Profilbild von CICI_loves_books

CICI_loves_books

Lesejury Star
offline

CICI_loves_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit CICI_loves_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2020

*Story – Top! Charaktere – Flop!*

King's Legacy - Nur mit dir
0

„King’s Legacy – Nur mit Dir“ ist der zweite Band der „King’s Legacy“-Reihe.

Dieser Teil handelt von den besten Freunden Logan und Chloe und ihre Verbindung zueinander. Die beiden kennen sich schon ewig, ...

„King’s Legacy – Nur mit Dir“ ist der zweite Band der „King’s Legacy“-Reihe.

Dieser Teil handelt von den besten Freunden Logan und Chloe und ihre Verbindung zueinander. Die beiden kennen sich schon ewig, daher erzählen sie einander alles und sind immer füreinander da. Doch was passiert, wenn plötzlich Gefühle ins Spiel kommen? Obwohl Logan eine Verlobte hat und einen Seitensprung, beginnt er langsam seine Gefühle für Chloe richtig zu deuten und muss erkennen, dass da vielleicht doch mehr als nur Freundschaft ist. Auch Chloe plagen die verschiedensten Gefühle. Doch bis die beiden endlich herausfinden, was ihre Herzen wirklich wollen, braucht es einen langen Weg.

Da ich bereits den ersten Teil der „King’s Legacy“-Bänder gelesen habe, hatte ich schon Kontakt mit Logan und Chloe und wollte unbedingt mehr von ihrer Geschichte erfahren. Und das tat ich auch, doch leider nicht ganz so, wie ich es mir bereits ausgemalt hatte. Die beiden wurden im ersten Teil als sehr charakterstarke Menschen beschrieben, vor allem Chloe, doch dies wurde in diesem Buch leider nicht ganz so gut ausgeführt. Chloe wirkte auf mich in der Geschichte etwas triebgesteuert und dumm, deshalb konnte ich mich im Laufe der Geschichte nicht sehr gut mit ihr identifizieren. Auch von Logan war ich etwas enttäuscht, da auch er nicht sonderlich viel Hirn gezeigt hat.

Die Geschichte selbst fand ich aber wieder spannend und interessant. Auch der Schauplatz hat mich sehr angesprochen und sehr gut in die Situationen hinein fühlen lassen, also der Schreibstil der Autorin hat mich wieder, wie bereits beim ersten Band völlig vom Hocker gerissen.

Auch das Cover fand ich wieder sehr ansprechend und schön, was für mich für ein tolles Buch vorausgesetzt ist.

Wenn ich jetzt alles zusammenfasse, würde ich behaupten, dass mir das Buch schon gefallen hat und ich es nicht aus der Hand legen konnte, jedoch etwas von den Personen enttäuscht wurde, da ich vom zweiten Band, der großartigen Reihe mehr erwartet habe.

Als allerletztes möchte ich mich beim Lesejury-Team bedanken, dass sie mir das Lesen des Buches vor der Veröffentlichung ermöglicht haben. Vielen Dank!

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2019

*Weihnachten von einer ganz anderen Seite*

Weihnachten in Amsterdam
0

Zuallererst möchte ich mich beim Lesejury-Team bedanken, dass es mir die Teilnahme an dieser Kochrunde ermöglicht hat. Ich hatte einen Riesenspaß die Rezepte auszuprobieren und im Buch zu schmökern sowie ...

Zuallererst möchte ich mich beim Lesejury-Team bedanken, dass es mir die Teilnahme an dieser Kochrunde ermöglicht hat. Ich hatte einen Riesenspaß die Rezepte auszuprobieren und im Buch zu schmökern sowie die Kreationen der anderen Teilnehmer zu Gesicht zu bekommen.

Das Buch „Weihnachten in Amsterdam – Das Kochbuch für ein entspanntes Fest“ wurde von Yvette van Boven verfasst und beinhaltet Rezepte rundum das Weihnachtsfest.

Alles hat seine Ordnung in diesem Kochbuch. Nach der Reihe werden Frühstücksgerichte, Getränke, Appetithäppchen, Suppen, kleine Gerichte, Hauptgerichte, Beilagen und Desserts präsentiert, welche man je nach Lust und Laune ausprobieren kann. Von einfachen Briocheschnecken über Kartoffel-Lauch-Cremesuppe bis zur aufwendigen Weihnachtsporchetta ist alles dabei. Zu jedem Gericht wurde ein Bild abgedruckt, welches die Gerichte einfach jedoch trotzdem rustikal in Szene setzt und zum Probieren ermutigt. Doch nicht nur mit den Fotos wird Begeisterung hervorgerufen, sondern auch die kleinen süßen Zeichnungen auf den Seiten erwärmen die Herzen. Das Design des Buches lässt also nicht zum Wünschen übrig.

Neben den tollen Rezepten findet man auch großartige Tipps zwischen den Seiten. Zum Beispiel gibt es Kapitel über praktische Tipps, wie man Stress vermeiden kann und was man am besten immer im Vorratsschrank haben sollte. Also alles was man benötigt um ein grandioses Weihnachtsfest vorzubereiten, findet man in diesem Buch vor.

Obwohl die Rezepte teils sehr große Mengen hervorbringen und es nicht immer leicht ist den aufwendigen Anweisungen des Buches zu folgen, kann man sich sehr gut von den Rezepten inspirieren lassen und vielleicht sogar seine eigenen kleinen Kreationen kreieren.4

Also im Großen und Ganzen ist das Buch ein sehr schönes Kochbuch, mit dem man vielen Menschen beim Verschenken eine Freude machen kann. Ich kann es jedem weiterempfehlen, der gerne neue Rezepte ausprobiert und es liebt herumzuexperimentieren.

  • Cover
  • Gestaltung
  • Rezepte
Veröffentlicht am 03.11.2019

Die Liebe findet ihren Weg!

King's Legacy - Alles für dich
0

Durch einen Unfall begegnen sich Jaxon King, Besitzer des King’s Legacy (angesagte Bar in NY), und Hope und diese Begegnung ändert alles. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, jedoch verbergen beide ...

Durch einen Unfall begegnen sich Jaxon King, Besitzer des King’s Legacy (angesagte Bar in NY), und Hope und diese Begegnung ändert alles. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, jedoch verbergen beide auch ein Geheimnis und ihre Vergangenheit. Jaxon möchte Hope unbedingt für sich gewinnen, doch kann Hope das zu lassen trotz ihrer schrecklichen Vergangenheit und kann Jaxon sich vollkommen öffnen?

Der Roman King’s Legacy – Alles für Dich erzählt eine Geschichte über Vertrauen, Hoffnung und Liebe. Die Seiten fliegen nur so dahin und somit erreicht man die letzte Seite bereits kurz nachdem man zu lesen begonnen hat. Mit dem Schreibstil der Autorin Amy Baxter freundet man sich sofort an, da man einfach von ihrer Erzählart mitgerissen wird. Doch muss ich sagen, ging es mir manchmal zu schnell und für mich fanden etwas zu große Zeitsprünge statt. Sowie wurde nicht viel Zeit mit Nebenhandlungen verschwendet, was mich zwar manchmal sehr freute, doch irgendwie fehlten dadurch einige Hintergrundinfos, um das identifizieren wurde etwas erschwert. Auch das Cover hat mich sofort angesprochen, da es interessant und spannend auf den Leser wirkt und man sich irgendwie davon angezogen fühlt.

Zu den Charakteren kann ich wirklich nichts Schlechtes sagen, da man sich sehr gut mit ihnen identifizieren konnte und sie sehr detailreich beschrieben wurden. Jaxon ist ein typischer Badboy zumindest äußerlich, obwohl er innerlich ein Beschützer und großartiger großer Bruder für seine Schwester Chloe. Auch Hope gegenüber verhält er sich immer rücksichtsvoll und liebevoll, obwohl er am Anfang sehr abwesend ihr gegenüber reagiert. Hope lässt eine innere Stärke spüren, welche man nicht unterschätzen darf, denn obwohl sie bereits so viel durchgemacht hat, kämpft sie weiter und versucht ihr Leben auf die Reihe zu bekommen und das alles ohne ihre Eltern.

Jetzt nach dem Lesen muss ich sagen, ich kann das Buch jedem weiterempfehlen, der gerne Liebesromane liest, in denen die Hauptfiguren ihre Vergangenheiten verbergen und keine Zeit mit Nebenhandlungen verschwendet wird. Nachdem Lesen habe ich richtig Lust bekommen in diese Bar in New York zu gehen und mir dort von Hope und Jaxon einen Cocktail ausschenken zu lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 27.10.2019

*Für Seh-, Hör- & Riechsinn das volle Programm!*

Filmreif kochen
0

Das Kochbuch „Filmreif Kochen“ von Eva Dotterweich verbindet zwei der amüsantesten Hobbys, nämlich zu essen und Filme bzw. Serien zu suchten. Was gibt es bitte besseres, als beim Verzehr von „Velociraptortelloni“, ...

Das Kochbuch „Filmreif Kochen“ von Eva Dotterweich verbindet zwei der amüsantesten Hobbys, nämlich zu essen und Filme bzw. Serien zu suchten. Was gibt es bitte besseres, als beim Verzehr von „Velociraptortelloni“, „Jurassic Park“ zu streamen oder bei einem Stück „Mords-Torte“ sich die eine oder andere Folge „Tatort“ zu genehmigen?

„Filmreif Kochen“ bietet neben den vielen köstlichen Rezepten auch eine wunderbare Gestaltung des Buches. Zu Beginn jedes Kapitels wird der Film bzw. die Serie genauer erklärt und gleich Lust zu streamen gemacht. Wenn man dann durch die Seiten blättert, springen einem die leckersten Gerichte entgegen, diese man am liebsten gleich verschlingen würde. Wahrscheinlich liegt das größten Teils auch an den liebevoll gestalteten Fotos, die jedes Gericht extrem gut zur Geltung bringen und in Szene setzen. Das ganze rundherum verleitet einem zum Kochen, Essen, Streamen oder einfach nur durch das Kochbuch zu blättern und neue Seiten zu entdecken.

Eines ist total klar, nämlich dass in diesem Buch für jeden etwas dabei ist. Es finden sich Rezepte für Brot, Scones, Tartes, Braten, Snacks und und und…. Von süß mit salzig, von pikant bis mild… Wenn man sich die Fotos ansieht geht das Herz bzw. der Magen gleich so auf.

Jetzt sind wir aber noch gar nicht zum Geschmack der Gerichte gekommen. Die ganze Zeit wird nur über das Aussehen der Gerichte und des Buches gesprochen, doch nicht ob es auch schmeckt, was man zaubert. Obwohl das doch eigentlich, das wichtigste ist, findet ihr nicht? Also, egal welches Gericht man probiert, man kann einfach nicht enttäuscht werden, da sie einfach köstlich sind. Es sind so perfekt zusammengestellte Speisen, die auf der Zunge einfach nur so zergehen und harmonieren.

Ich kann dieses Buch einfach nur von ganzem Herzen weiterempfehlen, denn es ist ein Gaumenschmaus und Kunstwerk gleichzeitig!!!! Einfach großartiges Buch, egal ob man gerne kocht oder nicht, es macht bereits so viel Freude, es nur durchzublättern… hahahah!!!

  • Cover
  • Rezeptideen
Veröffentlicht am 13.10.2019

Gefühle pur!

Love You Tonight
0

Zuerst einmal vielen Dank an das Lesejury-Team für die Möglichkeit Teil dieser Leserunde zu sein.

Bereits die Leseprobe hat mich überzeugt und zum Weiterlesen verlockt, deshalb habe ich mich entschlossen, ...

Zuerst einmal vielen Dank an das Lesejury-Team für die Möglichkeit Teil dieser Leserunde zu sein.

Bereits die Leseprobe hat mich überzeugt und zum Weiterlesen verlockt, deshalb habe ich mich entschlossen, meine Teilnahme einzureichen und wurde sogar gewählt. Was mich extrem gefreut hat! Und ich muss sagen, ich wurde vom Buch nicht enttäuscht!

Inhalt:
Das Buch handelt von Dr. Ellie Swan, die in ihr Heimatstädtchen Bluelick zurückkehrt, um näher bei ihrem Vater zu sein, da dieser krank ist und somit Hilfe benötigt. Doch dort angekommen erfährt sie, dass ein alter Schulkollege, der auch über viele Jahre ihr Schwarm war bzw. immer noch ist, Roger, sich von seiner High-School-Freundin getrennt hat. Sie belauscht ein Gespräch dieser Ex-Freundin und erfährt, dass die Trennung damit zu tun hat, dass Roger in Sachen Sex experimentierfreudig ist. Ellie sieht darin ihre Chance, um sich Roger, ihren Traummann, zu schnappen. Doch zuerst möchte sie Erfahrungen im Bett sammeln, um mit Roger mithalten zu können. Deshalb schließt sie eine Abmachung mit Tyler Longfoot, der Frauenheld des kleinen Städtchens, der ihr alles beibringen soll. Die beiden Treffen sich immer wieder und führen „Unterrichtstunden“ durch. Jedoch wird es nur bei diesen Unterrichtseinheiten bleiben? Und sind keine Gefühle im Spiel?

Meinung:
Ich muss wirklich sagen, ich hatte dieses Buch in wenigen Tagen völlig verschlungen. Die Geschichte hat mich so in ihren Bann gezogen und ich konnte bzw. wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Deshalb tat es mir auch sehr Leid und habe es Schade gefunden, dass dieses Buch nur so eine geringe Seitenanzahl besitzt. Was natürlich auch daran liegt, dass nicht viel Zeit mit der Schilderung nebensächlicher Handlungen verbracht wurde, was einerseits irgendwie cool war, jedoch auch alles sehr schnell gehen ließ.

Der Schreibstil hat mich völlig in den Bann gezogen und war leicht verständlich. Es ist einfach so dahin gerieselt und war leicht „verdaulich“. Mit dem Cover und dem Klappentext wurde auch große Überzeugung geleistet, da man sofort weiß, wo man dran ist und was man vom Buch erwarten kann.

Die Charaktere muss ich ebenfalls zugeben, waren sehr ausgeklügelt und sie fühlten sich sehr real und echt an, als wäre man schon seit einer Ewigkeit miteinander befreundet. Mit Ellie konnte ich mich besonders gut identifizieren, da sie schüchtern und gleichzeitig extrem eine willensstarke und durchsetzende Persönlichkeit hat. Und Tyler ist einfach göttlich. Mit seiner Beschreibung schmilzt man einfach so dahin und trotz dem ganzen Badboy-Image hat er ein so weiches Herz, was einfach köstlich ist .

Im Ganzen muss ich wirklich sagen, hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann es jedem Weiterempfehlen, da es einfach und lustig zu lesen ist. Vor allem wenn man Liebes- bzw. Erotikromane mag sollte man es gelesen haben. TOP!

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Erzählstil