Profilbild von Danni89

Danni89

Lesejury Profi
offline

Danni89 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Danni89 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2017

Fantastische und emotionale Unterhaltung!

Der letzte Schwur
1 0

Klappentext: „Die Welt, wie sie war, gibt es nicht mehr. Mediale, Gestaltwandler und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen, die die Zukunft ihrer Völker maßgeblich beeinflussen werden. Das Triumvirat ...

Klappentext: „Die Welt, wie sie war, gibt es nicht mehr. Mediale, Gestaltwandler und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen, die die Zukunft ihrer Völker maßgeblich beeinflussen werden. Das Triumvirat verspricht eine neue Ära der Zusammenarbeit, doch die blutige Vergangenheit und neue Machtansprüche scheinen den Frieden zu zerstören, bevor er überhaupt eine Chance hatte. Da wird ein Kind geboren, ein Kind, das sowohl mediale Fähigkeiten hat, als auch die Gestalt wandeln kann. Schafft dieses Kind es, die Welt vor dem Untergang zu retten und den Schwur gegenseitigen Respekts und friedlichen Zusammenlebens zu bewahren?“

Bei „Der letzte Schwur“ handelt es sich um den inzwischen schon 15. Band der Gestaltenwandlerreihe von Nalini Singh. Ich kannte die Reihe bisher noch nicht und muss sagen, dass ein Quereinstieg hier zwar durchaus möglich, aber jedenfalls nicht ideal ist. Die Welt, in der die Geschichte spielt, ist wirklich komplex und die Charaktere, die ihr Leben einhauchen, sind zahlreich. Mir hat die Lektüre auch ohne großartige Vorkenntnisse großen Spaß gemacht, aber ich denke, dieses Buch bietet noch deutlich mehr Unterhaltung, wenn man mit den vielen Figuren und Hintergründen vertraut ist.

Unabhängig davon kann ich jedoch sagen, dass die Autorin hier über 56 Kapitel eine wirklich tolle Geschichte erzählt. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen und es mir leicht gemacht, nur so durch die Geschichte zu fliegen. Auch ohne Vorkenntnisse sind mir die Charaktere schnell ans Herz gewachsen. Die Geschichte ist dabei auch insgesamt sehr spannend, unheimlich emotional und absolut fesselnd geschrieben, dass man gar nicht anders kann, als bis zum Ende mitzufiebern und das Schicksal der Protagonisten gespannt zu verfolgen!

Fazit: eine tollte Welt, sympathische Figuren, eine spannende Handlung mitreißend erzählt und damit insgesamt rundum gute Unterhaltung!

Veröffentlicht am 28.01.2018

Eine emotionale Geschichte!

Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich
0 0

Klappentext: „Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit - das ist seine ...

Klappentext: „Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit - das ist seine Welt. Doch dann lässt er Megan Greene in sein Leben. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, hat die junge Schriftstellerin nur ein Ziel: zur Ruhe kommen. Das Sommerhaus in Maine, das ihr eine Freundin zur Verfügung stellt, ist perfekt. Das Meer, der Strand und das kleine Städtchen sind alles, was sie braucht. Bis sie über ein Gemälde stolpert, das sie auf den ersten Blick fasziniert. Bis sie auf den verschlossenen Künstler trifft, der ihr mit diesem Bild aus der Seele spricht. Bis sie Zachs Geheimnisse aufdeckt und damit zerstört, was sie sich aufgebaut haben...“

Mit dem Roman „Beneath the Scars – Nie wieder ohne dich“ erzählt die Autorin Melanie Moreland über 28 Kapitel nebst Epilog eine sehr emotionale Geschichte, die den Leser direkt mitnimmt und bewegt!

Ich habe bereits ein Buch der Autorin gelesen und war auch bei diesem Werk wieder von dem Schreibstil begeistert. Nach nur wenigen Zeilen war ich in der Geschichte drin und konnte richtig gut mit Megan mitfühlen. Sie war mir auf Anhieb sympathisch – was man von Zachary zwar nicht gerade sagen kann, aber auch er ist mir relativ schnell ans Herz gewachsen. Die Autorin hat es wieder geschafft, die Gefühle der Protagonisten super einzufangen und dem Leser rüberzubringen. Dass die Erzählperspektive dabei immer wieder zwischen den beiden wechselt, trägt noch dazu bei, dass man ein sehr rundes Bild von Megan und Zachary gewinnt. Überhaupt ist diese romantische Liebesgeschichte in erster Linie sehr emotional, wenn auch ab und an ein wenig vorhersehbar. Beide Hauptfiguren haben mit Ihrer Vergangenheit zu kämpfen und es war unheimlich schön mitzuerleben, wie sie einander gut tun und zurück ins Leben finden. Beide machen im Verlauf der Geschichte eine enorme, aber durchaus authentisch dargestellte Entwicklung durch. Besonders Zachary ist extrem über sich hinaus gewachsen. Dass das nicht immer einfach für ihn war, ist in Anbetracht seiner Hintergrundgeschichte mehr als verständlich, irgendwie war mir das Auf und Ab seiner Gefühle stellenweise dann aber doch ein wenig zu extrem. Auch das ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt und änderte für mich nichts daran, dass mir die emotionale und wunderschön einfühlsam erzählte Geschichte von Megan und Zachary insgesamt einfach richtig gut gefallen hat!

Fazit: eine romantische Geschichte mit unheimlich viel Gefühl und Charakteren, die man einfach ins Herz schließen muss!

Veröffentlicht am 28.01.2018

Schön für zwischendurch

Nanny in Hollywood
0 0

Klappentext: „Hollywood-Bad-Boy Brad Sinclair kriegt immer, was er will, sei es die begehrte Filmrolle oder das sexy Bikinimodel, das ihm keinen Wunsch abschlagen kann. Doch als das Schicksal ihm eine ...

Klappentext: „Hollywood-Bad-Boy Brad Sinclair kriegt immer, was er will, sei es die begehrte Filmrolle oder das sexy Bikinimodel, das ihm keinen Wunsch abschlagen kann. Doch als das Schicksal ihm eine Fünfjährige mit Grübchen aus einer vergessenen Beziehung präsentiert, steht sein Leben plötzlich kopf. Prompt engagiert er eine Nanny für die Kleine, nicht ahnend, dass die junge Frau schon bald mehr als nur eine Angestellte für ihn werden könnte. Das Kindermädchen Cara DuMont hat eine eiserne Regel: keine Promi-Väter, und erst recht keine unverheirateten mit teuflisch gutem Aussehen und harten Bauchmuskeln. Doch als sie Brad und seine bezaubernde Tochter Nicole trifft, weiß sie, dass ihr Riesenärger ins Haus steht. Denn etwas an Brads Blicken lässt sie glauben, dass manche Regeln dazu da sind, um gebrochen zu werden...“

Der Roman „Nanny In Hollywood“ von CD Reiss umfasst insgesamt 72 Kapitel sowie 2 Epiloge und wird dabei immer wieder abwechselnd aus den Ich-Perspektiven der beiden Protagonisten Cara und Brad erzählt.

Zu Beginn der Geschichte hatte ich noch so ein bisschen meine Probleme, in die Handlung reinzufinden. Weder Cara, noch Brad haben einen sonderlich guten ersten Eindruck auf mich gemacht und brauchten ein wenig Zeit und Kapitel, ehe sie mir dann doch irgendwie sympathisch wurden. Den Schreibstil habe ich jedoch als sehr flüssig zu lesen empfunden, so dass diese Kapitel dann immerhin relativ schnell verflogen sind. Den Handlungsverlauf fand ich soweit absolut solide. Die Geschichte war vielleicht vorhersehbar, aber dennoch über weite Strecken durchaus unterhaltsam gestrickt. Stellenweise war es für mich dann zwar doch ein wenig langatmig, aber das hielt sich noch im Rahmen. So konnte ich das Buch zwar bequem zwischendurch bei Seite legen, denn richtig gefesselt hat mich die Geschichte von Cara und Brad nicht, zumal die Anziehungskraft zwischen den beiden auf mich von Beginn an sehr konstruiert wirkte, habe aber dennoch bis zum Ende nicht das Interesse an der weiteren Entwicklung der Handlung verloren.

Fazit: eine jedenfalls angenehm zu lesende und durchaus unterhaltsame Geschichte für zwischendurch!

Veröffentlicht am 28.01.2018

Zwei richtig schöne Kurzgeschichten!

Perfect - Für immer verführt
0 0

Klappentext: „'Perfect Passion - Verführt': Prinzessin Alexandra ist Thronerbin eines kleinen europäischen Landes. Zu ihrem Leidwesen wird jeder Schritt, den sie macht, genau überwacht. Doch als ihr Schwarm, ...

Klappentext: „'Perfect Passion - Verführt': Prinzessin Alexandra ist Thronerbin eines kleinen europäischen Landes. Zu ihrem Leidwesen wird jeder Schritt, den sie macht, genau überwacht. Doch als ihr Schwarm, der Schauspieler Luke Houston, in die Stadt kommt, stiehlt sie sich davon, um ihn zu treffen! 'Perfect Touch - Für immer': Endlich ist er da, der große Tag! Morgen werden Hunter und Gretchen heiraten. Doch bei den beiden liegen die Nerven blank. Und dann folgt plötzlich Katastrophe auf Katastrophe. Jemand will die Hochzeit sabotieren!“

Dieser Sammelband von Jessica Clare umfasst mit „Perfect Passion – Verführt“ und „Perfect Touch – Für immer“ zwei wunderschöne Kurzgeschichten aus der Welt ihrer „Perfect“-Reihen.

Leider habe ich bisher noch kein Buch aus der „Perfect Passion“- oder „Perfect Touch“-Reihe gelesen, nach dieser Lektüre habe ich nun aber beschlossen, dass sich daran unbedingt etwas ändern muss. Mir haben beide Novellen ausgesprochen gut gefallen: sehr kurzweilig geschrieben, spritzig und natürlich romantisch. Die Figuren waren mir ausgesprochen sympathisch und ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch in einem längeren Roman super in Szene gesetzt werden können. Insgesamt haben mich diese beiden Kurzgeschichten jedenfalls richtig schön unterhalten und vor allem neugierig auf die dazugehörigen Reihen gemacht!

Fazit: zwei wunderschöne Novellen aus der Welt von „Perfect Passion“ und „Perfect Touch“!

Veröffentlicht am 28.01.2018

Wieder ein toller Teil der Reihe!

Der Beste küsst zum Schluss
0 0

Klappentext: „Unternehmer Aidan bietet Abenteuer jeglicher Art an. Schon mehr als eine Touristin hat sich in sein Bett verirrt – nun gilt der Outdoor-Experte als der Aufreißer in Fool’s Gold. Um seinen ...

Klappentext: „Unternehmer Aidan bietet Abenteuer jeglicher Art an. Schon mehr als eine Touristin hat sich in sein Bett verirrt – nun gilt der Outdoor-Experte als der Aufreißer in Fool’s Gold. Um seinen Ruf loszuwerden, braucht er eine Frau! Und zwar eine, die ihm erklärt, wie Frauen wirklich ticken. Da kommt ihm Shelby mit ihrer verrückten Idee einer »Frauen-Männer-Freundschaft« gerade recht. Bereits die gemeinsame Pediküre führt Aidan an seine Grenzen. Und bald entpuppt sich Shelby als das größte Abenteuer seines Lebens...“

Bei „Der Beste küsst zum Schluss“ handelt es sich bereits um den 20. Teil der „Fools Gold“-Reihe von Autorin Susan Mallery, der über insgesamt 21 Kapitel für gute Unterhaltung sorgt!

Ich muss gestehen, ich habe nur wenige Romane aus „Fools Gold“ gelesen, bisher haben sie mir jedoch alle gefallen – und auch „Der Beste küsst zum Schluss“ ist da definitiv keine Ausnahme! Man muss nicht alle Bände oder überhaupt einen vorigen Teil der Reihe kennen, um gut in die Geschichte hineinzufinden und sie genießen zu können. Ich konnte auch diesmal wieder schnell in das Geschehen eintauchen und mich von der herrlich amüsanten Erzählweise und allen voran den vielen liebenswerten Figuren begeistern lassen. Auch die Protagonisten Shelby und Aidan waren mir schnell sehr sympathisch und es hat mir viel Spaß gemacht, die Entwicklung ihrer Beziehung zu verfolgen. Insgesamt hat mich ihre durchweg kurzweilig aufgebaute Geschichte einfach rundum gut unterhalten!

Fazit: wieder ein absolut gelungener und einfach richtig schöner Teil der Reihe!