Profilbild von ClaraB1804

ClaraB1804

Lesejury-Mitglied
offline

ClaraB1804 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ClaraB1804 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2018

Ein toller Abschluss der Reihe!

Auf ewig uns
0

Bei dem Buch handelt es sich um den dritten Band der "Time School"-Reihe von Eva Völler. Falls ihr die ersten beiden Bände noch nicht gelesen habt, solltet ihr hier aufhören zu lesen, außer ihr wollt euch ...

Bei dem Buch handelt es sich um den dritten Band der "Time School"-Reihe von Eva Völler. Falls ihr die ersten beiden Bände noch nicht gelesen habt, solltet ihr hier aufhören zu lesen, außer ihr wollt euch zu den ersten beiden Bänden spoilern! Ihr müsst aber nicht unbedingt die "Zeitenzaubertrilogie" gelesen haben, am Anfang wird eigentlich alle erklärt, was man wissen muss.

Das Cover ist, wie auch die beiden Cover der ersten beiden Bände, traumhaft schön! Das Papier schimmert total schön, und ich liebe dieses blasse Blau im Hintergrund!

Zu Beginn der Geschichte musste ich mich erstmal wieder in die Handlung reinfinden, der zweite Band ist ja schon vor längerer Zeit erschienen, deshalb hatte ich manches schon vergessen. Trotzdem findet man relativ schnell wieder in die Geschichte ein, sie ist einfach echt packend geschrieben!

Der Schreibstil ist mal wieder total leicht und flüssig zu lesen, und es fiel mir total schwer, in der Leserunde nach einem beendeten Abschnitt nicht gleich den nächsten zu verschlingen.

Die Geschichte steckt mal wieder voller spannender Szenen und unerwarteter Wendungen, wie man es von der Autorin bereits kennt. Besonders die Szene mit der Entführung Sebastianos zu Beginn hat mir super gefallen.

Was mich allerdings ein wenig gestört hat, war, dass einige Szenen für mich etwas verwirrend waren. Ich war mir teilweise nicht ganz sicher, welche Absicht hinter Mr. Fitzjohns Taten steckte, und warum er manchmal so freundlich zu unseren Protagonisten war, obwohl er doch eigentlich ihr Erzfeind ist.

Das Ende war mir persönlich etwas zu kurz, man hätte das Happy End einfach ein wenig ausführlicher darstellen können. Auch hätte ich mir gewünscht, dass noch mehr beschrieben worden wäre, was die Charaktere nach ihrem Abenteuer in der Vergangenheit machen.

Trotzdem kann ich sagen, dass mich der dritte Band wieder super mitgerissen hat, und dass ich die Reihe total leibgewonnen habe. Von daher gebe ich dem Buch 4/5 Sterne!

Veröffentlicht am 28.03.2018

EIn gelungener Abschluss!

Der Glanz der Dunkelheit
0

Als das Manuskript zuhause bei mir angekommen ist, konnte ich es kaum erwarten, endlich den vierten und finalen Band dieser Reihe, die zu meinen absoluten Lieblingsreihen gehört, lesen zu können. Im Deutschen ...

Als das Manuskript zuhause bei mir angekommen ist, konnte ich es kaum erwarten, endlich den vierten und finalen Band dieser Reihe, die zu meinen absoluten Lieblingsreihen gehört, lesen zu können. Im Deutschen wurde die Reihe ja aufgrund der Übersetzung in vier Teile geteilt, was man meiner Meinung nach schon ein wenig gemerkt hat, da der dritte Band kein wirkliches "Ende" hatte. Obwohl mir der zweite und der dritte Band eher nicht so gut gefallen haben, hatte ich große Erwartungen an das Buch.

In diesem Band kehrt Lia in ihre Heimat zurück und muss in das Schloss ihrer Eltern eindringen, um mit ihnen reden zu können, obwohl sie verfolgt wird. Rafe, der im dritten Band ja in sein eigenes Königreich zurückgekehrt ist, ahnt schon lange, dass es einen Kampf gegen die Vendaner geben wird, und kommt zu Lia zurück. Zu Beginn des Buches hat sich die Handlung noch ein wenig gezogen, aber die Spannung nahm danach immer schneller zu.

Und dann kommt die große Schlacht, die meiner Meinung wirklich toll und vor allem spannend geschrieben worden ist. Auch das Ende hat mir überraschenderweise wirklich gut gefallen, da es sehr offen gestaltet worden ist.

In diesem Band hat mir insbesondere Kaden gut gefallen, der als Lias Weggefährte agiert und immer für sie da ist. Meiner Meinung nach hat er sich in dieser Reihe wirklich entwickelt und kommt mir jetzt viel sympathischer vor.

Allerdings kam es mir auch so vor, als wollte die Autorin die Geschichte schnell zu Ende bringen, weshalb einige Dinge ein wenig überstürzt wurden, wie zum Beispiel die Geburt von Paulines Kind oder das Zusammentreffen von Lia und ihrer Mutter.

Insgesamt konnte mich die Geschichte trotz kleiner Mängel wirklich fesseln, sodass ich diesen Band als gelungenen Abschluss bezeichnen würde.