Cover-Bild Save Me

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 23.02.2018
  • ISBN: 9783736306431
Mona Kasten

Save Me

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl ...

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again

Sexy, mitreißend und glamourös - die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2020

Eine schöne Geschichte mit vielen Facetten.

1

Klappentext :
Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Das Einzige, was sie sich wünscht, ist ein erfolgreicher Abschluss vom Maxton Hall College, eine der teuersten ...

Klappentext :
Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Das Einzige, was sie sich wünscht, ist ein erfolgreicher Abschluss vom Maxton Hall College, eine der teuersten Privatschulen Englands. Vor allem mit James Beaufort, dem heimlichen Anführer des College, will sie nichts zu tun haben. Er ist zu arrogant, zu attraktiv und zu reich. Doch schon bald bleibt ihr keine andere Wahl.

Zu allererst möchte ich auf das Cover eingehen, was wirklich ein Hingucker ist. Die Farben sind wirklich toll, und gerade dieses minimalistische Design macht es so schön.
Auch der Klappentext lässt Mädchenherzen häher schlagen, da viele gerne Geschichten über attraktive Typen in Großbritannien lesen. Da der Klappentext aber nicht all zu viel verrät, ist man wohl oder übel "gezwungen" dieses Buch zu lesen, da man auch wissen möchte was passiert.

Der Schreibstil von Mona ist wirklich super, da es flüssig und "einfach" gehalten ist und man die Bücher richtig verschlingen kann. Ihre Art des Schreibens erinnert mich ein bisschen an die Fanfictions die man hier und da mal liest, aber gerade das finde ich gut.

Die Charaktere die Mona sich ausgedacht hat, hätten unterschiedlicher nicht sein können. Zum einen haben wir Ruby, die ein sehr organisiertes Leben führt, und alles daran setzt, Schule und Privatleben voneinander zu trennen. Jedoch wirkt ihre Ordentlichkeit manchmal etwas sehr zwanghaft, was es einem schwer macht sich mit ihr zu identifizieren. Ruby an sich ist ein sehr interessanter Charakter, jedoch nicht unbedingt einer meiner Favoriten.

James ist ein ein Charakter, der mich etwas an Kaden von Begin Again erinnert, der Bad Boy mit dem weichen Kern. Als wir James kennengelernt haben, war schon klar, das er noch viele Geheimnisse mit sich bringen wird. Und doch merkt man schnell das James es nicht gewohnt ist, das Leute ihn als James sehen und nicht als den Sohn eines großen Geschäftsführers.
So ist es auch mit Lydia, die mir von anfang an sehr sympatisch war. Sie ist auch ein sehr unterschätzer Charakter, jedoch erfährt man in den nächsten beiden Teilen der Maxton- Hall Reihe mehr über sie.

Jedoch sind auch die anderen Charaktere in der Geschichte auf ihre eigene Art und Weise sehr besonders.
Mit Ember können sich vielleicht viele, so wie ich, sehr gut identifizieren, da sie nicht wie die meisten 0815- Protagonistinen ist, sondern ein Plus-Size Charaker, was das alles noch viel realistischer macht. Ich finde es gut, dass es so einen Charakter wie sie gibt, da es in Geschichten viel zu wenige "dicke" Charaktere gibt.

Eine Person die es mir besonders angetan hat ist Alistair. Auch wenn man nicht all zu viel über ihn erfährt, ist er trotzdem ein Charakter der einem schnell ans Herz wachsen kann. Schon am Anfang der Geschichte wird deutlich das Alistair homosexuell ist, was in vielen heutigen Filmen und Büchern schon standart ist.

Die SIchtweisen, die sich von Kapitel zu Kapitel ständig ändern sind zwar anfangs sehr gewöhnungsbedürftigt, jedoch geht es mit der Zeit und es ist auch interessant, eine Seite der Geschichte von jemand anderem zu hören und nicht immer nur von der selben Person.
Was mich am meisten schockiert hat, war der Cliffhänger am Ende, da dieser sehr spannend war und man sofort wissen wollte wie es weiter geht.

Fazit: Eine wirklich schöne Geschichte, die viele höhen und tiefen mit sich bringt, die das Buch sehr interessant machen. Wer die typische Liebesgeschichten und Klischees liebt, sollte aufjedenfall mal bei dem Buch vorbeischauen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Vom Mauerblümchen zum Mittelpunkt des Dramas

1

Inhalt
Ruby, die durch ein Stipendium an eine der renommiertesten Privatschulen Englands, die Maxton Hall kam, will nichts sehnlicher, als unauffällig ihren Abschluss machen und anschließend ihr weiteres ...

Inhalt
Ruby, die durch ein Stipendium an eine der renommiertesten Privatschulen Englands, die Maxton Hall kam, will nichts sehnlicher, als unauffällig ihren Abschluss machen und anschließend ihr weiteres Ziel: die Aufnahme in Oxford schaffen. Ihr gegenüber steht ein typischer Bad Boy namens James, der als „Star“ des College gilt. Zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, prallen aufeinander!

Rezension
Das Cover ist wunderschön gestaltet und lädt geradezu zum Kaufen ein. Auch die Kapitelanfänge sind schön gestaltet. Am Design ist absolut nichts auszusetzen!
Zum Inhalt: Die Idee an sich ist gut. Auch die Charaktere werden anfangs sehr individuell dargestellt und eingeführt, jedoch verschwimmen im Laufe des Buches immer wieder die individuellen Eigenschaften, was wirklich schade ist. Man kann sich einfach nicht innerhalb einer so kurzen Zeitspanne insoweit verändern, dass einem ganz andere Dinge wichtig werden.
Ich habe das Buch gerne zu Ende gelesen und es ist wirklich ein großartiges Buch, jedoch nervte mich von Kapitel zu Kapitel immer wieder das Umschwenken der Protagonisten! Wenn jemand sehr darauf bedacht ist organisiert zu sein und die Kontrolle zu behalten, würden gewisse Dinge nicht so geschehen, wie sie eben geschehen!

Fazit
Als Lektüre für nebenher sehr zu empfehlen, jedoch wenn man sich genauer damit befassen möchte, fehlt die Charakterentwicklung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2020

Nur empfehlenswert!!!

0

Diese Geschichte hat mich echt aus der Bahn geworfen.Ich liebe insgesamt die ganze Story und habe keine negativen Punkte.Ich fand es sehr gut aus verschiedenen Charakteren die Sicht zu sehen .So konnte ...

Diese Geschichte hat mich echt aus der Bahn geworfen.Ich liebe insgesamt die ganze Story und habe keine negativen Punkte.Ich fand es sehr gut aus verschiedenen Charakteren die Sicht zu sehen .So konnte man deren Gefühle viel besser verstehen .Zuallererst habe ich Ruby etwas schüchtern eingeschätzt aber als die Szene in Oxford zwischen James und ihr stattgefunden hat ,war ich sehr überrascht von Ruby.Also praktisch 2 Persönlichkeiten von ihr .Auch dieses Klischee von reichen Männern ist auch gut beschrieben worden.Das sie ständig nur mit Mädchen im Bett landen und sich nur besaufen .Cool fand ich dass 2 völlig unterschiedliche Menschen zusammen gekommen sind .Hier hat man sich wirklich Zeit gelassen und alle Gefühle genau beschrieben .Also echt gute Arbeit und denke sehr viel Fleiß wurde da reingesteckt :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2020

Einfach fesselnd

0

Der Titel an sich hat mich überhaupt nicht so angesprochen, aber das Cover ist mir direkt ins Auge gesprungen. Auch der Klappentext hat mich dann direkt in den Bann gezogen, sodass ich nicht nur die Leseprobe, ...

Der Titel an sich hat mich überhaupt nicht so angesprochen, aber das Cover ist mir direkt ins Auge gesprungen. Auch der Klappentext hat mich dann direkt in den Bann gezogen, sodass ich nicht nur die Leseprobe, sondern das ganze Buch in wenigen Stunden verschlungen habe.

Ruby hat eigentlich nur ein Ziel: Sie möchte in der Schule weitestgehend unsichtbar bleiben, dass sie sich voll und ganz auf ihre Ziel konzentrieren kann: Die Oxford University.
Doch als sie das Empfehlungsschreiben abholen möchte, das sie für Oxford benötigt, wird sie Zeugin einer Beziehung zwischen einer Schülerin, Lydia, und einem Lehrer.
Sie weiß gar nicht wie sie damit umgehen soll, doch letztendlich wird ihr diese Entscheidung abgenommen, da James, Lydias Zwillingsbruder, Ruby zum Schweigen bringen möchte. Auf die Bestechung geht Ruby jedoch gar nicht ein, sodass sich James andere Wege suchen muss, um sie unter Druck zu setzen. So kommt es, dass James in das Veranstaltungskomitee, in dem Ruby den Vorsitz hat, strafversetzt wird.
Mit der Zeit merkt James, dass Ruby eigentlich gar nicht so übel ist und verliebt sich in sie. Doch sein Verhalten stößt Ruby immer wieder schwer auf, sodass es ihr schwer fällt, sich auf ihn einzulassen.

Mir gefällt besonders gut der Schreibstil der Autorin. Er ist fesselnd und spannend, da immer wieder etwas neues passiert, mit dem man nicht rechnet. Besonders toll finde ich, dass es nicht das typische Happy End gibt, sondern, dass man "gewzungen" ist den nächsten Band zu lesen, um zu wissen, wie es weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2020

Tolle Geschichte, mit zwei Menschen, die um ihre Liebe kämpfen

0

In Save me geht es um Ruby. Sie ist ein eher unsichtbar und möchte dies auch bleiben. Aber durch einen Zwischenfall, wird der beliebteste Junge der Schule, auf sie aufmerksam.

Was soll ich sagen? Ich ...

In Save me geht es um Ruby. Sie ist ein eher unsichtbar und möchte dies auch bleiben. Aber durch einen Zwischenfall, wird der beliebteste Junge der Schule, auf sie aufmerksam.

Was soll ich sagen? Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und bin regelrecht am Buch geklebt.
Das Buch ist in zwei verschiedenen Perspektiven geschrieben. Einmal Ruby und einmal James. Und genau durch diese verschiedenen Perspektiven erhält man Einblicke hinter die Fassade und sieht ihre echten Gefühle. So hat sich auch meine Sicht auf James verändert. Für mich war er der reiche Schnössel, aber durch seine Kapitel, hatte man einen Blick hinter seine eiserne Fassade und konnte seine wahren Gefühle erkennen.
Auch Rubys Perspektive zeigte das sie trotz ihrer Zielstrebigkeit, nie ihre Familie vernachlässigen würde und diese steht auch hinter ihr und lässt sie ihre Erfahrungen selbst sammeln.
Genau diese verschiedenen Sichtweisen zeigen, dass die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten, trotzdessen haben sie, füreinander, eine Anziehungskraft.
Das Kennenlernen der beiden ist nicht so unrealistisch, wie teilweise in anderen Büchern. Die Geschichte könnte so an jeder Schule stattfinden und das macht das ganze realistischer. Trotzdem gibt es auch hier Klischees wie ein armes Mädchen und ein reicher Junge.

Eine tolle Geschichte mit zwei Protagonisten die für ihre Liebe kämpfen und Grenzen und Verbote überwinden. Ohne zu viele Klischees, aber dennoch mit ein paar, die toll zur Geschichte passen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere