Profilbild von Blubb0butterfly

Blubb0butterfly

Lesejury Profi
offline

Blubb0butterfly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Blubb0butterfly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.07.2017

„Never Before You – Jake & Carrie“ von Amy Baxter

Never before you - Jake & Carrie
1 0

Eckdaten
6,99 €
eBook
2016
beHeartbeat – Verlag
ISBN: 978-3-7325-3431-9
296 Seiten + 2 Seiten Danksagungen

Cover
Ein schwarzweißes Pärchen, wahrscheinlich Jake und Carrie, ist zu sehen. Der Titel ist ...

Eckdaten
6,99 €
eBook
2016
beHeartbeat – Verlag
ISBN: 978-3-7325-3431-9
296 Seiten + 2 Seiten Danksagungen

Cover
Ein schwarzweißes Pärchen, wahrscheinlich Jake und Carrie, ist zu sehen. Der Titel ist im pinkem Kreis.

Inhalt (Klappentext)
Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang, die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg von der Frau, die er nicht vergessen kann. Auf der anderen Seite des Kontinents, in San Francisco, will er das Tattoo Studio seines verstorbenen Vaters wiederaufbauen und ein neues Kapitel beginnen. Die kesse und gut organisierte Carrie kommt ihm da gerade recht. Sie hilft ihm mit dem Papierkram, doch pünktlich zum Feierabend verschwindet sie still und heimlich. Aber wohin? Und warum erzählt sie nichts von sich? Obwohl ihn Frauen außerhalb des Schlafzimmers nicht interessieren, geht ihm die kleine Tänzerin nicht mehr aus dem Kopf – und mächtig unter die Haut…

Autorin (Klappentext)
Amy Baxter ist das Pseudonym der erfolgreichen Liebesroman- und Fantasyautorin Andrea Bielfeldt. Mit einer Fantasy-Saga begann sie 2012 ihre Karriere als Selfpublisherin und hat sich, dank ihres Erfolgs, mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein.

Meinung
Diese Geschichte blieb bis zum Ende spannend und interessant. Sehr oft konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht.
Beide Figuren sind sehr interessant und haben mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen. Äußerlich scheinen sie unterschiedlicher nicht sein zu können, aber es heißt doch bekanntlich nicht umsonst, dass sich Gegensätze anziehen.
Ich muss ja gestehen, dass ich die Geschichte hauptsächlich wegen dem Tätowierer lesen wollte. Ich finde solche Geschichte momentan total interessant. ^^

Veröffentlicht am 17.11.2017

„Die Eiskönigin – Die schönsten Geschichten“

Die Eiskönigin - Die schönsten Geschichten
0 0

Eckdaten
Hörbuch
ungekürzte Lesung
2 CDs
ca. 2 Stunden Laufzeit
8,99 €
ISBN: 978-3-8445-2556-4
Sprecherin: Yvonne Greitzke (Synchronstimme von Prinzessin Anna)
Übersetzung: Ronit Jariv, Anke Albrecht
2017
Verlagsgruppe ...

Eckdaten
Hörbuch
ungekürzte Lesung
2 CDs
ca. 2 Stunden Laufzeit
8,99 €
ISBN: 978-3-8445-2556-4
Sprecherin: Yvonne Greitzke (Synchronstimme von Prinzessin Anna)
Übersetzung: Ronit Jariv, Anke Albrecht
2017
Verlagsgruppe Random House
ab 4 Jahren

Cover
Tolles Cover, wie es nicht anders zu erwarten war. Man muss einfach die beiden Schwestern lieb haben und Olaf, den Schneemann natürlich auch. 

Inhalt
Die Eiskönigin und ihre Freunde verzaubern alle
Ein Wiedersehen mit Anna, Elsa und ihren Freunden. In fünfzehn neuen Geschichten reisen Anna und Elsa in ferne Länder, finden einen neuen Rentierfreund, geben Überraschungspartys und begegnen einem Eismonster. Elsa, Anna, Kristoff, Sven und natürlich Olaf sollen außerdem einem kleinen Troll auf seinem Weg zu einer Kristallzeremonie helfen. Werden sie es mit den Polarlichtern schaffen, diese geheimnisvolle Zeremonie zu finden?

Sprecherin
Yvonne Greitzke, geboren 1987, ist seit ihrem achten Lebensjahr in Kinofilmen, Fernsehserien, Hörspielen, Werbung und Computerspielen zu hören. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung am Lee Strasberg Theatre and Film Institute in New York. Anschließend folgte das Studium Musical/Show an der Universität der Künste in Berlin. Sie leiht ihre Stimme unter anderem Hilary Duff und war zuletzt als Prinzessin Anna in Die Eiskönigin – Völlig unverfroren zu hören.

Meinung
Vielen Dank an das Bloggerportal von der Verlagsgruppe Random House für das Bereitstellen des Hörbuchs! :D
Ich muss sagen, dass dieses Hörbuch für eingefleischte Fans von „Die Eiskönigin“ ein absolutes Muss ist! Neuer Stoff aus dem Königreich Arendelle mit den beliebten Figuren rund um die beiden Prinzessinnen und dem beliebten Schneemann Olaf. Einfach witzig und sehr unterhaltsam!
Nur bei der ersten CD muss ich sagen, dass die Titel vielleicht anders geordnet werden sollten. Sie sind chronologisch nicht richtig und das könnte vielleicht etwas verwirrend sein, wenn man das nicht kennt.
Die Stimme der Sprecherin ist angenehm, vor allem ist sie durch die Filme schon bekannt und die Kinder können das Gehörte somit besser miteinander verbinden.
Einfach ein sehr tolles Hörerlebnis!

❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 13.11.2017

„Die Optimierer“ von Theresa Hannig

Die Optimierer
0 0

Eckdaten
Bastei Lübbe Verlag
Science Fiction
10 €
ISBN: 978-3-404-20887-6
Roman
2017
304 Seiten

Cover
Es erinnert mich irgendwie an Pixels. Es hat auf jeden Fall etwas mit Computern und Technik zu tun, ...

Eckdaten
Bastei Lübbe Verlag
Science Fiction
10 €
ISBN: 978-3-404-20887-6
Roman
2017
304 Seiten

Cover
Es erinnert mich irgendwie an Pixels. Es hat auf jeden Fall etwas mit Computern und Technik zu tun, auch aufgrund des Titels.

Inhalt
Die perfekte Gesellschaft – oder der größte Albtraum?
Im Jahr 2052 hat sich die Bundesrepublik Europa vom Rest der Welt abgeschottet. Hochentwickelte Roboter sorgen für Wohlstand und Sicherheit in der sogenannten Optimalwohlökonomie. Hier werden alle Bürger von der Agentur für Lebensberatung rund um die Uhr überwacht, um für jeden Einzelnen den perfekten Platz in der Gesellschaft zu finden.
Samson Freitag ist Lebensberater im Staatsdienst und ein glühender Verfechter des Systems. Doch als er kurz vor seiner Beförderung beschuldigt wird, eine falsche Beratung erteilt zu haben, gerät er in einen Abwärtsstrudel, dem er nicht mehr entkommen kann. Das System legt alles daran, ihn zu optimieren – ob er will oder nicht…

Autorin
Theresa Hannig wurde 1984 in München geboren. Sie studierte Politikwissenschaften, Philosophie und VWL und arbeitete als Softwareentwicklerin, Beraterin für IT-Sicherheit und als Projektmanagerin von Solaranlagen. Mit ihrem Debütroman Die Optimierer gewann sie 2016 den Stefan-Lübbe-Preis. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von München.

Meinung
Ich habe vorher noch nie etwas von der Autorin gelesen oder gehört, aber sie scheint auch ein aufstrebender Stern am Himmel zu sein. ;) Nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich durchaus verstehen, weshalb es einen Preis erhalten hat. Und das tue ich nicht bei jedem Buch, aber das liegt wohl an den verschiedenen Geschmäckern. ^^
Die Autorin schafft es, in ihrem Erstlingswerk eine beängstigende Welt zu schaffen, die in naher Zukunft durchaus denkbar wäre. Dieses Szenario wäre aber für mich grauenhaft. Überwachung von allen Seiten. Vorbestimmung des Arbeits- und Lebensweges und dergleichen. Das Buch regt definitiv zum Nachdenken an, vor allem über das, was heutzutage falsch läuft und wie man es verbessern könnte. Jedenfalls ist die beschriebene „Lösung“ hier keine, die ich freiwillig wählen würde.
Ich musste nach dem Lesen erstmal das Gelesene sacken lassen. Es war doch sehr viel auf einmal und das Ende fand ich irgendwie etwas seltsam und offen. Aber nachdem ich alles gelesen hatte, ergaben die letzten Kapitel doch etwas Sinn, aber es war nicht das Ende, was ich mir irgendwie erhofft hatte, aber es passte.
Mich ängstigt die Vorstellung, dass wir irgendwann von Robotern beherrscht werden, wie hier im Buch angedeutet wird. Das wäre für mich der Untergang der Menschheit.
Das Buch ist wirklich gut, vor allem hat mich der flüssige und leicht zu lesende Schreibstil und natürlich die Handlung ans Buch gefesselt.

❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 13.11.2017

„Nacht ohne Sterne“ von Gesa Schwartz

Nacht ohne Sterne
0 0

Eckdaten
9,99 €
ISBN: 978-3-570-31150-9
542 Seiten + 1 Seite Buchvorstellung der Autorin
2015
Taschenbuch (2017)
cbt Verlag (Verlagsgruppe Random House)
auch als E-Book erhältlich

Cover
Das Cover finde ...

Eckdaten
9,99 €
ISBN: 978-3-570-31150-9
542 Seiten + 1 Seite Buchvorstellung der Autorin
2015
Taschenbuch (2017)
cbt Verlag (Verlagsgruppe Random House)
auch als E-Book erhältlich

Cover
Das Cover finde ich unscheinbar und doch sehr ausdrucksstark. Es ist faszinierend. Der Titel und die dargestellte Figur werden im Laufe der Geschichte verständlich.

Inhalt
Die sechzehnjährige Naya ist Tochter einer Elfe und eines Menschen. Ein Mischwesen, das keine Magie zu beherrschen scheint und sich weder der geheimnisvollen Elfenwelt New Yorks noch der Welt der Menschen gänzlich zugehörig fühlt. Ihr bester Freund Jaron ist ein Lichtelf, der New York vor den Machenschaften der Dunkelelfen bewahren soll. Doch dann wird Naya mitten hineingezogen in den jahrhundertealten Krieg zwischen den beiden Völkern. Und als sie den Dunkelelf Vidar kennenlernt, wird all ihr bisheriges Wissen auf den Kopf gestellt. Welche Ziele verfolgt Jaron, welche Geheimnisse verbirgt Vidar? Wem kann sie trauen? Naya muss auf ihr Herz hören, doch das ist leichter gesagt als getan…

Autorin
Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen.

Meinung
Danke an das Bloggerportal für das Bereitstellen des Buches!
Bevor ich das Buch gelesen hatte, hatte ich noch nie etwas von der Autorin gehört oder gelesen und war deshalb sehr gespannt, was mich erwartet. Inhaltlich hat es mich schonmal sehr angesprochen und ich wurde auch wirklich kein bisschen enttäuscht. Die Geschichte war der Wahnsinn!
Die Geschichten rund um die Fantasiewesen, vor allem aber um die Licht- und Dunkelelfen fand ich sehr interessant. Die mir fremden Begriffe, wie Carmeo Dhakar, fand ich spannend und hätte gerne gewusst, wie die Autorin auf diese Sprache kam.
Naya ist halb Elfe und halb Mensch, womit sie sichtlich zu kämpfen hat. Daher erschafft sie sich ihre eigene Zwischenwelt. Plötzlich wird sie aber mitten in den Krieg zwischen den Licht- und Dunkelelfen gezogen. Während dieses Krieges findet sie ihr wahres Ich und sie weiß nun, zu welcher Welt sie gehört. Zwischen all den Kämpfen und ihrer Identitätssuche kommt die Liebe auch nicht zu kurz. Anfangs dachte ich, dass sie und ihr Jugendfreund Jaron ein Paar werden, aber die Autorin hat es uns nicht so leicht gemacht. Es erwartet uns eine dramatische Liebesgeschichte. ^^ Außerdem bleibt es bis zum Schluss spannend, da erst am Ende alle offenen Fragen geklärt werden. ;)
Ich finde es krass, wie Naya als sogenanntes Halbblut behandelt wird. Das unterscheidet sich nicht wirklich viel vom wahren Leben. Da kann ich sie vollkommen verstehen, dass sie sich keiner Welt wirklich zugehörig fühlt. 
Dieses Buch zeigt uns auch, dass man mit Verallgemeinerungen vorsichtig umgehen sollte. Es gibt keine bestimmten Eigenschaften, die auf eine gesamte Menschengruppe zutreffen. Klar, es gibt einige Übereinstimmungen, aber trotzdem ist jeder Mensch einzigartig.
Der Schreibstil ist flüssig und so gut, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Vor allem die Kapitelanfänge gefallen mir sehr. Pures Lesevergnügen, das man gelesen haben muss!

❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 09.11.2017

„Rubor Seleno“ von Angela Planert

Rubor Seleno
0 0

Eckdaten
PDF-Dokument
2014
erster zensorischer Roman
266 Seiten

Inhalt
Gerrit wächst als Findelkind im Kloster der Selenoriten heran. Bereits dort zeichnet er sich durch besondere Begabungen aus. Seine ...

Eckdaten
PDF-Dokument
2014
erster zensorischer Roman
266 Seiten

Inhalt
Gerrit wächst als Findelkind im Kloster der Selenoriten heran. Bereits dort zeichnet er sich durch besondere Begabungen aus. Seine Ausbildung auf der Burg des geheimnisvollen und grausamen Vamun ruft fatale Veränderungen in ihm hervor. Er selbst fühlt sich zum Meer sowie zu einer rätselhaften Burgruine hingezogen und forscht insgeheim nach seinen Wurzeln. Eines Tages wird Gerrit von schwarzgekleideten Gestalten gefangen genommen und auf ein Schiff verschleppt. Unter dem Einfluss zweier gegensätzlicher Mondkräfte erzählt dieser spannende Fantasy-Roman eine mittelalterlich anmutende Geschichte.

Meinung
Zuerst einmal möchte ich mich bei der Autorin bedanken, die mich angeschrieben hatte und mir ihr Werk zum Lesen angeboten hatte. Ich freue mich darüber immer, vor allem, wenn mich das Werk auch noch interessiert.
Von der Handlung her klang das Buch nämlich gut und ich wollte es weiterverfolgen. Der Schreibst ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Die Namen der in der Geschichte vorkommenden Figuren finde ich sehr außergewöhnlich. Ich habe mich gefragt, ob sie eine tiefere Bedeutung haben.
Leider konnte mich die Geschichte aber inhaltlich nicht wirklich überzeugen. Ich habe gemerkt, dass die Geschichte gar nicht so meins ist. Wirklich schade, vor allem weil der Anfang recht vielversprechend begann.

❤❤ von ❤❤❤❤❤