Profilbild von Bexy_

Bexy_

Lesejury-Mitglied
offline

Bexy_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bexy_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2018

Save Me - Ein Auftakt zum Grinsen

Save Me
0

Diese Geschichte handelt von einer jungen Teeniedame, die auf eine private Schule in England geht und alles daran setzt ihre beiden Ziele zu erreichen. Eines dieser Ziele liegt darin, möglichst nicht aufzufallen ...

Diese Geschichte handelt von einer jungen Teeniedame, die auf eine private Schule in England geht und alles daran setzt ihre beiden Ziele zu erreichen. Eines dieser Ziele liegt darin, möglichst nicht aufzufallen und am besten von den reichen Mitschülern nicht beachtet zu werden. Dabei steht ihr stets ihre beste Freundin zur Seite.
Alles wird jedoch auf den Kopf geworfen, als sie zum richtigen Zeitpunkt leider am falschen Ort ist und etwas mitbekommt, was sie nicht hätte mitbekommen sollen, sodass der reichste Schnösel und bekannteste Typ der Schule auf sie aufmerksam wird und versucht sie zum Schweigen zu bringen. Zwei vollkommen verschiedene Welten stoßen hier aufeinander, das mich persönlich sehr oft zum Grinsen brachte. Während sie versucht, alles wieder in ihre geordneten Bahnen zu lenken, merkt sie, dass sie sich immer mehr von ihm angezogen fühlt.

Die Erzählung wechselt stetig zwischen Rubys und James‘ Sicht, was ich sehr genossen habe. Auch der Schreibstil ist total angenehm zu lesen. Aufgrund der richtig guten Story flutscht man förmlich durch die Geschichte durch. Außerdem ist der ganze Roman mit Humor gepackt, behandelt allerdings auch ernstere Themen wie die gesellschaftlichen Unterschiede zwischen Arm und Reich.

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der auf solche Arten von Love-Stories steht. Ich werde mir auf jeden Fall (vor allem nach diesem Kliffhanger am Ende der Geschichte) den zweiten Band holen und vermutlich wie den ersten Band innerhalb weniger Stunden verschlingen!

Veröffentlicht am 14.04.2018

Eine Geschichte voller unerwarteter Wendungen

Die letzte Reise der Meerjungfrau
0

Für dieses Buch empfinde ich es sehr schwierig eine Rezension zu schreiben. Es passiert unglaublich viel, es gibt extrem viele Überraschungen und die Geschichte lässt einen bis zum Ende beim Rätseln: was ...

Für dieses Buch empfinde ich es sehr schwierig eine Rezension zu schreiben. Es passiert unglaublich viel, es gibt extrem viele Überraschungen und die Geschichte lässt einen bis zum Ende beim Rätseln: was um alles in der Welt will mir die Autorin eigentlich sagen? Wo will sie eigentlich hin? Was soll denn das jetzt heißen? Was hat das denn jetzt alles miteinander zu tun???

Ich gebe 5 Sterne für diese Buch, eben weil mir durchgängig diese Fragen durch den Kopf geschossen sind, während ich mich durch die Story gelesen habe. Und zwar ohne, dass ich die Lust daran verloren habe. Oft war ich ziemlich verwirrt und auch am Ende musste ich drüber nachdenken. Aber das gefällt mir persönlich richtig gut. Ich liebe so etwas. Es ist wirklich eine wunderbare Komposition. Fantastisch zu lesen. Der Schreibstift ist nämlich auch sehr flüssig und nicht anstrengend zu lesen.

Das einzige, was ich bemängele, ist, dass die historische Einbettung besser hätte sein können. Ich empfand es aber jetzt nicht als sehr schlimm, es war meiner Meinung nach nicht essenziell für die Geschichte.

Also, lieber Leser/ liebe Leserin meiner Rezension: egal was du dir schon überlegt hast, während du den Klappentext gelesen hast, egal mit welchen Erwarungen du an die Geschichte ran gehst: es wird definitiv nicht so sein, wie du denkst! Deshalb mein Rat: zögere nicht lange und lies das Buch! Das ist es auf jeden Fall wert. Und ganz am Ende wird dich eine Message aus diesem Buch erreichen, die dir bewusst macht, was dir die Autorin mit ihrer Geschichte sagen möchte und was sie kritisiert. Das war für mich das absolute Highlight.

Vielen Dank für diese Geschichte, ich werde definitiv wieder etwas von Imogen Hermes Gowar lesen.

Veröffentlicht am 23.02.2018

Silvern Silence

Age of Trinity - Silbernes Schweigen
0

Der englische Titel, muss ich sagen, passt besser zum Buch, als die Deutsche Übersetzung. Ich bin ein riesen Fan von Nalini Singh. Für mich persönlich gibt es keine bessere Autorin in diesem Genre als ...

Der englische Titel, muss ich sagen, passt besser zum Buch, als die Deutsche Übersetzung. Ich bin ein riesen Fan von Nalini Singh. Für mich persönlich gibt es keine bessere Autorin in diesem Genre als sie.
Wie erwartet waren ihr Schreibstil und die Charaktere wieder hervorragend. Leider muss ich aber einen Stern abziehen, weil ich doch mehr erwartet hätte. Ich persönlich finde die Mischung zwischen Hauptstory und Love—Story ist ihr in den anderen vorherigen Büchern einfach viel viel besser gelungen. Hier war für meinen Geschmack das Augenmerk zu sehr auf die Love-Story zwischen Valentin und Silver gelenkt, was meiner Meinung nach den Spannungsbogen etwas vermindert hat. Aber wie auch immer, da dieses Buch der Auftakt zu einer zweiten Staffel ist, bin ich guter Hoffnung, dass es im zweiten Band wieder ein besseres Gleichgewicht der beiden roten Fäden geben wird.
Ich empfehle jedem, wer immer mit mir über Bücher redet und solche Genre mag, ihre Bücher zu lesen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band!

Veröffentlicht am 08.01.2018

Eine raffinierte Komposition von Schreibstil und Geschichte

Das Spielhaus
0

„Das Spielhaus“, ein Haus mit großen Geheimnissen. In dem Buch werden 3 Geschichten erzählt, mit drei verschiedenen Chrakteren, die ihre ganz eigenen Wege gehen, jedoch eines gemeinsam haben (das ich aber ...

„Das Spielhaus“, ein Haus mit großen Geheimnissen. In dem Buch werden 3 Geschichten erzählt, mit drei verschiedenen Chrakteren, die ihre ganz eigenen Wege gehen, jedoch eines gemeinsam haben (das ich aber nicht verraten werde). Die Geschichten an sich sind abgeschlossen, beinhalten allerdings einen Hauptfaden, der sich von der ersten Geschichte bis zum Ende der dritten Geschichte hindurch fädelt. So hat man einerseits das Gefühl eine Art von Kurzgeschichten zu lesen, jedoch wird niemals die Hauptstory, die einem dadurch zunächst nebensächlich erscheint, aus den Augen verloren. Eine raffinierte Schreibweise.
Der Schreibstil ist ziemlich gewöhnungsbedürftig. Ich hatte am Anfang in der Leseprobe ernsthaft darüber nachgedacht, es nicht weiter als die erste Seite zu lesen, jedoch hatte mich die Story so gepackt, dass ich es doch getan habe und es nicht bereute. Der Schreibstil hat einen Sinn, ich bin mir sicher, die zukünftigen Leser finden den auch. Wie gesagt, raffinierte Komposition von Geschichte und Erzählart.
Die Idee dieses Buches ist unglaublich gut! Wirklich extrem gut. Allerdings muss ich sagen, dass die Autorin aus der Idee noch unglaublich viel mehr heraus holen hätte können. Z.T. empfand ich die Geschichte etwas langatmig, jedoch hat sie mich immer wieder total gepackt, sodass ich an solchen Momenten nicht aufhören konnte zu lesen.
Nachdem ich den Klappentext und die Leseprobe gelesen habe, habe ich mir gewünscht, dass dieses Buch mich am Ende nachdenklich machen wird, dass ich über den Inhalt und die Message, die dieses Buch vermittelt, noch eine ganze Weile nachgrübeln würde. Ich würde nicht enttäuscht.
Ich kann das Buch wirklich nur weiter empfehlen. Es ist lesenswert. Dennoch gebe ich nur 4 von 5 Sternen, weil ich es teilweise etwas langatmig fand und anstrengend der Geschichte zu folgen (gerade bei der ersten Geschichte). Dies soll aber nicht die grandiose Arbeit der Autorin schmälern. Ich persönlich konnte trotzdem heraus lesen, dass sie sich unglaublich viel Mühe gegeben und viel Geschick mit der Nutzung ihrer Wortgewandtheit und der Storyline bewiesen hat.

Veröffentlicht am 12.11.2017

Eine Geschichte für Schokoliebhaber

Taste of Love - Zart verführt
0

In dem dritten Band der Taste of Love Reihe entführt Poppy J. Anderson ihre Leser in die Welt von Liz Miller. Während eines Fernsehinterviews für ihre eigene Patisserie trifft sie auf den Fitnesstrainer ...

In dem dritten Band der Taste of Love Reihe entführt Poppy J. Anderson ihre Leser in die Welt von Liz Miller. Während eines Fernsehinterviews für ihre eigene Patisserie trifft sie auf den Fitnesstrainer Adam Stone, der seinen eigenen Fitness Club vorstellt. Zwei Welten stoßen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie ist ein absoluter Sportmuffel und er ein Ernährungsfanatiker. Ich persönlich fand beide ausgesprochen sympathisch, vor allem, weil sie eben beide mit ihren eigenen Wesen und Problemen nicht perfekt sind und dadurch realistisch wirken. Auch dieses Buch enthält den sarkastischen Humor, mit dem die Autorin mich viel zum Grinsen und Lachen gebracht hat. Es war wieder ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte. Der Spaßfaktor es zu Lesen ist definitiv garantiert, wenn man solche Genres mag. Auch trifft man wieder Charaktere aus den vorherigen Bänden, was mich persönlich sehr gefreut hat.

Ich kann jedem diese Reihe nur ans Herz legen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und kann es kaum abwarten ihn zu lesen.