Profilbild von Dekary

Dekary

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Dekary ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dekary über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.11.2019

Ein kleines Meisterwerk

Er wird dich jagen
0

Aufregend von Anfang bis Ende, spannend, dramatisch und manchmal etwas brutal. Mit ihrem gewohnt flüssigen Schreibstil erzählt die Autorin in ihrem Thriller ihre Geschichte. Dabei lernt man nicht nur die ...

Aufregend von Anfang bis Ende, spannend, dramatisch und manchmal etwas brutal. Mit ihrem gewohnt flüssigen Schreibstil erzählt die Autorin in ihrem Thriller ihre Geschichte. Dabei lernt man nicht nur die Gedanken und Gefühle der Protagonisten, sondern auch von Täter und Opfer kennen. Aufgelockert wird das Ganze durch die nebenbei erzählte Liebesgeschichte, welche aber nicht störend wirkt. Im Gegenteil durch die Harmonie des Zusammenspiels von Dramatik, Spannung, Brutalität und Romantik ergibt sich ein sehr lesenswertes Gesamtkonzept. Absolut stimmig sind dabei die einzelnen Vorgehensweisen. Der Leser wird teilweise auf Irrwege geschickt, überrascht und gefesselt. Auch wenn der Ein oder Andere Ahnungen hat, das Wie und Warum lässt einen dann doch erstaunen.

Fazit: Für mich ein kleines Meisterwerk, welches ich mit Spannung erwartet und in einem Rutsch gelesen habe. Ein Buch, welches für mich keinerlei Kritikpunkte enthält und ich empfehlen kann.

Veröffentlicht am 21.07.2019

Enttäuschung pur

Dragon Hunter Diaries - Drachen bevorzugt
0

Nach dem Lesen des Klappentextes und der Leseprobe war ich begeistert. Noch dazu weil Katie MacAlister zu meinen Lieblingsautoren zählt.

Darum freute ich mich auch sehr darüber, dass ich auserwählt wurde ...

Nach dem Lesen des Klappentextes und der Leseprobe war ich begeistert. Noch dazu weil Katie MacAlister zu meinen Lieblingsautoren zählt.

Darum freute ich mich auch sehr darüber, dass ich auserwählt wurde von der Lesejury. Noch Mal ein Dankeschön dafür.

Zu dem Buch weiß ich ehrlich gesagt nicht was ich schreiben soll. Darum habe ich bis zuletzt gewartet und das Buch versucht, noch einmal zu lesen. Aber es hat nicht geklappt. Ich komme nicht richtig hinein.

Der erste Abschnitt geht noch. Obwohl es nach der Leseprobe rapide abwärts geht. So viele Fragen bleiben ungeklärt. Alles ist irgendwie verworren und nicht ganz durch dachte. Für einen ersten Eindruck ist es ganz gut, aber als vollständiges Buch ist es nicht tragbar.

Der Witz, sofern man es so bezeichnen kann, ging die meiste Zeit völlig daneben. Die Charaktere haben größtenteils genervt. Erklärungen haben gefehlt.

Im letzten Abschnitt überschlagen sich dann auch noch die Ereignisse.

Fazit: So leid es mir tut, aber ich kann das Buch nicht empfehlen. Vielleicht wird der zweite Teil besser.

Veröffentlicht am 09.06.2019

Ein kleines Juwel

The Opposite of You
1

Dieses Buch kommt so unscheinbar daher und ist doch ein kleines Juwel.
Die Leseprobe ist interessant, der Schreibstil angenehm, das Cover passend.

Die Geschichte ist kurz gesagt.
Mädchen trifft Jungen ...

Dieses Buch kommt so unscheinbar daher und ist doch ein kleines Juwel.
Die Leseprobe ist interessant, der Schreibstil angenehm, das Cover passend.

Die Geschichte ist kurz gesagt.
Mädchen trifft Jungen und es knistert. Erst ein wenig, dann gewaltig.
Nach und nach enthüllt das Buch alles andere. Nämlich die Geschichte hinter der Geschichte der Protagonisten. Das Wer, das Warum. Den Lebens- und Leidensweg, die Unsicherheiten und Gefühle.

Es ist nicht nur ein Liebesroman, es ist eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe herzhaft gelacht, hatte Tränen in den Augen und wurde wütend, richtig wütend. Kurz ich durchlebte beim Lesen eine große Palette an Gefühlen.

Dieses Buch gehört zu den wenigen, welche ich auch ein zweites oder drittes Mal lesen werde. Denn es lohnt sich. Auch wenn ich die Geschichte an sich schon kenne. Die Art, wie sie geschrieben wurde. Die feinen Nuancen überliest man beim ersten Mal gern. Zumindest geht es mir so. Da möchte ich nur meine Neugier befriedigen.

Fazit: Ein Buch, welches ich wärmstens empfehlen kann. Mit allen Hoch und Tiefs, welche das Leben für einen bereit hält.

Veröffentlicht am 04.01.2019

Spannender Romantik? Thriller

Er wird dich finden
1

Heron ist eine dieser kleinen Städte, in denen jeder jeden kennt und man alles voneinander weiß. Das glauben auch die Einwohner und so schenkt keiner, außer ihren Großeltern, der jungen Jaci Glauben, welche ...

Heron ist eine dieser kleinen Städte, in denen jeder jeden kennt und man alles voneinander weiß. Das glauben auch die Einwohner und so schenkt keiner, außer ihren Großeltern, der jungen Jaci Glauben, welche felsenfest überzeugt ist, dass es sich um Gaben eines Serienkillers handelt. Ihre Ängste werden abgetan und die Medaillons als Scherze hingestellt. Zumal es keine Leichen gibt. Vorerst!
Nach tagelangen Regenfällen tauchen plötzlich völlig verstümmelte Leichen auf. Jaci, welche sich nach ihrem Studium auf der Farm der Großeltern eine eigene Existenz aufbaute, ist sofort voller Panik. Mike, Sheriff und ein guter Freund, kann sie aber vorerst beruhigen. Bis ein neues Medaillon auftaucht. Diesmal, im Beisein ihres Nachbarn und Jugendfreundes Rylan werden ihre Ängste und Bedenken nun ernst genommen.

Wer ist der Täter? Und was will er von Jaci? Diese und noch andere Fragen stellen sich einem beim Lesen des Buches.

Die Handlung ist glaubhaft und spannend von der ersten Minute an. Ja, sie wird sogar noch gesteigert. Die Charaktere sind so beschrieben, dass man sich ein gutes Bild von ihnen machen kann. Auch die Umgebung und das Klima lassen sich nachvollziehen. Trotzdem hat mich manches an dem Buch gestört.

Alexandra Ivy kenne ich bisher nur von Fantasyromanen. Diese sind spannend und erotisch, was auch hier umgesetzt wird. Es gibt Spannung, Erotik und Nervenkitzel.

Lange habe ich überlegt, was mich an dem Buch gestört hat. Obwohl ich es quasi an einem Tag verschlungen habe, war ich nicht komplett zufrieden.

Es war die Geschwindigkeit. Als wäre das Buch in Eile, nicht geschrieben, aber beendet worden.

Trotz alledem ist es für mich ein tolles, kurzweiliges Buch, welches ich guten Gewissens weiter empfehlen kann und werde.