Profilbild von Ben01

Ben01

Lesejury Profi
offline

Ben01 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ben01 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2022

Naja

Die Erwählten - Tödliche Bestimmung
0

Autorin: Veronica Roth
Preis: 18,00€
Verlag: penhaligon
Seitenzahl: 568
.
Klappentext:
Mit ihrer dystopischen Trilogie »Die Bestimmung« hat Veronica Roth Bestseller-Geschichte geschrieben. Jetzt ...

Autorin: Veronica Roth
Preis: 18,00€
Verlag: penhaligon
Seitenzahl: 568
.
Klappentext:
Mit ihrer dystopischen Trilogie »Die Bestimmung« hat Veronica Roth Bestseller-Geschichte geschrieben. Jetzt ist sie zurück, besser und stärker als jemals zuvor – mit ihrem ersten Fantasy-Roman für Erwachsene! Das Besondere: Der spektakuläre Urban-Fantasy-Zweiteiler beginnt, wo andere Romane enden – mit dem Sieg der Helden über den mächtigen dunklen Feind. Doch dieses Happy End ist nur vorübergehend. Zehn Jahre später stehen die Erwählten ihrem größten Gegner erneut gegenüber, und er treibt ein abgrundtief böses Spiel mit ihnen … Außergewöhnlich, neu und atemberaubend spannend kehrt Veronica Roth zurück zu ihren Wurzeln und einer urbanen Welt mit einer starken Heldin, die bereit ist, alles für ihre Freunde und ihre Liebe zu riskieren.
Quelle: www.penguinrandomhouse.de
.
Meine Meinung:
Als großer Fan der Divergent-Reihe habe ich mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut und auch der Aspekt mit dem Setting des Lebens der Helden 10 Jahre nachdem sie den Bösewicht besiegt haben, fand ich sehr interessant und neu. Doch leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen…
.
Das Cover finde ich jedoch super gelungen. Ich mag dieses düstere, auf der einen Seite sehr schlicht Cover. Aber auf der anderen Seite schafft es das Cover die Geschichte in einem Bild zu beschreiben und festzuhalten und das gefällt mir richtig gut.
.
Neben dem Cover hat mir auch der Schreibstil der Autorin gut gefallen. Er lies sich zwar stellenweise nicht so einfach lesen, aber er hatte irgendwie etwas besonders, dass mich doch, zumindest was den Schreibstil angeht, an die Seiten fesseln konnte. Manchmal jedoch hatte ich das Gefühl, als ob sie ein paar mehr Beschreibungen hätte einbauen können, den manchmal hatte ich Probleme mir etwas vorzustellen oder auch wenn die Charaktere manchmal über etwas geredet haben, hatte ich das Gefühl, als ob ich nicht mitkommen und nicht auf ihrem Level bin, was mich etwas gestört hat. Eine Sache, die ich aber wiederum gut fand war, dass es immer so Ausschnitte aus Zeitungsartikeln, Büchern oder geheimen Akten zwischen den Kapitel gab. Das hat das Lesen abwechslungsreicher gemacht und auch zur Spannung beigetragen. Aber auch hier wieder gab es bei mir ein paar Verwirrungen, des auch hier hatte ich das Gefühl, dass manchmal etwas nicht stimmt. So wird einmal von einem Ort geredet, wo eine bestimmte Person lebt und von den Leuten da trainiert wird und dann später wurde gesagt, dass die Leute die Person noch gar nicht gefunden haben, obwohl sie laut anderem Artikel schon seit Jahren trainiert wird und alle sie kennen…

Spielen tut die ganze Geschichte in Chicago, einmal in unserer Welt und einmal in einer anderen Dimension. Mehr möchte ich gar nicht verraten. Auf jeden Fall hat mir das Setting gut gefallen und besonders das in der anderen Dimension konnte mich faszinieren. Ein wichtiger Punkt dabei war das Magiesystem, das dort herrscht, den hier hat man wieder die Kreativität der Autorin gemerkt, denn sowas habe ich bis jetzt noch nie gehört und deswegen war ich sehr gespannt mehr darüber zu erfahren. Aber auch so die Unterschiede zwischen den Dimensionen zu erfahren fand ich gut.
.
Ein weitere Kritikpunkt von mir sind leider teilweise auch die Charaktere, vor allem die Protagonistin. Die Geschichte wird aus der Sicht von Sloane erzählt und zu ihr konnte ich leider das ganze Buch über keine wirkliche Bindung aufbauen, da sie meiner Meinung nach echt schwierig war. Oft fand ich sie zu naiv oder viel zu auf sich selbst bezogen. Sie hatte zwar auch ihre guten und auch wichtigen Momente und sie macht auch eine gewissen Entwicklung durch, aber trotzdem habe ich mich immer distanziert von ihr gefühlt. Die anderen der Erwählten hingegen konnten mich viel mehr begeistern und ich finde es hätte sich bei diesem Buch echt angeboten es aus mehreren Perspektiven zu schreiben, den so sind die anderen Erwählten eher flach geblieben. Das fand ich wirklich schade, da ich sie viel interessanter fand als Sloane. Aber trotz dessen hatten auch sie ihre Momente und es wurde auch ein gewisser Tiefgang angedeutet. Die Nebencharaktere dagegen fand ich gut und hier hat meiner Meinung nach alles gestimmt.
.
Ein weiterer Pluspunkt des Buches ist, dass es kein typisches gut und böse gibt, dadurch wirkt es in meinen Augen wesentlich realistischer und man kann die Handlungen der Personen stellenweise auch besser nachvollziehen. Des Weiteren werden einige wichtige Themen sensibel angesprochen, wie zum Beispiel posttraumatische Belastungsstörung, was ich echt gut fand!
.
Besonders den Einstieg des Buches fand ich wirklich gelungen und ich war total begeistert, aber leider hat diese Begeisterung etwa nachgelassen, den in der Mitte wurde das Buch echt langatmig und zäh. Erst gegen Ende kam dann wieder richtig Spannung auf und es gab auch einige überraschende Wendungen, was ich gut fand. Am Ende gibt es keinen wirklichen Cliffhanger, aber es ist auch nicht abgeschlossen. Also irgendwie schon, aber es bleiben noch einige Frage offen und auch so konnte mich das Ende nicht gänzlich begeistern. Ich weiß auch gar nicht ob noch ein Band erscheinen soll, aber dann würde das Ende besser passen!
.
Fazit:
Das Grundkonzept des Buches fand ich echt interessant und es konnte mich auch stellenweise begeistern. Aber alles in allem hat es mich eher enttäuscht. Leuten, die aber wirklich in diesem Genre drin sind, würde ich es dennoch empfehlen. Ich gebe gutgemeinte 3/5 Sternen
.
Hier könnt ihr das Buch kaufen:
https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Die-Erwaehlten-Toedliche-Bestimmung/Veronica-Roth/Penhaligon/e554022.rhd

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2022

Keine Angst vor wichtigen Themen

Brombeerfuchs – Das Geheimnis von Weltende
0

Seitenzahl: 378
Preis: 16,00€
Autorin: Kathrin Tordasi
Verlag: Sauerländer
.
Klappentext:
Sommerferien in Wales: Mitten im Wald, in einer Brombeerhecke, finden Ben und seine Freundin Portia eine geheimnisvolle ...

Seitenzahl: 378
Preis: 16,00€
Autorin: Kathrin Tordasi
Verlag: Sauerländer
.
Klappentext:
Sommerferien in Wales: Mitten im Wald, in einer Brombeerhecke, finden Ben und seine Freundin Portia eine geheimnisvolle Tür. Sie ist ein Portal zur Anderswelt und muss unter allen Umständen verschlossen bleiben. Doch woher sollen sie das wissen? Die alten Geschichten über die Wunder und Gefahren der Anderswelt sind lang vergessen ... Für Robin Goodfellow, den Mann mit dem Fuchsschatten, sind die Kinder die letzte Chance, das Portal zu öffnen und endlich nach Hause zurückzukehren. Für alle anderen jedoch könnte dies das Ende bedeuten.
Quelle: www.fischerverlage.de
.
Meine Meinung:
Nachdem ich zuvor viel Highfantasy und Science Fiction gelesen habe hatte ich mal wieder Lust auf eine leichte und fantasievolle Geschichte und habe da mit diesem Buch genau die richtige Wahl getroffen!
.
Das Cover finde ich wirklich super schön gestaltet und es verbreitet schon die magische Stimmung, die ich auch beim Lesen von der Anderswelt gespürt habe. Auch befinden sich ein paar zentrale Elemente der Handlung auf dem Cover, wie der Fuchs oder der Wald, was das ganze perfekt abrundet. Ich finde es ist einfach ein Cover, dass man ewig anschauen könnte. Das viel Liebe in dieses Buch geflossen ist, erkennt man auch daran, dass es über jedem Kapitel eine kleine Illustration gibt!
.
Aber nicht nur von außen konnte mich das Buch überzeugen. Der Schreibstil der Autorin lies sich sehr locker und angenehm lesen und ich bin von einer Seite zur nächsten geflogen, ohne zu stolpern. Gleichzeitig schreibt sie auch sehr bildlich wodurch ich keine Probleme hatte zu den geschriebenen Wörtern eine Welt in meinem Kopf entstehen zu lassen. Ich habe mich durch und durch wohlgefühlt beim Lesen.
.
Das lag aber besonders auch am Setting. Der Anfang der Geschichte spielt in Wales und wer schon mehrere meiner Rezensionen gelesen hat weiß, dass ich jedes Setting in Großbritannien super finde und genauso war es auch hier. Durch den Einbezug von ein paar walisischen Namen und Bezeichnungen hat man sich gleich noch viel mehr vor Ort gefühlt. Und dann ging es ab in die Anderswelt, die mit sehr viel Fantasie gestaltet war. Es gab viele unterschiedliche Orte zu entdecken und verschieden Wesen kennenzulernen. Besonders die Gestaltwandler haben mir es dabei angetan. Ich hoffe, dass wir in Band 2 noch viel mehr zu sehen bekommen!
.
Den einzigen Kritikpunkt, den ich habe, ist bei der Protagonistin, denn mir hatte ich es leider nicht immer einfach. Vom Charakter fand ich sie meistens super, denn sie ist ein sehr aufgeschlossenes und mutiges Mädchen, aber es gab auch besonders eine Stelle wo sie wirklich sehr naiv ist und sehr Ich-bezogen denkt und da hätte ich sie am liebsten einmal wachgerüttelt. Generell hätte ich gerne noch ein bisschen mehr über sie erfahren und fand, dass sie und ihre Entwicklung im Vergleich zu Ben eher flach waren. Ben hingegen hat mich restlos überzeugt. Er ist auch ein sehr aufgeschlossener und gleichzeitig sehr ruhiger Junge, der im Laufe der Geschichte immer mehr auftaut und auch seine loyale und liebevolle Seite zum Vorschein bekommt. Bei fand ich die Entwicklung im Laufe des Buches wirklich sehr gelungen und ich habe mit ihm mitgefühlt. Aber nicht nur Ben fand ich super, sondern auch die Nebencharaktere, die alle wieder vollen Fantasien und vielschichtig waren. Besonders die Salamander haben mich begeistern können.
.
Natürlich merkt man, dass es ein Buch für die jüngere Zielgruppe ist, aber dass hat mich zu keinem Zeitpunkt gestört und es war auch keinesfalls zu kindlich. Es werden nämlich auch einige wichtige Themen angesprochen wie bspw. Depressionen, Selbstzweifel oder der Verlust von geliebten Personen. Es werden auch noch weitere solcher Themen genannt, diese möchte ich aber aus spoiler Gründen nicht nennen. All diese Themen werden sehr vorsichtig und sensibel angegangen und können so optimal den Leser*innen, besonders eben den jüngeren, gut nähergebracht werde, was ich sehr wichtig finde. Auch der Wert der Freundschaft hat in diesem Boch einen sehr großen Stellenwert.
.
Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, dass Buch aus der Hand legen zu wollen, weil ich es langweilig fand. Nein es war das genaue Gegenteil und ich wollte immer wissen wie es weitergeht und die ein oder andere mehr oder weniger überraschende Wendung hat ihr übriges dazu getan. Am Ende gibt es zwar keinen richtigen Cliffhanger aber schon einen kleinen und ich bin mehr als gespannt auf den zweiten Band!
.
Fazit:
Eine wirklich super nette und fantasievolle Themen, die sich auch nicht davor scheut wichtige und ernste Themen aufzugreifen. Ich würde sie auf jeden Fall weiterempfehlen! Ich gebe 4,5/5 Sternen
.
Hier könnt ihr es kaufen:
https://www.fischerverlage.de/buch/kathrin-tordasi-brombeerfuchs-das-geheimnis-von-weltende-9783737356930

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.09.2022

Faszinierend

Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben
0

Seitenzahl: 412
Preis: 15,00€
Verlag: Fischer
Autor: Mikkel Robrahn
.
Klappentext: SPOILER, DA BAND 2
Die magischen Wesen unserer Welt werden von der Inquisition erbarmungslos verfolgt. In der Hoffnung, ...

Seitenzahl: 412
Preis: 15,00€
Verlag: Fischer
Autor: Mikkel Robrahn
.
Klappentext: SPOILER, DA BAND 2
Die magischen Wesen unserer Welt werden von der Inquisition erbarmungslos verfolgt. In der Hoffnung, Mitstreiter für den Kampf gegen die Inquisition in der Heimat aller übernatürlichen Wesen zu finden, ist es Elliot Craig, Mensch, und Soleil Boulanger, Elfe, gelungen, das Portal nach Avalon zu öffnen. Doch die Avalonier interessieren sich nicht für das Schicksal ihrer entfernten Verwandten, denn sie selbst sind verstrickt in politische Intrigen und Putschversuche. Nur, wer die Krone des wahren Erben Avalons trägt, kann die magische Bevölkerung versöhnen. Doch diese ist schon lange verschollen. Werden Elliot und Soleil es schaffen, die Krone des Erben rechtzeitig zu finden und die Avalonier im Kampf gegen die Inquisition zu einen?
Quelle: www.fischerverlage.de
.
Meine Meinung:
Nachdem mich Band 1 wirklich überzeugen konnte, war ich sehr gespannt auf diesen zweiten Band und ich kann schon mal so viel verraten: Ich wurde nicht enttäuscht!
.
Wie auch beim ersten Band ist mir das wirklich tolle Cover als erstes ins Auge gestochen. Es verbreitet einfach schon genau diese magische-mystischen Vibes, die auch die Geschichte verbreitet. Und durch verschieden Elemente des Covers wird auch schon auf die Geschichte hingedeutet, was ich super finde.
.
Die Geschichte setzt hier genau da an, wo sie in Band 1 aufgehört und ich war sofort wieder in dem Geschehen drin, was am meisten an dem sehr lockeren und leichten Schreibstils des Autors liegt. Er schafft es, meiner Meinung nach, einfach perfekt die richtige Atmosphäre mit seinen Wörtern zu beschwören und obwohl es sich super leicht und flüssig lesen lässt, vermittelt die Sprache trotzdem eine gewisse Tiefe. Alles in allem konnte ich mir alles wirklich super vorstellen.
.
Eine Sache die wirklich sehr anders war, als im ersten Band war das Setting, den wir reisen endlich nach Avallon. Aber was soll ich sagen, das Setting war super und ich könnte noch viele Stunden mehr dort verbringen. Es gibt so viele verschieden Ecken und Orte, aber auch so viele unterschiedliche Wesen und Personen, dass ich gar nicht anders konnte als zu staunen, wie man bloß so viel Kreativität haben kann. Auch das ganze System wie die Welt dort funktioniert hat mir sehr gut gefallen und wurde einem auch auf sehr verständliche Weise vermittelt.
.
Worauf ich mich aber natürlich mit am meisten gefreut habe, war die Charaktere wieder zu treffen. Ich hatte ja gesagt, dass ich Elliot in Band 1 manchmal etwas flach fand, aber das war in diesem Teil nicht der Fall. Man erfährt einiges über seine Vergangenheit und Hintergründe, aber auch über ihn selbst und somit kann man sich ein noch umfassenderes Bild von ihm erstellen. Was mir auch gut gefallen hat ist, dass Elliot nicht so der typische Held ist, der auf einmal alles kann, alles entscheiden will und immer motiviert ist, sondern er ist einfach viel menschlicher und hat auch mal keine Lust und ist tollpatschig. Dadurch wirkt er noch viel nahbarer. Zusammen mit Soleil bildet er dann das perfekte Team, dass sich ja in Band 1 schon angedeutet hat, denn sie ist das genau Gegenteil und übernimmt so ein bisschen den aktiven Part. Auch über sie erfährt man ein bisschen mehr, was mir gut gefallen hat. Aber nicht nur die Protagonisten waren gutausgearbeitet, sondern auch die Nebencharaktere hatten ihre eigenen Züge und Persönlichkeiten und auch hier merkt man eben die schon vorher angesprochene Kreativität!
.
Was ebenfalls wie im ersten Band war, war die Spannung. Ich konnte das Buch wirklich kaum aus der Hand legen und wollte immer wissen wie es weitergeht und das, auch wenn mal keine wirkliche Action war. Im Laufe des Buches kam es auch immer wieder zu einigen überraschenden Wendungen und der Cliffhanger am Ende… ja man muss einfach weiterlesen. Aber neben der Spannung ist auch der Humor sehr präsent!
.
Eine Sache, die mich überrascht hat, war, dass am Anfang des Buches die Politik einen relativ starken Stellenwert hat und es viel um dieses Thema geht. Besonders liegt der Fokus auf den Wahlkämpfen und den Downsides einer scheinbaren Demokratie. Aber obwohl ich das in diesem Umfang nicht erwartet hatte, hat es mir gefallen und ich habe es gerne gelesen und wollte mehr davon erfahren!
.
Fazit:
Eine absolut gelungene Fortsetzung, die mir sogar noch besser als Band 1 gefallen hat! Ich gebe 5/5 Sternen!
.
Hier könnt ihr das Buch kaufen:
https://www.fischerverlage.de/buch/mikkel-robrahn-hidden-worlds-2-die-krone-des-erben-9783733550158


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2022

Gelungene Fortsetzung

Die Tiermagierin – Sturmseele
0

Seitenzahl: 477
Autorin: Maxym M. Martineau
Verlag: Kyss
Preis: 14,99€
.
Klappentext: SPOILER DA BAND 2
EINE UNMÖGLICHE LIEBE
Noc ist ein Assassine, ein unsterblicher Mörder, der jeden Auftrag emotionslos ...

Seitenzahl: 477
Autorin: Maxym M. Martineau
Verlag: Kyss
Preis: 14,99€
.
Klappentext: SPOILER DA BAND 2
EINE UNMÖGLICHE LIEBE
Noc ist ein Assassine, ein unsterblicher Mörder, der jeden Auftrag emotionslos erledigt. Bis auf den letzten. Er sollte die Tiermagierin Leena töten. Stattdessen verliebte er sich in sie.
EIN GRAUSAMES FLÜSTERN
Doch die dunkle Magie seiner Gilde lässt keine Gnade zu. Sie gewinnt immer mehr Kontrolle über Noc, quält ihn mit Visionen, flüstert Verlockungen – und sie will Leenas Tod.
EINE LETZTE HOFFNUNG
Leena, Noc und seine Brüder suchen verzweifelt nach einer Lösung. Ein seltenes magisches Tierwesen könnte vielleicht helfen. Wenn sie lange genug am Leben bleiben, um es zu finden …
Quelle: www.endlichkyss.de
.
Meine Meinung:
Nachdem ich den ersten Band gelesen hatte, war schnell klar, dass ich auch den zweiten lesen muss. Gesagt, getan.
.
Das Cover ist, wie beim ersten Band auch, relativ schlicht gehalten, aber trotzdem ist es meiner Meinung nach mit all diesen Schnörkeln sehr ansprechend gestaltet und es gefällt mir sehr gut. Auch das ein oder andere Tier, welches in das Muster eingearbeitet ist, gibt schon einen kleinen Ausblick auf den Inhalt der Geschichte, neben dem Titel natürlich.
.
Neben dem Cover hat mir auch der Schreibstil wieder sehr gut gefallen und es kam zu keinen Störungen im Lesefluss. Die Autorin hat einen sehr flüssigen und lockeren, gleichzeitig aber auch einen speziellen Schreibstil, mit dem ich aber keinerlei Probleme hatte. Nach und nach hat sich die schon aus dem ersten Band bekannte Welt immer weiter vor meinem inneren Auge ausgebreitet und ich konnte mir alles gut vorstellen.
.
Was ich mir am liebsten nicht nur vorstellen, sondern gerne mit eigenem Auge sehen würde ist das Setting. Wir haben hier ja einen High-Fantasy Roman und somit auch eine ganz neue Welt und ich hatte wieder sehr viel Spaß neue Ecken dieser Welt zu erforschen und kennenzulernen. Genau das hat man in diesem zweiten Band gemacht. Es wurden viele neue Orte beschrieben und so hat meine seine Sicht auf die Welt nochmals erweitern können. Doch neben neuen Orten wurden uns auch einige neue Tierwesen vorgestellt und die waren wieder eines meiner Highlights. In diesen Tierwesen steckt einfach so viel Fantasie, das ist wirklich bemerkenswert. Hat schon so leichte Fantastic Beasts Vibes das Buch!
.
Da es sich um einen zweiten Band handelt kennt man die Charaktere natürlich schon. Auch hier wird das Buch wieder aus den beiden Sichten von Leena und Noc geschrieben, was mir wieder sehr gefallen hat. Besonders Noc lernt man hier nochmal auf eine ganz neue Weise kennen und erfährt besonders viel über seine Vergangenheit, was dem Charakter nochmal etwas mehr Tiefe verliehen hat und ich konnte ihn noch besser verstehen in seinen Handlungen. Auch Leena macht hier wieder eine Entwicklung durch, die man nicht außer Acht lassen darf und man lernt wieder neue Facetten von ihr kennen. Aber ich fand sie manchmal etwas zu stark, da es dann zu anscheinen unmöglichen Situationen kam und sie diese sehr einfach gemeistert hat und das fand ich nicht so gut, weil ich es generell nicht so gerne lesen, wenn eine Person auserwählt ist und dann auf einmal alles super kann. Aber ansonsten habe ich auch sie wieder sehr gemocht. Was mich aber etwas gestört hat war die Liebesbeziehung zwischen Noc und Leena, denn wenn es im ersten Band noch eher langsam war, ging es dann in diesem Band extrem schnell.
Aber nicht nur die Protagonisten bekommen in diesem Band mehr Tiefe sondern auch die Nebencharaktere, worüber ich sehr froh war, da ich immer gerne die Szenen mit ihnen gelesen habe.
.
Leider muss ich auch sagen, dass sich die Geschichte für mich an einigen Stellen etwas gezogen hat und ich finde man hätte das Buch auch etwas kürzen können. Aber es gab natürlich auch spannende Stellen und auch einige überraschenden Wendungen. Und der Cliffhanger am Ende lässt einem eigentlich gar keine andere Wahl als Band 3 zu lesen.
.
Fazit:
Es handelt sich bei dieser Fortsetzung um eine mit vielen Stärken, aber auch ein paar Schwächen. Alles in allem würde ich die Geschichte aber definitiv weiterempfehlen und gebe 4/5 Sternen!
.
Hier könnt ihr es kaufen:
https://www.endlichkyss.de/buch/maxym-m-martineau-die-tiermagierin-sturmseele-9783499005237

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2022

Mystischer Erfolg

Talus
0

Seitenzahl: 347
Verlag: knaur
Autorin: Liza Grimm
Preis: 12,99€
.
Klappentext:
Eine skeptische Studentin, die plötzlich einem echten Geist gegenübersteht.
Ein begabter Tarotleger, der sich vor der Zukunft ...

Seitenzahl: 347
Verlag: knaur
Autorin: Liza Grimm
Preis: 12,99€
.
Klappentext:
Eine skeptische Studentin, die plötzlich einem echten Geist gegenübersteht.
Ein begabter Tarotleger, der sich vor der Zukunft fürchtet.
Eine junge Hexe, die ihre Begabung verflucht.
Ein stolzer Wasserhexer, der die Wahrheit sucht.
Sie alle haben einen Herzenswunsch - und als das sagenumwobenene Artefakt Talus auftaucht, scheint die Erfüllung ihrer größten Träume zum Greifen nah. Aber ein so mächtiger Gegenstand ruft auch böse Mächte auf den Plan. Und je näher sie Talus kommen, desto dunkler werden die Geheimnisse, die das Artefakt enthüllt.
Quelle: www.droemer-knaur.de
.
Meine Meinung:
.
Lange habe ich dieses Buch in meinem Regal angeschaut und wollte es lesen, aber irgendwie bin ich einfach nicht dazu gekommen. Doch dann habe ich endlich danach gegriffen und es hat sich absolut gelohnt.
.
Einer der Gründe, warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte, war, neben dem Klappentext, das unglaublich coole Cover. Ich finde die Gestaltung wirklich super gelungen und finde es strahlt genau dieses Mystische aus, dass auch der Inhalt des Buches widerspiegelt. Gleichzeitig zeigt es einem auch den wichtigsten Gegenstand des Buches und knüpft damit nochmals eine Verbindung zum Inhalt der Geschichte.
.
Aber nicht nur das Cover hat mir mehr als gut gefallen, sondern auch der Schreibstil. Ich bin quasi nur so durch das Buch geflogen und habe gar nicht mehr mitbekommen wie viele Seiten ich eigentlich schon gelesen hatte und das liegt an dem sehr lockeren und einprägsamen Schreibstil der Autorin. Gleichzeitig schreibt sie aber auch sehr bildlich wodurch ich auch keinerlei Probleme hatte mir das Gelesene vorzustellen und so hat sich immer mehr diese fantastische Welt vor meinem inneren Auge aufgebaut. Auch haben die Kapitel eine angenehme Länge, so dass man sich immer denkt: ach komm eins geht noch 😉.
.
Jetzt habe ich ja schon von einer fantastischen Welt gesprochen und genau das war es auch. Mit Edinburgh wurde meiner Meinung genau das richtige Setting gewählt, den ich weiß nicht wieso, aber irgendwie verbinde ich diese Stadt einfach mit Magie und Mystischen und so hat sie auch diese Geschichte super abgerundet. Aber auch die Unterwelt hat mir vom Aufbau her sehr gut gefallen und ich würde ihr ja am liebsten selbst einen Besuch abstatten. Ein weiter Punkt der mir am Grundgerüst sehr gefallen hat war das Magiesystem, den es ist nicht so Mainstream sondern bringt viele neue Aspekte ins Spiel, so gibt es zum Beispiel viele verschiedene Zirkel und Arten von Magie, die gleichzeitig eine Herrschaftsordnung begründen.
.
Geschrieben wird die Geschichte aus den verschiedenen Perspektiven der Hauptcharaktere. Ich muss sagen ich hatte anfangs kleine Schwierigkeiten alles richtig zuzuordnen, aber das hatte sich dann schon nach ein paar Kapitel geändert, denn dann war ich in jeder der Geschichten richtig drinnen. Jede der Charaktere ist unterschiedlich aufgebaut und hat seine eigene Geschichte, eigene Hintergründe und auch eine eigene Persönlichkeit, sodass ich nicht dass Gefühl hatte einer von ihnen wäre zu flach oder nicht tiefgründig genug. Mit der Zeit erfährt man dann auch immer mehr über die Zusammenhänge und erlebt mit wir sich die verschiedenen Geschichten zu einer verknüpft haben und ab da wurde es dann so richtig gut meiner Meinung nach. Natürlich gab es auch wieder Charaktere die weniger sympathisch waren und manche die es mehr waren aber genau das hat auch den Reiz des Buches ausgemacht und am Ende habe ich trotzdem alle gemocht. Auch die Nebencharaktere kommen hier nicht zu kurz.
.
Eben durch diese verschiedenen Perspektiven wurde die Spannung während des ganzen Lesens aufrechterhalten. Genauso wie durch immer wieder kleinere überraschende Wendungen die mich oft erstaunt zurückgelassen haben. Und erst der Cliffhanger am Ende… Ich muss auf jeden Fall dringend Band 2 lesen!!
.
Fazit:
Eine absolute Empfehlung für jeden Fantasyliebhaber! Ich gebe 5/5 Sterne
.
Hier könnt ihr es kaufen:
https://www.droemer-knaur.de/buch/liza-grimm-talus-9783426526286

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere