Profilbild von Blubb0butterfly

Blubb0butterfly

Lesejury Star
offline

Blubb0butterfly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Blubb0butterfly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2021

Schöne Grundidee, nur konnte mich das Ganze nicht mehr mitreißen.

When We Fall
0

Bevor man sich ans Lesen diese Buches wagt, sollte man unbedingt den ersten Band gelesen haben! Denn ansonsten versteht man nur sehr wenig und die Geschichte um Ella und Jae-yong nimmt dort ihren Anfang…
Die ...

Bevor man sich ans Lesen diese Buches wagt, sollte man unbedingt den ersten Band gelesen haben! Denn ansonsten versteht man nur sehr wenig und die Geschichte um Ella und Jae-yong nimmt dort ihren Anfang…
Die Handlung knüpft direkt an den Vorgänger an. Ella leidet unter der erzwungenen Trennung von Jae-yong. Doch was blieb ihr anderes übrig? Sie konnte doch unmöglich von ihm verlangen, dass er seine Karriere für sie aufs Spiel setzt. Noch dazu ist es nicht nur seine Karriere, sondern auch die seiner Bandmitglieder! Da ist der Preis doch gering, dass sie vor Kummer fast eingeht. Denn auch mit ihren Schwestern läuft es alles andere als prickelnd. Die beiden haben ihr diese Sache nicht wirklich verziehen und es herrscht dicke Luft in der Familie. Gerade in dieser Zeit braucht sie unbedingt den Trost ihrer besten Freundin. Doch diese weilt in Australien und ist daher meilenweit entfernt. Nichts vermag in ihrem Leben ihr noch Spaß machen. Zu sehr erinnert sie alles an Jae-yong. Den jungen Mann, der sie verstand, wie es kein anderer es je getan hat. Mit ihm konnte sie stundenlang reden und es war einfach perfekt. Nur ist Jae-yong kein gewöhnlicher Koreaner. Nein, er ist der angesagteste Superstar und mit seiner Band NXT gerade voll aufs Erfolgskurs. Für die Liebe bleibt keine Zeit, auch ist diese vertraglich verboten. Das sind die sogenannten Knebelverträge der K-Pop-Industrie…
Es wird aber die Hoffnung auf eine zweite Chance geweckt, aber ob daraus etwas wird…
Ich habe sehr lange für dieses Buch gebraucht. Ich kann nicht genau sagen, weshalb das so war. Doch selbst nach mehreren Anläufen konnte mich das Buch einfach nicht mehr mitreißen. Die Grundidee finde ich super und auch, dass man hier so einiges über die K-Pop-Welt erfährt, selbst die Schattenseiten des Ruhms. Die koreanische Kultur im Allgemeinen kommt hier auch nicht zu kurz. 😉 Dennoch habe ich sehr schwer getan, das Buch zu lesen. Es konnte mich einfach nicht mehr ansprechen, was ich doch schade finde. Denn die Geschichte ist toll, aber für mich war die Luft einfach raus. ☹

♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Süße Weihnachtsgeschichte. :)

Christmas Deal
0

Riley
Uh. Nicht schon wieder.
Mir grauste jedes Mal, wenn sein Name in meinem Posteingang erschien. Nun, eigentlich war es mein Name, nur andersherum – Kennedy Riley. Dieser Typ war so ein Vollidiot. Er ...

Riley
Uh. Nicht schon wieder.
Mir grauste jedes Mal, wenn sein Name in meinem Posteingang erschien. Nun, eigentlich war es mein Name, nur andersherum – Kennedy Riley. Dieser Typ war so ein Vollidiot. Er arbeitete in unserer Sachbuchabteilung, am anderen Ende der Stadt. Ab und zu brachte jemand unsere E-Mail-Adressen durcheinander, sodass wir die Mails des jeweils anderen erhielten. Riley.Kennedy@starpublishing.com war ziemlich leicht zu verwechseln mit Kennedy.Riley@starpublishing.com. Wann immer ich eine E-Mail bekam, die ganz offensichtlich für ihn bestimmt war, leitete ich sie höflich weiter – ohne sie zu lesen. Andersherum lief es allerdings nicht so nett.


Meinung
Als ich den Klappentext hierzu gelesen hatte, musste ich erstmal herzhaft lachen. Das mit den Namen der beiden Protagonisten ist einfach zu köstlich und muss Schicksal sein! XD Jetzt frage ich mich, natürlich nur rein hypothetisch 😉, wie sie das mit den Namen lösen, wenn die beiden heiraten…
Riley hat die Nase gestrichen voll von den Verwechslungen. Was kann sie denn dafür, dass ihr Kollege Kennedy denselben Namen trägt, nur eben andersherum? Wenn er sich doch nur wie ein höflicher Kollege verhalten würde, der die falschen E-Mails einfach nur an sie weiterleitet. Nein, er muss natürlich noch seinen Senf dazu geben und so langsam platzt ihr der Kragen. Auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier will sie ihm endlich zur Rede stellen. Doch sie hätte bei ihrem Streitpartner nicht mit dem verflucht attraktiven Exemplar von Mann gerechnet. Aber Kennedy ist arrogant und schlägt ihr einen unwiderstehlichen Deal vor: Sie beide sollen das schwer verliebte Paar mimen, um ihre Eltern zufriedenzustellen. Doch wie so meist, wird aus der Farce schnell etwas Tieferes. Ob das gut gehen wird? Denn Kennedy scheint etwas in seiner Vergangenheit tief vergraben zu haben, das ihn immer noch verfolgt.
Man kann auf jeden Fall sehr gespannt sein und diese süße Weihnachtsgeschichte genießen. 😉 Anfangs hatte ich meine Zweifel, ob mich der Inhalt noch überraschen könnte, weil der Klappentext doch ziemlich aussagefreudig ist. Aber meine Befürchtungen waren unberechtigt. 😉 Sehr schön zu lesen! Dieses Autorinnenduo ist immer für gute Unterhaltung zu haben. 😊 Ich kann es kaum erwarten, mehr von den beiden Autorinnen zu lesen. :D

♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2021

Konnte mich nicht völlig überzeugen, aber dennoch nicht schlecht.

Twist of a Love Affair
0

Direkt zu Beginn gibt es eine Aufstellung der Großfamilie Bailey. Das erleichtert nicht nur neuen LeserInnen die Übersicht, die Namen den richtigen Personen zuzuordnen. Auch werden die unterschiedlichen ...

Direkt zu Beginn gibt es eine Aufstellung der Großfamilie Bailey. Das erleichtert nicht nur neuen LeserInnen die Übersicht, die Namen den richtigen Personen zuzuordnen. Auch werden die unterschiedlichen Berufe aufgezählt. Zwei der neun Baileys sind schon glücklich vergeben und nun rückt das erste von zwei Zwillingspärchen in den Fokus. 😉
Wie der Klappentext schon verrät, verbindet Harley und Rome ein verhängnisvoller One-Night-Stand. Doch Rome wusste lange nichts von seiner kleinen Tochter, denn Harley wusste nichts über ihn, außer seinen Namen. Und wie sich später herausstellt, war es sogar der seines Zwillingsbruders! Da merkt man, wie unreif dieses Zwillingspärchen doch ist. XD Naja, aber wir können darauf hoffen, dass wenigstens einer davon erwachsen wird. 😉
Jedenfalls braucht Harley unbedingt seine DNA, weil Calista krank ist. Sie wollte nie sein Leben durcheinander bringen. Außerdem hat sie ihr eigenes Leben in Seattle und wollte auch nie so lange in Lake Starlight bleiben. Doch nachdem klar ist, dass Calista eine Bailey ist, werden Mutter und Tochter liebevoll in der Großfamilie aufgenommen. Sie weiß gar nicht, wie sie mit der ganzen Aufmerksamkeit umgehen soll, ist sie doch etwas völlig anderes gewohnt, aber sie ist glücklich, dass Calista in einer richtigen Familie aufwachsen kann. Vorausgesetzt, sie entscheidet sich, in der Kleinstadt zu bleiben… Und dann ist da noch die Anziehung zu Rome… Wird es eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?
Rome ist gerade dabei, sein neues Restaurant aufzubauen und hat eigentlich gar keine Zeit für etwas anderes. Deshalb ist er im ersten Moment völlig schockiert, als er erfährt, dass er schon Vater ist! Er ist der Erste, der für Nachwuchs sorgt und der wird natürlich herzlich gehätschelt und verwöhnt. 😊 Aber er gilt als Playboy, der sein Singleleben in vollen Zügen genießt. Wird er sich ändern? Oder ist das zwischen ihnen nur eine körperliche Anziehung? Wir dürfen gespannt sein, denn es tauchen immer wieder Probleme und Unsicherheiten auf, die sie bewältigen müssen.
Insgesamt nicht übel, auch wenn ich mich nicht ganz vom Hocker reißen konnte. Ich bin dennoch sehr gespannt, welcher Bailey als Nächstes an der Reihe ist. 😉 Und vor allem möchte ich unbedingt wissen, wer hinter dem Klatschmagazin der Kleinstadt steckt. Ich habe da so eine Vermutung… 😉

♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2021

Ein wenig anstrengend, aber insgesamt nicht schlecht.

Death Bastards – Bittersüßer Kuss
0

Ich habe bereits den Vorgänger hierzu gelesen und freue mich daher immer aufs Neue, wenn ich einen neuen Teil der Reihe entdecke und lesen kann. 😊
Georgia und Dean sind schon seit der Highschool ein Liebespaar. ...

Ich habe bereits den Vorgänger hierzu gelesen und freue mich daher immer aufs Neue, wenn ich einen neuen Teil der Reihe entdecke und lesen kann. 😊
Georgia und Dean sind schon seit der Highschool ein Liebespaar. Doch das traute Glück und all die gemeinsamen Zukunftspläne ändern sich schlagartig, als er sich immer mehr in die düstere und geheimnisvolle Welt der Death Bastards, einem von seinem Großvater gegründeten Bikerclub, einlässt. Fortan nennt er sich Viking und hat mit dem Dean, in den sie sich unsterblich verliebt hat, kaum etwas gemeinsam. Es vergehen Jahre, in denen Funkstille zwischen den ehemaligen Geliebten herrscht. Bis offensichtlich sein ehemaliger Zellengenosse beschließt, sie zu bedrohen. Es bleibt Viking somit nichts anderes übrig, als Georgia zu sich zu holen, um sie zu beschützen. Dass dabei die alten Gefühle wieder neu aufflammen, war nicht vorgesehen, aber es steht zu viel zwischen ihnen, um an der alten Beziehung anzuknüpfen. Denn Georgia hegt zu viele Vorurteile Biker allgemein gegenüber, was vor allem durch ihre Eltern zustande kommt. Aber obwohl sie ein neues Leben in einer neuen Stadt angefangen hat und nicht nur auf sich aufpassen muss, konnte sie ihn nie vergessen. Doch hat ihre Liebe noch eine Chance? Wird sie ihn so akzeptieren, wie er ist? Noch ehe die beiden ihre Gefühle füreinander erneut aufleben lassen können, müssen sie sich zuerst der Bedrohung stellen. Denn ihr kleiner Sohn schwebt in Lebensgefahr…
Mit diesem Band erfahren wir mehr über den Anführer der Death Bastards und vor allem über sein Leben vor dem Motorradclub. Interessant, aber insgesamt schwächer als der Vorgänger. Ein bisschen anstrengend fand ich das Hin und Her zwischen Viking und Georgia schon, vor allem, weil sie so lange am alten Dean festhielt und ihre Vorurteile nicht so schnell ablegen konnte. Daher ist die Geschichte an sich nicht schlecht und lesbar, aber eben auch anstrengend.

♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2021

Hier bleibt keine Sexfantasie offen, was aber nicht heißt, dass es unbedingt gut ist...

Dunkle Begierden einer Ehe! Verlust der ehelichen Unschuld | Erotische SM-Abenteuer
0

Mädchen in Männerhänden
Manchmal, wenn ich zwischen ihren langen, blonden Locken Marions Gesicht ansehe, erkenne ich in ihrer Schönheit und Sinnlichkeit mehr. Etwas Unerklärliches, das meine Frau mit sich ...

Mädchen in Männerhänden
Manchmal, wenn ich zwischen ihren langen, blonden Locken Marions Gesicht ansehe, erkenne ich in ihrer Schönheit und Sinnlichkeit mehr. Etwas Unerklärliches, das meine Frau mit sich durchs Leben trägt. Ein Rätsel. Ein unentdecktes Geheimnis. Sie hat oft so eine Melancholie an sich, dunkel und sanft, voller Hingebung und Versunkenheit. Dann scheint sie weit weg zu sein. Es ist, als gäbe es dort, wo sie dann in Gedanken ist, eine andere, eigene Welt, in die ich nicht hineinsehen kann. Wir haben nie darüber geredet.
Wenn ich Marion so sehe, dann erscheint mir ihre sinnliche Melancholie wie das Bild eines Sonnenuntergangs in den Tropen. Wenn die Sonne in atemberaubende Farben verfällt und damit die Schatten der Dinge ausdehnt und vertieft.



Meinung
Der Titel hat mich neugierig werden lassen. Ein offensichtlich glückliches Ehepaar entdeckt sich quasi neu. Denn der Mann merkt, dass die Frau ihre geheime Sehnsucht vor ihm verbirgt und als das Geheimnis endlich ans Licht gelangt, gibt es kein Halten mehr! Das Ehepaar taucht ein in neue, faszinierende Welten und entdeckt so die Lust auf eine völlig neue Art und Weise. Hier wird so gut wie keine Sexfantasie ausgelassen. Beide kommen auf ihre Kosten. Und auch der Leser bzw. die Leserin wird wahrscheinlich die eine oder mehrere geheime Sehnsucht mit den Protagonisten ausleben. 😉 Es geht hier sehr vulgär und oftmals auch extrem zu. Es ist für jene, die offen gegenüber Sex und bestimmte sexuelle Vorlieben sind. Denn nicht alles entspricht den „gesellschaftlichen Normen“, was aber auch nicht heißt, dass es schlecht ist. Das Ehepaar probiert wirklich so gut wie alles aus. Ob es dabei den eigenen Geschmack trifft, ist Ansichtssache. Mich konnte das Ganze nicht ganz begeistern. Klar wird hier das Kopfkino ordentlich beansprucht, aber ich finde, dass man hier regelrecht erschlagen wird von der Masse. Ist mir etwas zu viel des Guten. Auch kann mich nicht alles wirklich ansprechen. Nicht schlecht, aber nicht ganz mein Geschmack.

♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere