Profilbild von Babsi123

Babsi123

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Babsi123 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Babsi123 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.08.2020

Sehr spannend

Die Präsidentin
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Die Präsidentin " testlesen.
Autor : Randy Singer

Handlung des Buches:
Sie rückten aus, um zu befreien. Und bezahlten mit ihrem Leben. Für das SEAL-Team von Patrick ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Die Präsidentin " testlesen.
Autor : Randy Singer

Handlung des Buches:
Sie rückten aus, um zu befreien. Und bezahlten mit ihrem Leben. Für das SEAL-Team von Patrick Quillen ist es eigentlich ein Routineeinsatz, den die Präsidentin der USA persönlich befiehlt: Zwei Geiseln sollen aus einem Gefängnis der Huthi Rebellen befreit werden. Doch die Mission scheitert und die ganze Einheit wird getötet. Die junge Anwältin Paige Chambers, die Verlobte von Patrick, ist geschockt. Als sie auf Geheiminformationen zu dem Einsatz stößt, entschließt sie sich, zu handeln. Sie bringt einen Fall ins Rollen, der das Land spaltet, politische Seilschaften aufdeckt und die Verfassung auf die Probe stellt. Sind vor dem Gesetz wirklich alle gleich?

Mein Fazit :
Das Coverbild gefällt mir sehr gut. Im unteren Bild ein Teil des Weißen Hauses und im Hintergrund ein Seal Soldat. Farbgestaltung ist auffällig , der Klappentext liest sich spannend und macht Lust darauf das Buch lesen zu wollen.

Von Anfang an war ich gefesselt von der Geschichte und wollte nicht aufhören zu lesen. Ein Politthriller der besonderen Art, der den Leser sofort gefangen nimmt. Am Anfang dachte ich noch, eine schöne Liebesgeschichte zwischen Patrick und Paige, die aber in einer Katastrophe endet. Alle Seals tot? Konnte ich garnicht glauben, dann wäre es schon vorbei ehe es angefangen hat...... Aber es ist die Realität.
Als Paige aus ihrer Schockstarre erwacht , fängt sie an zu ermitteln als Anwältin und deckt ungeheuerliche Machenschaften bis in die höchsten Kreise auf. Mittendrin die Präsidentin. Welche Rolle spielt sie in diesem Ränkespiel ? War es von Anfang an geplant die Seals in eine Falle laufen zu lassen und sie zu opfern ? Aber warum ?

Die Vergangenheit hat gezeigt, welche Probleme und Machtverhältnisse es in der amerikanischen Innen- und Außenpolitik schon gegeben hat. Zum Teil konnten wir die Misserfolge bzw. Erfolge im Fernseh verfolgen, zum Beispiel der Angriff auf Bin Laden und seine Helfershelfer. Die ganze Welt hielt damals den Atem an...

Paige Kampf vor dem Obersten Bundesgerichtshof um die ganze Wahrheit aufzudecken , finde ich sehr mutig und sehr beeindruckend. Immerhin hat die Vergangenheit gezeigt, daß es ein leichtes ist Zeugen zum Schweigen zu bringen. Ein Autounfall , ein Brandanschlag , eine Gasexplosion, manipulierte Bremsen........

Dem Autor Randy Singer ist mit " Die Präsidentin " ein
spannender Politthriller gelungen , der mit seiner Handlung dem Leser die Realität der Machtspielchen im Weißen Haus vor Augen führt. ( Ist natürlich nur eine fiktive Geschichte , die aber so passiert sein könnte ! )
Der flüssige Schreibstil des Autors gefällt mir sehr gut . Die detailreiche und gut recherchierte Erläuterung der politischen Innen-und Außenpolitik ist sehr aufschlussreich , aber auch sehr einfach beschrieben. Auch wer sich nicht für Politik interessiert , kann die Handlung der Geschichte sehr gut nachvollziehen.

Eine tragische Geschichte die mich zum Nachdenken gebracht hat. Seal's kennt man aus dem Fernsehen , aus verschiedenen TV-Formaten , Spielfilmen und Reportagen. Ihr wichtigster Codex : einer für alle und am wichtisten ist der Zusammenhalt zwischen den Familien. Ich habe diese Männer immer bewundert , ihre Arbeit , ihre Freundschaften und ihre tiefe Verbundenheit miteinander.

Dieses Buch hat mich auf Grund der Geschichte sehr beeindruckt und auf jeden Fall hat der Autor einen neuen Fan.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2020

Sehr poetisch

»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«
0

Werbung

Als ich vom Autor Martin Schörle gefragt wurde ob ich sein Buch gerne lesen würde, war ich sofort Feuer und Flamme. Mein erster " Ausflug " in die Theaterwelt und ich bin so begeistert. ...

Werbung



Als ich vom Autor Martin Schörle gefragt wurde ob ich sein Buch gerne lesen würde, war ich sofort Feuer und Flamme. Mein erster " Ausflug " in die Theaterwelt und ich bin so begeistert.

Zwei Theatersücke vereint in einem Buch. Klasse !!
1. " Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten "
Handlung :
Der kabaretteske Monolog »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« beschert dem geneigten Leser Einblicke in das Leben des Vollblutverwaltungsgenies Hans Fredenbek, der sich in seinem ganz eigenen Gedankengewirr aus Aktenzeichen, Dienstverordnungen, statistischen Erhebungen zusehends verheddert. Es wird deutlich, dass er sich von dem Leben jenseits seines Büros nahezu völlig verabschiedet hat. Vor allem aber wird schonungslos aufgedeckt, dass es zwischen Slapstick und Tragik eine Nahtstelle gibt. Und dass diese Nahtstelle einen Namen hat. Und dass dieser Name Hans Fredenbek ist.

Mein Fazit :
Hans Fredenbek ist der typische Beamte wie man sie selbst schon erlebt hat. Er ist kein sehr empatischer Mensch , der typische Sesselfurzer ( Ausdruck von meinem Vater, war selber einer!!! ) , sehr fanatisch in seiner Art , rechthaberisch und kleinlich. Schon alleine die Klassifizierung des Radiergummis , einfach genial. Ich hab echt Tränen gelacht.
Fredenbek , vereint so viele Charaktere in sich, daß er einem echt schon leid tun kann : ein unverbesserlicher Choleriker, zum Teil sehr affektiert , aggressiv wenn es nicht nach seiner Nase geht , ambivalent und doch irgendwie auch sehr gefangen in seinem Körper , seinem eigenen Ich . Sein Einblick in den alltäglichen Behördenalltag ist gespickt von dem ganz normalem Wahnsinn im Büro und wie sehr er doch verbunden ist mit seinem Beruf. Auch seine Überlieferung was er von den Frauen in der Gesellschaft allgemein hält , gibt Aufschluss auf sein Verhältnis zu Frauen . Gibt es denn überhaupt Zeit für ein privates gesellschaftliches Leben oder ist er mit seiner Arbeit verheiratet ? Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und habe stellenweise mit den Tränen gekämpft.
Seine Gedankensprünge und Erzählungen geschehen im Minutentakt und man kann garnicht so schnell alles verarbeiten: seine Radiergummis in Funktionalität , sein Verhältnis zum Chef Hr. Rauschenberg ( ein Arschkriecher ) , das Seelenleben von Frauen ( sehr düster ) , ein Baritonsänger hat in der Woche mehr Ejakulationen als ein Tenor ( gut zu wissen falls ich einen treffe ) und schließlich seine Frau ( ein Teufelsweib ! ) . Aber lest selbst.......
Ein super gelungenes Werk !
Ich hätte den idealen Schauspieler dafür . Dieses Theaterstück muss mit viel Witz , Charme, komödienhafter Vorstellung gespielt werden , so daß es den Zuschauer von den Sitzen reißt. Eben mit Dieter Hallervorden in der Besetzung. Einfach genial geschrieben !!!!

2. " Einladung zum Klassentreffen "
Handlung :
ihrer Schulzeit hatten Marina und Carsten eine Liebesbeziehung. Nach 20 Jahren soll ein Klassentreffen stattfinden. So meldet sich Carsten, einer der Initiatoren, auch bei Marina, deren Leben nach Schicksalsschlägen zeitweilig aus den Fugen geraten war. Die gemeinsame innige Zeit ist für sie längst Vergangenheit, ein Früher. Aber an Carstens Gefühlen hat sich anscheinend nichts geändert. Sein Anruf weckt auch bei Marina Erinnerungen. Das unverfänglich begonnene Telefonat führt beide in ein Wechselbad der Gefühle ...

Mein Fazit :
Eine Liebesgeschichte wie wir sie kennen und vielleicht selbst erlebt haben.
Das 2. Stück ist in einem Dialog geschrieben, wobei die zwei Hauptakteure Carsten und Marina sich einen Wortabschlag am Telefon liefern. Vor 20 Jahren nach dem Abitur haben sich beide aus den Augen verloren und jetzt steht das obligatorische Klassentreffen an. Außerdem verbindet beide eine Liebesbeziehung vor langer Zeit.
Der Dialog ist witzig geschrieben, sehr konstruktiv und dennoch sehr belustigend. Er erinnert mich an meine Mitschüler und das erste Klassentreffen. Man macht sich über manche Klassenkameraden lustig , über einige ist man erstaunt was aus ihnen geworden ist. Aus harmlosen Geplänkel, geht es später sehr in die Tiefe der Gedanken und Sehnsüchte des anderen. Vorallem die Verkettung von Umständen warum das Leben so schwierig ist.... sehr interessant und zu Herzen gehend. Bekommen die beiden eine zweite Chance? Findet diese ehemalige Liebe ein Happy End ?

Beide Theaterstücke haben mich gut unterhalten und waren sehr abwechslungsreich. Sehr stimmig in der Handlung und Ausführung in den Geschichten. Wobei mich das erste mehr gepackt hat. Ich würde auf jeden Fall zur Aufführung gehen.

Der Autor beschreibt beide Stücke sehr lebhaft und mit großer Vorstellungskraft. Man kann sich gut rein versetzen in die Handlung , sieht die Darsteller vor sich ( besonders bei dem ersten Stück : Hornbrille , dünnes Männel , zur Seite gekämmte Haare um die angehende Glatze zu kaschieren ) und sieht das Bühnenbild vor seinem geistigen Auge. Absolut Klasse !

Für mich ein tolles Lesevergnügen und dafür herzlichen Dank an den Autor : Martin Schörle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

Sehr emotional

Das Mündel des Hofmedicus
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Das Mündel des Hofmedicus " testlesen.
Autor : Jutta Weber - Bock

Handlung des Buches :
Stuttgart 1804. Das heimlich in einem Gasthof geborene Mädchen Christiane ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Das Mündel des Hofmedicus " testlesen.
Autor : Jutta Weber - Bock

Handlung des Buches :
Stuttgart 1804. Das heimlich in einem Gasthof geborene Mädchen Christiane wird seiner adeligen Mutter weggenommen. Durch Herzensbildung oder durch Strenge und Zwang, wie gedeiht ein Kind am besten? Ein Erziehungsexperiment, bei dem die Spielkarten Herzsieben und Ecksteinsieben eine geheimnisvolle Rolle spielen. Christiane wird wie ein Spielball hin- und hergeworfen. Mit siebzehn tanzt sie auf einem Maskenball in den Himmel der Liebe. Sie isst eine Chocoladentorte, doch diese ist vergiftet. Zufall oder Mordversuch?

Mein Fazit :
" Das Mündel des Hofmedicus " ist ein historischer Roman, der um 1804 spielt. Ich war von der anfänglichen Wortwahl der
Autorin überrascht , musste mich erstmal an den Stil gewöhnen , obwohl die Wortwahl natürlich ins Jahr 1804 passt. Die Jugend von heute würde sagen: " Die reden aber ganz schön geschwollen. " Und dieser Dialekt : " I WÜ's BEHOITN , Es G'Hert Mir " murmelte Gottliebin Rumetsch.

Schon als die kleine Christiane auf die Welt kommt, ist ihr Leben vorbestimmt auf kein glückliches Leben. Der adeligen Mutter weggenommen, bringt der Hofmedicus Christiane der Frau des Hofkonditors und wird von dieser eine Weile betreut. Sie wächst dort mit viel Liebe auf , wird aber erneut rum gereicht . Und immer wieder spielt die Schwiegertochter vom Stuttgarter Bürgermeisters eine große Rolle im Leben von Christiane. Welches üble Spiel treibt sie ?

Als sie wieder mal eine " neue Mutter " bekommt , sträuben sich bei mir die Haare. Sie wird geschlagen , die Haare versenkt , brutal misshandelt..... Was kann man einem kleinen Mädchen alles antun?
Christiane als Hauptprotagonistin gefällt mir sehr gut. Ich hatte die ganze Zeit Mitleid mit ihr. Kaum Liebe zu bekommen ist einfach Gift für eine kleine Kinderseele. Das ganze Leben , Christianes Emotionen sind super von der Autorin beschrieben und man fühlt mit ihr. Sie muss einige Schicksalsschläge verkraften . Wird es sie stark machen oder zerbrechen? Es bleibt spannend.......

Der Schreibstil der Autorin ist ungewöhnlich, aber mit der Zeit findet man schon in die Geschichte.
" Das Mündel des Hofmedicus " ist mein erstes Buch der Autorin und auch wenn ich am Anfang Schwierigkeiten hatte, kann ich das Buch weiter empfehlen.

Am Ende des Buches beschreibt die Autorin, was Wahr und was Fiktion in ihrem Roman ist. Ebenfalls eine Aufstellung der unterschiedlichen Charaktere und einige Gerichte der Haushälterin aus dem Roman. Echt super !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Sehr emotional

Fly, Baby, fly!
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Fly , Baby , Fly " testlesen.
Autor : Sophie Edenberg

Handlung des Buches :
Als die einunddreißigjährige Lea nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Fly , Baby , Fly " testlesen.
Autor : Sophie Edenberg

Handlung des Buches :
Als die einunddreißigjährige Lea nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus zu sich kommt, findet sie sich in einem wahrgewordenen Albtraum wieder. Ihre Erinnerungen an die letzten dreizehn Jahre sind verschwunden.

Bei der Suche nach ihrer eigenen Identität erfährt sie, dass sie ihre Jugendliebe Christopher geheiratet und mit ihm eine Tochter hat. Doch Christopher stößt sie von sich und drängt auf Scheidung. Es stellt sich heraus, dass sie ihn und ihre Tochter vor Jahren verlassen und ihrer Heimatstadt Wien den Rücken gekehrt hat. Von Schuldgefühlen und Reue gepeinigt ist Lea fest entschlossen, die Liebe ihres Lebens zurückzugewinnen.

Anna hingegen ist endlich mit ihrem Traummann zusammen. Alles, was zu ihrem vollkommenen Glück noch fehlt, ist ein gemeinsames Kind. Das Leben ihrer Träume scheint zum Greifen nah. Doch all das verändert sich schlagartig, als Lea, Christophers verschollene und bildschöne Ehefrau, unvermutet wieder auftaucht.

Mein Fazit :
Als ich das Coverbild sah , dachte ich mir gleich: drei sind einer zu viel. Und so ist es auch zwischen Anna , Lea und Christopher. Das Coverbild ist sehr auffällig , farblich schön gestaltet und sehr aussagekräftig .

Diese Dreiecksgeschichte hat mich sehr tief berührt und das Buch habe ich in einem Rutsch durchgelesen. Eine sehr traurige , berührende , tragische Liebesgeschichte die sehr ans Herz geht.
Zwei junge Frauen , die unterschiedlicher in ihrem Wesen nicht sein könnten. Die um die Gunst und Liebe eines Mannes kämpfen und das nicht gerade mit fairen Mitteln.
Lea , verheiratet mit Christopher , ist nicht gerade die nette Frau von nebenan, sondern ein sehr egoistischer Mensch. Sie liebt ihn zwar , aber in einer sehr zerstörerischen Art und Weise. Manchmal möchte man Lea einfach nur schütteln, ihr eine Ohrfeige für ihr Verhalten geben , oder sie in den Arm nehmen weil sie mir leid tat. Lea lässt Christopher öfter im Leben im Stich , aber immer wieder kommen beide zusammen. Sie kämpft auf tragische Weise mit den Dämonen der Vergangenheit und das zieht sich durch ihr ganzes Leben.....
Und dann ist da noch Anna. Christopher 's beste Freundin und schließlich Lebensgefährtin. Eine sehr empathische junge Frau, die C. abgöttisch liebt. Drei Jahre ist alles in Ordnung, bis Lea wieder auftaucht..... Und das Schicksal nimmt seinen Lauf.......
Wird es einen Gewinner in dieser tragischen Liebesgeschichte geben? Gibt es ein Happy End ? Es bleibt spannend bis zur letzten Seite des Buches. Ich war beim lesen hin und her gerissen . Zu wem sollte man halten, wem das Glück gönnen, wen verteufeln ? Meine Emotionen waren überwältigend und ich hab bis zum Schluß mitgefiebert. Nur mit dem Ende habe ich nicht gerechnet.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Er ist sehr modern , liest sich flüssig und ist sehr spannungsgeladen geschrieben. Ein tolles Buch für jung und alt. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, die Geschichte ist sehr autentisch dargestellt und man fühlt sich sofort in der Handlung gefangen.

Ich bin immer noch ganz aufgewühlt, obwohl ich vor Stunden das Buch beendet habe. Das hat bisher kaum ein Buch geschafft , so einen starken Eindruck zu hinterlassen.
Klare Kaufempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Sehr bewegend

BOHÈME
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Bohèmé " testlesen.
Autor : Jonas Zauels

Handlung des Buches :
Kunst und Künstlichkeit.
Die Stadt der Liebe.
In den Händen der jungen Reichen und Berauschten.

Nach ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Bohèmé " testlesen.
Autor : Jonas Zauels

Handlung des Buches :
Kunst und Künstlichkeit.
Die Stadt der Liebe.
In den Händen der jungen Reichen und Berauschten.

Nach Paris wird Felicia geschickt, um dort zu studieren. Durch eine Verwechslung gerät sie in die falsche Gastfamilie, die sie fatalerweise für Florence, die Zwillingsschwester der Adoptivtochter hält. Unter falscher Identität begibt sich Felicia in die elitären Kreise wohlstandsverwahrloster Schauspieler und Künstler und kommt auf überraschend tiefgreifende Weise mit deren fremder Gedankenwelt in Berührung. Bohème avanciert in doppeltem Sinne zur literarischen Reise. Eine Reise wie ein rauschhafter Traum, aus dem man nicht so schnell erwachen möchte.

Mein Fazit :
Das Coverbild ist sehr schön gestaltet und der Klappentext macht Lust auf die Geschichte . Man möchte unbedingt wissen welche Abenteuer Felicia in Paris erlebt und wie sie es schafft , in der Stadt sich zurecht zu finden.

Als Felicia durch einen Zufall in einer anderen Gastfamilie landet wie vorgesehen, erlebt sie ein ganz anderes Leben wie bisher. Aufgenommen in den besten Kreisen, kommt sie schnell mit Drogen und Alkohol in Berührung. Eine tickende Zeitbombe......Wird sie dem schnelllebigen Leben wiederstehen können ?
" Einmal Paris sehen und dann sterben...." , trifft das auf Felicia zu oder gibt es ein Happy End ? Es bleibt spannend....

"Bohème" ist in meinen Augen ein aufregender , zum Teil trauriger und authentischer Roman , der mich sehr tief berührt hat . Felicias Leben ist eine Achterbahn und man möchte ihr manchmal zurufen: " Mädchen wach auf und nimm dein Leben in die Hand ." Schafft sie es dieser Gesellschaft zu entfliehen und ein normales Leben zu führen?

Die Charaktere der Geschichte sind sehr autentisch beschrieben und man fühlt sich sofort in der Handlung gefangen. Der trügerische Schein der Künstler, die eigentlich der Gesellschaft und sich selbst was vorspielen , wird sehr gut dargestellt vom Autor.
Vorallem Felicia als Hauptprotagonistin gefällt mir sehr gut. Sie ist eine sehr aufgeweckte, empathische junge Dame , die es faustdick hinter den Ohren hat. Wie sie ihr Leben in Paris meistert und die Abenteuer die sie besteht , ist gut nachvollziehbar und man kann der Handlung gut folgen.

Ein tolles Buch was ich euch empfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere