Profilbild von Ben01

Ben01

Lesejury Profi
offline

Ben01 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ben01 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.03.2021

Eine ganz tolle Geschichte

Don't LOVE me
0

Seitenzahl: 432
Preis: 12,90€
Verlag: cbj
Autorin: Lena Kiefer
.
Klappentext:
.
KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie ...

Seitenzahl: 432
Preis: 12,90€
Verlag: cbj
Autorin: Lena Kiefer
.
Klappentext:
.
KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie bei ihrem ersten Auftrag dem jungen Erben der Luxushotelkette begegnet, ändert sich alles. Der attraktive Lyall fasziniert sie von der ersten Minute an. Doch welches Geheimnis verbirgt er hinter seinem abweisenden Verhalten?

LYALL bleibt ein Sommer, um sich am Stammsitz seiner altehrwürdigen Familie zu bewähren. Gelingt ihm das nicht, ist seine Zukunft in Gefahr. Als er der Designstudentin Kenzie begegnet, gerät sein Plan ins Wanken. Denn ihrer Anziehungskraft kann er einfach nicht widerstehen. Doch keiner weiß besser als er, wie verhängnisvoll eine Beziehung zu ihm für sie enden könnte.
https://www.penguinrandomhouse.de
.
Meine Meinung:
.
Hmm, ob ich das Buch empfehlen würde? Ja, defintiv. Ob es 5 Sterne bekommt? Nein ich denke nicht. Aber auch nicht viel schlechter keine Sorge. Wenn euch jetzt meine Meinung interessiert, dann lest doch einfach weiter.
.
Jaaa, das Cover… Ich muss ja leider gestehen, dass ich zu der Gruppe gehöre, denen das Cover dieses Buches nicht so gefällt. Ich haben jetzt nichts gegen die Farbe Gelb oder so, aber ich bin einfach kein großer Fan von dem Muster. Aber so ein Cover muss ja auch nicht jedem gefallen und ich will hier auch nochmal betonen, dass das Cover für mich natürlich kein Kriterium für die Geschichte ist!
.
Der Schreibstil konnte mich absolut abholen. Ich war wirklich von Anfang an in der Geschichte drinnen und wollte auch gar nicht mehr raus. Die Geschichte lies sich echt locker lesen und ich hatte keinerlei Schwierigkeiten mich irgendwie zurecht zu finden. Lena Kiefer beschreibt alles so, dass man es sich vorstellen kann. Wie so ein Kino im eigenen Kopf und ich sitze einfach nur da und starre gebannt auf die Leinwand. Auch hat es mir der Schreibstil sehr erleichtert eine Verbindung zu den Figuren aufzubauen.
.
Ja ich habe in letzter Zeit einige Bücher in gelesen, die in Schottland gespielt haben und ich muss sagen ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Die Landschaft und die kleine „Stadt“ wird hier wirklich so gut beschrieben und ich habe wieder ein richtiges Fernweh bekommen. Schottland ist und bleibt einfach eins meiner Traumreiseziele und ich würde soo gerne mal hin. Aber mit diesem Buch konnte ich auf jeden Fall schonmal gedanklich hinreisen und das hat mir wirklich gut gefallen.
.
Wie der Klappentext vielleicht schon etwas andeutet, liest man die Geschichte aus zwei Sichten. Und sowas finde ich einfach immer gut, weil man so verschiedene Blickwinkel auf das Geschehen hat und es außerdem auch zum Spannungsaufbau beiträgt.
Die Protagonistin hier ist Kenzie und sie habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist wirklich eine bodenständige und toughe Person, und kein Püppchen, dass sich schnell unterkriegen lässt. Auch das sie im Handwerklichen Bereich aktiv ist und so viel Spaß daran hat, fand ich richtig gut. Denn es ist mal nichts so klischeehaftes und es sollte normaler sein, dass Frauen in Büchern auch sowas machen. Eine Sache, die mich wirklich berührt hat, ist natürlich ihre traurige Geschichte aber auch das Verhältnis zu ihren Schwestern. Das war einfach so süß und toll und liebevoll und man hat ihre Verbundenheit wirklich gefühlt.
Der andere Protagonist ist Lyall und ich bin nicht sofort mit ihm warm geworden, aber schnell. Er wirkt auf den ersten Blick wie dieser 0815 Bad-Boy, aber man lernt im Laufe der Geschichte, dass er das nicht ist. Ich will da aber jetzt nicht zu viel sagen. Auch er hat ist auf direktem Weg in mein Herz gelaufen.
Einer der beiden muss nach dem Ende, aber vielleicht wieder ausziehen, haha.
.
Auch die Nebencharaktere, die Lena Kiefer hier erschaffen hat, waren der Hammer. Man lernt auch sie im Laufe der Geschichte immer besser kennen und man merkt, dass auch sie nicht alle perfekt sind, denn jeder hat so sein Schicksal zu trage.
An Tiefe hat es mir wirklich bei keinem Charakter gefehlt!
.
Wie ich schon gesagt hatte, fand ich den Aspekt mit dem Innendesign und der Architektur wirklich sehr interessant und ich habe diese Passagen auch immer wieder gerne gelesen und ein bisschen mehr darüber herausgefunden.
.
Die Spannung wird hier direkt im Prolog schon mehr als aufgebaut und die Spannungskurve wird auch relativ konstant gehalten. Immer wenn man denkt es ist alles gut, kommt sie mit was Neuem und man ist wieder komplett gefesselt. Ja und dann kam der Cliffhanger am Ende und ich habe einfach gar keine andere Wahl, als nicht weiterzulesen.
.
Das Buch beinhaltet auch einiger ernstere Themen und besonders in diesen Momenten habe ich so mit allen mitgefühlt und war so von der Geschichte gefesselt und diese Momente haben das Buch für mich auch zu etwas besonderem gemacht.
.
Die ganze Atmosphäre war wirklich toll, aber irgendwas hat mir noch ein bisschen gefehlt und ich leider wirklich nicht sagen, was es war. Zu einem Highlight hat es noch nicht ganz gereicht, aber es kommen ja noch zwei Bände.
.
Fazit:
Eine schöne und fesselnde Geschichte mit tollen Charakteren, tollem Setting und spannenden Wendungen. Ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen! Ich gebe dem Buch 4,5/5 Sternen
.
Hier könnt ihr es kaufen:
https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Dont-LOVE-me/Lena-Kiefer/cbj-Jugendbuecher/e572829.rhd

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Der Klappentext ist etwas spoilernd, aber der Rest ist Hammer!

Die Clans der Wildnis - Amisha
0

Seitenzahl: 414
Preis: 14,90€
Autorin: Delia Golz
Verlag: Königsberger Verlag
.
Klappentext:
ACHTUNG SPOILER, da Band 2
Amisha hat es aufgrund ihrer Abstammung nicht leicht in ihrem Clan und lässt keine ...

Seitenzahl: 414
Preis: 14,90€
Autorin: Delia Golz
Verlag: Königsberger Verlag
.
Klappentext:
ACHTUNG SPOILER, da Band 2
Amisha hat es aufgrund ihrer Abstammung nicht leicht in ihrem Clan und lässt keine Gelegenheit aus, sich zu beweisen. Sie wird jedoch jäh aus ihrem Alltag gerissen, als sie dem unsterblichen Tyron begegnet und er sie in Morigans Festung bringt. Nur durch Mut und Willensstärke übersteht sie die Gefangenschaft und schafft es zu flüchten. Als Amisha dann erfährt, wie sie Morigan besiegen könnte, bricht sie zusammen mit ihren Freunden in eine gefährliche Mission ins Ungewisse auf, bei der nicht nur ihr Leben auf dem Spiel steht…
Quelle: http://koenigsberger-verlag.de/
.
Meine Meinung :
.
Nach dem Ende von Band 1 konnte ich es kaum erwarten Band 2 endlich in den Händen zu halten. Und ich jetzt habe ich ihn gelesen und ich kann schonmal so viel sagen: Jetzt kann ich es kaum erwarten, dass Band drei erscheint und ich ihn verschlingen kann!
WICHTIG: Man muss Band 1 gelesen haben, um Band 2 zu verstehen!
.
Also come on, eigentlich ist allein das Cover schon ein Grund dieses Buch zu kaufen. Ich finde das Cover einfach wirklich mega. Der Urwald ist echt schön und auch das Mädchen passt gut rein und dominiert das Ganze nicht so ganz, was ich gut finde. Ich muss ja sagen, dass ich eigentlich nicht so ein großer Fan von Rahmen auf dem Cover bin, aber hier gefällt es mir, da er wirklich in das Cover integriert ist.
.
Kommen wir aber jetzt gleich auch schon zu meinem ersten und letzten Kritikpunkt und das ist der Klappentext. Für mich persönlich verrät er viel zu viel und nimmt so dem ersten Drittel des Buches etwas die Spannung, da man einfach schon weiß, wie die die eigentlich echt spannende Situation ausgeht und das fand ich leider nicht ganz so gut. Man hätte da den Klappentext vielleicht etwas anders formulieren können, aber das ist nur meine Meinung. So jetzt geht es aber tatsächlich nur noch positiv weiter…
.
Der Schreibstil war wie schon im ersten Band wieder super gut zu lesen. Es war immer alles sehr locker und ich hatte wirklich keinerlei Schwierigkeiten. Ich finde der Schreibstil ist immer einer der wichtigsten Punkte, um eine Verbindung zu einem Buch aufzubauen und diese Verbindung habe ich hier definitiv gehabt. Ich habe mich sehr mitgenommen gefühlt, als ob ich die Geschichte als stiller Beobachter begleite. Auch zu den Charakteren konnte ich eine gute Verbindung aufbauen.
.
Das Setting hat mir auch schon in Band eins mehr als gut gefallen. Die Gebiete der Clans finde ich einfach super faszinierend und auch den neuen Ort, den man hier kennenlernt, finde ich wirklich einfach nur super und ich würde gerne auch mal dorthin reisen. Wobei wenn ich es mir überlege, ich glaube ich wäre gerne direkt das, und würde die Reise auslassen 😉 Die, die das Buch gelesen haben wissen warum. Die Autorin beschreibt die Natur hier einfach wirklich klasse und auch das Clanleben wird einem hier nochmal gut nähergebracht.
.
Wie der Titel hier schon verrät, heißt unsere Protagonistin Amisha und sie ist eine wirklich gut ausgearbeitete Person. Ich hatte das Gefühl sie hier wirklich immer besser kennenzulernen. Man erfährt etwas über die Dinge, die sie ertragen musste und da hatte ich wirklich Mitleid mit ihr. Aber man lernt auch, dass sie nicht nur eine gute und unschuldige Protagonistin ist und das fand ich wirklich interessant. Sie ist sehr tough, aber ganz nach dem Motto harte Schale und weicher Kern. Für ein Abenteuer ist sie auf jeden Fall immer zu haben. Ach ja und was ich ganz vergessen habe zu sagen: Sie ist übrigens die Tochter von einem der Charaktere aus dem ersten Band. Hmm wer das wohl ist? Das müsst ihr selber herausfinden.
Auch die Nebencharakter, von denen es hier wieder einige gibt, waren wirklich tiefgründig und ich hatte nicht das Gefühl, dass sie einfach nur da sind, sondern man lernt, dass auch sie eine Geschichte haben.
Auch trifft man wieder einige Charaktere wieder, die man schon kennt und sowas finde ich natürlich immer gut.
.
Obwohl ich ja gesagt hatte, dass ich die erste Hälfte nicht ganz so spannend fand, war es trotzdem nicht langweilig. Ich hatte immer Lust weiterzulesen und habe auch von Anfang an mitgefiebert. Besonders ab der Hälfte konnte ich meinen Blick nicht mehr von den Seiten lösen, also wirklich nicht. Ich habe ¾ Des Buches innerhalb von zwei Tagen wirklich in einem weggelesen. Das Buch ist voll von Wendungen, die man nicht immer vorhersieht und das die Geschichte dann für mich nochmal aufregender gemacht.
.
Was mir auch gefallen hat war, dass die Liebesbeziehung hier nicht so schnell paasiert wie in Band 1, sondern sich langsam anbahnt.
.
Es gibt natürlich immer noch einige offene Fragen aus Band 1 und jetzt auch noch neue aus Band 2, besonders nach dem fiesen Cliffhanger am Ende. Ich kann es also kaum erwarten Band 3 in den Händen zu halten.
.
Fazit:
Ein wirklich gelungener zweiter Band einer wirklich tollen Fantasy-Reihe, an dem ich nichts zu kritisieren habe, außer den KT. Trotzdem ist die die ganze Reihe bis jetzt eine echte Empfehlung für alle!! Ich gebe dem Buch 4,5/5 Sterne.
.
Hier könnt ihr es kaufen:
http://koenigsberger-verlag.de/publikationen/die-clans-der-wildnis-amisha/


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.02.2021

Ein absolutes Wohlfühlbuch

Free like the Wind
0

Verlag: Kyss
Seitenzahl: 368
Preis: 12,99
Autorin:
.
Klappentext:
.
Rae wirkt nach außen wie jede andere 20-Jährige, innerlich jedoch ist sie zerbrochen. An einem schrecklichen Tag vor drei Jahren hörte ...

Verlag: Kyss
Seitenzahl: 368
Preis: 12,99
Autorin:
.
Klappentext:
.
Rae wirkt nach außen wie jede andere 20-Jährige, innerlich jedoch ist sie zerbrochen. An einem schrecklichen Tag vor drei Jahren hörte ihre Welt auf, sich zu drehen – und sie steht auch heute noch still. Rae ist erstarrt, gefangen in den Scherben ihres Lebens. Bis die Idee einer Freundin sich in ihr festsetzt: wandern gehen in einem von Kanadas Nationalparks. Weite Landschaften. Nur sie und die Natur. Genauer gesagt: nur sie, die Natur und Cayden. Ausgerechnet Cayden. Er ist ein Aufreißer, nimmt nichts ernst. Doch in seinen Augen liest Rae etwas, das sie schmerzhaft gut kennt …
Quelle: www.endlichkyss.de
.
Meine Meinung:
.
Nach Hause kommen. Das war das Gefühl, dass ich hatte, als ich die ersten Seiten aufgeschlagen habe. Und es war wirklich so. Ich bin wieder in eine Welt eingetaucht, der mich ich sehr verbunden gefühlt habe, bereits im ersten Band. Und ob mir dieses Zuhause wieder so gut gefallen hat, oder ob es mich vor die Tür gesetzt hat, dass werdet ihr erfahren, wenn ihr diese Rezension lest.
.
Also das Cover war auf jeden Fall schonmal ein Grund zu bleiben. Ich finde es wirklich atemberaubend schön und es konnte mich sofort in seinen Bann ziehen. Auch wenn ich jetzt nach dem Lesen das Cover nochmals betrachte, fällt mir auf, wie gut es und besonders auch der Titel zu der tatsächlichen Geschichte passen. Also die Gestaltung ist wirklich eine 10/10.
.
Auch der Schreibstil hat mich genauso umarmt wie in dem ersten Band. Die Geschichte ließ sich wieder wirklich flüssig und locker lesen und es gab keinerlei Schwierigkeiten. Kira Mohn schafft es die Natur und auch die Atmosphäre genau richtig zu beschreiben. Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Man fühlt sich wirklich, als wäre man selber in diesem Nationalpark und kann gar nicht anders als sich wohlfühlen. Auch die Charaktere, deren Gefühle und Sichtweisen beschreibt sie so unglaublich gut, dass ich direkt eine Verbindung zu beiden aufbauen konnte. Obwohl die Verbindung zu Cayden ein paar Mal Probleme hatte, aber dazu gleich mehr.
.
Ja was soll ich sagen. Über das Setting kann man sich doch nicht beschweren, oder? Es spielt natürlich wieder in Kanada und natürlich auch wieder in unserem geliebten Nationalpark. Schade fand ich nur, dass die Geschichte, im Vergleich zum ersten Band eher weniger im Nationalpark selber spielt. Dabei ist dieser einfach so ein besonderer und magischer Ort.
.
Dann aber doch, wird der Nationalpark diesmal von Rae und Cayden erforschte, die wir beide ja auch schon im ersten Band kennenlernen und in meinem Fall auch lieben lernen. Ich habe mich wirklich schon während des Lesens von Havens und Jacksons Geschichte auf die Geschichte von unseren jetzigen Protas gefreut.
Rae ist wirklich eine rundum perfekte Protagonistin. Das meine ich jetzt nur im Hinblick auf die Geschichte, den das Leben von Rae verläuft alles andere als perfekt. Sie hat sehr mit einem schweren Schicksalsschlag zu kämpfen und hat es auch sonst nicht einfach. Und diesen Schmerz von ihr kann man wirklich mitfühlen. Trotzdem ist sie gleichzeitig auch humorvoll und einfach nur liebenswert.
Cayden ist da eher anders, besonders einfach. Er lebt quasi nur für Alkohol, Partys und Frauen und ist alles andere als breit sich irgendjemand zu öffnen. Er wirkt distanziert und schottet sich von allem ein bisschen ab. Aber auch er geht in diesem Buch eine tolle Entwicklung durch, sodass gar nicht anders konnte, als ihn in mein Herz zu schließen. Dennoch hatte ich ein paar Mal eine paar kleine Schwierigkeiten mit ihm, da ich seine Ansichten und deren Wechsel manchmal nicht ganz nachvollziehen konnte.
.
Auch Haven und Jackson treffen wir hier wieder, aber sie spielen diesmal nur eher eine kleine Rolle.
.
Meiner Meinung nach hat die Geschichte etwas gebraucht, um so richtig an Fahrt aufzunehmen, aber es war trotzdem nie langweilig. Es gibt jetzt in dem ganzen Buch keine absoluten Spannungsmomente, aber die braucht das Buch auch gar nicht. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und ich wollte wirklich immer weiterhören und hatte auch nicht den Bedarf eine Pause zu machen.
.
Die Geschichte ist wirklich voll von gefühlvollen, aber auch durchaus ernsten Momenten. Ich habe echt durchgehend mitgefiebert. Nur das Ende war mir dann etwas zu schnell und ich hätte mir ein bisschen mehr Ausführung gewünscht.
.
Aber was meiner Meinung nach das wichtigste war, war das die Beziehung zwischen Rae und Cayden echt und natürlich wirkt. Es gibt keine überspitzen oder gar unnatürliche Momente und das hat es mir nochmal leichter gemacht eine Verbindung zu dem Geschehen zu knüpfen.
.
Fazit:
.
Es war für mich wieder ein absolutes Wohlfühlbuch, dass aber ein bisschen schwächer als Band 1 ist. Trotzdem ist es eine absolute Leseempfehlung! Ich gebe dem Buch 4,5/5 Sterne
.
Hier könnt ihr das Buch kaufen:
https://www.endlichkyss.de/paperback/kira-mohn-free-like-the-wind.html

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2021

Bis auf die Protagonistin ein absolutes Highlight

What if we Drown
0

Seitenzahl: 400
Preis: 12,90€
Verlag: Lyx
Autorin: Sarah Sprinz
.
Klappentext:
.
Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich
Ein Neuanfang – das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als ...

Seitenzahl: 400
Preis: 12,90€
Verlag: Lyx
Autorin: Sarah Sprinz
.
Klappentext:
.
Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich
Ein Neuanfang – das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete ...
Quelle: www.lyx.de
.
Meine Meinung:
.
Wenn mich jetzt jemand fragen würde, wieso ich das Buch nicht direkt gelesen habe, wüsste ich auch keine Antwort. Den rückblickend kann ich es wirklich nicht sagen. Das Buch hätte es aufjedenfall verdient früher gelesen zu werden. Ich hab mitgelacht, mitgefiebert und mitgeweint.
.
Aber mal ganz von vorne…
Das Cover ist schlicht aber schön. Ich mag die Anspielung auf das Wasser und das es dadurch mit dem Titel und dem Cover verbunden ist. Auch die kleine Goldsprenkel und der schöne Schriftzug sind meiner Meinung mach ein starker Pluspunkt.
.
Eines meiner Highlights in dem Buch war der Schreibstil, den der hat mich wirklich abgeholt. Ich bin wirklich schnell und flüssig durch das Buch gekommen. Die Atmosphäre wirkt auf der einen Seite sehr locker, aber auf der anderen Seite auch sehr ernsthaft und gewichtig und diese Kombination fand ich wirklich sehr gut. Stellenweis ist der Schreibstil auch wirklich emotional und ein bisschen poetisch und hat mich definitiv mitgerissen und in seinen Bann gezogen.
.
Kanada ist ja auch so eins meiner Traumziele und deswegen fand ich das Setting hier wirklich schön und auch gelungen. Man spürt nicht nur die Stadtatmosphäre sondern man gelangt auch an einige tolle Plätze in der Natur, die ich am liebsten selber mal besuchen wollen würde und die schon ein bisschen Fernweh und Neid geweckt haben. Ein absoluter Wohlgühlort.
.
Ja die Charaktere fand ich auch wirklich gelungen und ich konnte mich mit allen schnell und mal weniger schnell weniger schnell anfreunden, obwohl es auch dann nicht lange gedauert hat. Aber fangen wir mal mit Laurie an, den sie war kurzweilig auch mein Problemkind. An sich ist Laurie wirklich eine sympathische Person und ich hatte wirklich das Gefühl ihre Trauer zu verstehen und hatte auch nicht das Gefühl, dass es zu überspitzt dargestellt wird. Sie ist wirkliche eine starke Protagonistin, die aber auch immer wieder ihre schwachen Momente hat. Aber leider gab es zwischendrin ein paar Momente, bei denen ich sie wirklich nicht nachvollziehen konnte und bei der ich das Buch echt gerne zugemacht hätte. Simon ist dafür umso besser. Er ist wirklich so ein liebevoller Prota und er wirkt so gefühlvoll und gleichzeitig sehr zerbrechlich und ich hätte ihn am liebsten mal in den Arm genommen.
Die Nebencharaktere waren eins meiner weiter Highlight und ich habe sie wirklich alle in mein Herz geschlossen. Besonders die WG hat mich begeistert und es wirklich ein paar humorvolle Momente, bei denen ich lächeln musste. Ich bin wirklich gespannt auf die weiteren Bände in denen wir dann endlich Hope und Emmet ein bisschen mehr kennenlernen.
.
Es gab hier in diesem Buch zwischen den „normalen“ Kapitel auch noch ein paar kleine Zwischenkapitel über die jetzt nicht so viel sagen werde, aber ich fand, dass sie einem die Geschichte noch nähergebracht haben.
.
Ich denke es ist nicht gespoilert, wenn ich sage, dass das Buch ein paar ernste Themen behandelt und darauf sollte man sich auch gefasst machen, wenn man das Buch liest. Ich finde es daher auch richtig, dass es eine Triggerwarnung gibt, die man am ende des Buches lesen kann, wenn man mag.
.
Aber genau diese Themen habe das Buch für mich so gut gemacht. Mir war wirklich nie langweilig und mein Blick ist die ganze Zeit an den Seiten geklebt und ich konnte mir auch die ein oder andere Träne nicht verkneifen. Außerdem gab es auch ein paar überraschende Wendungen, die das Buch noch gesteigert haben.
.
Fazit:
.
Das Buch ist wirklich eine schöne Geschichte und eine absolute Empfehlung. Ich habe bis auf ein paar Punkte bei der Protagonistin nichts auszusetzten.
Ich gebe dem Buch 4,5/5 Sterne
.
Hier könnt ihr das Buch kaufen:
https://www.luebbe.de/lyx/buecher/new-adult/what-if-we-drown/id_7845760

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.02.2021

Sehr gelungener zweiter Band

Die Wunderfabrik – Nehmt euch in Acht!
0

Seitenzahl: 332
Autorin: Stefanie Gerstenberger
Preis: 15,00€
Verlag: Fischer KJB
.
Klappentext:
ACHTUNG EVENTUELLE SPOILER FÜR BAND 1
Jetzt ist es raus: Winnie hat die Gabe, magische Lakritzbonbons herzustellen. ...

Seitenzahl: 332
Autorin: Stefanie Gerstenberger
Preis: 15,00€
Verlag: Fischer KJB
.
Klappentext:
ACHTUNG EVENTUELLE SPOILER FÜR BAND 1
Jetzt ist es raus: Winnie hat die Gabe, magische Lakritzbonbons herzustellen. Was es dabei alles zu beachten gibt und was sie »Auf keinen Fall!« machen darf, wollen ihr die Großeltern endlich beibringen. Oder doch nicht? Denn – »Vorsicht!« – es muss immer noch alles streng geheim bleiben. Vor allem das magische Rezeptbuch! Während Winnie und ihre Geschwister neue fabelhafte Rezepte ausprobieren und in der Villa die Vorbereitungen für eine große Geheimversammlung laufen, gerät ausgerechnet der kleine Henry ins Visier ihres mysteriösen Verfolgers …
Quelle: https://www.fischerverlage.de/
.
Meine Meinung :
.
Also Band 1 hat mir ja schon mehr als gut gefallen und deswegen bin ich mit relativ hohen Erwartungen an Band 2 rangegangen und ich kann schonmal sagen, dass ich bis auf einen kleinen Punkt, auch nicht enttäuscht wurde.
.
Dadurch dass ich mich ja mittlerweile an die Goldfolie gewöhnt und habe daher auch nichts mehr an dem Cover auszusetzten. Ich muss sogar sagen, dass mir dieses Cover noch mehr gefällt als das von Band 1, weil mich die Farben noch ein bisschen mehr ansprechen und ich finde das Haus der Großeltern richtig toll.
.
Der Schreibstil war ja schon im ersten Band richtig gut und auch daran hat sich nichts geändert. Er lässt sich immer noch sehr einfach und locker lesen und ich wieder schnell durch die Seiten geflogen. Genauso behält die Autorin auch ihren Humor bei und es gab wieder einige Stellen, an denen ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte. Ich konnte wieder gut und die Geschichte eintauchen und eine Verbindung zu den Charakteren knüpfen.
.
Das Setting ist wieder richtig schön Großbritannien und in diesem Fall Wales, kann mich einfach immer begeistern. Ich hätte mir nur vielleicht gewünscht, dass man noch ein paar neue Orte kennenlernt. Also wie gesagt ich finde das Setting nicht schlecht, aber etwas Abwechslung noch könnte ich mir auch gut vorstellen. Aber vielleicht kommt das ja noch in Band 3 😉
.
Die Charaktere haben sich in Band 1 in mein Herz geschlichen und sie sind auch in Band 2 dortgeblieben. Aber leider gibt es bei den Charakteren auch meinen kleinen Kritikpunkt, denn ich hätte mir gewünscht, noch ein bisschen mehr Hintergrund über die drei Geschwister zu erfahren, aber irgendwie war da nicht so viel. Aber so stark hat es mich auch gar nicht gestört, es wäre quasi nur ein Pluspunkt gewesen. Winnie war wieder eine sehr energiegeladene und liebevolle Protagonistin, die mir aber manchmal mit ihrer Ich-Bezogenheit etwas genervt hat. Sie wollte besonders am Anfang, dass sich alles um sie drehen soll und ich mag sowas generell nicht und deswegen ist es mir ein bisschen negativ aufgefallen. Cecilia ist dafür immer noch cool drauf und unterstütz ihre Geschwister. Außerdem ist sie eine sehr clevere und auch eine pubertierende Person, wodurch sie aber sogar noch ein bisschen sympathischer. Und Henry ist immer einfach noch richtig süß, aber so eine Wirkung haben Kleinkinder einfach auf mich. Und der Geschwisterzusammenhalt ist immer noch vorhanden und meiner Meinung nach immer noch eine großartige Botschaft.
.
Aber jetzt machen wir noch mit positivem weiter und das war die Wunderfabrik. Ich habe ja bei Band 1 kritisiert, dass der Fokus nicht auf der Wunderfabrik lag, und das war bei Band 2 nicht mehr der Fall. Man erfährt hier wirklich noch einiges über die Wunderfabrik und generell stürzt man von einer spannenden Situation in die nächste. Und es kommt wirklich zu keiner langweiligen Passage.
.
Auch die mysteriösen kurzen Teilkapitel die mit „Wenn die Kinder wüssten“ fand ich wieder super und sie haben auch zu der Spannung beigetragen. Allgemein bringen sie nochmal mehr Schwung in die Geschichte.
.
Es wurden natürlich einige Fragen aus Band 1 geklärt und auch mit einer meiner Meinung nach, einer guten Antwort, aber natürlich gibt es jetzt neue offene Fragen, auf die ich eine Antwort brauche, weswegen ich Band 3 schon kaum mehr erwarten kann. Und auch der Cliffhanger am Ende macht definitiv Lust auf mehr, obwohl ich den von Band 1 etwas besser fand.
.
Fazit:
.
Wie ich schon bei Band 1 gesagt habe bin ich absolut der Meinung, dass dieses Buch nicht nur für Kinder geeignet ist. Es ist wirklich ein gelungener zweiter Band und ich bin mehr als gespannt auf den dritten Band. Die Reihe ist eine sehr große Empfehlung.
Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen
.
Hier könnt ihr das Buch kaufen:
https://www.fischerverlage.de/buch/stefanie-gerstenberger-die-wunderfabrik-nehmt-euch-in-acht-9783737341912

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere