Profilbild von Babsi123

Babsi123

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Babsi123 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Babsi123 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.10.2020

Sehr emotional

Die Wahrheit über Metting
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Die Wahrheit über Metting " testlesen.
Autor : Tom Liehr

Handlung des Buches :
Wie viel Wahrheit verträgt das Leben? Ein Roman über den Umgang mit Familie, Liebe, ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Die Wahrheit über Metting " testlesen.
Autor : Tom Liehr

Handlung des Buches :
Wie viel Wahrheit verträgt das Leben? Ein Roman über den Umgang mit Familie, Liebe, Älterwerden, über unsere Vorurteile und über die Geschichten, die man erfindet.

Niedersachsen, Ende der 70er Jahre: In der Kleinstadt Metting liegt das Pflegeheim Horizont, in dem Tomás aufwächst, weshalb er lange glaubt, dass die meisten Menschen auf der Welt alt oder krank oder beides sind. Toms Papa ist heimlich homosexuell, Toms Mama hält sich an Orangenlikör. Als die für ihre 82 Jahre noch ziemlich attraktive Marieluise ins Heim zieht, erlebt Tom seine erste große Liebe. Die lebenslustige Frau weckt in ihm den Spaß am Lesen und die Begeisterung für Geschichten. Auch 30 Jahre später hat er sie nicht vergessen. Tom hat keinen Kontakt nach Hause, und erfährt nun, dass das heruntergekommene Heim vor dem Aus steht. Jemand muss die Liquidation vorbereiten, Bewohner gibt es nicht mehr - die letzten sind Toms Eltern ...

Mein Fazit :
Ein Cover das durch seine Einfachheit besticht und der Klappentext neugierig macht auf die Geschichte von Tomàs .

In Teil 1 erzählt der Autor eine rührende Geschichte aus einem Altersheim die nachdenklich macht ....... Und über Metting, eine Kleinstadt am Rande der Lüneburger Heide , die Menschen sind gezeichnet von Vorurteilen und es zeigt uns unzumutbare Umstände in Familien auf.

Erzählt wird die Geschichte vom kleinen Tomàs , der mit seinen Eltern in dem Pflegeheim wohnt, da sein Vater das Heim leitet und seine Mutter die " Chefin der Pfleger " ist. Die " Alten " sind seine " Freunde " , denn andere hat er nicht , bis auf Filip - einen Zigeunerjunge . Erst als Marieluise 82 Jahre alt ins Heim einzieht , wird Tomàs Welt auf den Kopf gestellt. Seine erste Begegnung mit ihr : " Und du , mein kleiner Scheißer ? Bist du nicht etwas zu jung für ein Altersheim? " Von Anfang an ist er fasziniert von ihr und liebt ihr Lachen. Eine Begegnung mit Folgen......für beide !

Tomàs ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Er hat es aber auch nicht leicht. Die Ehe der Eltern ist eine Farce. Der Vater schwul und die Mutter dem Alkohol sehr zugetan. Seine liebevolle Art den Bewohnern gegenüber gefällt mir sehr gut und im Laufe der Geschichte entwickelt sich sein Charakter sehr ins positive. Auch die Nebencharaktere sind autentisch dargestellt und man fühlt sich sofort in der Handlung gefangen.
Da ich selbst in der Altenpflege arbeite , fühle ich mich beim lesen der Geschichte sehr gut unterhalten . Die Geschehnisse im Heim kenne ich aus meiner täglichen Arbeit und ich muss sagen , da hat der Autor sehr gut vor dem Schreiben recherchiert. Die Zustände im Altenheim , wer kennt die nicht ? Abgeparkt zum sterben , der Willkür des Pflegepersonals ausgeliefert zu sein , mal ein liebes Wort erhalten , vielleicht noch eine letzte Freundschaft mit dem Sitznachbarn ? Wer möchte in einem Altersheim sterben? Ich denke kein Mensch möchte so lieblos sterben.

" Die Wahrheit über Metting " geht einem ans Herz. Ich hatte öfter Tränen in den Augen und mein Herz war schwer. Soll so wirklich der Lebensabend aussehen ? Ich hoffe nicht. Der Autor hat es geschafft mich in eine andere Welt zu entführen und mich emotional sehr zu berühren . Der Schreibstil des Autors ist einfach und flüssig und die Worte sehr gut gewählt. Mit den Charakteren kann man sich sofort identifizieren und der Handlung sehr gut folgen.

Ein Roman in dem es um die Werte von Familie geht , Vorurteilen gegenüber anders aussehenden Menschen aus sozialen Brennpunkten , wo durch Mobbing in Schulen Kinderseelen geschädigt werden und ältere Menschen diskriminiert werden. Es hat sich nicht viel verändert seit den 70 - er Jahren. Das Thema ist heute noch genauso präsent wie damals.
Teil 2 gefällt mir genauso gut. Nach 30 Jahren kommt Tomàs nach Hause und zeigt seinem Umfeld was aus einem " Idioten " wie er in der Schule genannt wurde, werden kann. Das Ende der Geschichte hat mich dann doch sehr überrascht.

Dieses Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Ich sehe diese Schicksale jeden Tag im realen Leben und versuche ein Teil des Lebens meiner Patienten zu sein. Ein bisschen Liebe und Aufmerksamkeit, liebe Worte oder mal eine Umarmung, mehr brauchen diese Menschen nicht. Für sie ist Heimat dort wo sie sich wohl fühlen und sei es im Altenheim.

Heimat – meine Liebe
Heimat wo ich aufwuchs, wo ich lebte , wo mein Herz das erste Mal erbebte.
Woran ich denke als ich Kind , wo meine Eltern heut noch sind
wo immer eine helfende Hand bei ihnen in der Not ich fand .
Heimat möchte dich nicht missen , gebettet in meinem Herzen wissen . Wenn ich auch meilenweit entfernt
und was Neues kennengelernt , bleibt meine Liebe doch ein Stück , gepaart mit dir und fernes Glück .
Ein Gedicht was ich vor langer Zeit im Internet gefunden habe und sehr gut zu dieser Geschichte passt .

Vielen Dank an den Autor für diese sehr fesselnde und hoffentlich aufrüttelnde Geschichte .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Sehr bewegend

Skalp
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Skalp " testlesen.
Autor : Michael Giezek

Handlung des Buches :
Während KHK Weber vom PP OWL mit der Aufbereitung seines letzten Falles beschäftigt ist, stellt ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Skalp " testlesen.
Autor : Michael Giezek

Handlung des Buches :
Während KHK Weber vom PP OWL mit der Aufbereitung seines letzten Falles beschäftigt ist, stellt eine neue Mordserie die Ermittler vor große Probleme.
An verschiedenen Orten in OWL werden Skalpe gefunden. Doch wo sind die Opfer?
Zeitgleich wird Weber von seiner Vergangenheit eingeholt. Doch wer kann von seinem dunklen Geheimnis wissen? Um die Sache zu Ende zu bringen, muss Weber nach Wien reisen. Dort kommt es zum Showdown.....

Mein Fazit :
Das Coverbild ist sehr auffällig gestaltet und sehr düster. Auf einem Floß im Wasser wird ein männlicher Skalp gefunden. Wem gehört er und wo ist die Leiche? KHKWeber stößt auf viele Ungereimtheiten bei der Aufklärung des Mordes und weitere folgen. Pädophile Männer kommen ans Tageslicht , entführte Mädchen kreuzen seinen Weg und er selbst gerät am Ende in Gefahr. Aber was haben Skalp und Pädophile gemeinsam in dieser Geschichte ? Es bleibt spannend bis zur letzten Seite und begeistert die Leser zu 100 %. Da bin ich mir sicher.

Skalp: Ist der 2. Band aus der KHK Marc-Andre Weber Reihe und genauso spannend wie Teil 1.
Der Schreibstil des Autors gefällt mir sehr . Die Sätze sind kurz und prägnant, sehr aussagekräftig und der Spannungsfaktor ist bis zum Ende sehr hoch. Beim lesen fällt man von einem Extrem ins andere und der Autor überrascht mit vielen Wendungen in der Geschichte.

Der Autor entführt uns mit seiner Geschichte in eine andere Welt, voller tiefgreifender Abgründe menschlichem Verhaltens und man fragt sich immer wieder : gibt es wirklich Mörder die so garkein Gewissen haben ? Die morden zum Spaß oder steckt bei " Skalp " eine besondere Botschaft dahinter?
Ich finde die Geschichte gelungen , die Handlung nachvollziehbar und rundum stimmig. Die Aufklärung am Ende des Buches läßt bei mir trotzdem noch Fragen offen und hat mich somit zum Nachdenken gebracht. Ein toller Krimi mit einem fulminanten Ende , Emotionen die die Seele beherrschen und zum Teil Gänsehaut beim lesen beschert . Toll gemacht. Bin schon auf den 3. Band der Reihe gespannt........ ( Wird es den geben ? )

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Sehr bewegend

Am Ende bin ich
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Am Ende bin ich " testlesen.
Autor : Alexander Wachter

Handlung des Buches :
„Ich stellte mir vor, wie viele Menschen sich gerade in dieser Stadt befanden – die ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Am Ende bin ich " testlesen.
Autor : Alexander Wachter

Handlung des Buches :
„Ich stellte mir vor, wie viele Menschen sich gerade in dieser Stadt befanden – die gehalten und geliebt werden wollten. Wer war ich, dass ich mich von einer Person so quälen ließ?“

Seine Liebe zu Aurora und der Kummer, der damit seinen Anfang nimmt, ist für Luca unerträglich. Er tröstet sich mit unzähligen neuen Bekanntschaften und lernt dabei Frauen und Männer kennen, die allerdings die Sehnsucht nach Aurora eher noch verstärken. Er genießt die Aufmerksamkeit und Zuneigung all dieser Menschen, denen er begegnet und verletzt sie mit seiner Zurückweisung. Im Laufe dieser Erfahrungen kommt er sich jedoch selbst immer näher. Schließlich weiß er, was Glück für ihn bedeutet.

Mein Fazit :
Das Cover sehr einfach gehalten und der Klappentext verspricht Spannung pur.

In dem Roman " Am Ende bin ich " lernen wir Luca kennen und begleiten ihn einen Teil auf seinem Weg in die Selbsterkenntnis : Ich wurde geliebt !
Von seiner Freundin Aurora betrogen und hintergangen sucht er die Schuld bei sich . Auf Grund fehlendem Selbstbewusstsein hat sie leichtes Spiel und seine Psyche bekommt einen gewaltigen Knacks. Seine leichtfertigen Affären mit Männern tragen auch nicht viel gutes dazu bei um seinen Seelenfrieden zu finden. Clemens , Noah , Ivan , Max und andere kurzweilige Männergeschichten.....
Eine große Stütze im Leben sind seine Mutter und Bene , sein Bruder. Sie versuchen seinem Leben nach der Trennung von Aurora einen neuen Sinn zu geben , auch wenn sie da bei Luca auf taube Ohren stoßen. Bis ihn die Selbsterkenntnis übermannt: " Ich wurde geliebt ! Von meiner Familie , von meinen Freunden. Ich bin es wert , geliebt zu werden. "

Der Autor hat hier ein wahres Meisterwerk kreiert und mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Eine Geschichte die jeden Tag so passieren kann, mit viel Herzblut geschrieben und einer persönlichen Note des Autors. Und mit einer Botschaft : man muss erst sich selbst lieben , bevor man andere lieben kann.

Wer kennt nicht diese Situation: Man lernt jemanden kennen, verliebt sich unsterblich und wird abgewiesen , betrogen oder hintergangen. Emotionen wie : Wut über den Betrug , Trauer über die verlorene Liebe , Tränenreiche Nächte , einen Racheplan aushecken um sich an dem Verflossenen zu rächen......Komponenten die wohl jeder von uns kennt und der Autor sehr gut rüber bringt. Auf knapp 200 Seiten entführt uns der Autor in eine aufregende Zeit, in dem wir Luca kennen lernen , mit ihm mitfiebern , mit ihm leiden und am Ende so auf ein Happy End hoffen.......

Es ist einfach ein tolles Buch , eine Geschichte die berührt und mich zu Tränen gerührt hat. Luca tat mir von Anfang an leid und ich habe so gehofft das er aus dem Tal der Tränen herausfindet. Ist es ihm gelungen ? Lest selbst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2020

Zerstörte Leben

Trümmerland
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Trümmerland " testlesen.
Autor : Silvia Hildebrand

Handlung des Buches :
1941. Das nationalsozialistische Rumänien zu Beginn des Ostfeldzugs. Der Jungoffizier ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Trümmerland " testlesen.
Autor : Silvia Hildebrand

Handlung des Buches :
1941. Das nationalsozialistische Rumänien zu Beginn des Ostfeldzugs. Der Jungoffizier Ion »Nelu« Nicolescu bereitet sich auf den Kampf gegen die Russen vor. Bevor er an die Front versetzt wird, schwört er, seine Jugendliebe Andrada nach seiner erfolgreichen Mission zu heiraten. Aber Nelus Einheit wird unter das Kommando des deutschen Oberfeldwebels Schmidt gestellt, der seine rumänischen Untergebenen schikaniert. Aus Monaten werden Jahre und Nelu wird in der Schlacht um Stalingrad gefangen genommen. Während er in einem sowjetischen Kriegsgefangenenlager gefoltert wird, verliebt sich Andrada in den Bauern Cristian. Als Rumänien im Sommer 1944 die Fronten wechselt und nach und nach zu einem sozialistischen Staat umgebaut wird, werden aus alten Verbündeten Feinde, aus ehemaligen Feinden notwendige Partner. Für welche Seite entscheidet sich Nelu? Kann Andrada mit Cristian glücklich sein, während ihr Herz immer noch an einem gebrochenen Kriegsgefangenen hängt?

Mein Fazit :
Das Cover besticht durch seine Einfachheit und Eleganz. Der Klappentext liest sich spannend und macht neugierig auf das Buch. Ich war sofort von der Geschichte angetan und wollte ein Teil des Lebens der Hauptprotagonisten von Nelu und Andrada sein.

Es ist das Jahr 1941. Der Roman spielt im Nationalsozialisten Rumänien zu Beginn des Ostfeldzugs. Der 2. Weltkrieg ist in vollem Gange, Rumänien ist mittlerweile mit Deutschland verbündet und Nelu kämpft in Bessarabien gegen die Sowjets. Anfangs zieht er begeistert in den Krieg ,will für ein freies Rumänien kämpfen , aber das Leben hat anderes mit ihm vor. Auf seinem Siegeszug nach Russland erfährt er aber sehr schnell Demütigungen , Misshandlungen und Zurückweisungen , auch aus den eigenen Reihen. Der schlimmste aber ist der deutsche Oberfeldwebel Schmidt . Ein wiederlicher Mensch der seine Macht missbraucht , aber am Ende seine Strafe bekommt...... Nelus idealistischen Werte werden mit der Zeit auf eine harte Probe gestellt.......
Am Anfang gefiel mir sein Charakter sehr gut, aber mit der Zeit
wird mir Nelu unsympathischer. Nicht mal sein ungewöhnliches Liebesleben , aber seine Art mit Menschen umzugehen .......Sein Charakter entwickelt sich sehr rasant in der Geschichte, mit einigen Überraschungen die ich nicht erwartet habe.
Andrada , am Anfang etwas naiv , findet in Cristian einen Freund, Geliebten und vielleicht das ganz große Glück ??? Werden die beiden zusammen bleiben auch wenn Nelu aus der Gefangenschaft nach Hause kommt ? Brechen die alten Gefühle wieder auf bei Andrada? Es bleibt spannend......

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Es ist mein 1. Buch der Autorin Silvia Hildebrandt , aber sicher nicht das letzte. Das nächste Buch " Die Stadt der Freiheit " ist schon bestellt.
" Trümmerland " ist ein historischer Roman der Extraklasse, mit einer Mischung aus Politik , Krimi und Liebesroman . Mit viel Tiefgang , sehr gutem Hintergrundwissen und sehr viel Herzblut geschrieben, daß man aus jeder Zeile heraus liest. Die politischen Umbrüche in Rumänien sind sehr gut recherchiert und in die Geschichte eingebaut worden. Zum Beispiel: die Daten der Geschichte Rumäniens , die Kämpfe in Russland , die unbegreiflichen Zustände in Russlands Strafgefangenenlager , die Hinrichtung des Staatsoberhaupts Antonescu ......
Zitat : " Am 17. Mai 1946 wurde Antonescu vom Volksgerichtshof in Bukarest als Kriegsverbrecher zum Tode durch Erschießung verurteilt. Das Urteil wurde am 1. Juni 1946 um 18:06 Uhr im Gefängnis Fort 13 in Jilava vollstreckt. "
Wikipedia

Die Spannung war von der ersten Seite an gegeben und bis zuletzt das Ende dieser Geschichte nicht vorhersehbar.
Ich habe das Buch in zwei Tagen gelesen und bin immer noch tief bewegt. Meine Emotionen fuhren zum Teil Achterbahn , von tief traurig , sprachlos und tränenreich, von allem was dabei. Die Einblicke in die Geschehnisse über den 2. Weltkrieg in Rumänien haben mich tief getroffen. Welches Schicksal die einzelnen Charaktere erleben mussten , wie der Krieg Menschen verändern kann und zu welchen Greueltaten Gegner im Stande sind......

Ich bin mir sicher das diese Geschichte die Leserschaft sehr berühren und begeistern wird. Für mich ist " Trümmerland " eines der besten Bücher die ich dieses Jahr lesen durfte.
Vielen Dank dafür an die Autorin Silvia Hildebrand.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2020

Sehr emotional

Das Rätsel des Pferdeamuletts - Godivas Geschenk
0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Das Rätsel des Pferdeamuletts " testlesen. Teil 2
Autor : Karin Müller

Handlung des Buches :
Nach der Ankunft bei ihrer Schwester Cora und ihrem Mann Aides ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Das Rätsel des Pferdeamuletts " testlesen. Teil 2
Autor : Karin Müller

Handlung des Buches :
Nach der Ankunft bei ihrer Schwester Cora und ihrem Mann Aides leben sich Godje und Arion schnell auf dem entlegenen Biohof ein. Der Hengst noch schneller als seine Reiterin - Kunststück, sind die endlosen Weiden doch ein wahres Paradies für Pferde. Godjes Gedanken sind viel zu aufgewühlt, um die Harmonie fernab von jeglichem Handyempfang genießen zu können. Tausende Fragen haben sich in ihr angestaut, aber jedes Gespräch mit ihrer Familie bringt nicht nur neue Erkenntnissein Bezug auf ihre Gabe ans Licht, sondern auch weitere Ungereimtheiten. Vor was oder wem will sie eigentlich jeder beschützen und wie groß ist die Gefahr, die scheinbar all ihre Verwandten bedroht?

Mein Fazit :
Das Cover bei Band 2 gleicht dem von Teil 1 und es gefällt mir sehr gut. Vorallem da es bei diesem einem Motiv bleibt und einen unverwechselbaren Charakter hat. Sehr schön und sehr auffällig gestaltet.

Der 2. Teil reiht sich nahtlos an Teil 1 an und verschiedene Ein - und Rückblicke machen es dem Leser leicht wieder in die Geschichte zu finden.
,,Godivias Geschenk" ist der zweite Teil der Reihe ,,Das Rätsel des Pferdeamuletts"" von Karin Müller. Auf jeden Fall sollte man Band 1 gelesen haben, sonst versteht man die Zusammenhänge der Geschichte nicht. Denn jedes Buch wirft haufen Fragen auf, die im nächsten Buch beantwortet werden .
Godje und Arion sind auf der Flucht da er verkauft werden sollte. Seinen besten Freund zu verlieren das geht garnicht und so schmiedet Godje einen Fluchtplan der gellngt . Sie flieht zu ihrer Schwester Cora und deren Mann Aides. Sie kommt in ein Paradies , aber ihre Visionen werden immer stärker und eines Tages wird sie von ihnen überrannt.

Der Zauber den ich beim lesen von Teil 1 empfand , war sofort wieder da und ich war sofort wieder gefangen in der Geschichte um Godje und Arion . Man taucht ein in diese unbekannte Welt und ist verzaubert von den Erlebnissen und Abenteuern der Hauptprotagonisten . Vorallem für Arion ist diese Welt das wahre Paradies. Weite Koppeln, fern von seinen schlimmen Albträumen und Menschen die ihm böses wollen. Werden Godje und Arion hier ihren Frieden finden und zusammen bleiben können? Wie geht es mit Godjes Gabe weiter und werden Ihr am Ende alle Fragen beantwortet werden? Es bleibt spannend bis zur letzten Seite......

Wieder hat mich der packende Schreibstil der Autorin gefesselt und in 2 Tagen war das Buch ausgelesen. Den Zauber den ich beim lesen empfinde kann ich kaum wiedergeben. Es gibt kaum ein Buch das mich in letzter Zeit so fasziniert hat wie diese Reihe. Voller Geheimnisse und unheimliche Wendungen , starke Charaktere die man so schnell nicht vergisst , starke und kaum zu kontrollierende Emotionen und eine schöne Story machen das lesen perfekt.

Was für ein fulminantes Ende. Und wieder sind viele Fragen offen geblieben. Aber die Vorfreude auf Teil 3 ist die schönste Freude........
Vielen Dank an die Autorin für diese wahnsinnig tolle Geschichte und das ich dabei sein durfte .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere