Profilbild von Dekary

Dekary

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Dekary ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dekary über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.12.2019

Täter oder Opfer?

Nebeljagd
1

Dies war mein erstes Buch der Autorin. Obwohl es bereits der zweite Fall der Anwältin Linn Geller war, bin ich gut zurecht gekommen. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Zwar fehlen einem ...

Dies war mein erstes Buch der Autorin. Obwohl es bereits der zweite Fall der Anwältin Linn Geller war, bin ich gut zurecht gekommen. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Zwar fehlen einem ab und zu Erklärungen zu Vorkommnissen, aber diese sind nicht relevant für das Geschehen und machen neugierig auf den ersten Teil.
Der Fall an sich ist sehr gut aufgebaut und man fragt sich von der ersten Minute an, ob er es nicht doch war. Sämtliche Beweise sprechen gegen ihn. Man hat das Gefühl, er ist unschuldig und seine Anwältin versucht natürlich Beweise zu finden, welche für ihn sprechen. Wird es ihr gelingen?
Der Autorin gelingt es brilliant, einen immer wieder zu verwirren und zu verunsichern. Trotz allem wird es nie langweilig. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite wird einem ein Bild von einem Ort und dessen Bewohner und deren jeweiligen Abgründen vermittelt.
Fazit: Ein toller Krimi aus dem Schwabenländle, welcher sich zu lesen lohnt.

  • Spannung
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.12.2019

Ein Kommissar in Nöten

Tod und kein Erbarmen
0

Dies ist mein erstes Buch von Elias Haller und auch mein erster Fall von Erik Donner. Aber definitiv nicht mein letzter.

Die Fälle oder Bücher kann man für sich lesen. Sie sind zwar eine Reihe, aber ...

Dies ist mein erstes Buch von Elias Haller und auch mein erster Fall von Erik Donner. Aber definitiv nicht mein letzter.

Die Fälle oder Bücher kann man für sich lesen. Sie sind zwar eine Reihe, aber jedes in sich abgeschlossen. Man lernt die einzelnen Personen kennen und lieben oder hassen, je nachdem.

Erik Donner ist ein Kommissar und Mensch, welcher schon einiges erlebt hat. Für eine Auszeit kehrt er in den kleinen Ort Pöhla im Erzgebirge. Dort will er seinen Kummer ertränken und Vergessen suchen. Aber es kommt anders.
Vor Jahren verschwand ein kleines Mädchen und wurde niemals gefunden. Violetta's Cousine sucht ihn auf mit angeblichen Hinweisen auf deren Verbleib. Dann wird sie ermordet und er ist Verdächtiger Nummer eins. Eigentlich sogar der Einzige, alles spricht gegen ihn. Hatte er doch vor Zeugen Streit mit dem Opfer.
Wird er es schaffen, daraus zu kommen und den wahren Täter zu finden?

Es ist spannend, es ist dramatisch und Schlag auf Schlag passiert wieder etwas Neues. Auf alle Fälle aber ist es nicht einfach, dem Täter auf die Schliche zu kommen. Verdächtige gibt's wie Sand am Meer. Eigentlich scheint der ganze Ort etwas zu verbergen zu haben. Kaum denkt man, der könnte es gewesen sein, kommt der Nächste daher.
Selten, das es jemand schafft, mich auf Irrwege zu schicken. Elias Haller ist es gelungen.

Fazit: Ein Thriller der es in sich hat und den ich guten Gewissens empfehlen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2019

Ein kleines Meisterwerk

Er wird dich jagen
2

Aufregend von Anfang bis Ende, spannend, dramatisch und manchmal etwas brutal. Mit ihrem gewohnt flüssigen Schreibstil erzählt die Autorin in ihrem Thriller ihre Geschichte. Dabei lernt man nicht nur die ...

Aufregend von Anfang bis Ende, spannend, dramatisch und manchmal etwas brutal. Mit ihrem gewohnt flüssigen Schreibstil erzählt die Autorin in ihrem Thriller ihre Geschichte. Dabei lernt man nicht nur die Gedanken und Gefühle der Protagonisten, sondern auch von Täter und Opfer kennen. Aufgelockert wird das Ganze durch die nebenbei erzählte Liebesgeschichte, welche aber nicht störend wirkt. Im Gegenteil durch die Harmonie des Zusammenspiels von Dramatik, Spannung, Brutalität und Romantik ergibt sich ein sehr lesenswertes Gesamtkonzept. Absolut stimmig sind dabei die einzelnen Vorgehensweisen. Der Leser wird teilweise auf Irrwege geschickt, überrascht und gefesselt. Auch wenn der Ein oder Andere Ahnungen hat, das Wie und Warum lässt einen dann doch erstaunen.

Fazit: Für mich ein kleines Meisterwerk, welches ich mit Spannung erwartet und in einem Rutsch gelesen habe. Ein Buch, welches für mich keinerlei Kritikpunkte enthält und ich empfehlen kann.

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 21.07.2019

Enttäuschung pur

Dragon Hunter Diaries - Drachen bevorzugt
0

Nach dem Lesen des Klappentextes und der Leseprobe war ich begeistert. Noch dazu weil Katie MacAlister zu meinen Lieblingsautoren zählt.

Darum freute ich mich auch sehr darüber, dass ich auserwählt wurde ...

Nach dem Lesen des Klappentextes und der Leseprobe war ich begeistert. Noch dazu weil Katie MacAlister zu meinen Lieblingsautoren zählt.

Darum freute ich mich auch sehr darüber, dass ich auserwählt wurde von der Lesejury. Noch Mal ein Dankeschön dafür.

Zu dem Buch weiß ich ehrlich gesagt nicht was ich schreiben soll. Darum habe ich bis zuletzt gewartet und das Buch versucht, noch einmal zu lesen. Aber es hat nicht geklappt. Ich komme nicht richtig hinein.

Der erste Abschnitt geht noch. Obwohl es nach der Leseprobe rapide abwärts geht. So viele Fragen bleiben ungeklärt. Alles ist irgendwie verworren und nicht ganz durch dachte. Für einen ersten Eindruck ist es ganz gut, aber als vollständiges Buch ist es nicht tragbar.

Der Witz, sofern man es so bezeichnen kann, ging die meiste Zeit völlig daneben. Die Charaktere haben größtenteils genervt. Erklärungen haben gefehlt.

Im letzten Abschnitt überschlagen sich dann auch noch die Ereignisse.

Fazit: So leid es mir tut, aber ich kann das Buch nicht empfehlen. Vielleicht wird der zweite Teil besser.

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 09.06.2019

Ein kleines Juwel

The Opposite of You
1

Dieses Buch kommt so unscheinbar daher und ist doch ein kleines Juwel.
Die Leseprobe ist interessant, der Schreibstil angenehm, das Cover passend.

Die Geschichte ist kurz gesagt.
Mädchen trifft Jungen ...

Dieses Buch kommt so unscheinbar daher und ist doch ein kleines Juwel.
Die Leseprobe ist interessant, der Schreibstil angenehm, das Cover passend.

Die Geschichte ist kurz gesagt.
Mädchen trifft Jungen und es knistert. Erst ein wenig, dann gewaltig.
Nach und nach enthüllt das Buch alles andere. Nämlich die Geschichte hinter der Geschichte der Protagonisten. Das Wer, das Warum. Den Lebens- und Leidensweg, die Unsicherheiten und Gefühle.

Es ist nicht nur ein Liebesroman, es ist eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe herzhaft gelacht, hatte Tränen in den Augen und wurde wütend, richtig wütend. Kurz ich durchlebte beim Lesen eine große Palette an Gefühlen.

Dieses Buch gehört zu den wenigen, welche ich auch ein zweites oder drittes Mal lesen werde. Denn es lohnt sich. Auch wenn ich die Geschichte an sich schon kenne. Die Art, wie sie geschrieben wurde. Die feinen Nuancen überliest man beim ersten Mal gern. Zumindest geht es mir so. Da möchte ich nur meine Neugier befriedigen.

Fazit: Ein Buch, welches ich wärmstens empfehlen kann. Mit allen Hoch und Tiefs, welche das Leben für einen bereit hält.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre