Profilbild von Ascora

Ascora

Lesejury Star
offline

Ascora ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ascora über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2021

Heiß und lustig

Drop Dead Sexy - Zum Sterben heiß!
0

Der Klappentext: „Für Olivia Sullivan ist das Wort „Liebe“ eher ein Schimpfwort als eine Emotion. Als Tochter eines kleinstädtischen Leichenbestatters in Georgia aufgewachsen, konnten sich potentielle ...

Der Klappentext: „Für Olivia Sullivan ist das Wort „Liebe“ eher ein Schimpfwort als eine Emotion. Als Tochter eines kleinstädtischen Leichenbestatters in Georgia aufgewachsen, konnten sich potentielle Liebhaber nie an die vielen Leichen in ihrem Haus gewöhnen. Zudem ist der Weg in ihr Schlafzimmer gepflastert mit Katastrophen: Versuch Nummer eins mit ihrer Jugendliebe endete mit einem Notarzt-Einsatz aufgrund einer schweren Latexallergie. Versuch Nummer zwei kam – und starb an einer Herzkrankheit. Aus lauter Angst vor dem, was als nächstes passieren könnte, hat Olivia ihre Schlafzimmertür fest verrammelt und konzentriert sich auf ihren Job als städtischer Coroner und auf das Bestattungsunternehmen der Familie. Eines Abends beschließt Olivia, dass ihre Pechsträhne ab sofort ein Ende haben muss! Auf der Suche nach einem muskelbepackten Liebhaber stolpert Olivia in einer Bar über Holden Caulfield Mains, der seinen Spitznamen „Catcher“ nicht nur von einer literarischen Figur erhielt, sondern auch, weil er die Aufmerksamkeit jeder Frau im Umkreis von fünf Meilen auf sich zieht. Nach der umwerfendsten und leidenschaftlichsten Nacht, die sie sich jemals hätte vorstellen könnten, flüchtet Olivia am nächsten Morgen vor Catcher und glaubt, diese wilde Episode nebst Catcher hinter sich gelassen zu haben. Als Olivias Heimatstadt von ihrem ersten Mord heimgesucht wird, hätte sie nie gedacht, dass ausgerechnet ihr One-Night-Stand in Gestalt des herbeigerufenen leitenden Sonderermittlers wieder auftauchen würde. Um die Demütigung perfekt zu machen, will Catcher direkt dort anknüpfen, wo ihre heiße Liebesnacht geendet hat - die Bedeutung des Wortes „Nein“ kennt er nicht. Während sich die Dinge zwischen den beiden aufheizen, werden sie auf einer wilden Schnitzeljagd von einem hinterwäldlerischen Nudistencamp bis hin zu Auseinandersetzungen mit der Dixie-Mafia geführt.“
Zum Inhalt: Dem ausführlichen Klappentext ist eigentlich fast nichts mehr hinzuzufügen, die wichtigsten Punkte sind alle erwähnt. Zu betonen ist vielleicht noch der Fall des ermordeten Apothekers in dem Olivia und Catcher ermitteln, er ist spannend, er ist verzwickt und vor allem stolpern die beiden von einem peinlich-lustigen Moment in den nächsten. Ich habe selten so gelacht.

Meine Meinung: Die Autorin Katie Ashley hat einen sehr fesselnden und mitreißenden Schreibstil, der einen die Seiten nur so verschlingen lässt. Erzählt wird die Geschichte ganz von Olivia als Ich-Erzählerin und sie beweist einen trockenen Humor in ihrer Sichtweise. Alleine wie sie mit ihrem Beruf und ihrer Familie umgeht und das kommentiert – herrlich. Zu den zahlreichen lustigen und skurrilen Momenten kommt dann noch heiße Erotik und viel Dirty Talk zwischen Olivia und Catcher, es kommt aber auch nicht allzu häufig vor, dass ein Typ nach einem One-Night-Stand so beharrlich auf eine Fortsetzung besteht und alle Register zieht, ganz egal wo sie gerade sind.

Mein Fazit: Eine spannende und lustige Geschichte mit heißer Erotik – Vorsicht es besteht die Gefahr, dass man laut los lacht.

Ich danke dem Plaisir d´Amour Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2021

Es ist nicht alles so wie es scheint

Dirty Rich - Verbotenes Begehren
0

Der Klappentext: „…Grayson Bennett ist Milliardär, Anwalt und bekennender Junggeselle. Ein Mann, der aus der kleinen Firma seines Vaters ein Imperium gemacht hat. Jetzt wird dieses Imperium bedroht. Und ...

Der Klappentext: „…Grayson Bennett ist Milliardär, Anwalt und bekennender Junggeselle. Ein Mann, der aus der kleinen Firma seines Vaters ein Imperium gemacht hat. Jetzt wird dieses Imperium bedroht. Und es gibt nur eine Person, die ihm helfen kann.
Mia Cavanaugh ist Strafverteidigerin, ehemalige Ex-Geliebte von Grayson und fest davon überzeugt, dass er sie verraten hat. Aber sie kennt nicht die ganze Wahrheit über die Vergangenheit.
Und es wird Zeit, dass sie sie erfährt. Also legt er seine Zukunft in ihre Hand. Er gibt ihr die Chance, ihn zu vernichten. Er lässt sie den Menschen hinter der Fassade sehen, den niemand wirklich kennt.
Aber das Risiko ist hoch: Wird Mia ihn lieben oder zerstören?…“

Zum Inhalt: Verbotenes Begehren ist der vierte Band der Dirty-Rich-Reihe von Lisa Renee Jones. In jedem Band geht es um Anwälte und jeder Band ist in sich abgeschlossen und gut für sich alleine zu lesen. Dem Kenner von Lisa Renee Jones Büchern werden gerade in diesem Buch einige bekannte Gesichter auffallen, aber auch wenn man die anderen nicht kennt, hat man kein Problem damit. Noch vor einem Jahr waren Grayson und Mia glücklich zusammen und dann kam der eine Augenblick, der ihr Glück zerstört hat. Mia hat sich von Grayson abgewandt und in einer neuen Kanzlei eine Stelle bekommen. Doch nun ist sie sich sicher: Grayson ist in Gefahr und sie muss ihn warnen. Doch kaum stehen sie sich gegenüber flammen die alten Gefühle wieder auf, doch Mia hat Angst Grayson wieder zu vertrauen und Grayson ist eifersüchtig. Können die beiden nicht nur die aktuelle Gefahr bannen, sondern auch die alten Hindernisse aus dem Weg räumen?

Zum Stil: Die Story wird in Ich-Form, abwechselnd von Mia und Grayson erzählt und es kommt immer wieder, teilweise sehr unvorhergesehen zu Rückblenden, so dass man als Leser erst langsam erfährt was zur Trennung der beiden geführt hat. Dadurch steigt die Spannung. Der Schreibstil von Lisa Renee Jones ist wie gewohnt flüssig und leicht lesbar, die Sprache modern und durchaus direkt. Es wird zwischen Mia und Grayson natürlich auch schnell erotisch, doch die beiden haben ja schon eine Vorgeschichte, sie lag ja nur eine Zeit auf Eis. Und wie bei den Büchern von Lisa Renee Jones üblich, wird die Erotik durchaus geschmackvoll beschrieben und ist einfach heiß. Zusätzlich zur verzwickten Liebesgeschichte kommt noch ein spannendes und hinterhältiges Komplott hinzu, auf dessen Auflösung man mitfiebern kann und das in einem großen Showdown endet. Für Kenner der Serie Tall, Dark and Deadly kommt es auch zu einem Wiedersehen mit den Walker-Brüdern, die wie immer die Kastanien aus dem Feuer holen müssen.

Mein Fazit: Ein weiterer unterhaltsamer Band der Dirty Rich Reihe mit heißer Erotik und viel Gefühl.

Ich danke dem Verlag beHEARTBEAT by Bastei Entertainment und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2021

Marleenes Weg

Die Hofgärtnerin − Frühlingsträume
0

Der Klappentext: „Oldenburg, 1891. Als Gärtnerin in der Natur zu arbeiten und die schönsten Blumen dieser Welt zu züchten, davon träumt Marleene schon ihr ganzes Leben. Doch ihr Wunsch scheint unerreichbar, ...

Der Klappentext: „Oldenburg, 1891. Als Gärtnerin in der Natur zu arbeiten und die schönsten Blumen dieser Welt zu züchten, davon träumt Marleene schon ihr ganzes Leben. Doch ihr Wunsch scheint unerreichbar, denn eine Gärtnerlehre ist allein Männern vorbehalten. Aber Marleene gibt nicht auf: Kurzerhand schneidet sie sich die Haare ab und verkleidet sich als Junge – und bekommt eine Anstellung in der angesehenen Hofgärtnerei. Marleene ist überglücklich! Doch die anderen Arbeiter machen ihr den Einstieg alles andere als leicht, und es wird zunehmend komplizierter, ihre Tarnung aufrechtzuerhalten. Als sie dann auch noch die beiden charmanten Söhne der Hofgärtnerei kennenlernt, werden ihre Gefühle vollends durcheinandergewirbelt. Marleene muss sich entscheiden – folgt sie ihrem Traum oder ihrem Herzen… “
Zum Inhalt: „Frühlingsträume“ ist der Auftaktband der Hofgärtnerinnen-Saga von Rena Rosenthal. Die Saga startet 1891 in Oldenburg. Marleene arbeitet als Zimmermädchen in einem Hotel, träumt aber davon als Gärtnerin zu arbeiten. Doch die Gärtnerlehre ist nur für Männer möglich. Schließlich wagt sie einen, damals ungeheuerlichen Schritt, sie schneidet sich die langen Haare ab, verkleidet sich als Junge und bekommt unter einem falschen Namen endlich die Chance in der Hofgärtnerei zu arbeiten. Man kann sich vorstellen, dass es alles andere als leicht ist, die Verkleidung Tag für Tag aufrecht zu halten, die Arbeit ist hart und dann spielen auch noch Marleenes Gefühle verrückt, als die beiden Söhne der Hofgärtnerei auftauchen.

Meine Meinung: Rena Rosenthal hat hier einen historischen Roman geschrieben, der einen durch seine sorgfältige Recherche und seine detaillierten Beschreibungen in Verbindung mit einer bewegenden Geschichte und interessanten Charakteren richtig in die Geschichte hineinzieht. Marleene hat als Kind der Arbeiterklasse und auch als Frau in der damaligen Zeit wenige Chancen im Leben, doch sie schafft sich ihre Möglichkeiten, sie setzt sich über Konventionen, Geschlechterrollen und Standesdünkel hinweg um ihren Weg zu gehen – auch wenn sie nicht unbedingt an Langzeitfolgen denkt. Das ausgehende 19. Jahrhundert war eine Zeit der Umbrüche und Entwicklungen und all dies kommt im Roman sehr gut zur Geltung. Ein weiteres Augenmerk liegt selbstverständlich auf den Pflanzen und Blumen, der Gartengestaltung, ihrer Pflege und ihren Nutzen, im Anhang finden sich auch einige Rezepte. Und im Nachwort erklärt die Autorin selbst, warum ihr Oldenburg und die Gärten so wichtig sind und gerade das spannt man als Leser.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Und das Leben ist doch wie in einer Seifenoper

Most Wanted Bachelor
0

Der Klappentext: „Rex O’Rourkes Plan ist so simpel wie brillant: Um seinen wichtigsten Klienten davon zu überzeugen, dass er sein Playboy-Dasein aufgegeben hat, will der CEO eine Frau finden, die für ein ...

Der Klappentext: „Rex O’Rourkes Plan ist so simpel wie brillant: Um seinen wichtigsten Klienten davon zu überzeugen, dass er sein Playboy-Dasein aufgegeben hat, will der CEO eine Frau finden, die für ein Wochenende überzeugend seine Verlobte spielt - aber ihn dabei so wenig in Versuchung führt wie nur möglich! Doch als seine Assistenten die Kandidatin vorstellen, traut Rex seinen Augen nicht. Zugegeben: Tabitha Evans und er könnten unterschiedlicher nicht sein! Schließlich treibt die lebensfrohe Hairstylistin den in sich gekehrten Workaholic mit ihrer fröhlichen Art jede Woche aufs Neue in den Wahnsinn. Dass Rex sich aber insgeheim zu ihr hingezogen fühlt, wie noch zu keiner anderen Frau vor ihr, macht seinen Plan für das gemeinsame Wochenende schier unmöglich...“
Zum Inhalt: „Most wanted Bachelor“ ist der vierte Band der Most - wanted- Reihe von Annika Martin. Die Bücher sind alle in sich abgeschlossen und gerade hier kommt es nur zu ganz kleinen Anspielungen der restlichen Geschichten, man braucht also keine Vorkenntnisse um dieses Buch genießen zu können. Tabitha ist eine Friseuse, die mobile Dienste anbietet, sie kommt nach Hause oder ins Büro, ganz wie ihre Kunden wollen. Seit zwei Jahren ist Rex O`Rourkes ihr Freitagabend Termin. Pünktlich um kurz nach 20 Uhr, schneidet sie ihm die Haar und trimmt seinen Bart. Und nervt ihn mit ihrer Lebenslust, ihrer flippigen Art und ihrer Liebe für Seifenopern. Nun hat sie eine Sehnenentzündung in der rechten Hand und ist arbeitsunfähig – wie soll sie bloß ihr Geld verdienen? Rex hingegen arbeitet auf den Coup seiner Karriere hin, er will das Vermögen der Driscolls verwalten. Doch dafür muss er erst einen Urlaub auf der Jacht seiner potentiellen Klientin überstehen, am besten mit einer Verlobten. Doch wo bekommt er so schnell eine passende Kandidatin her? Eine die ihn nicht ablenkt, die hübsch ist, sich an seine Regeln hält und den Mund hält. Ganz klar. Tabitha ist die Auserwählte. Er rechnet nur nicht damit, dass sie sich nicht an seine Regeln hält und so ganz nebenbei eine Verschwörung aufdeckt. Eine Verschwörung wie in einer ihrer geliebten Seifenopern.
Meine Meinung: Die Autorin Annika Martin beweist auch in diesem vierten Teil wieder einen sehr flüssigen Schreibstil mit viel Witz und Einfallsreichtum. Erzählt wird wie in den Vorgängern in der Ich-Form abwechselnd aus der Sicht von Tabitha und Rex. Und unterschiedlicher könnten die Ansichten, die Weltanschauungen der beiden eigentlich gar nicht sein. Es ist klar, dass die beiden aneinandergeraten und die Funken bei ihren Wortgefechten nur so fliegen. Und wie sollte es anders sein? Die Funken erzeugen die Leidenschaft, entflammen die Gefühle der beiden, auch wenn sich vor allem Rex dagegen wehrt. Gerade der begrenzte Raum auf der Jacht und die ständige Anwesenheit der anderen Gäste sorgen für einige lustige Momente, bei denen vor allem Rex aus seiner Wohlfühlzone – der Arbeit – herausgerissen wird. Mit der Verschwörung kommt auch eine gewisse Spannung und Dramatik auf, eben wie es sich für eine anständige Seifenoper gehört.

Mein Fazit: Most wanted Bachelor ist wie die Vorgänger eine amüsante und auch knisternde Romanze, gerade das Richtige zum Abschalten und auf andere Gedanken zu kommen.

Ich danke dem Lyx Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Eine geballte Ladung Eishockey

Hot As Ice 1-3: Drei Romane in einem E-Book
0

Der Klappentext:
Hot As Ice - Heißkalt verliebt:
Im Gegensatz zu ihren Eltern kann sich Violet Hall wirklich eine bessere Beschäftigung für die Wochenenden vorstellen, als ihren Stiefbruder - erfolgreicher ...

Der Klappentext:
Hot As Ice - Heißkalt verliebt:
Im Gegensatz zu ihren Eltern kann sich Violet Hall wirklich eine bessere Beschäftigung für die Wochenenden vorstellen, als ihren Stiefbruder - erfolgreicher NHL-Spieler und ganzer Stolz der Familie - zu seinen Eishockey-Spielen mit den Blackhawks zu begleiten. Der Sport langweilt sie ohne Ende, und seinen Teamkollegen, allesamt als Playboys verschrien, kann sie nichts abgewinnen. Doch als sie im Hotel dem legendären Teamcaptain Alex Waters begegnet, ist selbst sie machtlos gegen seinen Charme. Sie verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander, doch Violet ist sicher: Mehr ist da nicht! Aber Alex ruft an. Und schreibt SMS. Und schickt E-Mails. Und sonderbare Geschenke. Für Violet wird es immer schwieriger, ihn zu ignorieren und fast unmöglich ihn nicht zu mögen. Doch die Presse macht keinen Hehl daraus, dass Alex nach wie vor ein Player ist - und Violet hat sich geschworen, nicht zum Teil seines Spiels zu werden ...
Hot As Ice - Heißkalt verführt:
Eishockey-Star Miller "Buck" Butterson hat beschlossen, dass es an der Zeit ist, das Playboy-Dasein aufzugeben und sich stattdessen eine feste Freundin zu suchen. Eine richtige Freundin, die er nicht nur ins Bett, sondern auch zum Essen und ins Kino einladen will. Als er auf Sunshine Waters, die Schwester seines Teamkameraden, trifft, ist er sich sicher, die Frau fürs Leben gefunden zu haben. Doch sein Ruf als Herzensbrecher eilt ihm voraus, und Buck stellt fest, dass er sich ganz schön ins Zeug legen muss, wenn er Sunny für sich gewinnen will ...
Hot As Ice - Heißkalt geküsst:
Unverbindlicher Sex? Eigentlich dachte Lily LeBlanc, dass so etwas für sie niemals infrage käme! Doch nach sieben Jahren On-Off-Beziehung mit einem absoluten Langweiler ist sie nun doch bereit, es zumindest einmal auszuprobieren. Den perfekten Mann dafür hat sie auch schon gefunden: Eishockeystar Randy Ballistic, der mehr als gewillt ist, Lilly vom Konzept des Single-Lebens-mit-gewissen-Vorzügen zu überzeugen - wenn es da nur nicht diese Gefühle gäbe, die den beiden plötzlich einen Strich durch die Rechnung machen ...

Zum Inhalt: Dieses Bundle beinhaltet die ersten drei Bände der Hot-as-Ice-Reihe von Helena Hunting. Insgesamt umfasst die Reihe sieben Teile, jeder Teil ist aber gut für sich alleine zu lesen, natürlich gibt es immer wiederkehrende Personen, es ist immerhin ein Team, aber jeder Band beschäftigt sich ganz mit einem andern Paar und erzählt seine Liebesgeschichte.

Meine Meinung: Obwohl alle Teile ja im gleichen Umfeld spielen, dem Eishockeyteam schafft es Helena Hunting jedem Roman seine ganz eigene Note zu verleihen, sie sind abwechslungsreich, unterhaltsam und gut zum Abschalten, so für Zwischendurch geeignet. Mit ihrem flotten und modernen Schreibstil sind die Bücher so richtige Pageturner, die süchtig machen können. Auch wenn ich eigentlich etwas reifere Charaktere bei meinen Romanen bevorzuge, fand ich hier die einzelnen Protagonisten sehr gut ausgearbeitet und nachvollziehbar. O.k. es sind viele hormongesteuerte Männer, die unter Adrenalin stehen, so rutscht der Humor vielleicht stellenweise etwas ab, aber wie heißt es so schön „Es sind halt Jungs“, und so benehmen sie sich halt auch – da muss man einfach darüber hinweg schauen. Aber das Niveau rutsch nie ab und sie kriegen die Kurven.

Für mich war es gerade die Richtige Mischung aus Liebe, Erotik, Sport und Spannung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere