Profilbild von Callista

Callista

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Callista ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Callista über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.07.2020

Die Welt der Mode

Die Modeschöpferin
0

In dem Roman "Die Modeschöpferin " von Katja Maybach erleben wir zwei verschiedene Schwestern in ihrer spannenden Welt der Mode.

Um das Jahr 1961 arbeitet die berühmte Modedesignerin Simonetta in Rom ...

In dem Roman "Die Modeschöpferin " von Katja Maybach erleben wir zwei verschiedene Schwestern in ihrer spannenden Welt der Mode.

Um das Jahr 1961 arbeitet die berühmte Modedesignerin Simonetta in Rom nahezu bist zur Erschöpfung, um erneut einen für sie notwendigen Erfolg in einer außergewöhnlichen Modenschau zu erreichen. Ausgerechnet in dieser hektischen Phase wird einer ihrer Entwürfe entwendet und kopiert!
Nun ist die Aufregung groß, ganz besonders als ein Mord an einem ihrer Mitarbeiter verübt wurde. Die Boulevard Presse hat Simonetta von nun an im Fokus ihrer Schlagzeilen. Ihre Schwester Chiara, mit der sie schon seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, kehrt nach Rom zurück. Sie ist ebenfalls eine Modedesignerin. Wird sie mit ihren Entwürfen die Brillianz von Simonetta noch übertreffen?

Dieser außergewöhnlich spannende und aufschlußreiche Roman von Katja Maybach lässt seine Leser nicht nur in die hektische, von Erfolg getriebene Welt der Modebranche eintauchen sondern bietet weit darüber hinaus auch ein herrlich emotionales Spektrum an Gefühlen, die sich über die zwischenmenschliche Beziehungen der beiden Schwestern darbieten. Die Träume und Wünsche, die Extravaganz in der Darbietung und Überbietung bei den gesellschaftlich im Rampenlicht stehenden Modeschauen faszinieren den Leser genauso wie die facettenreichen Faibles der Frauen in der Modewelt. Mode erfüllt Wünsche, Träume aus tausend und einer Nacht scheinen in der Welt des Glamour wahr zu werden.

Gebannt erfährt man während der Lektüre, was für ein immenser, nahezu unmenschlich wirkender Einsatz nötig ist, um die Leidenschaft hinter den Modeentwürfen in den Catwalks auf exzellenten Veranstaltungen wahrnehmbar werden zu lassen.
Die zwischenmenschliche Entwicklung der beiden Schwestern erschließt sich schrittweise und läßt den gespannten Leser allmählich entdecken, wie und unter welchen zum Teil dramatischen Episoden das Leben der Schwestern verlief und welche Rolle ihre Eltern dabei spielten.

Simonetta ist menschlich sehr herzlich und einfühlsam, verfolgt aber ihre beruflichen Interessen, die sich ausschließlich um ihre Modekreationen drehen, besonders ehrgeizig. Sie hat im Laufe ihrer professionellen Entwicklung ihre eigenen Vorstellungen von gutem Design herausgearbeitet und besitzt ein gutes Gespür für den ganz besonderen Touch an Extravaganz, den ihre Kundinnen so sehr lieben.
Chiara, die jüngere der Beiden, ist von eher sensibler Natur. Sie möchte sich gerne mit ihren eigenen Kreationen behaupten und erkennt klar die Grenzen ihrer Professionalität. Rein menschlich ist sie sehr warmherzig und lange nicht so selbstbewußt, was das Ergebnis und die mögliche Akzeptanz ihrer Arbeit als Modedesignerin anbelangt.
Wird ein Unglück die beiden Schwestern zueinander finden lassen?

Der Roman "Die Modeschöpferin " bietet dem interessierten Leser hervorragende Einblicke in die Welt der Mode und den unbedingt dazu notwendigen Ehrgeiz, aber auch berufliche Härte, die eine erfolgreiche Modeschöpferin auszeichnet. Die Story überrascht auch mit einem sehr interessanten Familiengeheimnis, das die ohnehin faszinierende und fesselnde Lektüre noch spannender macht.
Einen herzlichen Dank an Katja Maybach für den grandiosen, sehr unterhaltsamen Roman und dem Knaur Verlag für die Publikation.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2020

Rache ist süß

Sauer macht listig
0

Die herrliche Hörbuchfassung des Romans "Sauer macht listig" von Christine Ziegler wird seine Leser mit Sicherheit zum Schmunzeln und Lachen bringen.

Als Paul seine Ehefrau Elenor mit den Worten "Du ich ...

Die herrliche Hörbuchfassung des Romans "Sauer macht listig" von Christine Ziegler wird seine Leser mit Sicherheit zum Schmunzeln und Lachen bringen.

Als Paul seine Ehefrau Elenor mit den Worten "Du ich habe eine Affäre" überrascht, ist sie wie vor der Kopf gestoßen. Seit fast 20 Jahren kümmert sie sich um die Kindererziehung, pflegt den Garten und schuftet im Haushalt. Nun wird sie wie eine überreife Pflaume aussortiert. Empört schmiedet sie Pläne gegen diese Ungerechtigkeit. Es gelingt ihr, mit Hilfe einer jungen und gewieften Postbotin, Paul aus dem gemeinsamen Haus zu werfen und die Konten zu plündern. Die Scheidung wird eingeleitet und sie zieht, schon allein um der Einsamkeit zu entgehen, kurzerhand in eine WG. Dort geben ihr die jungen Menschen Mut ihr Leben
wieder zu ordnen und neu anzufangen. Sie geht zurück an die Uni und schließt ihr ehemals abgebrochenes Studium ab. In dieser Zeit lernt sie ihre alten Freunde erneut kennen und ihr Leben rebootet.

Dieser außerordentlich humorvolle Roman von Christine Ziegler schont die Lachmuskeln nicht. Mit viel Witz und Situationskomik führt die Story vor Augen, was es bedeutet vom eigenem Mann plötzlich aussortiert und durch eine Jüngere ersetzt zu werden. Viele herzerfrischende Lebensweisheiten begleiten die Geschichte und bringen den Leser zum Schmunzeln.

Die Hörbuchfassung des Romans sprach Christina Puciata mit ihrer hervorragenden und bestens geschulten Stimme. Ihre Betonung und Interpretation der Geschichte transportiert hervorragend die Gefühle der Protagonistin und machen das Ganze zu einem wahren Audiogenuß. Es ist die reinste Freude diesem - trotz eigentlich recht ernsten Themas - herzerfrischend humorvollen Roman zu lauschen. Mit viel Freude habe ich es in einem Stück durchgehört, denn es macht regelrecht süchtig weiterzuhören und glücklich dem Verlauf dieser herrlichen Komödie zu folgen.
Einen herzlichen Dank an Christine Ziegler für den wunderschönen Roman, der mir die Stunden versüßt und eine wohltuende Auszeit beschert hat.
Einen lieben Dank auch an Audiobuch für das erfrischende Hörbuch mit der erstklassigen Stimme von Christina Puciata.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Träume werden wahr

Die Liebe fällt nicht weit vom Strand
0

Das Hörbuch "Die Liebe fällt nicht weit vom Strand" von Franziska Jebens ist eine lustige Komödie.

Sophie hat ihrem Vater zuliebe BWL studiert, obwohl sie eigentlich lieber ihrer Leidenschaft dem Kochen ...

Das Hörbuch "Die Liebe fällt nicht weit vom Strand" von Franziska Jebens ist eine lustige Komödie.

Sophie hat ihrem Vater zuliebe BWL studiert, obwohl sie eigentlich lieber ihrer Leidenschaft dem Kochen nachgegangen wäre. Schon seit langem träumt sie von einem mitgrünen Foodtruck, mit dem sie ihre Kochkünste beruflich verwirklichen würde.
Zufällig fällt ihr eines Tages eine Präsentation zu einem wichtigen Film in den Schoß, prompt wird sie engagiert und ist während der Dreharbeiten einer romantischen Komödie, die in den Dünen Dänemarks spielt, dabei. Dort lernt sie auch einen attraktiven Unbekannten und dessen Hund kennen und stellt verwundert fest, dass sie die berühmten "Schmetterlinge im Bauch" fühlt.
Ist das nicht wahre Liebe, die sie empfindet? Aber eigentlich hat sie ja einen festen Freund zu Hause.....
Sophie ist eine sympathische und quirlige junge Frau, die es liebt zu kochen und große Freude daran hat, sich die leckersten Rezepte
auszudenken. Ihr fester Freund scheint ein rechter Snob zu sein, der seine Freundin eigentlich nur bevormundet und sie in Wirklichkeit nicht versteht. Sie passen ganz offensichtlich nicht zusammen und so ist es nicht erstaunlich, dass Sophie ihr Herz an einen Anderen verliert.

Franziska Jebens hat einen herrlich flüssigen, lebendigen und sehr realistischen Schreibstil. Was mir ein bisschen zu viel war ist die Darstellung der ständigen Magengeräusche, unter denen Sophia litt.
In der Hörbuchfassung wurde der Roman durch Corinna Dorenkamp noch unterhaltsamer als er sowieso schon ist. Ihre sehr schöne Betonung und erzählende Dynamik verlieh der Story einen weiteren Glanzpunkt.
Das Hörbuch hat mich sehr gut unterhalten. Der Roman ist eine wunderschöne Lektüre zum Abschalten und Träumen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2020

Red Bird in Mission

Red Bird - Ava Canary
0

Der spannende und kurzweilige Thriller "Red Bird - Ava Canary" von Roland Hebesberger überrascht seine Leser mit seinem absolut außergewöhnlichen und mehr als überraschenden Genre.

Ava Canary liebt ihren ...

Der spannende und kurzweilige Thriller "Red Bird - Ava Canary" von Roland Hebesberger überrascht seine Leser mit seinem absolut außergewöhnlichen und mehr als überraschenden Genre.

Ava Canary liebt ihren Onkel, der gerne sehr viel Zeit mit seiner Nichte verbrachte und ihre angeborene Kombinationsgabe mit interessanten Strategiespielen förderte. Als er bei einem Autounfall stirbt ist sie am Boden zerstört. Schließlich findet sie heraus, dass er bei der CIA arbeitete. Vom Lösen verzwickter Fälle jeher fasziniert, entschließt sie sich beruflich den Spuren ihres Onkels zu folgen und lässt sich zur top CIA Agentin ausbilden. Im Kampf um "den Lockdown" fallen ihr brisante Unterlagen in die Hände, die Auswirkungen auf das Schicksal der ganzen Menschheit haben können und deren Inhalt offen legen, dass eine große,
ungeahnte Bedrohung im Raum steht. Wem kann sie überhaupt vertrauen und welches gewaltige Geheimnis hütete ihr Onkel? Muss sie dafür sogar ihr Leben opfern?

Der Autor zeichnet sich durch einen angenehm flüssigen und sehr verständlichen Schreibstil aus und versteht es meisterhaft seine rätselhafte Story so zu verpacken, dass der Leser sich sofort in den Roman vertieft und diesen über die ständig unvorhersehbaren Wendungen und mehr als packenden Perspektiven überhaupt nicht mehr zur Seite legen mag.
Was zunächst wie ein üblicher, sehr spannender, Kriminal-Thriller beginnt, entwickelt sich in seiner Story in einer beeindruckend fesselnden, nahezu einmaligen Metamorphose, zu einem phantastischen Roman mit atemberaubenden Elementen der Science Fiction. Obwohl ich alles andere als ein Fan von Science Fiction Stories bin, ist es mir nicht öglich gewesen die Augen von den Seiten zu lassen. Sie Story nimmt Wendungen, die unmöglich vorhersehbar sind, wobei sich die rasante Geschichte (auch der Herzschlag) immer weiter beschleunigt, um sich schließlich in einem verblüffenden Ende aufzulösen.

Ava ist eine äußerst sympathische, intelligente und sehr fähige Person. Nie verlegen um Tricks und Ideen, besitzt sie das Know how einer top Agentin, die dank ihrer ausgezeichneten Ausbildung fast jede Aufgabe meistert.
Die Charaktere der beteiligten Personen sind sehr gut und absolut überzeugend ausgearbeitet. Der Roman bietet über die spannende Story hinaus auch einen Einblick in die Arbeit von Agenten.
"Der Lockdown" ist das Geheimnis des Romans und der Leser muss viel Geduld aufbringen, bis endlich - nach viel Spannung und Herzklopfen - das Rätsel in einer phantastischen Perspektive gelöst wird. Mit der letzten Seite schlägt der Leser garantiert zu tiefst überrascht und von einem sehr spannend zu lesenden Roman beeindruckt, das Buch zu.
Ich hätte nie von mir gedacht, dass mich ein Roman der Elemente des Science Fiction nutzt, derart in den Bann ziehen kann. So kann ich den für mich recht ungewöhnlichen Thriller "Red Bird - Ava Canary" auf jeden Fall sehr empfehlen.
Einen herzlichen Dank für das außergewöhnlich interessante und sehr spannende Leseexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Die Heilung durch Vergebung

Ein verzehrendes Geheimnis
0

Der historische Roman "Ein verzehrendes Geheimnis" von Francine Rivers zeigt auf, wie die junge Cadi durch ihren Glauben an Gott Vergebung erhielt.

Mitte des 19.Jh. besiedeln die schottischen Einwanderer ...

Der historische Roman "Ein verzehrendes Geheimnis" von Francine Rivers zeigt auf, wie die junge Cadi durch ihren Glauben an Gott Vergebung erhielt.

Mitte des 19.Jh. besiedeln die schottischen Einwanderer die Appalachen im Osten Nordamerikas. Eine ihrer Traditionen besteht darin einen sogenannten "Sühnemann " ins Tal zu rufen, wenn jemand verstarb. Dieser "Sühnemann" schultert in einem Ritus die Sünden der Dahingeschiedenen auf seine spirituellen Schultern, um die Seele frei in das Jenseits zu entlassen. Niemand darf ihn ansehen; er ist vermummt. Alle Menschen drehen sich bei seinem Erscheinen um...

Dieser Tradition bewußt sucht die zehnjährige Cadi verzweifelt nach dem "Sühnemann", damit er ihre Schuld auf sich nähme. Sie zerbricht fast schon unter der Last ihres vermeintlichen Vergehens. Cadi ist ein junges Mädchen von zehn Jahren, die durch die Mißachtung ihrer Mutter zu tiefst belastet wird. Ihre einzigen Freunde mit denen die kleine Cadi reden kann sind Fagan und die alte Nachbarin Miz Elda. Als jedoch ein Fremder ins Tal kommt und vom Erlöser Jesus Christus spricht, ändert sich ihr Leben. Durch den Prediger erhält Cadi und ihr Freund Fagan Gnade und Erlösung. Durch den Mut der Kinder hört die Gemeinde schließlich wer ihre Sünden tatsächlich vergibt und wer ihre Schuld schon lange vor ihrem eigenen Leben auf sich nahm. Werden die Menschen endlich mit der alten, nahezu heidnischen, Tradition brechen?
Ich schätze Francine Rivers als eine meiner Lieblingsautorinnen sehr.
Bevor ich das Buch "Ein verzehrendes Geheimnis" las wußte ich nicht, dass es tatsächlich eine schottische Tradition eines "Sühnemanns" gab. Für mich war es eine fürchterliche, kaum nachvollziehbare Vorstellung wie eine Volksgruppe auf die Idee kommen konnte einem bedauernswerten Menschen dazu zu verurteilen die Sünden anderer zu tragen, sich dabei
als geächtete Person zu verhüllen und von der Gesellschaft als isolierter Außenseiter zeitlebens ausgeschlossen wird. Der "Sühnemann" wurde gezwungen einsam in den Bergen zu hausen - was für ein grausames, von der Gesellschaft aufgezwungenes Schicksal!
Wie schön war es zu lesen, dass Cadi zum wahren christlichen Glauben geführt wurde und bei Gott die Erlösung fand, die sie so lange suchte. Die Botschaft vom einzigen wahren Erlöser, unserem Herrn Jesus Christus, erschien wie das heilende Licht der Morgenröte in diesem Roman.
Ich danke Gerth Medien für das interessante Leseexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere