Profilbild von Cinderellaunderco_er

Cinderellaunderco_er

Lesejury-Mitglied
offline

Cinderellaunderco_er ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cinderellaunderco_er über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2018

Verliere mich. Nicht-Laura Kneidl

Verliere mich. Nicht.
1 0

"Um ehrlich zu sein, bin ich in letzter Zeit überhaupt nicht glücklich. Nicht ohne dich."


Nach unendlich 3 langen Monaten gibt es ein Wiedersehen mit Sage & Luca! "Berühre mich. Nicht" konnte mich im ...

"Um ehrlich zu sein, bin ich in letzter Zeit überhaupt nicht glücklich. Nicht ohne dich."


Nach unendlich 3 langen Monaten gibt es ein Wiedersehen mit Sage & Luca! "Berühre mich. Nicht" konnte mich im Oktober mega begeistern und nachdem das Ende sehr fies und offen war, war ich natürlich gespannt, wie es weitergehen würde.


Beginnen wir mit einem meiner Liebingspunkte: Das Cover! Auch das zarte Türkis harmoniert wunderbar mit den weißen Rauten, die hier auch wieder die Verbundenheit zwischen den zwei Hauptcharakteren ausdrückt. Was ich letztes Mal noch nicht erwähnt habe ist, dass ich die Schrift des Titels und der Kaptiel lieeeebe! Ich finde Sie rundet das gesamte Cover auf eine verträumte Weise ab. Ja, ich bin in die Covers verliebt und ich bin stolz darauf!


Laura´s Schreibstil zeichnet sich mit einer Leichtigkeit aus, welche mir einfach nur einen Wohlfühlcharme vermittelt hat. Besonders mit Sage´s Ängsten ist es nicht gerade einfach viel Abwechslung (Ortsbedingt) zu bringen. Doch Sie meistert das für mich mit Bravour. Ich habe die Geschichte durchgehend spannend gefunden und das bemerkte man auch bei der Schnelligkeit des Lesens! Ihre Worte gingen mir direkt unter die Haut! Auch die Dialoge waren göttlich! Es gab diesmal so viele tolle Situationen, die durch ihre Feinheiten hervorgestochen sind. Ich konnte das Manuskript nicht mehr aus den Händen legen und musste mich selber mehrmals ermahnen langsamer zu lesen.


Neben der Angst und der Sehnsucht nach Liebe, war auch wieder die Freundschaft ein Teil der Geschichte. Oft habe ich mir während der Lesestunden gedacht, was Sage für ein Glück mit ihren Freunden hat. Und es hat mir auch mein Glück vor die Augen geführt! April, Connor, Gavin und Co. sind mir sehr ans Herz gewachsen. Man spürte den Zusammenhalt und die Kraft der Freundschaft. Zugegeben ich hätte mir zum Ende hin gewünscht, dass noch einige Details von den Nebencharakteren offenbart werden.


Anders als bei "Berühre mich. Nicht" hatte ich die Playlist von "Verliere mich. Nicht" diesmal auf Dauerschleife! Es verstecken sich viele tolle Songs dahinter, die zur jeweiligen Situtation, die im Buch beschrieben wurden perfekt gepasst haben! Es spiegelt das Buch genau wider.

Folgende 4 Ohrwürmer gehen mir besonders nicht mehr aus dem Kopf:


Schlaflos von Jennifer Rostock
Wonderwall von Oasis
Still Into You von Paramore
The Cure von Lady Gaga

Auch jetzt, nachdem ich das Buch beendet habe höre ich in meiner Freizeit zu großen Teile diese Songs. Sie verbinden mich auf eine Weise noch mit Sage & Luca, da ich Sie einfach noch nicht ganz loslassen will!


"Verliere mich. Nicht" besticht für mich mit seiner brutalen Ehrlich- und Echtkeit! Nachdem mein Herz mehrmals im Verlaufe der Geschichte brach, wurde es am Ende (zu meinem Glück) wieder zusammen gesetzt. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit darauf gewartet und tatsächlich konnte ich mir beim Epilog ein paar Tränchen nicht verkneifen. Die Botschaft der Reihe, dass man seine Ängste bekämpfen und Liebe dir dabei helfen kann finde ich sehr berührend! Es ist eine emotionale Liebesgeschichte hinter der sich Mut, Humor und Stärke verstecken. Für mich ganz großes Kino!


"Verliere mich. Nicht" ist ein grandioser zweiter und finaler Teil, welcher seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Die Geschichte von Sage & Luca ist nachdenklich, packend und echt!

Ich fühle mich wie auf einer Wolke aus Marshmallows mit Schokoladenüberzug!

Unbescheiblich schön!❤

Ich vergebe von Herzen 5/5 Cinderellaschuhen!


Schon jetzt einer meiner Jahreshighlights und Lieblingsbücher!

Veröffentlicht am 25.06.2018

Frigid Frigid-J. Lynn

Frigid
0 0

"Manchmal reichten Worte einfach nicht aus, weil sie die Gefühle nicht einfangen konnten. Jetzt war einer dieser Momente."-S.316 "

Frigid" ist eine zauberhafte Wintergeschichte, die mal wieder zeigt, ...

"Manchmal reichten Worte einfach nicht aus, weil sie die Gefühle nicht einfangen konnten. Jetzt war einer dieser Momente."-S.316 "

Frigid" ist eine zauberhafte Wintergeschichte, die mal wieder zeigt, wie aus Freundschaft Liebe werden kann. Die Autorin war mir diesmal nicht unbekannt, sondern mehr als bekannt. Ich persönlich bin begeisterte Leserin von der Lux-Reihe und liebe die Geschichte von Katy & Daemon. Nun aber zurück zu Syd und Kyler zwei Flammen, die nur zusammen entzündbar sind.!
In dem Buch geht es um Sydney und Kyler, die schon seit dem Kindergarten befreundet sind. Bis hin zum Collage sind sie unzertrennlich gewesen, obwohl die beiden sich unterscheiden wie Tag und Nacht. Syd, eine ruhige Frau, die bisher eine freste Beziehung vorweisen kann und in vielen noch unerfahren ist. Und dann wäre da noch Kyler: Bad Boy mit null Feingefühl für das andere Geschlecht, aber geht jede Nacht mit einer anderen Frau ins Bett. Trotzdem sind sie beste Freunde und erleben ihren Alltag zusammen. In einigen Passagen wird die Kindheit von den beiden aufgegriffen und wirklich süß widergegeben. Schon am Anfang der Story wird klar, dass starke Gefühle in der Luft liegen-und das schon länger als beide dachten.
Syd merkt, dass es sie stört und verletzt, wenn sie Kyler mit einer anderen Frau erlebt und auch Kyler wird immer eifersüchtiger, wenn sich ein Typ Syd auch nur auf einen Meter nähert. Doch jeder versucht seine Gefühle zu verdrängen, um die Freundschaft nicht aufs Spiel zu setzen, da doch der andere eh nicht mehr empfindet, oder? Gleichzeitig schauen sie durch die Rosarote Brille und sind Blinde in der ewigen Dunkelheit, bis sie alleine eingeschneit in einer Hütte landen. Doch plötzlich passieren mehrere ungewöhnliche Sachen und es scheint, als hätte es jemand auf die junge Knospe der Liebe abgesehen...

Eine tolle Liebesgeschichte, die mehr als nur die heiße Schokolade und Herzen schmelzen lässt! Zuerst einmal fand ich den Schreibstil sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ich habe das Buch unterwegs zur Arbeit und wieder zurück unteranderem gelesen und dachte mir: Mmh, dieser Schreibstil kommt mir bekannt vor. Und in irgendeiner Art stimmte das ja auch. In anderen Momenten merkte ich aber auch wieder den Unterschied der Arten zwischen Fantasy und Liebesroman. Jennifer L. Armentrout hat wirklich eine bemerkenswerten Sinn für den Sprachgebrauch. Das Cover ist ein winziger Kritikpunkt. Im Buch werden Syd & Kyler von ihrem Aussehen anders beschrieben, als sie schlussendlich halb zu sehen sind. Doch die restliche winterliche Gestaltung war totzdem sehr schön. Ich mochte Sydler, da sie einfach zuckersüß zusammen sind und die Idee von einer einsamen Hütte auf den Bergen fand ich mal wirklich kreativ. Ich habe diese "winterlichen" Romane bisher noch nicht so oft gesehen und freue mich als "Weihnachts-Liebling" über die Werke für die passende Jahreszeit. Nun kommt aber das große "Aber": Denn ich hätte nicht nur auf die "Thrillerelemente" verzichten können, sondern es war auch manchmal so unnötig in die Länge gezogen. In einem Moment war eine Stelle unfassbar süß, welche von mir aus noch detaillierter hätte gestaltet werden können. Auf der anderen Seite waren Stellen, wo ich beide Hauptcharaktere gerne geschüttelt hätte, weil beide lange unfähig waren zu verstehen, was sie eigentlich glücklich macht. Doch die Stimmung die dieses Buch wiedergibt konnte mich sehr packen und tat der Geschichte im Gesamtbild keinen Abbruch.

Lasst euch doch auch entführen...
Ich vergebe 4 von 5 Cinderellaschuhen!

Veröffentlicht am 25.06.2018

Sturmgeflüster Sturmgeflüster Gabriella Engelmann

Sturmgeflüster
0 0

Sturmgeflüster von Frau Engelmann ist eine kleine Reise durch Sylt.Weder die Nord- noch die Ostsee habe ich bis jetzt bereist,aber lesen tue ich unheimlich gerne von ihr.Es ist ein perfekter Ferienroman,der ...

Sturmgeflüster von Frau Engelmann ist eine kleine Reise durch Sylt.Weder die Nord- noch die Ostsee habe ich bis jetzt bereist,aber lesen tue ich unheimlich gerne von ihr.Es ist ein perfekter Ferienroman,der ein Touch Krimi mit sich bringt.

Tinka,eine 16-Jährige Schülerin aus Berlin, muss ohne Freunde und Eltern,die Sommerferien zu ihren Großeltern auf Sylt.Ihre trostlose Zeit endet als sie Sven und seine Clique kennen lernt.Auch die Vergangenheit holt sie alle wieder ein....

Der Prolog hat mir ehrlich gesagt am Anfang den Atem genommen,weil er so spannend war.Ab diesem Moment muss man einfach wissen was geschah und wer gemeint war.Wie immer gibt es auch einen Personenregister wo in ein,zwei Sätzen was über die Person berichtet wird.Die 200 Seiten folgen nur so an mir vorbei und nach ca.4 1/2 Stunden war dieses Buch aus.

Ich hoffe wirklich sehr das Tinka nochmal in dem ein oder anderem Buch auftaucht.Sie ist einfach nur goldig und viellleicht ein wenig unvorsichtig,aber was macht das schon,wenn den ein oder anderen Retter bei sich hat?

Ich mochte diese Art, wo Frau Engelmann einem das Gefühl gab, mitraten zu können.Im ersten Moment als ich von dem/der Bösewicht/in gelesen habe dachte cih der/die spielt noch eine große Rolle.

Doch die Autorin verführte mich wieder in andere Richtungen und bald war ich verunsichert...

Das Finale war brilliant und ich will mehr,mehr und nochmals mehr davon!!!

Lasst euch ja nicht verwirren:)

Veröffentlicht am 25.06.2018

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm Eva Völler

Kiss & Crime 1 - Zeugenkussprogramm
0 0

Eva Völler ist einfach eine einzigartige Autorin, die schon lange mein Herz, mit ihren Werken zum schmelzen bringt:)

Ich mochte diesen Touch der Kriminalität, der zusätzlich alles Facettenreicher gestaltete. ...

Eva Völler ist einfach eine einzigartige Autorin, die schon lange mein Herz, mit ihren Werken zum schmelzen bringt:)

Ich mochte diesen Touch der Kriminalität, der zusätzlich alles Facettenreicher gestaltete. In der Kombi mit der Liebesgeschichte, entstand eine unglaubliches Leseerlebnis.

Die Seiten folgen nur so dahin, ohne das die Spannung verloren ging. Emily war eine sympathische und liebenswerte Person. Sie dachte immer nur an das Wohl ihrer Familie, was in ihr Stärke & Mut bewiesen hat.

Pascal war einfach klasse! Er kämpft für Gerechtigkeit. Als Beschützer entwickelt er sich zu einer sehr harten Person, die einen weichen Kern enthält. Er ist loyal und würde alles tun um Emily das Leben zu retten.

Alle Personen sind in diesem Buch wichtig, egal ob klein oder groß. Das hat mir sehr gut gefallen, weil jeder seinen Platz hatte, der ohne ihn ziemlich leer ausgesehen hätte.

Es hat mir riesigen Spaß gemacht, ein Teil dieses Buches zu sein und mit raten zu können, wer böses will und Geheimnisse hinter verschlossenen Türen hält. Und glaubt mir ich lag schon bei vielen solchen Krimi Fällen richtig, aber Eva Völler überraschte mich, mit einer vollkommen neuen Lösung!



Alles in einem war die Story sehr gut abgeschlossen und hat den Leser nicht im Dunklem zurück gelassen;)

Ein absolutes Lesehighlight<3



P.S. Emilys Oma dürft ihr euch nicht entgehen lassen.

Veröffentlicht am 25.06.2018

DU NEBEN MIR UND ZWISCHEN UNS DIE GANZE WELT-Nicola Yoon

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
0 0

"Ist das immer so?, frage ich atemlos. Nein, sagt er. So ist es nie."

Das Cover der Originalausgabe ist der totale Hingucker und hat etwas sehr besonders an sich! Jedoch da der Inhalt auch so anders, ...

"Ist das immer so?, frage ich atemlos. Nein, sagt er. So ist es nie."

Das Cover der Originalausgabe ist der totale Hingucker und hat etwas sehr besonders an sich! Jedoch da der Inhalt auch so anders, als die anderen klang kam ich ins grübeln und habe das Buch erstmal auf meine Wunschliste notiert. Nachdem ich hörte, dass das Buch verfilmt wurde und demnächst der Film in den deutschen Kino´s anlaufen würde, kam die Interesse wieder sehr schnell auf.


Dieses Buch hat süchtig gemacht und nach einem knappen Tag war ich nicht nur durch damit, sondern auch ziemlich fertig! Die Geschichte zwischen Madeline und Olly ist zuckersüß, aber dazu jetzt mehr...


Maddy ist wie wir eine Leseratte, aber in einem ungewöhnlichen Maß. Sie leidet unter einem seltenen Immuneffekt und darf das Haus nicht verlassen, sonst würde sie sterben. Ihre einzigen Bezugspersonen sind ihre Mutter und die Krankenschwester Carla, die sich selbst “Entkeimungsprozessen” unterziehen müssen, wenn sie von draußen kommen, damit sie Madeline nicht anstecken. Da sie nicht wie die Anderen zur Schule gehen kann, besucht Maddy Online-Kurse und bekommt nur sehr selten von ihrem Lehrer Besuch. Madline´s Leben klingt dadurch sehr einsam, da sie es aber nun nicht anders kennt, ist sie zufrieden. Als im Haus nebenan eine neue Familie einzieht, ist sie allerdings nicht begeistert, denn eine neue Familie bedeutet Lärm. So ist es zumindest bisher immer gewesen. Dann beginnt sie allerdings den etwas düster aussehenden Nachbarsjungen zu beobachten. Er klettert gerne an Häusern bzw. Hauswänden hoch und das auf eine sehr elegante Art und Weise.Und auch sonst scheint er so einige Geheimnisse mit sich zu tragen.


Auch Olly bemerkt Maddy sehr schnell und möchte ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Erst schreiben sie sich Nachrichten an die Fensterscheibe, dann tauschen sie Mailadressen aus und schließlich schreiben sie sich. Tag und Nacht. Zum ersten Mal hat Madeline ein Geheimnis. Nichts wünscht sie sich mehr, als den Nachbarsjungen wirklich zu treffen. Doch alles spricht dagegen, oder?
Kann eine Liebe hinter Glas wirklich funktionieren?...

Mehr möchte in an dieser Stelle nicht mehr verraten, weil den Rest solltet ihr doch am Besten selbst herrausfinden:) Die Protagonistin Maddy konnte mich sofort für sich begeistern und auch Olly war wirklich toller Charakter. Beide sind sehr unterschiedlich, passen aber gut zusammen. Die Nachrichten zwischen den beiden sind voller Emotionen, was ich als Schreibstil als eine Kunst empfinde. Überhaupt de Aufbau der "Kapitel" war, wie das ganze Werk so außergewöhnlich. Manchmal sind es nur ein paar Gedanken, eine Erinnerung oder ein Chatverlauf. Es war für mich immer richtig proportioniert. Und dann kamen noch die wunderschönen Illustrationen/Zeichnungen, die ihren eignen Touch dazugeben!!! Mein einziger Kritikpunkt war das Ende, welches mir für das Gesamte, als ein wenig zu hart vorkam, da es so abrupt endete.

"Das Leben ist ein Geschenk. Vergiss nicht, es zu leben."

"Du neben mir" liest sich wie ein Buch vom All, da es durch sein besonderes Gesamtpaket positiv hervorsticht. Eine wirklich ganz tolle Aufmachung mit einer berührenden Geschichte, zwischen den Seiten! 4/5 Cinderellaschuhen