Profilbild von Buecherwurm1

Buecherwurm1

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Buecherwurm1 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherwurm1 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2022

Liebe an Bord eines Kreuzfahrtschiffes

Glück an Bord – Herzklopfen und Meeresrauschen
0

Neue Kreuzfahrt, neues Glück
Chiara und ihre Freundinnen machen sich auf in ein neues Kreuzfahrtabenteuer. Endlich können sie mal den Kopf freikriegen - was vor allem Chiara zugutekommt. Nachdem sie ihren ...

Neue Kreuzfahrt, neues Glück
Chiara und ihre Freundinnen machen sich auf in ein neues Kreuzfahrtabenteuer. Endlich können sie mal den Kopf freikriegen - was vor allem Chiara zugutekommt. Nachdem sie ihren letzten Freund in flagranti erwischt hat, will sie von Männern erst mal nichts mehr wissen und ihr Single-Dasein genießen. Doch dann trifft sie auf Marcus. Er arbeitet auf dem Schiff als Nachhaltigkeitsberater und wirft ihr beim ersten Treffen prompt Umweltverschmutzung vor. Ein holpriger Start, aber zum Glück laufen die beiden sich von nun an öfter über den Weg. Nach und nach erkennt Chiara, dass mehr hinter Marcus‘ Fassade steckt. Doch ihre Erfahrungen aus der Vergangenheit hindern sie daran, sich wirklich fallen zu lassen. Aber verspielt sie damit vielleicht ihr Glück?

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, weil ihre Handlungen nachvollziehbar sind und sie zu den Charaktereigenschaften der jeweiligen Person passen.
Chiara ist eine temperamentvolle Italienerin, die als Sportmuffel von ihren Freundinnen zu Aktivausflügen gezwungen wird. Dabei geht Chiara an ihre sportlichen Grenzen, weil Chiara eher der Typ „entspannen, aber bloß kein Sport“ ist.
Rike ist die extrovertierteste und flippigste der drei Freundinnen. Nina hingegen ist total schusselig und tritt in jedes Fettnäpfchen, weshalb ich beide sofort ins Herz geschlossen hatte.
Marcus ist ein charmanter Nachhaltigkeitsexperte an Bord des Kreuzfahrtschiffes und außerdem der Tour-Guide der sportlichen Aktivausflüge. Obwohl ich Marcus sympathisch finde, habe ich etwas Zeit gebraucht, um ihn gerne zu mögen.
Das Kreuzfahrtschiff und die Reiseziele sind authentisch dargestellt, sodass man das Gefühl hat, - zumindest in Gedanken- mit zu reisen. Genauso machen die Aktivausflüge, die die drei Freundinnen unternehmen, Lust, selbst mal diese Sportarten auszuprobieren.

Das Cover ist wunderschön und passt durch das Kreuzfahrtschiff zur Handlung. Die Pflanzen im Vordergrund vermitteln Sehnsucht nach der Ferne, sodass man im Urlaubsfeeling ist.
Der Schreibstil ist flüssig, locker und leicht, sodass man gut in den Roman findet.

Ein tolles Buch zum Wohlfühlen, das ich jedem als Lektüre empfehle, egal ob man im Urlaub ist oder nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.04.2022

Verbrechen auf Usedom

Der Tote im Netz
0

Auf der Sonneninsel Usedom lauert das Verbrechen – der erste Fall für Radioreporterin Franziska Mai und Kommissar Kay Lorenz

Im Seebad Heringsdorf auf Usedom herrscht Aufruhr: Bäderland-Radio, der kleine ...

Auf der Sonneninsel Usedom lauert das Verbrechen – der erste Fall für Radioreporterin Franziska Mai und Kommissar Kay Lorenz

Im Seebad Heringsdorf auf Usedom herrscht Aufruhr: Bäderland-Radio, der kleine Ostsee-Lokalsender, soll von einem größeren Konkurrenten geschluckt werden. Radioreporterin Franziska Mai ist zwar der Liebe wegen auf die Insel gezogen, aber nun gilt es, ihren Job zu retten. Ihre Idee: ein neues Format, bei dem die Usedomer alles auf den Tisch bringen können, was ihnen unter den Nägeln brennt. Und Franziska versucht zu helfen.

Aber bald geht es nicht mehr um Nachbarschaftsstreitigkeiten, sondern um den Mord an einem Fischer, der tot in sein eigenes Netz gewickelt im Hafen von Zeglin gefunden wird – in seine Brust das Wort »Rache« eingeritzt.

Franziska wittert ihre Chance und mischt sich in die Ermittlungen ein. Und kommt nicht nur Kommissar Kay Lorenz ins Gehege, sondern auch dem Mörder gefährlich nahe.

Das Cover ist sehr schön und passt durch die Strandkörbe zum Inselfeeling auf Usedom.

Der Schreibstil ist locker, flüssig, leicht zu lesen und definitiv fesselnd. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, als ich angefangen habe, zu lesen. Außerdem wird Usedom so beschrieben, dass man das Gefühl hat, selbst vor Ort zu sein und zu ermitteln. An manchen Stellen war der Roman auch humorvoll, sodass eine Wohlfühlatmosphäre entstanden ist.

Franzi ist eine neugierige und ehrgeizige Journalistin, die zusammen mit ihrem Volontär Janis selbst im Fall des ermordeten Fischers zu ermitteln anfängt, was Kommissar Kay Lorenz überhaupt nicht gefällt. Janis war mir genauso wie Franzi sofort sympathisch, während Kay Lorenz sich wegen seiner ruppigen Art erst meine Sympathie erkämpfen musste.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem gemütlichen Krimi ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2022

"Man nimmt sich immer mit"

Sydney Love. Zwischen Gestern und mir die Welt
0

Endlich frei - doch dann kommt die Liebe ins Spiel

Charly will nur noch abhauen, raus aus dem goldenen Käfig ihrer Eltern. Also schneidet sie sich die Haare kurz, besorgt sie sich ein Ticket nach Australien ...

Endlich frei - doch dann kommt die Liebe ins Spiel

Charly will nur noch abhauen, raus aus dem goldenen Käfig ihrer Eltern. Also schneidet sie sich die Haare kurz, besorgt sie sich ein Ticket nach Australien und einen Job - kaum angekommen, stiehlt ihr ein doofer Skater ihre Ersparnisse. Egal, Charly ist wild entschlossen, auch ohne Geld glücklich zu sein: im Park, bei dem geheimnisvollen Musiker mit der Gitarre, oder auf den Ausflügen mit Atlas, dem besonderen Jungen, den sie betreut. Sogar mit dem charmanten Will, der die alte, so verhasste Welt verkörpert, fühlt sie sich wohl. Als sie sich jedoch ernsthaft in den Park-Musiker Josh verliebt und gleichzeitig Will ihr eine glänzende Zukunft verspricht, merkt sie, dass Glück unterschiedliche Facetten hat. Und die Freiheit darin besteht, wählen zu dürfen.

Charly möchte aus ihrem alten Leben ausbrechen und am anderen Ende der Welt neu starten. Carey ist sympathisch und aufmerksam, wohingegen Atlas ein sehr kluges besonderes Kind ist. Josh ist eine Person, die hauptsächlich auf der Straße lebt, aber auf seine Art und Weise charmant ist. Will ist zuvorkommend und höflich, weil er aus derselben Gesellschaftsschicht kommt, aus der Charly auszubrechen versucht.

Die Charaktere sind alle authentisch und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Carey und Atlas habe ich sofort gemocht, während es bei Josh und Will etwas länger gedauert hat, bis ich sie ins Herz geschlossen habe.

Das Cover ist wunderschön und passt zu Australien genauso wie der Titel zur Handlung. Der Schreibstil ist flüssig und locker, sodass man gut in die Geschichte reinkommt und sie nachvollziehbar ist. Beim Lesen hat man das Gefühl, man würde selbst in Australien sein und mit Charly zusammen Sydney erkunden. Das Buch ist ein toller Coming-of-Age Roman, der mich aber nicht vollständig überzeugen konnte, weil ich eher das Genre New-Adult bevorzuge.

Trotzdem empfehle ich dieses Buch jedem, der Sehnsucht nach Australien hat und sich wenigstens in Gedanken dorthin träumen möchte und jedem, der einen tollen Coming-of-Age Roman lesen möchte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2022

Ein gelungener Rockstar- / New Adult Roman

Der Klang von Winter
0

Alaina ist eine sympathische junge Journalismus-Studentin, die zusammen mit ihren besten Freunden in einer WG ein typisches Studentenleben in London mit einem Nebenjob lebt. Doch ihr Mitbewohner bringt ...

Alaina ist eine sympathische junge Journalismus-Studentin, die zusammen mit ihren besten Freunden in einer WG ein typisches Studentenleben in London mit einem Nebenjob lebt. Doch ihr Mitbewohner bringt alles durcheinander, als er beschließt, die gemeinsame
Band Eclipse zum Erfolg zu führen. Als Dean Crawford, ein viel zu attraktiver Rockstar, auftaucht und verkündet, sie unterstützen zu wollen, steht ihr Leben Kopf.
Dean kehrt nach zwölf Jahren in seine Heimat London zurück. Alles, was er weiß, ist: so geht sein Leben nicht weiter, weswegen er eine Auszeit benötigt. Er versucht, seine Wurzeln wiederzufinden, aber die Musik lässt ihn einfach nicht los. Und dann ist da plötzlich Alaina, deren Anziehungskraft er kaum widerstehen kann. Doch sie ist die Einzige, die er nicht haben darf.

Das Cover sieht toll aus, weil die Farben miteinander harmonieren und die Noten passend zur Handlung sind. Die beiden abgebildeten Menschen schränken die Vorstellungen von Dean und Alaina des Lesers etwas ein, aber tut der Harmonie keinen Abbruch.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und man kommt gut in die Geschichte rein. Das Buch ist fesselnd geschrieben, sodass man nur so durch die Seiten fliegt und am Ende des ersten Bands sofort die Fortsetzung lesen möchte.

Besonders gut fand ich auch die Rückblenden der beiden Protagonisten, weil es dadurch einfacher war, die Handlung nachzuvollziehen.

Die Thematik um die Band und die Musik ist sehr gut umgesetzt und man hat das Gefühl, man sei bei den Bandproben mit dabei.

Ich empfehle diese Buch jedem, der gerne New Adult Romane liest.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2022

"Das Leben ist kurz. und kostbar."

Lone Hearts and City Lights
0

Als Nola ihre neue Wohnung in New York bezieht, um ihr Kunststudium zu beginnen, schwört sie sich, vorerst keinen Mann mehr in ihr Leben zu lassen. Sie möchte sich stattdessen nur noch auf sich selbst ...

Als Nola ihre neue Wohnung in New York bezieht, um ihr Kunststudium zu beginnen, schwört sie sich, vorerst keinen Mann mehr in ihr Leben zu lassen. Sie möchte sich stattdessen nur noch auf sich selbst und ihre Träume konzentrieren. Doch dann läuft ihr ausgerechnet Seth über den Weg, der sich nach seiner Trennung von Hayley endlich bereit für etwas Neues fühlt. Ihm kommt seine leicht chaotisch wirkende neue Nachbarin gerade recht, denn in ihren Augen entdeckt er denselben Schmerz, den er von sich selbst nur allzu gut kennt.
Doch das Letzte, was Nola momentan möchte, ist eine ernsthafte Beziehung.
Wird es Seth dennoch schaffen, ihr gebrochenes Herz zu erobern?
Oder wird sie dem gut aussehenden Tätowierer mit den strahlend blauen Augen widerstehen können?

Meine eigene Meinung:

Nola hat in der Vergangenheit einige Verluste erfahren müssen, weshalb sie misstrauisch ist und jeden Menschen, den sie kennenlernt, erst einmal auf Abstand hält, auch weil sie Bindungsängste hat.

Seth ist unglaublich attraktiv, besitzt das Aussehen eines Bad Boys, ist aber sehr nett. Er ist Inhaber vieler erfolgreicher Tattoo-Studios in New York, aber bodenständig.

Die Handlung ist nachvollziehbar und authentisch, genauso wie die Beschreibung New Yorks, sodass man sich fühlte, als würde man mit Nola zusammen die Stadt erkunden.

Das Cover ist wunderschön und die Farben harmonieren perfekt miteinander. Außerdem passt das Cover zur Handlung mit der Skyline in der Nacht.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und fesselnd, sodass man nur so durch die Seiten fliegt und das Buch am liebsten in einem Rutsch durchlesen möchte. :)

Deshalb empfehle ich dieses Buch jedem, der in Gedanken New York erkunden und gerne eine Romanze voller Gefühle erleben möchte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere