Profilbild von Dackel

Dackel

Lesejury-Mitglied
offline

Dackel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dackel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.06.2022

Mein neues Highlight

Auf keiner Landkarte
0

Auf keiner Landkarte heißt der neue Krimi von Louise Penny, erschienen Ende Juni2022 beim Kampa Verlag.Aus dem kanadischen Englisch übersetzt von Andrea Stumpf und Gabriele Werbeck .
Armand Gamache übernimmt ...

Auf keiner Landkarte heißt der neue Krimi von Louise Penny, erschienen Ende Juni2022 beim Kampa Verlag.Aus dem kanadischen Englisch übersetzt von Andrea Stumpf und Gabriele Werbeck .
Armand Gamache übernimmt nachdem er sich aus dem aktiven Dienst zurückgezogen hat nun die Leitung der Akademie du Surete de Quebec, um dafür zu sorgen,dass die zukünftige Generation ihre Fähigkeiten und ihr Wissen in den Dienst am Menschen stellen , ohne Machtspiele oder Korruption.Zu Beginn des Semesters trifft er einige unliebsame Entscheidungen, die ihm zum Verhängnis werden könnten.
Zeitgleich wird in Three Pines beim Sichten alter Dokumente eine Karte gefunden. Diese gibt den Dorfbewohnern einige Rätsel auf.
Als in der Akademie ein Mord geschieht und bei dem Opfer eine solche Karte gefunden wird überschlagen sich die Ereignisse.
Fazit: Ich habe schon sehr gespannt auf den neuen Krimi gewartet und wurde mehr als belohnt.Vom ersten Kapitel an tauchte ich in die Welt der Charaktere ein und war beeindruckt von Pennys Schreibstil, ihren intelligenten Handlungssträngen und ihrem Gefühl für die Protagonisten. Mit Armand Gamache hat sie einen Ermittler geschaffen, den man für sein unerschütterliches Selbstbewusstsein, seine intelligente Raffinesse und für sein Mitgefühl lieben muss. Meine Lieblingsfigur ist und bleibt jedoch Ruth Zardo , deren Skurillität ihres Gleichen sucht.
Ich kann diesen Krimi nur jedem der gerne intelligenten Cosy Crime liest unbedingt ans Herz legen und möchte auch andere Leser mit dem Gamache Virus infizieren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2022

Jean-luc Bannalec

Bretonische Nächte
0

Bretonische Nächte von Jean- Luc Bannalec ist der 11 Fall der Krimireihe um Kommissar Dupin und Ende Juni 2022 bei Kiwi Paperback erschienen.
Es gibt nicht viel zu tun im Kommissariat in Concarneau.
Der ...

Bretonische Nächte von Jean- Luc Bannalec ist der 11 Fall der Krimireihe um Kommissar Dupin und Ende Juni 2022 bei Kiwi Paperback erschienen.
Es gibt nicht viel zu tun im Kommissariat in Concarneau.
Der Oktober plätschert warm und relativ ereignislos dahin, bis sich die mystischen Vorzeichen mehren, das Inspektor Kadeg mit dem baldigen Ableben seiner Tante Joelle Contel rechnen muss.
Sie erfreut sich zwar trotz ihres hohen Alters noch bester Gesundheit, wird aber kurze Zeit später von ihrer Nichte im Liegestuhl auf der Terrasse tot aufgefunden. Der herbeigerufene Arzt diagnostiziert plötzlichen Herztod, was in Joelles Alter nichts ungewöhnliches ist.
Kommissar Dupin kann sich damit jedoch nicht wirklich anfreunden, als kurz darauf Kadeg niedergeschlagen im Garten der ehemaligen Abtei aufgefunden wird und ein weiterer verdächtiger Todesfall hinzu kommt,tauchen Dupin und sein Team tief in die Verstrickungen um Geld, Macht und wissenschaftlichen Ehrgeiz ein.
Fazit: Wie in jedem Krimi von Bannalec zieht mich die rauhe Atlantikküste sofort in ihren Bann. Die verschrobenen Charaktere, die Landschaft und das Essen sind einfach atemberaubend. Während Dupin die Abtei erkundet, wandele ich neben ihm und auch die Betrachtungen über Vogelkunde interessieren mich sehr.
Alles in Allem wieder ein gelungener Krimi mit viel bretonischem Flair. Weiter so lieber Jean- Luc Bannalec !!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.06.2022

Mamma Carlotta

Schwarze Schafe
0

Schwarze Schafe von Gisa Pauly ist ihr 16 Sylt Krimi und im Mai 2022 bei Piper im Taschenbuch erschienen.
Mamma Carlotta will eigentlich nur ihre Nachbarin Frau Kemmertöns aus einer Zwickmühle befreien. ...

Schwarze Schafe von Gisa Pauly ist ihr 16 Sylt Krimi und im Mai 2022 bei Piper im Taschenbuch erschienen.
Mamma Carlotta will eigentlich nur ihre Nachbarin Frau Kemmertöns aus einer Zwickmühle befreien. Dabei stolpern die beiden Frauen von einer Bredouille in die Nächste und finden sogar eine Leiche, die aber kurz darauf schon wieder verschwunden ist.Es braucht einiges Geschick um alle Fäden zu entwirren, ohne das Carlottas Schwiegersohn merkt wie tief sie in die Ereignisse involviert ist.
Fazit: Das war mein erstes Buch der Autorin und ich muss leider sagen es hat mich nicht abgeholt.
Es kostete mich einige Mühe nicht den Faden zu verlieren und der Geschichte zu folgen. Deshalb bleibt es wohl vorerst mein letzter Sylt Krimi.
Die Spannung hielt sich für meine Begriffe in Grenzen und auch mit den Charakteren wurde man nicht wirklich warm. Darum leider nur 3 müde Sternchen von mir Sorry!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.06.2022

Lady Hardcastle

Lady Hardcastle und der Tote im Wald
0

Lady Hardcastle und der Tote im Wald von T E Kinsey ist der erste Krimi dieser Reihe und im September 2021 bei Blanvalet erschienen.
Bisher gibt es drei Krimis dieser Reihe , die man auch unabhängig voneinander ...

Lady Hardcastle und der Tote im Wald von T E Kinsey ist der erste Krimi dieser Reihe und im September 2021 bei Blanvalet erschienen.
Bisher gibt es drei Krimis dieser Reihe , die man auch unabhängig voneinander lesen kann. Ich habe mit dem Dritten begonnen und mir dann gleich die anderen Beiden besorgt. Es empfiehlt sich wie bei den meisten Reihen mit dem Ersten zu beginnen um die Charaktere und ihr Umfeld kennen zu lernen.
Nachdem Lady Hardcastles Mann verstorben ist zieht es sie mit ihrer Zofe Florence Armstrong, nach einem turbulenten Leben an vielen Orten der Welt aufs Land.In den Cotswolds will sie ihren Hobbys und dem Müßiggang frönen.
Kaum haben sich die beiden Frauen jedoch häuslich eingerichtet, finden sie bei einem Spaziergang im Wald, eine Leiche. Da die Polizei nichts gegen ihre Einmischung hat, beginnen sie zu ermitteln und klären zudem noch eine Diebstahlserie auf.
Fazit: Emily Hardcastle und ihre Zofe sind ihrer Zeit weit vorraus. ( um 1900 ) Sie scheren sich nicht um die damaligen Konventionen, weder was ihrenBildungsstand betrifft noch im Zusammenleben. Trotzdem sie bei einigen Leuten anecken verfolgen sie ihre Ziele weiter und nehmen mit ihrem lebensbejahenden, freundlichen Wesen, den meisten Menschen den Wind aus den Segeln.
Sehr sympathische Protagonisten, spannender Cosy Crime und heimelig englische Atmosphäre. Genau das was man zum Abschalten in diesen unruhigen Zeiten braucht.
5 verdiente Lesesterne von mir. Ein Lesegenuss !!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2022

Fragolin

Madame le Commissaire und die Villa der Frauen
0

Madame le Commisaire und die Villa der Frauen von Pierre Martin. Der Provence Krimi ist im Mai 2022 bei Knaur Taschenbuch erschienen.
Mit dem Erbe ihres verstorbenen Geliebten Thierry ruft Isabell Bonnet ...

Madame le Commisaire und die Villa der Frauen von Pierre Martin. Der Provence Krimi ist im Mai 2022 bei Knaur Taschenbuch erschienen.
Mit dem Erbe ihres verstorbenen Geliebten Thierry ruft Isabell Bonnet ein Erholungsheim für Frauen und Kinder ins Leben, die von ihren Partnern Gewalt erfahren haben und in einem Frauenhaus leben.
Was anfänglich als gute Idee gedacht ist, verwandelt sich nachdem eine der Frauen tot aufgefunden und ihr Sohn vermisst wird, in einen verzwickten Mordfall.
Commisaire Bonnet und ihr Kollege Apollinaire beginnen zu ermitteln.
Fazit:Gewohnt gute Krimikost.Ich habe mich über ein Wiedersehen mit den Protagonisten gefreut, bin sofort in Fragolin mit seinen Bewohnern angekommen und fühle mich heimisch.
Besonders Apollinaire mit seinen liebenswerten Schrullen habe ich vermisst.
Die Beschreibung der Landschaft und des Essens macht neidisch,denn man kann sich gut vorstellen in Jaques Bistro zu sitzen und bei einem schmackhaften Gericht
die Ereignisse zu verfolgen und mit zu rätseln.
Der Fall ist zwar in sich abgeschlossen, doch es empfiehlt sich die Reihe vom ersten Band an zu lesen, um die Charaktere besser kennen zu lernen, das Leben und Morden in Fragolin von Anfang an zu begleiten und dadurch den Lesegenuss zu steigern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere