Profilbild von Celebra

Celebra

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Celebra ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Celebra über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.01.2021

Liebe ist stärker als jede Dunkelheit

Liadan
0

In Teil 2 werden wir wieder in die uns bekannte mittelalterliche Welt entführt, doch dieses Mal fällt die Grenze zwischen den Reichen der Elfen, Riesen und manch anderem Fabelwesen. Liadan hat dem mächtigen ...

In Teil 2 werden wir wieder in die uns bekannte mittelalterliche Welt entführt, doch dieses Mal fällt die Grenze zwischen den Reichen der Elfen, Riesen und manch anderem Fabelwesen. Liadan hat dem mächtigen Asael den mysteriösen Stein überlassen. Mit diesem und ihrer Hilfe reist er die letzte Grenze der Reiche nieder und die Schatten können ins Menschenreich eindringen.
Cajus hat das Herz von Liadan erobert und sie zu seiner Königin gemacht. Alles könnte jetzt so schön sein, aber kaum hat istvein Abenteuer beendet, beginnt das nächste. Asael kann Liadan nicht vergessen und will sie an seiner Seite wissen. Doch das missfällt nicht nur seinem Sohn, der seit Jugendtagen mit Liadan befreundet ist, auch Cajus hat da etwas dagegen einzuwenden. Eine Liebe für die man durch die Hölle gehen würde.

Das Buch liest sich sehr leicht, es wurde im Vergleich zu Teil 1 etwas Tempo raus genommenen, was sich positiv auswirkt. Bei Amüsant, kurzweilig und spannend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2021

Flüche, Dämonen und Zauberei- die andere Seite der Märchen...

Palast aus Gold und Tränen
0

"Gold und Tränen" war für mich die erste Überraschung 2021. Bisher das erste Buch von Christian Handel, hat er mich durch seine bildhaften und lebendigen Beschreibungen in das Leben von "Schneeweißchen ...

"Gold und Tränen" war für mich die erste Überraschung 2021. Bisher das erste Buch von Christian Handel, hat er mich durch seine bildhaften und lebendigen Beschreibungen in das Leben von "Schneeweißchen und Rosenrot- den zwei Dämonenjägerinnen" entführt und auf eine magische Reise mitgenommen. Ich lese sehr viel Fantasy und liebe die alten Märchen. Hier konnte ich so vieles entdecken, rätseln und miterleben, dass ich mich erwischt habe, ab und an sogar mit angehaltener Luft dazusitzen (was mir selten passiert). Eigentlich handelt es sich um die Fortsetzung von "Rosen und Knochen", kann aber auch ohne Probleme alleine gelesen werden (wie in meinem Fall).

Um was geht es in diesem Buch? Primär ist es abenteuerliche Märchen-Fantasy für Erwachsene. Zum einen um die Liebe der Menschen zueinander- egal welches Geschlecht sie haben, ob verwunschen oder Zauberin, Hexe oder Prinzessin. Zum anderen um Vertrauen- nicht immer will man einer Person vertrauen, manchmal ist es aber notwendig über den eigenen Schatten zu springen und die Vorbehalte hinter sich zu lassen. Dies gilt vor allen Dingen, wenn es um das nackte Überleben geht.

Das Leben ist ein Abenteuer und Magie fordert immer einen Preis- wie hoch wird dieser ausfallen?

... turbulent, einzigartig, wunderbar...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2021

Das Spiel mit den Mächten

Das Athame
0

Teil 2 knüpft nahtlos an die Geschehnisse von Teil 1 an. Erst ein paar Tage ist es her seid Daria bedroht, wachgerüttelt und fast umgebracht wurde. Ihr Leben wird nie wieder so sein, wie es war. Sie hat ...

Teil 2 knüpft nahtlos an die Geschehnisse von Teil 1 an. Erst ein paar Tage ist es her seid Daria bedroht, wachgerüttelt und fast umgebracht wurde. Ihr Leben wird nie wieder so sein, wie es war. Sie hat erfahren, dass sie kein "normaler Mensch" ist und langsam wachsen Gaben und Kräfte in ihr, die sie erst langsam begreift und zu verstehen lernt. Auf der einen Seite mit vielen Neuerungen konfrontiert besinnt sie sich doch auch auf den Fels in der Brandung... ihren alten Lehrer- der eigentlich weder alt und überraschenderweise auch Ihr Halbbruder ist. Der Kontakt zu ihrem leiblichen Vater Helios gibt ihr Kraft, verwirrt sie aber auch gleichermaßen. Wir begleiten Daria, wie sie langsam wieder Vertrauen gewinnt, ihre Gefühle sortiert und von einer Welle von Abenteuern umspült wird. Nebenbei wird sie von einem neuen Artefakt "gefunden". Viele Fragen aus Buch 1 beantwortet. Viele neue Fragen wurden gestellt.

Fazit: Leichter Lesefluss, spannende Geschichte, leichte Fantasy und Mystik um Atlantis, Templer, Illuminati und Verschwörungstheorien.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2020

Wenn Jäger zu Gejagten werden...

Hexenjäger
0

Hexenjäger von Max Seeck hat eigentlich alles, was für mich ein gutes Hörspiel in diesem Genre ausmacht:

1. eine sehr passende Stimme, die den Text vorträgt. Sabine Arnhold schafft es immer die richtigen ...

Hexenjäger von Max Seeck hat eigentlich alles, was für mich ein gutes Hörspiel in diesem Genre ausmacht:

1. eine sehr passende Stimme, die den Text vorträgt. Sabine Arnhold schafft es immer die richtigen Punkt zu treffen und eine wunderbare Stimmung zu vermitteln.

2. der Handlungsstrang- ich bin der Typ, der egal was für ein Buch ich lese oder höre immer darüber nachdenkt was passieren könnte. Ist ein Buch zu vorhersehbar, schmälert das etwas den Hör- oder Lesegenuss für mich. In diesem Hörbuch ist das nicht der Fall- ich habe gerätselt, spekuliert und gegrübelt... ich wurde immer wieder überrascht.

3. die Spannung- davon ist von Anfang an genug vorhanden und das Tempo wird bis auf einige bewusste Rückblicke in die Vergangenheit der Ermittlerin Jessica beibehalten.

4. die Charaktere, ganz klassisch lernen wir einige Charaktere näher kennen. Bis auf ein paar kurze Abschnitte war das Maß gut gewählt.

Jessica ist als erste am Tatort, ein grausamer Mord wird aufgedeckt. Dieser Mord ist genauso durchgeführt worden wie ein Thriller den der Ehemann des Opfers veröffentlicht hat. Schnell wird klar, dass jemand die 3 Bücher der "Hexenjäger-Serie" als Vorlage nehmen möchte. Schnell wird ein Verdächtiger gefunden... aber somit fängt auch das Verwirrspiel der Ermittlungen an. Jessica wird selbst immer mehr zum Ziel...

Temporeich, spannend und thrilling. Nur das Ende wirkt etwas komprimiert und zusammengewürfelt. Da es sich allerdings um den ersten Teil der Thriller-Serie handelt, werden wohl bewusst Fragen offen gelassen. Vielleicht liegt es auch an der "gekürzten" Fassung, das kann ich leider nicht beurteilen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.12.2020

Der Wunsch dazu zu gehören

Fast ein neues Leben
0

Normalerweise lese ich eher selten Kurzgeschichten, da mir einfach zu wenig erklärt bwz. zu wenig beschrieben wird. Anna Prizkau schafft es in "FAST EIN NEUES LEBEN" trotz weniger Worte eine bestimmte ...

Normalerweise lese ich eher selten Kurzgeschichten, da mir einfach zu wenig erklärt bwz. zu wenig beschrieben wird. Anna Prizkau schafft es in "FAST EIN NEUES LEBEN" trotz weniger Worte eine bestimmte Stimmung zu erzeugen, zum Denken anzuregen und einen mit 12 kleinen Geschichten zu erschüttern. So beschreibt jeweils eine Erzählerin einen Ausschnitt des Lebens im neuen Land. Das "neue Land" ist in diesem Fall Deutschland, würde sich aber ebenso auf andere Länder gut übertragen lasen.. Es geht um Anpassung und Akzeptanz, Freiheit und Entfaltung ebenso wie Bevormundung und Verurteilung. Jeder lebt sein Leben, jeder hat seine Wurzeln. Bildgewaltig versetzt uns Anna Prizkau in diese Leben. Auch wenn ich nicht alle Reaktionen und Denkweisen nachvollziehen konnte, hat mich das Büchlein zu tiefst berührt und die eine oder andere Diskussion angeregt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere