Profilbild von Blueberry87

Blueberry87

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Blueberry87 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Blueberry87 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2019

Brandon findet sein Glück bei Mike und Daphne

Wenn das Glück uns findet
0

Der 3. Band der Neuengland –Reihe ist Marie Force wirklich sehr gut gelungen. Ich habe leider die Vorgängerbücher nicht gelesen, was aber dem Lesevergnügen kein Abbruch getan hat.

Brandon ist Alkoholiker ...

Der 3. Band der Neuengland –Reihe ist Marie Force wirklich sehr gut gelungen. Ich habe leider die Vorgängerbücher nicht gelesen, was aber dem Lesevergnügen kein Abbruch getan hat.

Brandon ist Alkoholiker und lernt nach seinem Entzug die fabelhafte Mike kennen. Sie ist die kleine Tochter von Daphne, einer attraktiven Mutter mit einem düsteren Geheimnis. Welches aber an dieser Stelle nicht verraten wird.

Brandons Reise wird wunderbar feinfühlig und anschaulich dargestellt und hat mir das Dilemma der Alkoholsucht nahe gebracht. Ich finde es fantastisch wie Marie Force uns an dem Leben der Familie O’Malley teil haben lässt. Die liebevolle Verbindungen untereinander spürt man bis in die letzte Seite und man möchte gerne zu so einer großen, lauten und dennoch harmonischen Familie gehören.

Die Liebesgeschichte zwischen Daphne und Brandon ist überzeugend herausgearbeitet. Man spürt ihre Liebe zu einander. Auch die Liebesgeschichte von Declan, Colin und Aidan geht weiter und es ist schön zu sehen, wie sich die Brüder weiterentwickeln und mit ihren Aufgaben wachsen.

Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und die Seiten flogen nur dahin. Berührt hat mich auch das Nachwort der Autorin, wie sie auf die Idee der Neuengland-Romane gekommen ist. Ich finde es toll, so etwas Persönliches zu lesen.

Fazit:

Ein fabelhafter Roman über die Liebe, Verlustängste, der innere Kampf und der Zusammenhalt einer wunderbar chaotischen Familie.

Veröffentlicht am 25.09.2019

Hotelrenovierung mit Shabby Chic und BeBe auf Verfolgungsjagd

Auf Liebe gebaut
0

Ok, ich gebe es zu ich bin ein großer Fan von Mary Kay Andrews und dieser Roman stand schon lange auf meiner Wunschliste.

Das Cover ist wunderbar maritim und hat mich sofort angesprochen. Leider bin ...

Ok, ich gebe es zu ich bin ein großer Fan von Mary Kay Andrews und dieser Roman stand schon lange auf meiner Wunschliste.

Das Cover ist wunderbar maritim und hat mich sofort angesprochen. Leider bin ich nicht sowie sonst schnell in die Geschichte rein gekommen.
Ich war eher genervt, das BeBe Reddy auf den Leim gegangen ist. Ich habe mich wie beim Puppentheater gefühlt. Alle sehen das Unglück außer die Hauptperson. Die läuft offenen Auges in ihr Verderben. Das hat mir schon fast körperlich wehgetan wie gutgläubig BeBe war. Aber im Laufe der Geschichte mausert sie sich zu einer ernst zunehmenden, taffen Persönlichkeit.

Wunderschön war die bildhafte Darstellung über die Renovierung des Inns. Und die Krimi-Anteile waren super flott und witzig beschrieben.

Fazit: Wie immer bei Mary Kay Andrews - ein super Sommer-Wohlfühlroman, mit Krimi-Elementen, Renovierung des Inns und romantischen Verwicklungen.

Veröffentlicht am 25.09.2019

Cousin Grayson findet sein Gegenstück

Jede Minute mit dir
0

Der siebte Band der Green Mountain Reihe dreht sich um den Cousin der Abbotts, Grayson und Emma, die Schwester von Lucy.

Die beiden haben wir in den anderen Büchern schon kennen lernen. Nun dürfen wir ...

Der siebte Band der Green Mountain Reihe dreht sich um den Cousin der Abbotts, Grayson und Emma, die Schwester von Lucy.

Die beiden haben wir in den anderen Büchern schon kennen lernen. Nun dürfen wir nun endlich dabei sein, wenn die beiden sich verlieben.

Die Autorin versteht es die Handlung aufzubauen, die Beziehungen zwischen den Charakteren, ihr Handeln, die Liebe zu einander auszudrücken. Deshalb sind die Geschichten um die Abbott-Familie so wunderschön. Sehr gerne lese ich diese Reihe.

Einziger Wermutstropfen war für mich, dass es relativ schnell zur Sache ging. Ich finde es immer schöner wenn das "umwerben" etwas länger dauert und es nicht sofort in der Kiste geht.

Fazit: Ein würdiger Nachfolger. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Veröffentlicht am 25.09.2019

kleine, feine, weihnachtliche Geschichte über das Wiederfinden der Liebe

Engelsfunkeln
0

Dies war mein erstes Buch der Autorin und mich hat dieses kleine, feine Büchlein sofort angesprochen.

Kate ist Dekorateurin und schmückt für ihr Leben gerne. Doch dieses Jahr ist es anders. Die Weihnachtsstimmung ...

Dies war mein erstes Buch der Autorin und mich hat dieses kleine, feine Büchlein sofort angesprochen.

Kate ist Dekorateurin und schmückt für ihr Leben gerne. Doch dieses Jahr ist es anders. Die Weihnachtsstimmung scheint nicht wirklich aufzukommen. Doch das ändert sich als sie Chad und seinen Sohn Cooper kennen lernt. Die beiden müssen einen Verlust verarbeiten und sind auch nicht in Weihnachtsmodus.

Diese Geschichte bringt uns Viola Shipman wunderbar feinfühlig herüber. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und die Dialoge sind kurz und knackig.

Fazit: Eine tolle Geschichte, für einen gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa mit Weihnachtsplätzchen und heißer Schokolade.

Veröffentlicht am 25.09.2019

Weihnachts-Feeling pur!

Weihnachtsglitzern
0

Da ich schon alle Mary Kay Andrews Bücher gelesen habe, durfte "Weihnachtsglitzern" nicht fehlen.

Dieses Cover hat mich sofort angesprochen. Einziger Wermutstropfen war das das Buch nur 240 Seiten lang ...

Da ich schon alle Mary Kay Andrews Bücher gelesen habe, durfte "Weihnachtsglitzern" nicht fehlen.

Dieses Cover hat mich sofort angesprochen. Einziger Wermutstropfen war das das Buch nur 240 Seiten lang ist. Das bin ich von den anderen Büchern nicht gewöhnt.

Hauptperson ist hier Eloise. Sie hat ein Antiquitätengeschäft und liebt den alljährlichen Weihnachtsschmückwettbewerb in Savannah.

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und die Zeilen fliegen nur so dahin.

Wunderbar waren die Dispute zwischen Eloise und ihren Konkurrenten bei der Schmückaktion.

Fazit: Ein kurzweiliger Weihnachtsroman, der mich sehr gut unterhalten hat.