Profilbild von Buchfluesterer

Buchfluesterer

Lesejury Star
offline

Buchfluesterer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchfluesterer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.04.2021

Witzig, liebenswert und ein wenig skurril...

Wer lieben kann, ist klar im Vorteil
0

Jasper Dembenski ist vieles, nur der Typ für längere Beziehungen, ist der zurückgezogen lebende Bestseller-Autor, ganz sicher nicht. Seine Zeit in der Armee hat ihn verändert, doch warum geht ihm nun ausgerechnet ...

Jasper Dembenski ist vieles, nur der Typ für längere Beziehungen, ist der zurückgezogen lebende Bestseller-Autor, ganz sicher nicht. Seine Zeit in der Armee hat ihn verändert, doch warum geht ihm nun ausgerechnet die hübsche Hochzeitsplanerin nicht mehr aus dem Kopf…

Tja, das müsst ihr natürlich selbst lesen!

Meine Meinung: „Wer lieben kann, ist klar im Vorteil“, ist bereits Teil 5 der „Happily Inc.“ Reihe von Susan Mallery, der sich auch wunderbar einzeln lesen lässt, denn auch ich bin, obwohl ich noch mitten in der „Fools Gold“ Reihe der Autorin stecke, hier eingestiegen. Der Klappentext klang einfach zu gut und ich wurde nicht enttäuscht. Der Roman hat mich von der ersten Seite an gepackt. Susan Mallery schreibt, wie immer, sehr humorvoll, aber dieses Mal mit, für die Autorin ungewohnt, vielen sexy Szenen, die jedoch zum Verlauf der Geschichte gepasst haben sowie gut geschrieben sind. Mir hat Jaspers Autorenleben besonders gut gefallen. Der Blick hinter die Kulissen sorgt für so manchen Lacher. Ebenso Renee und ihren buntgemischten Freundeskreis, mochte ich sehr. Die Kleinstadt sowie ihre Bewohner versprühen einen ganz speziellen Charme, daher stört es auch nicht, dass Renees Angst, die zu ihren Beziehungsproblemen führt, ziemlich skurril ist, denn es passt einfach in die verrückte kleine Welt von „Happily Inc.“.

Jetzt freue mich sehr, auch die anderen Bände der Reihe zu lesen und kann jedem, der sich bereits in Fools Gold oder z.B. Stars Hollow zu Hause fühlt, die Geschichte nur ans Herz legen.

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal von HarperCollins Germany für das Rezensionsexemplar, ich habe mich riesig darüber gefreut.

Steffi K.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Ein emotionales Buch, das mich bis zur letzten Seite gefesselt hat

Breakaway
0

Für Lia bricht eine Welt zusammen, als ihr eine einzige Nacht zum Verhängnis wird. Nicht nur folgen ihr seitdem die Blicke und das Getuschel ihrer Kommilitonen überall auf dem Campus - selbst ihre Freundinnen ...

Für Lia bricht eine Welt zusammen, als ihr eine einzige Nacht zum Verhängnis wird. Nicht nur folgen ihr seitdem die Blicke und das Getuschel ihrer Kommilitonen überall auf dem Campus - selbst ihre Freundinnen wenden sich von ihr ab. Als sie es nicht länger erträgt, packt Lia kurzerhand ihre wichtigsten Sachen und setzt sich in einen Bus nach Berlin. Sie hofft, in dem anonymen Trubel der Hauptstadt einen klaren Kopf zu bekommen und wieder zu sich selbst zu finden. Doch dann trifft sie auf Noah, der ihre Welt von einem Moment auf den anderen ein weiteres Mal auf den Kopf stellt...


Fazit:

"Breakaway", der Debütroman von Anabelle Stehl, hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ihr Schreibstil ist flüssig, man kam gut in die Geschichte rein und konnte sich voll und ganz auf die Charaktere einlassen. Zu Beginn lernen wir Lia kennen, die Hals über Kopf nach Berlin flüchtet - um den Kopf frei zu bekommen und ihrem mittlerweile chaotischen Leben zu entfliehen. Was genau sie zu dieser Flucht veranlasst erfahren wir aber erst sehr viel später im Buch. Ich fand es gut, dass ihre Beweggründe erst einmal im verborgenen blieben, so hatte man die Chance, sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren.

Die Protagonisten waren mir alle sehr symphatisch, allen voran fand ich Phuong toll. Sie brachte eine gewisse Leichtigkeit in das doch leicht düstere Thema und hat der Story so einen fröhlichen Touch gegeben.

Lia und Noah zusammen waren einfach nur toll. Man merkte die Chemie zwischen den beiden, konnte bei jedem Aufeinandertreffen merken, dass sich etwas entwickelt. Es war einfach nur schön. Und auch wenn die zwei einige Hürden nehmen müssen, passt auch dies zu ihrer gemeinsamen Geschichte.

Das angesprochene Thema, die Dinge die Lia durchmachen musste - viel zu oft wird das Geschehene von den Opfern totgeschwiegen. Lia hat ihre Stimme zum Glück mit der Hilfe ihrer neuen Freunde wiedergefunden und konnte somit alles verarbeiten.

Ein wirklich toller Roman, der ein mehr als wichtiges Thema aufgegriffen und gut umgesetzt hat. Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung.

Steffi G.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Die Geschichte ist die perfekte Mischung aus Romantik, Erotik, Dramatik und Witz!

Mister Sweet Mistake
0

Christopher Hall glaubt ihm gehört die Welt und der Erfolg im Bankgeschäft scheint ihm recht zu geben, doch nicht nur beruflich lässt er es so richtig krachen, denn auch im Nachtleben von New York versäumt ...

Christopher Hall glaubt ihm gehört die Welt und der Erfolg im Bankgeschäft scheint ihm recht zu geben, doch nicht nur beruflich lässt er es so richtig krachen, denn auch im Nachtleben von New York versäumt er keine Party. Christopher landet nicht zum ersten Mal nach einer durchzechten Nacht oder mit einem seiner One-Night-Stands in der Presse. Während er sich relativ wenig aus den Negativschlagzeilen macht, reicht es seinem Vater, dem immerhin noch die Bank gehört, nun endgültig.

Statt gefeuert zu werden, erhält er jedoch eine aller letzte Chance und findet sich kurze Zeit später in einer Bankfiliale im verschlafenen Küstenstädtchen Bar Harbor wieder. Christopher stellt sehr schnell fest, dass hier alles anders ist, besonders die Frauen. Ach, was macht er sich vor, insbesondere EINE Frau.

Was passiert, wenn ein arroganter Bänker auf eine introvertierte Künstlerin trifft, die alles versucht, um ihre Träume zu verwirklichen, das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: Ich habe „Mister sweet Mistake“ in einem Rutsch verschlungen. Wer die Bücher von Philippa L. Andersson mag, wird dieses hier lieben. Das Hin und Her zwischen den Protagonisten ist so spannend, ziemlich heiß sowie mit einer Prise Humor gespickt, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann.

Ich mag den locker-leichten Schreibstil, der den Leser direkt an die Geschichte fesselt. Lilly hat es nie einfach gehabt, gilt in der Stadt, in der jeden jeder kennt, eher als Außenseiter, doch sie kämpft unermüdlich für ihre Ziele und lässt sich nicht entmutigen, das hat mir sehr gut gefallen. Durch den Perspektivwechsel zwischen Christopher und Lilly lernt man beide sehr schnell kennen, aber es wird nicht langweilig, denn immer, wenn man glaubt, jetzt haben sie „den Dreh raus“, passiert etwas Unvorhergesehenes, mal selbstverschuldet und mal nicht. Besonders Christopher hat ein Talent für solche Situationen .

Die Geschichte ist die perfekte Mischung aus Romantik, Erotik, Dramatik und Witz!

5 Sterne für diese wundervolle Unterhaltungslektüre.

Lieben Dank, dass ich den Roman vorab lesen durfte, sowie das tolle Bloggerpäckchen. Ich habe mich riesig gefreut.

Steffi K.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2021

Ein wunderschöner Reihenauftakt...

Bis du mich küsst
0

Die letzten fünf Jahre waren für Carmen nicht einfach. Nach dem tragischen Tod ihres geliebten Ehemannes brach für sie eine Welt zusammen, doch nun soll alles besser werden. Ihr erster Tag im neuen Job ...

Die letzten fünf Jahre waren für Carmen nicht einfach. Nach dem tragischen Tod ihres geliebten Ehemannes brach für sie eine Welt zusammen, doch nun soll alles besser werden. Ihr erster Tag im neuen Job beginnt, aber so hatte sie sich die Arbeit, als stellvertretende Leiterin der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Miami-Dade General Hospital, nicht vorgestellt. Wieso soll Carmen ausgerechnet dem ebenfalls neuen Neurochirurgen Dr. Jason Northrup sprichwörtlich jeden Wunsch von den Augen ablesen?

Das konnte ja heiter werden, denn Dr. Northrup scheint so manches Klischee auf Anhieb zu bestätigen. Der verboten gutaussehende Doktor kommt nicht nur an seinen ersten Tag zu spät, sondern fährt auch noch in Begleitung einer hübschen jungen Frau in einem Porsche vor.

Carmen traut ihren Augen nicht!

Ob der erste Eindruck täuscht? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: „Bis du mich küsst“ ist der Auftakt zur neuen „Miami Nights“ Reihe von Marie Force, der mir richtig gut gefallen hat. Bereits die erste Begegnung der Protagonisten ist so witzig und fesselnd geschrieben, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Carmen, aber auch Jason, sind aufgrund ihrer jeweiligen Vergangenheit zunächst sehr zurückhaltend und wissen nicht, wie sie mit den Funken, die zwischen ihnen sprühen, umgehen sollen, ich so mitgefiebert, ob mehr daraus wird, da man die beiden einfach lieben muss. Neben den Hauptfiguren habe ich mich sofort in Carmens Familie verliebt, ihre Großmütter sind einfach großartig und sorgen für so manchen Lacher. Marie Force ist es gelungen ein traumhaftes, teils auch kulturübergreifendes, Setting zu erschaffen, welches mich komplett begeistert hat. Das Familienrestaurant ist wundervoll, ebenso die Hintergrundgeschichte von Carmens Verwandten fand ich sehr gelungen.

Der Roman ist der perfekte Einstieg in eine neue Welt und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung, die bereits im Mai erscheint. Wer eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit einem besonderen Setting lesen möchte, ist hier goldrichtig. Ich vergebe natürlich die volle Punktzahl.

Vielen Dank an AmazonBuch für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich riesig über das tolle Päckchen gefreut.

Steffi K.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2021

Immer wieder wunderschön...

Magie auf Gansett Island
0

Mason Johns führt ein schönes Leben auf Gansett Island. Als Leiter der Feuerwehr können besonders die Sommer auf der Insel hektisch sein, aber er liebt seinen Job, die Bewohner der Insel und seinen tollen ...

Mason Johns führt ein schönes Leben auf Gansett Island. Als Leiter der Feuerwehr können besonders die Sommer auf der Insel hektisch sein, aber er liebt seinen Job, die Bewohner der Insel und seinen tollen Freundeskreis, sehr.

Eines hatte Mason bisher jedoch nicht, und zwar Glück in der Liebe, ob sich dies nun ändert, müsst ihr natürlich selbst lesen…

Meine Meinung: Der nächste Teil der Gansett Island Reihe -wie schön- endlich wieder zu Hause! Genauso fühlt es sich nämlich nach 22 Bänden an. Man kennt sich eben und auch Mason ist kein Unbekannter, denn bereits seit 12 Geschichten hoffe ich, dass er ebenfalls sein Glück findet. Nach wie vor liebe ich den lockeren Schreibstil von Marie Force sowie die Art, wie sie die Insel und ihre Charaktere beschreibt. Ich mag es sehr, die Bewohner in ihrem Alltag zu begleiten, ihr Leben zu verfolgen, mit ihnen zu lachen, zu weinen und zu lieben. Es wird einfach nie langweilig! Dieses Mal mochte ich besonders das Kennenlernen der Protagonisten und die Aufregung, die aufgrund der sehr unterschiedlich geführten Leben von Jordan und Mason, entsteht. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

Für mich ist der Roman erneut die perfekte Mischung aus Romantik, sexy Szenen, Humor sowie ein wenig Spannung und Dramatik.

Kurzum, ich liebe dieses Buch und kann die nächste Geschichte kaum erwarten.

Steffi K.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere