Profilbild von Nina-26

Nina-26

Lesejury Star
offline

Nina-26 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nina-26 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2018

Ein tolles Buch mit einem wahnsinns Setting , tollen Charakteren , aber auch einigen Schwächen

American Royals - Wer wir auch sind
3 0

American Royals - Wer wir auch sind sprach mich direkt beim 1. Blick auf das Cover an und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte war mir klar, das ich dieses Buch lesen werde , defintiv .

Dank der ...

American Royals - Wer wir auch sind sprach mich direkt beim 1. Blick auf das Cover an und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte war mir klar, das ich dieses Buch lesen werde , defintiv .

Dank der Lesejury konnte ich einen Blick ins Buch werfen vor der Veröffentlichung und da war es dann komplett um mich geschehen , ich hatte mich in den wunderbar modernen und lockeren Schreibstil der Autorin Nichole Chase verliebt .
Aber auch in ihre sympathischen Protagonisten , die unterschiedlicher nicht hätten sein können und doch so viel gemeinsam haben !

Er vom Krieg gezeichnet und gebrochen
-
Sie eine Kämpferin , die für Recht sorgt


Die Geschichte überzeugt mit einem ernsten und realen Thema und einem wirklich wunderbar umgesetzen Setting.
Maddie und Jake haben dieses Setting wirklich wunderbar ausgelebt und alles gegeben , was sie hätten geben können , mich haben sie damit für sich gewonnen.

Das Buch hat viele Höhen und Tiefen , wie es in eigentlich jede Liebesgeschichte gehört , es gab einige wirklich berührende Überraschungen , die mich sehr bewegt haben , weil ich damit nicht gerechnet habe .

Die Nebencharaktere waren wundervoll , insbesondere Sam und Alex und ich hoffe, das ihr Buch auch ins deutsche übersetzt wird

Caro, Jakes Schwester und Tame, ich meine er ist Jakes Freund, die im 2. Band die Hauptrolle spielen werden wurden kurz angeschnitten und das hat mich ebenfalls neugierig gemacht , sodass ich Band 2 lesen werde und hoffe, das die Schwächen aus diesem Buch sich nicht wiederholen.

Was ich meine ? Im letzten drittel gibt es einen Zeitsprung , obwohl genau da die Details für mich irre wichtig gewesen wären .

Es passiert soviel , wie im ganzen Buch zuvor nicht und es wird, für mich, nach dem Motto, ganz schnell runtergespult , hauptsache das ist alles noch passiert .
Ich hatte beim lesen das Gefühl , das ich in einem ganz anderen Buch bin und der Text von einer anderen Autorin kam , es passte für mich einfach nicht zum vorigen 2/3 des Buches ...

Nichts destotrotz fand ich das Buch lesenswert , ich bin wirklich sehr auf Band 2 gespannt und wünsche mir danach noch weitere Werke der Autorin .

Ich weiß , das sie mit diesem Buch ein Statement setzen wollte und ich kann sagen , ich habe es verstanden !

Vielen Dank an die Lesejury und den LYX Verlag für eine spannende Leserunde und das Exemplar , dies beeinflusst meine Worte jedoch in keinster Weise !

Veröffentlicht am 07.05.2018

Eine tolle Geschichte , die mich aber doch manches Mal auf die Palme gebracht hat :x

Vicious Love
1 0

Vicious Love sprach mich optisch , aber auch vom Klappentext her vom ersten Blick an und als ich dann im Zuge der Bewerbung auf die Leserunde in das Buch reinlesen durfte , war ich Feuer und Flamme ! ...

Vicious Love sprach mich optisch , aber auch vom Klappentext her vom ersten Blick an und als ich dann im Zuge der Bewerbung auf die Leserunde in das Buch reinlesen durfte , war ich Feuer und Flamme !

Ich bedanke mich ganz herzlich beim LYX Verlag und der Lesejury , dass ich Vicious in einer Leserunde lesen durfte , die wirklich toll war. Es war spannend sich durch die unterschiedlichsten Meinungen zu lesen , aber auch total schön Menschen zu finden , die so manches mal der gleichen Meinung waren wie ich

Vicious hat mich mehr als einmal auf die Palme gebracht aber dieser Platz in meinem Herzen , nur für Bad Boys angelegt , weil ich einen Magneten für diese ungehobelten Chauvinisten habe, der mag Vicious und seine Geschichte , deshalb bekommt er 4 Sterne.
(Er bekommt vier und nicht fünf , weil die Geschichte vom Ausbau und Potenzial noch Luft nach oben hat)


Die Autorin L.J. Shen schreibt modern und locker. Manche Wörter waren allerdings eher ungewöhnlich, die ich so im Sprachgebrauch nicht verwenden würde , besonders in dem Alter. Dies beeinflusst aber das Lesen nicht, denn das Buch lies sich sehr angenehm lesen, die Seiten flogen nur so an mir vorbei

Emilia´s lockere Art machte sie von Anfang an sympathisch , ihre häufige Unsicherheit zu Beginn des Buches spiegelte ihr gebrochenes Herz wieder

Vicious ein A******** auf ganzer Linie eingebildet , arrogant , ungehobelt und so dermaßen gehässig , das ich ihn wirklich mehr als einmal verprügeln wollte
Bad Boy schön und gut , ich liebe Bad Boys aber das war dann manches mal doch too much

Die Geschichte war spannend von Anfang bis Ende , für mich persönlich nicht vorhersehbar und ich mag, das sich die Protagonisten von Kapitel zu Kapitel weiterentwickelt haben , hier hat die Autorin ihnen ganz realistisch Zeit gelassen.

Die Rückblenden gaben der Gegenwart das , was man wissen musste um die Gesamte Geschichte verstehen zu können und da dieses Buch aus der Sicht von Emilia und Vicious geschrieben ist und man so die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten gleichermaßen nachvollziehen und erleben darf , war alles sehr verständlich ohne Lücken und jeder Menge Fragezeichen im Kopf.

Insgesamt fand ich Vicious Love so gut , das ich mich auch auf die Geschichte der anderen HotHoles freue und gebe eine Leseempfehlung

Veröffentlicht am 27.04.2017

Ich bin verliebt in diese Hommage an die Freundschaft ♥

Der letzte erste Blick
1 0

Vielen Dank an NetGalley Deutschland und den LYX Verlag für die bereitstellung dieses Exemplars , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

Der letzte erste Blick hat mich optisch aber ...

Vielen Dank an NetGalley Deutschland und den LYX Verlag für die bereitstellung dieses Exemplars , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

Der letzte erste Blick hat mich optisch aber vorallem vom Klappentext her überzeugt und was soll ich sagen .

Der lockere , moderne Schreibstil hat es mir leicht gemacht , dieses Buch zu verschlingen und der Inhalt hat mich von Anfang bis Ende mitgerissen !

Die Protagonisten waren mir sofort sympathisch und ich habe mit ihnen gelacht , geweint , geflucht , aber vorallem habe ich sie bewundert , allen voran Emery ♥♥

Ich bin so verliebt in diese Hommage an die Freundschaft & ich freue mich so auf die weiteren Abenteuer der Clique , denn sie sind tief in meinem Herzen verankert ♥♥

Ja , dieses Buch ist ein MUSS !

Veröffentlicht am 21.09.2018

Besser als erwartet.!

Bis wir eins sind
0 0

Nach "Mit allem was ich habe" , was mir im Gegensatz zu der Lost in you Reihe gut gefallen hat, war ich wahnsinnig gespannt auf "bis wir eins sind" .

Optisch ein Hingucker mit ansprechendem Klappentext ...

Nach "Mit allem was ich habe" , was mir im Gegensatz zu der Lost in you Reihe gut gefallen hat, war ich wahnsinnig gespannt auf "bis wir eins sind" .

Optisch ein Hingucker mit ansprechendem Klappentext und einem Inhalt , der besser ist , als ich erwartet habe.

Jodie Ellen Malpas schreibt modern und locker-flockig , ich kam fließend durch's Buch!

Die Protagonisten Jake und Annie , sowie ihre Freunde Micky, Lizzy und Nat sind sympathisch und authentisch ich kam gut mit ihnen zurecht.

Die Geschichte ist sehr bewegend, ich war gefesselt und oft den Tränen nahe , ich habe wie Annie gelacht , geweint, geliebt , gekämpft , mitgelitten und ihren Kampfgeist bewundert .

Das Setting und die Berufe der beiden fand ich toll gewählt, passte zu den beiden

Ich kann es nur empfehlen, bin gespannt auf ihr nächstes Werk

Veröffentlicht am 19.09.2018

Man hätte mehr draus machen können, aber für eine Novelle ist es okay

The Ivy Years - Was wir uns bedeuten
0 0

The Ivy Years - Was wir und bedeuten ist optisch und vom Klappentext her ansprechend, da ich die beiden Vorgänger bereits gelesen habe, stellte sich mir die Frage , ob ich es lesen werde gar nicht erst ...

The Ivy Years - Was wir und bedeuten ist optisch und vom Klappentext her ansprechend, da ich die beiden Vorgänger bereits gelesen habe, stellte sich mir die Frage , ob ich es lesen werde gar nicht erst .

Katie und Andrew, die man im Vorgänger bereits kurz kennenlernt, sind sympatisch und authentisch und könnten unterschiedlicher nicht sein und doch stimmt vom ersten Moment an die Chemie zwischen den beiden .

Obwohl Andrew eher zurückhaltend ist , hat er einen wunderbaren Humor an sich, ich musste ständlich lachen , schmunzeln und einfach doof grinsen :D

Katie ist für eine Verbindungsschwester gar nicht eingebildet wie ich finde, ich dachte sie wäre ne echte Tussi, aber so ist sie gar nicht, hat mich echt überrascht

Die Geschichte ist nicht tiefgründig und es gibt keine wirklich bewegenden Momente , aber trotzdem versprüht die Schmetterlinge im Bauch und knisternde Momente


der Epilog ist etwas , was ich nicht ganz nachvollziehen kann , weil ich nicht weiß, was für einen Sinn das habem soll :x


Als nächstes erscheint die Story von John und Michael und was soll ich sagen, es wird meine erste Gay Romance , bin total gespannt :D


für Fans der Ivy Years Reihe ist die Novelle ein muss