Cover-Bild Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ...
(22)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 01.12.2022
  • ISBN: 9783492706377
Christian Handel

Schattengold – Ach, wie gut, dass niemand weiß ...

Roman | Düster-atmosphärische Fairy-Tale-Fantasy

Von einem verhängnisvollen Pakt mit einem furchteinflößenden Dämon – mit wunderschön gestaltetem Buchschnitt, limitiert auf die 1. Auflage!
Drei Dinge muss Farah ihren Eltern versprechen: Iss nie etwas, das dir Feen anbieten. Verrate ihnen nicht deinen Namen. Und am wichtigsten: Lass dich unter keinen Umständen auf einen Handel mit dem Dunklen Volk ein. In diesem Sommer wird Farah jedes einzelne dieser Versprechen brechen.

Mit der düster-atmosphärischen Neuerzählung des Märchens »Rumpelstilzchen« entführt Christian Handel in ein Königreich voller finsterer Feenwesen und Dämonen. Furchteinflößend, schauerlich und wunderschön zugleich!

»Ein Kitzeln an der Wange weckte mich. Verschlafen versuchte ich, das, was mich berührte, mit dem Handrücken wegzuwischen. Als die Erkenntnis einsickerte, dass vermutlich ein Insekt über mein Gesicht krabbelte, riss ich die Augen auf und schoss mit dem Oberkörper hoch. Doch es war kein Käfer, der mich geweckt hatte.
Sämtliche Luft entwich aus meinen Lungenflügeln, mein ganzer Körper erstarrte. Über mich gebeugt stand das Wesen aus dem Wald, der Spinnenmann. Groß und hager, die knochigen Gliedmaßen an den Gelenken seltsam verdreht, als sei er ein zum Leben erwachter Baum. Seine Augen leuchteten gespenstisch.
Erinnerst du dich, flüsterte das Wesen, ohne seine Lippen zu bewegen. Ich war mir nicht sicher, ob ich seine Stimme mit den Ohren oder nur in meinem Kopf hörte. Farah …?«

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.01.2023

Super

0

Rumpelstilzchen, eine düstere Geschichte der Grimms. Christian Handels Adaption ist dunkler, angsteinflößender und beschert einem durchweg Gänsehaut. Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sternen!

Rumpelstilzchen, eine düstere Geschichte der Grimms. Christian Handels Adaption ist dunkler, angsteinflößender und beschert einem durchweg Gänsehaut. Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2023

ganz große Liebe für diese Geschichte

0

Meinung
Ganz große Liebe für dieses Werk aus der Feder von Christian Handel. Mit Schattengold hat der Autor eine Adaption des Märchens "Rumpelstilzchen" in einem düsteren Setting erschaffen.

Mit einer ...

Meinung
Ganz große Liebe für dieses Werk aus der Feder von Christian Handel. Mit Schattengold hat der Autor eine Adaption des Märchens "Rumpelstilzchen" in einem düsteren Setting erschaffen.

Mit einer Flut an Kreativität, einem außergewöhnlichen Setting und vielschichtigen Charakteren war jede Seite an Hochgenuss. Der fesselnde Schreibstil hat mich mit jeder Seite tiefer in die gut aufgebaute Geschichte hineingezogen und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Das Grundgerüst der bekannten Geschichte ist vertreten und wird mit vielen neuen Eindrücken zu etwas Einzigartigem.

Als ich Schattengold gelesen hatte begleitete mich eine Mischung aus Euphorie und Gänsehaut. Alles an diesem Buch war für mich persönlich phänomenal.

Fazit
Wer Liebhaber von spannende Märchenadaptionen mit einem düsterem Fantasy-Setting ist, wird hier bestens bedient und unterhalten. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2023

Düstere und spannende Märchenadaption

0

MEINUNG

Christian Handel hat uns mit Schattengold eine wirklich überzeugende und gelungene Märchenadaption geschenkt, die den Kern von Rumpelstilzchen beibehält, aber zugleich ihren ganz eigenen Weg geht. ...

MEINUNG

Christian Handel hat uns mit Schattengold eine wirklich überzeugende und gelungene Märchenadaption geschenkt, die den Kern von Rumpelstilzchen beibehält, aber zugleich ihren ganz eigenen Weg geht. Wundervoll ist natürlich auch das Cover, was hervorragend zur Geschichte passt.
Die wohl auffälligste Neuerung im Buch ist das Feenvolk, das das Leben der Menschen im Land, das von Farah und somit auch die Handlung beeinflusst. So ist diese Geschichte weitaus düsterer als das Märchenvorlage, was aber noch mehr Spannung aufbaut.
An Märchenadaptionen liebe ich einfach, dass sie eine bestimmte Vorlage haben und man immer wieder diese Aha Effekte hat, wenn man gewisse Ereignisse wiedererkannt. Immer wieder wird man dann aber überrascht, wenn es einen an einen völlig fremden Handlungsort führt, wenn doch andere Charaktere auftauchen oder gewisse Ereignisse ein wenig bzw. völlig anders ablaufen. So war es auch in diesem Buch, gerade die neue Rumpelstilzchenfigur und die Handlung im Reich der Feen war neu, mysteriös und düster, sodass man das Buch nicht so leicht aus der Hand legen konnte. Der Geschichte wird mehr Raum gegeben sich zu entfalten, man erfährt viel mehr über das Leben der Figuren, die historischen Hintergründe und das Setting, was im Märchen meist auf das Nötigste beschränkt ist.
Mir haben vor allem die Charaktere gefallen, da viele für mich wirklich neu waren oder eine größere Rolle hatten als bei Rumpelstilzchen. Die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet und auch einige Nebenfiguren kommen nicht zu kurz und übernehmen wichtige Funktionen.
Das Ende hat mich wirklich positiv überrascht, zumal es kein so abruptes Ende gab, sondern die Geschichte zu einem wirklich zufriedenstellenden Schluss kam.

FAZIT

Das Buch würde ich allen empfehlen, die sich für Märchen begeistern aber auch jenen, die gern Fantasy lesen. Man erlebt die Märchenvorlage Rumpelstilzchen in einem neuen Gewand, erlebt mehr Düsternis, mehr Fantasy und lernt so liebevolle Figuren und mysteriöse Wesen kennen, die einen immer wieder überraschen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2023

Dunkel, atmosphärisch und eine etwas andere Märchenadaption

0

Inhalt: Farah weiß, dass das Dunkle Volk gefährlich ist und doch wie gefährlich sollte sie erst noch herausfinden. Nachdem sie durch eine Lüge, beweisen muss, dass sie Stroh zu Gold spinnen kann, muss ...

Inhalt: Farah weiß, dass das Dunkle Volk gefährlich ist und doch wie gefährlich sollte sie erst noch herausfinden. Nachdem sie durch eine Lüge, beweisen muss, dass sie Stroh zu Gold spinnen kann, muss sie die Hilfe eines dunklen Wesens annehmen, um zu überleben. Doch wie hoch wird der Preis für den Handel wirklich sein.

Meine Meinung: Das Cover hat mich direkt angesprochen und es gibt die düstere Atmosphäre der Geschichte gut wieder. Das Buch war anders als ich erwartet hatte und trotzdem sehr gut. Die Geschichte ist an das Märchen „Rumpelstilzchen“ angelehnt, aber entwickelt sich in eine andere Richtung. Dadurch ist es unglaublich spannend, denn ich konnte überhaupt nicht abschätzen wohin mich die Geschichte führen wird.

Die Charaktere haben viel Tiefe und bringen viele Schichten mit, die sich mit der Geschichte langsam entfalten. Die Geschichte ist insgesamt eher düster und weicht in einigen Punkten von der Märchenvorlage ab, gut gelungen ist aber das immer wieder Themen und Motive des Original Märchens aufgegriffen werden.

Fazit: Düster und anders als erwartet, aber trotzdem überzeugende Geschichte mit vielschichtigen Charakteren. Besonders Setting die in eine mysteriöse Welt entführt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2023

Düstere und atmosphärisch dichte Fantasy-Adaption des Märchens Rumpelstilzchen

0

Mit diesem Buch legt der Autor Christian Handel eine mehr als gelungene Adaption des altbekannten Märchens "Rumpelstilzchen" vor und siedelt seine Version dabei in einem düsteren Fantasy-Setting an, dass ...

Mit diesem Buch legt der Autor Christian Handel eine mehr als gelungene Adaption des altbekannten Märchens "Rumpelstilzchen" vor und siedelt seine Version dabei in einem düsteren Fantasy-Setting an, dass der Geschichte einen ganz besonderen Stempel aufdrückt. 

Die junge Farah lebt mit ihrem Vater und ihrem Bruder Thomas in der Mühle, die von der Familie betrieben wird. Obwohl es verboten ist, den Firnwald zu betreten, besucht sie regelmäßig das Grab der Mutter an einem kleinen Weiher, direkt an der Grenze zum Feenreich. Die Goldmünzen, die sie dort regelmäßig findet, hält sie für ein Zeichen ihrer Mutter. Als sie diese Münzen in höchster Not einsetzt, um ihrer Familie zu helfen, ist sie gezwungen, ihre Herkunft zu erklären. Dabei greift sie zu einer Lüge, die sie aber in noch größere Schwierigkeiten bringt. Und so sitzt sie urplötzlich in einem dunklen Verließ und muss beweisen, dass sie tatsächlich Stroh zu Gold spinnen kann. Als ein mysteriöses Wesen auftaucht und seine Hilfe anbietet, gerät sie in einen Zwiespalt. Welchen Preis wird sie am Ende für diese Hilfe zahlen müssen ?

Mit viel Einfallsreichtum präsentiert uns der Autor sein außergewöhnliches Setting und besetzt es mit einer ganzen Riege gut gezeichneter und vielschichtig angelegter Charaktere in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen. Der packende Schreibstil hat mich mit jeder Seite tiefer in die gut aufgebaute Geschichte hineingezogen und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Zwar weicht die atmosphärisch dichte Geschichte an einigen Stellen dann doch ein wenig von der Märchenvorlage ab, das Grundgerüst bleibt hier aber dennoch immer erkennbar und natürlich spielt auch die Suche nach dem Namen des unheimlichen Helfers dabei eine tragende Rolle, wenn auch in etwas anderer Form wie im Märchen.

Besonders lobend muss man hier auch die tolle Gestaltung des Buches erwähnen. Die Innenillustrationen und der hervorragend gestaltete Buchschnitt, der nach Angaben des Verlages auf die Erstauflage limitiert ist, machen das Buch auch äußerlich zu einem echten Leckerbissen.

Wer auf spannende Märchenadaptionen mit einem düsterem Fantasy-Setting steht, wird hier bestens bedient und unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere