Profilbild von Nina-26

Nina-26

Lesejury Star
offline

Nina-26 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nina-26 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2019

Auch die Fortsetzung war nur so semi gut :-/

Flying High
0

Auf die Gefahr hin , mich jetzt unbeliebt zu machen, es steht mir zu meine Meinung kund zu tun und auch wenn die nicht gut ausfällt , mache ich das jetzt trotzdem !


Bianca , falls du das liest , du weißt ...

Auf die Gefahr hin , mich jetzt unbeliebt zu machen, es steht mir zu meine Meinung kund zu tun und auch wenn die nicht gut ausfällt , mache ich das jetzt trotzdem !


Bianca , falls du das liest , du weißt ich liebe wie du schreibst und ich liebe deinen Sinn für Humor und bin schon lange ein #Fangirl , es tut mir wirklich Leid, das ich dein Buch , was dir so viel bedeutet negativ beurteile , aber ich weiß einfach , das ich hier nicht alles gelesen habe von dem , was in dir steckt.


Ich finde es toll , das der Humor und der flüssige Schreibstil in Fyling High übergegangen sind , auch finde ich toll, das die Geschichte von Anfang an (also auch in Falling Fast) aus den Perspektiven von Chase und Hailee dargestellt wird, was meiner Meinung nach in Anbetracht der Probleme , die beide in ihrem Leben haben , richtig war , das so umzusetzen.


Auch in der Fortsetzung konnte ich keine Verbindung zu Hailee und Chase aufbauen , ich finde die Liebe der beiden kam mehr als nur zu kurz .

Der Weg von Hailee vom Ende von Falling Fast bis zum Ende von Flying High war nicht angemessen erzählt in Anbetracht dessen , was geschehen ist , womit sie zu kämpfen hat.

Es ist schwer in die Tiefe zu gehen ohne zu spoilern, wer die Story kennt oder nicht liest , wird vielleicht verstehen, was ich meine , aber ich kann das nicht näher thematisieren , sorry.

Wieder wurden Hailee´s Gedankengänge immer und immer wieder wiederholt , ich war so unbeschreiblich genervt davon ... das war einfach mehr als unnötig.


Das , was wirklich in dieser Fortserzung an erster Stelle hätte stehen müssen , kam mehr als nur zu kurz, alles wurde angefangen , nichts wurde tiefgründiger und intensiver beschrieben , dafür standen andere Dinge im Vordergrund , die zu einem späteren Zeitpunkt genau so wichtig hätten erzählt werden können ...


Bevor ihr denkt: OMG , was erzählt die denn da , alles nur schlechtes Zeug.

Das ist nicht ganz korrekt, ich kann sagen , es gab Momente, die mich bewegt und zu Tränen gerührt haben , aber mein ständiges genervt sein und die Tatsache, das mir viel gefehlt hat oder etwas nicht umgesetzt wurde , wie mir persönlich das besser gefallen hätte, haben die wenig bewegenden Momente vollends in den Schatten gestellt...


Es tut mit wahnsinnig Leid, das mir die Geschichte von Hailee und Chase nicht so viel bedeutet , wie ich erwartet habe , ich glaube nach dem ganzen Hype waren meine Erwartungen wohl zu hoch ...


Nun , ich weiß , was mir Hailee und Chase sagen wollten , das ist am Ende doch das , was zählt ...

Veröffentlicht am 20.09.2019

Unglaublich wichtige Themen , die leider nur semi gut umgesetzt wurden :-/

Falling Fast
0

Puh , wieder einmal bin ich an einem Punkt, wo ich nicht die passenden Worte für eine Geschichte finde, die mich zum lachen gebracht hat und mir gleichzeitig so viele Tränen geraubt hat .

Die mir so viel ...

Puh , wieder einmal bin ich an einem Punkt, wo ich nicht die passenden Worte für eine Geschichte finde, die mich zum lachen gebracht hat und mir gleichzeitig so viele Tränen geraubt hat .

Die mir so viel vermittelt hat , positives wie negatives .

Die mich mit Wut , Enttäuschung und einigen Fragezeichen zurückgelassen hat.


Vorweg beginne ich aber mit dem Cover, zu dem es nicht viel zu sagen gibt, denn es ist toll und ich mag es , genau wie den Klappentext, der sehr informativ ist, aber die Spannung beibehält.

Bianca schreibt modern und wirklich flüssig , zudem weiß sie, wie man Humor und traurige Momente miteinander kombiniert, das man vom lachen ins schluchzen oder vom schluchzen zum lachen kommt, oder beides gleichzeitig tut.
Was mich allerdings stört ist, das immer wieder die Gedankengänge wiederholt werden, das stört den Lesefluss so ungemein und ist nervig.


Mit Hailee und Chase bin ich leider nicht zu 100 % warm geworden , irgendwie bekam ich da keine Bindung zu den beiden , ich weiß nicht woran es gelegen hat .

Vielleicht liegt es an der Naivität , die das junge Alter (21) mit sich bringt , das ich häufig genervt war von dem , was sie tun und denken und wie sie handeln in gewissen Situationen.

Bianca hat es geschafft , ernste Dinge mit Humor kompatibel zu machen auch fand ich die Geschichte die von Mut , Trauer, Enttäuschungen , Freundschaften und der Liebe handelt überhaupt nicht vorhersehbar, mir war erst einige Seiten vor Ende bei einer entscheidenen Passage klar, worauf das Ende hinausläuft ...

Ich war einfach blind und habe mich durch kleine , unscheinbare Dinge, die Hailee getan hat , blenden lassen und nicht genauer drüber nachgedacht.

All das und noch mehr haben mir vor Augen geführt, das man einen viel intensiveren Blick auf seine Mitmenschen haben sollte , sie werden es einem ewig danken auch wenn das häufig im ersten Moment nicht danach aussieht.


Auch wenn ich , wie oben erwähnt viele Tränen vergossen habe, die aber an persönlichen Erinnerungen meinerseits lagen, muss ich gestehen: Bianca kann´s besser.

Mehr Liebe und mehr Tiefgrund .

Ich finde Hailee und Chase haben zu viel Sex , es wird niemals intensiv genug in die Themen reingegangen , alles wird zu schnell abgehandelt... und einige schöne Momente wurden durch blödes Handeln kaputt gemacht , sodass die schlechten Dinge immer über den einst so guten stehen werden...


Toll finde ich die Nebencharaktere, die mein Herz mit Liebe gefüllt haben , man solche Freunde braucht wirklich jeder Mensch !

Und auch über die Kulisse , z.B. das Shenandoah-Tal oder den Shenandoah Nationalpark und Fluss, den ich gegoogelt habe für besseres Kopfkino, unglaublich schön , mit Sicherheit eine Reise wert !


Zugegeben , das Ende hat mich zwar schockiert, aber ich habe keinen Kollaps wegen des Cliffhängers erlitten , wie es sonst immer der Fall ist , na gut ich habe danach direkt die ersten Vier Kapitel von Flying High gelesen , aber ich weiß nicht wieso , ich war völlig gefasst und ruhig...(Könnte auch an der Uhrzeit gelegen habe , meine Uhr zeigte etwa 3:30 Uhr an)


Die Themen und das was sie vermitteln sollen finde ich großartig , die Umsetzung allerdings nur so semi gut , das hätte man meiner Meinung nach besser machen können.

Veröffentlicht am 14.09.2019

Nette Story für zwischendurch , mir fehlte leider Tiefgrund :-/

Broken Dreams
0

Broken Dreams ist optisch eine Augenweide, der Klappentext sehr informativ und auch ansprechend.

Ehrlich gestanden , bei deutschen Autoren fällt es mir irgendwie schwerer mich auf deren Bücher einzulassen, ...

Broken Dreams ist optisch eine Augenweide, der Klappentext sehr informativ und auch ansprechend.

Ehrlich gestanden , bei deutschen Autoren fällt es mir irgendwie schwerer mich auf deren Bücher einzulassen, ich kann allerdings nicht erklären wieso .... jedenfalls habe ich nun endlich die Geschichte von Avery und Tyriq gelesen .

Anne Marie Jungwirth schreibt modern und flüssig , die Geschichte liest sich flüssig . Was mich zu Beginn aber ein bisschen abgeschreckt hat , das die Story so viele Kapitel hat (52 + Epilog) , denn das führt meist auf etwas langatmiges hinaus , was nicht immer von Vorteil ist.
Nun , die Kapitel waren nicht mehr lang, aber dennoch kam mir die Geschichte langatmig vor , mit viel hin und her, allerdings meine ich das nicht auf negative Art und Weise , denn , zwei Menschen die unterschiedlicher nicht sein könnten, sind nicht leicht miteinander , was dann eben häufig zu Streit´s und Meinungsverschiedenheiten führt.
Die Szenen enthielten leichte Zeitsprünge und manche Handlungen wurden im "Schnellverfahren" erzählt , was die Geschichte widerrum schneller voran brachte !

Avery und Tyriq waren mir von Anfang sympathisch , leider fand ich die beiden und auch das , was sie gemeinsam erlebt haben nicht wirklich tiefgründig.
Ich fand die Gefühle zwischen den beiden sehr schnell , ohne jegliche Romantik , was vielleicht auch daran liegt, das die gemeinsamen Momente von Avery und Tyriq häufig nur aus Sexszenen bestanden , ich weiß es nicht .
Spannung und Drama war , wenn auch nur kurz, vorhanden da habe ich auch mitgefiebert und zum Ende hin gab es dann einige Momente , die echt süß und auch bewegend waren.

Alles in allem ist es eine nette Geschichte und für ein Debüt in diesem Genre nicht schlecht , aber ich persönlich hatte mir mehr Tiefgang gewünscht, der auch bei mir ankommt.

Ich weiß, das es da noch einen 2. Band gibt , den ich lesen werde . Mal sehen , ob der mich mehr überzeugen kann

Vielen Dank an den LYX Verlag und Netgalley Deutschland für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

Veröffentlicht am 10.09.2019

Eine Reise , die mehr als eine Botschaft vermittelt ...

You are my Light
0

You are my Light ist eine Novelle , in der Noah Lake , Hauptprotagonist aus "The Light in Us", welches man zuerst gelesen haben muss , bevor man diese Geschichte hier liest , über eine ganz besondere Reise ...

You are my Light ist eine Novelle , in der Noah Lake , Hauptprotagonist aus "The Light in Us", welches man zuerst gelesen haben muss , bevor man diese Geschichte hier liest , über eine ganz besondere Reise berichtet .

Höhen , Tiefen, Verzweiflung , Trauer , Mut , Stärke , all das und noch so viel mehr bekommt man ans Herz gelegt, wenn man Noah auf seinem Weg begleitet .

Wie gewohnt schreibt Emma Scott auch hier modern und flüssig und sehr bewegend.
Zudem hält sie einige Überraschungen bereit und weiß , wie man OMG-Momente zerstört, indem sie in eine völlig andere Richtung geht

Leider kann ich aus möglichen Spoilergründen, die ich gerne vermeiden möchte nicht viel zum Inhalt sagen , weil man vorher einfach , wie oben bereits erwähnt, "The Light in us" gelesen haben muss , aber was ich euch sagen kann : Die Geschichte ist es wert gelesen zu werden !
Ein wunderschöner Abschied von Charlotte und Noah, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben werden !

Veröffentlicht am 10.09.2019

Wenn das Licht die Dunkelheit in die Vergangenheit schickt <3

The Light in Us
0

"Du bist das Licht in meiner Dunkelheit, Charlotte"
(The Light in us, Emma Scott , LYX Verlag)


Tja,
also,
The Light in Us,
&
was
mir
dazu
einfällt...

Wer mein Social Media verfolgt wird gelesen haben ...

"Du bist das Licht in meiner Dunkelheit, Charlotte"
(The Light in us, Emma Scott , LYX Verlag)


Tja,
also,
The Light in Us,
&
was
mir
dazu
einfällt...

Wer mein Social Media verfolgt wird gelesen haben , wie sehr mich Emma Scott mit dem ersten Teil ihrer All in Dilogie zerstört hat .<´3

Weil ich scheinbar masochistisch veranlagt bin , war die Freude über Emma´s neuen Lesestoff, trotz des Klappentextes , der wieder eine herzzereißende Story verspricht, groß .

Nun, also ich entschied mich für Charlotte und Noah ohne zu wissen, was ihre Geschichte in mir auslösen , mit mir machen wird.
Überraschenderweise muss ich gestehen , ich habe im Gegensatz zu "All In" wenig Tränen vergossen , was aber nicht ausdrücken soll , das mich die Geschichte nicht bewegt hat .
Sie hat mich bewegt , so tief, das ich mehr als einmal meinen Frust , meine Verzweiflung , meine Wut und meine Traurigkeit herausschreien wollte.

Ich weiß , dieses Buch ist fiktiv , Charlotte und Noah gibt es nur auf dem Papier , aber , wenn man eine Geschichte mit Schicksalen , die einen auf ewig prägen begleitet , dann will man etwas tun und es tut einfach weh , wenn man nichts tun kann !

Ich bin sicher, im realen Leben gibt es viele Charlotte´s und Noah´s , der Gedanke , das sie niemanden haben, der die Dunkelheit vertreibt macht mich unfassbar traurig.

Emma Scott schreibt modern, flüssig , mit Humor und doch sehr bewegend !
Ich war von Anfang bis Ende gefesselt, konnte meinen Reader kaum aus der Hand legen , denn es war wirklich interessant aus einer dunklen Sicht lesen zu dürfen , das erlebt man nicht alle Tage und wie schon gesagt , es war sehr bewegend und die Emotionen haben mein Herz nur so umhergeschleudert ...

Hm, über das Cover gibt es nicht viel zu sagen , das spricht für sich , genau wie der Klappentext ...


Ich habe Charlotte und Noah gerne begleitet , sie haben mir mein Herz gestohlen , mir so viel vermittelt wofür ich sehr dankbar bin , dafür möchte ich Emma Scott , die diese beiden Charaktere und deren Geschichte erschaffen hat , sowie meinem LieblingsLYXverlag , der dieses Buch unter die deutschen Leser gebracht hat.
DANKE <3