Profilbild von Christianes_Buecherschatzkiste

Christianes_Buecherschatzkiste

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Christianes_Buecherschatzkiste ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Christianes_Buecherschatzkiste über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.09.2020

Technik - Fluch oder Segen?

Die Bedrohung
0

Ich muss ehrlich sagen, ich habe mir von dem Cover und dem Klappentext mehr erwartet. Das Buch zog sich richtig und ich war kurz davor schon aufzugeben. Ab Seite 200 kam etwas Spannung auf, aber auch nicht ...

Ich muss ehrlich sagen, ich habe mir von dem Cover und dem Klappentext mehr erwartet. Das Buch zog sich richtig und ich war kurz davor schon aufzugeben. Ab Seite 200 kam etwas Spannung auf, aber auch nicht wirklich viel, wie man für einen Thriller erwarten würden. Für mich ist der Inhalt bis auf wenige Seiten auch eher Sciencefictionliteratur. Um die virtuelle Realität von Green Valley zu erkunden und zu erleben muss man eine Prozedur über sich ergehen lassen, die mich sehr an Avatar erinnert. Und was die wirkliche Realität der Bewohner angeht, muss man nur eins und eins zusammen zählen. Das einzige was mich wirklich dazu bewogen hat das Buch zu Ende zu lesen, war das Verschwinden und Sterben der Kinder aus Green Valley. Wer dahinter steckte war schnell klar, aber der Grund war nicht leicht zu erkennen. Das Ende war dann nicht in allen Punkten wirklich schlüssig und zufrieden stellend. Ich vergebe zwei Punkte für das Cover und die Grundidee der Geschichte, aus der man meiner Meinung nach mehr hätte machen können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Schwarzer Humor trifft Achtsamkeit

Achtsam morden
0

Hier muss ich ja zuerst zugeben, das ich erst den zweiten Teil der Reihe gelesen habe, daher wusste ich im Groben schon was in diesem Buch passieren wird. Trotzdem nahm mir dies in kleinster Weise den ...

Hier muss ich ja zuerst zugeben, das ich erst den zweiten Teil der Reihe gelesen habe, daher wusste ich im Groben schon was in diesem Buch passieren wird. Trotzdem nahm mir dies in kleinster Weise den Spaß an diesem Buch. Mit vollster Begeisterung begleitete ich Björn Diemel zu seinem Achtsamkeits-Seminar und war gespannt darauf, wie er seine Probleme mit seinen Erkenntnissen aus dem Seminar lösen würde. Der Schreibstil von Karsten Dusse ist einfach genial. Ich habe das Buch auf zwei Etappen gelesen, da ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich fand die kleinen Achtsamkeitshinweise vor jedem Kapitel wunderbar und werde mir das ein oder andere nochmal genauer ansehen. Auch hier lässt schwarzer Humor grüßen, aber ich empfehle wirklich die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, ansonsten ist es alles ein wenig vorhersehbar. 😉

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Typisch bayrische Polizeiarbeit

Der Prinzessinnenmörder
0

Dies war nicht das erste Buch des Autors für mich. Vor einigen Jahren habe ich schon andere Fälle von Wallner und Kreuthner gelesen, daher war ich ganz froh das ich jetzt den ersten Teil der Beiden in ...

Dies war nicht das erste Buch des Autors für mich. Vor einigen Jahren habe ich schon andere Fälle von Wallner und Kreuthner gelesen, daher war ich ganz froh das ich jetzt den ersten Teil der Beiden in Händen hatte. Leider muss ich sagen das mir dieses Buch nicht ganz so gut gefallen hat , wie die anderen des Autors. Man wusste ziemlich früh wer der Täter ist und ich persönlich tappe lieber etwas länger im Dunkeln und lasse mich dann am Ende überraschen. So hatte man zwar an sich einen Einblick in die Sicht des Täters, trotzdem habe ich das Motiv nicht ganz nachvollziehen können. Positiv fand ich dein Umgang der beiden Kommissare miteinander. Was man dazu noch sagen muss Ist das in diesem Buch bayrischer Dialekt vorkommt und das nicht zu wenig. Mir machte das nicht viel aus, da man als Südhesse die Bayern durchaus verstehen kann. Aber ich denke das ist nicht für jeden etwas. Mich hat das Buch nicht wirklich vom Hocker gerissen aber ich fand es trotzdem amüsant zu lesen daher meine Sternenauswahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

Spannend durch und durch

Blutige Gnade
0

Dies war für mich das erste Buch aus der Mara Billinsky Reihe und ja ich weiß es ist der 4. Teil der Reihe. Ich persönlich empfand dies aber nicht als Problem, da der Fall in sich abgeschlossen ist. Der ...

Dies war für mich das erste Buch aus der Mara Billinsky Reihe und ja ich weiß es ist der 4. Teil der Reihe. Ich persönlich empfand dies aber nicht als Problem, da der Fall in sich abgeschlossen ist. Der Schreibstil war einfach genial, ich habe das Buch regelrecht durchgesuchtet, musste nur wegen der Arbeit pausieren, aber an sich habe ich das Buch in nur zwei Etappen gelesen.

Die Charaktere waren super beschrieben und ich hatte alle sozusagen bildlich vor Augen. So müssen Bücher für mich sein, wenn beim lesen in meinem Kopf ein Film abläuft. Bei einem Charakter beschlich mich irgendwann ein komisches Gefühl was dessen Absichten anbelangt, und ohne viel verraten zu wollen, mein Gefühl hat mich nicht betrogen. Der Inhalt der Story erinnerte mich an den Wurstskandal vor einiger Zeit, aber auch hier möchte ich nicht zu viel verraten.

Mich hat dieses Buch absolut überzeugt und es werden jetzt wohl ein paar Bücher mehr auf meiner Wunschliste landen, denn ich will definitiv mehr vom Autor über Mara lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2020

Schwarzer Humor von Anfang bis zum Schluss

Das Kind in mir will achtsam morden
0

Für mich war dieses Buch eines, welches mich des Öfteren mal zum laut Lachen gebracht hat. Ich habe den ersten Teil der Reihe nicht gelesen, hatte aber persönlich kein Problem damit in die Erzählung rein ...

Für mich war dieses Buch eines, welches mich des Öfteren mal zum laut Lachen gebracht hat. Ich habe den ersten Teil der Reihe nicht gelesen, hatte aber persönlich kein Problem damit in die Erzählung rein zu kommen. An manchen Stellen wurde sich auf den ersten Teil bezogen aber ich kam ganz gut mit. Die Achtsamkeitsübungen vor jedem Kapitel stimmen einen schon darauf ein, was im Kapitel wohl der Hauptbestandteil sein wird. Das hat mir sehr gut gefallen und manche der Übungen sollte man sich wirklich zu Herzen nehmen. In uns allen steckt doch noch ein Kind. Vielleicht sollte man in manchen Situationen mehr auf sein inneres Kind hören?! Es hatte zumindest im Buch teilweise ganz brauchbare Lösungen für die Probleme des Lebens gehabt. Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallenden ich konnte das Buch flüssig durchlesen. Wie die Geschichte am Ende ausgeht, konnte man im Laufe des Buches erahnen, trotzdem fand ich den Weg dorthin ganz amüsant. Dafür braucht man allerdings einen Sinn für schwarzen Humor. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen und ein großes Danke an den Autor der mich mit diesem Buch überrascht und zum Lachen gebracht hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere