Profilbild von Cinderellaunderco_er

Cinderellaunderco_er

Lesejury Profi
offline

Cinderellaunderco_er ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cinderellaunderco_er über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.07.2020

Zwischen Glücksmomenten und Hoffnung, welche dich nicht aufgeben lässt.

Saving Grace – Flammen der Liebe
0

Kennt ihr dieses Gefühl von Brause im Kopf und Konfetti im Herzen?

Mit „Saving Grace-Flammen der Liebe“ hat Rebekka Wedekind mir ein neues Lieblingsbuch geschenkt.
Es ist eins dieser Bücher, welche das ...

Kennt ihr dieses Gefühl von Brause im Kopf und Konfetti im Herzen?

Mit „Saving Grace-Flammen der Liebe“ hat Rebekka Wedekind mir ein neues Lieblingsbuch geschenkt.
Es ist eins dieser Bücher, welche das Leben bereichern und Glücksmomente hinterlassen!

Im ersten Band der „Love-Again“ Reihe lernt man Grace als eine Nebenfigur kennen. Doch mir war sofort klar, dass ihre Geschichte es wert ist, erzählt zu werden.-Sie ist und bleibt mein absoluter Lieblingscharakter!

Das Cover ist wunderschön. Die Farben und die Schrift harmonieren super zusammen. Besonders die Farbkombination gefällt mir wahnsinnig gut, da sie Grace und Lex genau widerspiegelt und Grün zudem noch meine Lieblingsfarbe ist.

Der Schreibstil besticht durch seine gefühlvolle, tiefgründige und spannende Art! Rebekka schreibt mit so viel Liebe zum Detail. Besonders zwischen den Zeilen versteckt sich so viel mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich.

Der Einstieg in die Geschichte war so angenehm. Schon im ersten Kapitel wurde eine besondere Stimmung erzeugt und verlieh mir ein wohliges Gefühl. Aufgrund eines schwerwiegendes Fehlers flieht Grace aus Chicago und zieht in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf Lex, welcher der beste Freund ihrer großen Schwester Claire ist und in den sie in ihrer Jugend verliebt war. Es existiert sofort ein Knistern zwischen Ihnen, aber beide kämpfen mit ihrer Vergangenheit...

Ich liebe „Saving Grace", weil die bunte Kleinstadt Tipton sich mit all ihren Persönlichkeiten in mein Leserherz geschlichen hat. Dieses Buch hat sexy Feuerwehrmänner, eine neugierige Arzthelferin, eine humorvolle beste Freundin, eine liebenswürdige große Schwester, eine coole Bar, verrückte Teenie-Grace Momente und die romantischsten Nicht-Dates auf der ganzen Welt. Neben einer inspirierenden und vielschichtigen Liebesgeschichte, beschreibt die Autorin eine unfassbar authentische Weiterentwicklung der Charaktere. Grace und Lex stellen sich ihren Fehlern und lernen, sich selbst zu verzeihen. Ich war emotional durchgehend gefesselt und konnte meine Tränen am Ende nicht mehr zurückhalten!

„Saving Grace“ gibt dir die Hoffnung, welche dich nicht aufgeben lässt.-Herzergreifend, einzigartig und besonders wertvoll!

Bitte lest dieses großartige Buch. Es lohnt sich. Alles Liebe, eure Sherlock Laura

Ich bedanke mich ganz herzlich, dass ich diesen Roman vorab lesen durfte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2020

Eine sehr süße und zarte Liebesgeschichte!-Märchenhaft zum Wohlfühlen

When We Dream
0

„Es bedeutet nicht niemals. Es bedeutet nur nicht jetzt.“


"When We Dream" ist Band 1 der LOVE-NXT-Reihe und gleichzeitig das Debüt von Anne Pätzold. Da ich mich in der Vergangenheit bisher nicht wirklich ...

„Es bedeutet nicht niemals. Es bedeutet nur nicht jetzt.“


"When We Dream" ist Band 1 der LOVE-NXT-Reihe und gleichzeitig das Debüt von Anne Pätzold. Da ich mich in der Vergangenheit bisher nicht wirklich mit K-Pop beschäftigt habe, war ich sehr gespannt, wie und in welcher Tiefe man in das Thema eingeführt wird.
Gerne, wollte ich mich in die Welt entführen lassen.

Das Cover ist einfach so wunderschön. Es ist in zarter Art gestaltet und verrät nicht viel über den Inhalt. Ich persönliche liebe die Farben und wie sie ineinander verlaufen.

Die Leseprobe hat mich damals richtig neugierig zurückgelassen. Umso erstaunter war ich, als ich mir in den nächsten zwei-drei Kapiteln etwas schwerer tat, wieder in die Geschichte reinzukommen. Das legte sich jedoch schnell wieder und ab da hatte ich einen großartigen Lesefluss.

Der Schreibstil gefiel mir so unfassbar gut. Er hatte etwas sehr leichtes, was mich ganz und gar an die Geschichte gefesselt hat. Er war irgendwie, wie ein Stückchen Schokolade, süchtig machend nach einer ganzen Tafel.

Ella ist mir richtig sympathisch gewesen und ähnelt mir in sehr vielen Dingen. Ich habe gerne aus ihrer Perspektive gelesen und tauchte in ihre Gedankenwelt ein. Das Zusammenleben mit ihren Schwestern zu verfolgen gefiel mir gut. Liv ist für ihr Alter schon sehr reif, blieb aber in den richtigen Momenten auch kindlich.

„Und du meinst, ich bin die Merkwürdige von uns beiden? Wer bei Disneyfilmen nicht mitsingt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“

Ich lieeeeebe die gemeinsamen Disneyabende und die Ze­le­b­rie­rung, welche die Beiden ausleben. Am liebsten wäre ich direkt in das Buch gehüpft, um mitzumachen.
Melanie ist für mich nur einmal, wie eine Knospe aufgeblüht. Sie ist mir schlussendlich zu blass und kalt geblieben. Keine Ahnung, ob ich nochmal Sympathie für sie entwickeln kann.

Mein Wissen über die Kultur in Korea und K-Pop hielt sich in Grenzen. Ich konnte mir einiges bildlich sehr genau vorstellen, aber andere Punkte sind nicht immer für mich greifbar gewesen. Jae-yong war mir alleine durch seine Harry Potter Liebe sympathisch.

Die Entwicklung war sehr ruhig und langsam, was mir auf den ersten Blick gut gefallen hat und eine realistische Note bot. In der Hinsicht bin ich ziemlich zwiegespalten. Auf der eine Seite ist es vollkommen verständlich, da sonst das Pulver schnell verschossen wäre für die Folgebände. ABER irgendwo ist mir das einfach ein wenig zu ruhig gewesen. Die Geschichte verzauberte mich trotzdessen durch den wirklich traumhaften und märchenhaften Stil, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

Außerdem kam der Humor echt nicht zu kurz. Ich konnte mir einige Male mein Lachen einfach nicht verkneifen. Ich konnte etwas von der koreanischen Kultur, dem Essen und auch von dem Showbusiness dort erfahren.

Im letzten Drittel kam endlich das Knistern auf, welches ich schon so sehnsüchtig erwartet habe. Für die Folgebände ist noch unendlich viel Potenzial vorhanden. Das Ende war wirklich fies und hat mich mit den letzten Sätzen sprachlos zurückgelassen. Ich bin von der Geschichte, bis auf ein-zwei Kritikpunkte sehr begeistert.

Abschließend kann ich nur schreiben, dass mich das Buch sehr überrascht hat. Anne Pätzold hat eine schöne und angenehme Atmosphäre erschaffen. "When We Dream" ist so ein richtiges Wohlfühlbuch mit tollen Charakteren.

Es war eine sehr süße und zarte Liebesgeschichte, welche auf jeden Fall zu Teil 2 einlädt.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.05.2020

Denn Liebe ist die stärkste Macht der Welt!

Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken
0

"Lieber ertrinke ich in einer Million Wahrheiten, als eine einzige schmutzige Lüge zu atmen."-Ertrinken B.

Das Buch „Love Letter From The Girls Who Feel Everything“ ist eine Sammlung von Gedichten und ...

"Lieber ertrinke ich in einer Million Wahrheiten, als eine einzige schmutzige Lüge zu atmen."-Ertrinken B.

Das Buch „Love Letter From The Girls Who Feel Everything“ ist eine Sammlung von Gedichten und Gedanken, die von Brittainy C. Cherry und Kandi Steiner niedergeschrieben wurden. Nachdem ich die poetische Sprache liebe, ehre und selber auslebe, war mir klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss!

"Perhaps it wasn´t a mistake, yet merely a book that needed to end.

Sometimes the final line isn`t as enchanting as the Opening."-Perhaps B.


Das Cover gefällt mir wahnsinnig gut. Der Farbverlauf und die Illustration sind sehr gelungen und einfach traumhaft schön. Es strahlt eine gefühlvolle Atmosphäre aus und die passenden und wunderschönen Illustrationen innerhalb des Buches runden diese fürs Auge ab. Eine bemerkenswerte Aufmachung, welche Erkennungswert zeigt.

HERZERGREIFEND. Das ist ein Wort, welches dieses Schmuckstück für mich beschreibt. Die auf knapp 190 Seiten enthaltenen Gedichte und Gedanken von Brittainy C. Cherry und Kandi Steiner sind unbeschreiblich bewegend, schmerzlich und verträumt.
Ich habe mich selbst unzählige Male zwischen den Zeilen der Autorinnen wiedergefunden. Diese Gedicht- und Gedankensammlung ist so unglaublich ehrlich und realistisch. Ein blutendes Herz, anhaltende Gänsehaut und nasse Wangen waren bei mir nicht vermeidbar.

"Ein Mensch zu sein, ist wunderbar.
Wir schlafen ein, verloren in Tränen und Schmerz, und erwachen an einem neuen Tag mit trockenen Wangen."-Der Mensch K.


Es kam mir so vor, als wären viele Worte aus dem tiefsten Punkt meiner Seele entsprungen. Ich fühlte mich verstanden von meinen Erlebnissen und bestätigt in meinen Vorstellungen. Das Buch behandelt jegliche Facetten der Liebe, Leidenschaft und Selbstliebe. Die Autorinnen vermittelten zwischen den Zeilen eine wichtig Botschaft. Gefühle sind unfassbar wertvoll!-Man sollte sie in jeder Form ausleben, ihnen Ausdruck verleihen und zu ihnen stehen.

Außerdem finde ich es super, dass es sich bei dem Buch um eine zweisprachige Ausgabe handelt. Die Poesie verliert so nicht an ihrem Wert und trotzdem werden evtl. Verständnisprobleme vermieden.

Fazit:

Für mich ist „Love Letter From The Girls Who Feel Everything“ ein ganz besonderer Schatz in meinem Regal. In diesem Buch stecken so viele Gefühle, welche verlangen, gespürt zu werden. Es sind Worte, welche einen erinnern, träumen und hoffen lassen.-Denn Liebe ist die stärkste Macht der Welt!
Ein absolutes Jahreshighlight und deshalb verdiente 5+/5 Sterne.

"Every sunrise you`re allowed to begin again."- Morning B.

Ganz herzlichen Dank an die Bloggerjury und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 06.03.2020

Die Spuren der eigenen Stärken

Campus Love
0

"Wenn ich aufhöre, mich inspirieren zu lassen, höre ich auf, zu leben."-Cole

Im Februar hatte ich die große Ehre "Campus Love-Lauren & Cole" vorab lesen zu dürfen. Katharina Mittmann war bis zu diesem ...

"Wenn ich aufhöre, mich inspirieren zu lassen, höre ich auf, zu leben."-Cole

Im Februar hatte ich die große Ehre "Campus Love-Lauren & Cole" vorab lesen zu dürfen. Katharina Mittmann war bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht in meinem Leseleben aufgetaucht, aber genau das wollte ich ändern.

Das Cover gefällt mir wahnsinnig gut. Die Gestaltung, die Farben und die Schrift harmonieren sehr gut zusammen. Es strahlt eine Schlichtheit und zeitgleich Eleganz aus, welche mich sehr fasziniert.

Lauren & Cole ist der zweite Band der "Campus Love" Reihe. Den ersten Band, welcher von Kayla & Jason handelt hatte ich davor nicht gelesen, was mir jedoch keinerlei Schwierigkeiten machte. Die Romane sind also unabhängig voneinander lesbar.

Kathi hat beim Schreiben den Ton absolut getroffen! Sie konnte mich zum lachen bringen, die Augen rollen lassen, zum weinen bringen und hat mein Herz im Sturm erobert.
Es hat mir viel Freude bereitet ihren Worten zu folgen.

Der Einstieg in die Geschichte war unerwartet und erfrischend. Lauren & Cole sind ganz andere Charaktere, als die mich sonst während des Lesens begleiten. Auf den ersten Blick sind sie stark, taff, frech und super selbstbewusst. Sie sehen sich das erste Mal auf einer Party und sind sofort voneinander angezogen, ohne etwas von dem anderen zu wissen. Das wirkliche Kennenlernen erfolgt erst nachdem sie sich körperlich nahe gekommen sind.

Nachdem die ersten Kapitel für mich etwas schwierig zum reinkommen waren, platzte dann auf einmal der Knoten, sodass ich gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören konnte. Im Nachhinein hat mir der Aufbau sehr gefallen. Die Entwicklung der Charaktere, sowie die Gefühle konnte man in einem angenehmen Tempo mitverfolgen. Es war eine besonders schöne Art Lauren & Cole zu begleiten. Lange Zeit begegnen sie sich verschlossen und oberflächlich. Durch den abwechselnden Erzählperspektiven der zwei konnte ich jedoch um so mehr Einblicke in deren Gedankenwelt erhalten. Dadurch wurde mir nach und nach klar, warum sie besonders zu Beginn so handeln.

Cole ist Künstler und hat sich doch in mein Herz geschlichen. Nachdem man ihn als toughe, witzige und freche Person kennenlernt merkt man, dass er alte Wunde aus seiner Vergangenheit versucht zu vergessen. Seine liebste Bezugsperson ist seine Grandma. Das hat ihm auf einen Schlag 100 Pluspunkte aufs Konto gebracht.

Lauren ist eine reife und selbstbewusste Person. Sie liebt das Kickboxen und hat einen sehr lauten Musikgeschmack. Sie ist direkt und spricht das aus, was sie denkt. Auch sie hat eine unerwartet harte Vergangenheit, welche sie doch überwältigen konnte.

Und auch die Clique von "Campus Love" habe ich über die Zeit schätzen und lieben gelernt. Sie sind alles so verschieden, aber Freundschaft profitiert von verschiedenen Eigenschaften. Es hat großen Spaß gemacht alle kennenzulernen und erhoffe mir von zwei noch eine eigene Geschichte.

"Ich sah Cole in die Augen, saugte ihn förmlich in mir auf, um nichts, keine einzige Regung von ihm oder diesem Moment zu verpassen."-Lauren

Für das nächste Mal würde ich mir etwas kürzere Kapitel wünschen. Auch haben mir zum Schluss ein/zwei Fakten gefehlt, welche ich gerne zur Auflösung gewusst hätte, aber das ist meckern auf hohem Niveau.

Der Roman hat definitiv eine romantische Note. Trotz, dass ich ein absolute Romantikerin bin hat mir die Charakterentwicklung noch ein Ticken besser gefallen. Kathi hat das in einer wahrhaften Ernsthaftigkeit geschrieben und es trotzdem leicht aussehen lassen.

Ich wurde wirklich so sehr überrascht! "Campus Love-Lauren & Cole" ist eine Geschichte, welche über die persönliche Entwicklung, das Überwinden von Hindernissen und auch der Freude am Leben erzählt.
Eine authentische, inspirierende und tiefgründige Liebesgeschichte, welche zu einem unerwarteten Highlight geworden ist.

Ich bedanke mich ganz herzlich, dass ich die Geschichte vorab lesen durfte!

"Es war, als hätte Cole einen Schutzwall um uns herum erschaffen. Einen Schutzwall, durch den wir die Außenwelt zwar sehen, sie uns aber nichts anhaben konnte."-Lauren

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2019

180 Sekunden-Blicke sagen mehr als Worte

180 Seconds - Und meine Welt ist deine
0

Die Geschichte hatte mich zu Beginn wegen der Thematik sehr angesprochen. Der Titel verbunden mit diesem schlichten, aber für mich aussagekräftigen Cover hatte hohe Erwartungen in mir geweckt.
Leider konnten ...

Die Geschichte hatte mich zu Beginn wegen der Thematik sehr angesprochen. Der Titel verbunden mit diesem schlichten, aber für mich aussagekräftigen Cover hatte hohe Erwartungen in mir geweckt.
Leider konnten diese nicht ganz erfüllt werden...

Erstmal zu etwas Positivem:

Die Szene, des Buchtitels "180 Sekunden" hat mir gut gefallen. Es war intensiv und fesselnd! Wenn man alles ausblendet und sich auf eine Person konzentriert.....ach, da hatte ich gleich überall Bauchkribbeln.
Den ersten Abschnitt konnte ich deswegen auch kaum aus den Händen legen.

Ich fand die Geschichte rund um Esben und Allison einfach Zucker! Alles nahm meiner Meinung nach seinen Lauf. Man hatte die Charaktere noch besser kennengelernt und ich konnte mich persönlich noch besser in Allison und ihre Vergangenheit hineinversetzen.

Zudem war der Schreibstil auch sehr flüssig und angenehm.

Nach und nach wurden im Verlauf der Geschichte einige Dinge sehr kitschig bzw. übertrieben dargestellt. Die ersten Male hatte mich das auch nicht gestört, aber ab einem gewissen Zeitpunkt hörte die Autorin damit nicht mehr auf.

Dadurch wurde viel Potenzial verschenkt und gegen Ende wurde es immer unglaubwürdiger.
Ich habe mir schlussendlich eine ganz andere Geschichte vorgestellt und tat mir mit meinem Fazit sehr schwer.
Es gab viel Lichtmomente, manchmal schon zu viele und auch viele Düstermomente.

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere