Profilbild von Brina74

Brina74

Lesejury-Mitglied
offline

Brina74 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Brina74 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2020

Mystisch und liebenswert zugleich!

Das Antiquariat der Träume
0

Auf einer Schiffsreise im Jahr 1983 lernt Johan Lina kennen. Sie verlieben sich ineinander und verleben einige gemeinsame Tage an Bord. Doch genauso schnell, wie sich ihre Zuneigung zueinander entwickelt ...

Auf einer Schiffsreise im Jahr 1983 lernt Johan Lina kennen. Sie verlieben sich ineinander und verleben einige gemeinsame Tage an Bord. Doch genauso schnell, wie sich ihre Zuneigung zueinander entwickelt hat, werden sie auf tragische Weise voneinander getrennt. Während eines Unwetters vor der Küste Schwedens, geht Lina über Bord und gilt seitdem als verschwunden. Mit ihr ist auch das Geschenk Linas an Johan, ein sehr seltenes Buch, verloren gegangen. Selbst 4 Jahre später glaubt Johan noch, dass Lina lebt und sucht nach ihr. Mittlerweile hat er sich aus der Großstadt Stockholm zurückgezogen aufs Land und führt dort ein Literaturcafé namens "Singoalla". Seit Linas Verschwinden erscheinen Johan auf geheimnisvolle Weise die Figuren seiner Lieblingsromane und stehen ihm mit teils humorvollen, aber auch tiefgründigen Ratschlägen zur Seite. Doch irgendwann kommt der Tag, an dem Johan sich entscheiden muss...Linas vermeintlichen Tod zu akzeptieren oder weiter nach ihr zu suchen.


Meine Meinung:

Mir hat dieses Buch sehr gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und die eingestreuten schwedischen Redewendungen geben dem Ganzen einen gewissen Wohlfühlcharakter. Zu Beginn habe ich mich ein wenig schwer getan mit der Kombination Mystik, Antiquariat und Schweden als Location. Aber im weiteren Verlauf hat sich das gelegt und ich konnte gut in die Geschichte eintauchen. Johans Dialoge mit den Buchcharakteren sind wunderbar erfrischend, aber auch zugleich tiefgründig. Sie sind seine größte Stütze in dieser Zeit der Trauer. Letztendlich ist es trotzdem ein Roman mit Tiefgang...es geht um die Liebe und das Vertrauen auf seine innere Stimme. Niemals sollte man aufgeben, wenn man ganz fest an ein gutes Ende glaubt, auch wenn alle Anderen eine gegenteilige Meinung vertreten. Der Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzen.

Alles in allem ist dieser Roman mit dem wundervollen Cover, das an ein Märchenbuch erinnert, eine ganz klare Leseempfehlung. Lasst euch einfach darauf ein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere