Platzhalter für Profilbild

Dorothea

Lesejury Profi
offline

Dorothea ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dorothea über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2020

Lost in love

Schwarzer August
0

Ein neuer Fall für Leander Lost und seinen Kollegen der portugiesischen Polícia Judicária. Leander darf nun bleiben und muss nicht nach Deutschland zurück. In diesem Buch geht es hauptsächlich um all die ...

Ein neuer Fall für Leander Lost und seinen Kollegen der portugiesischen Polícia Judicária. Leander darf nun bleiben und muss nicht nach Deutschland zurück. In diesem Buch geht es hauptsächlich um all die Personen seiner Dienststelle. Liebe wabert sozusagen durch diese Geschichte. Soraia, die Schwester seiner Kollegin Graciana Rosado, folgt endlich ihrem Herzen und zieht zu Lost in die Villa Elias.

Trotz all dieser persönlichen Abschweifungen gibt es einen Kriminalfall. Eine Bombe explodiert. Es ist die Erste von einer Serie. Auch in diesem Fall ist Leander wieder gefragt. Durch sein Asperger Syndrom hat er viele Eigenarten, aber auch viele Techniken entwickelt, die ihm im Alltag helfen. Und sie helfen auch hier den Bombenleger zu identifizieren.

Ein schöner Kriminalroman, der sich diesmal jedoch mehr auf die private Geschichte der Ermittler ausrichtet. Die Personen werden kontinuierlich weiter ausgebaut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2020

Wer ist der Mörder?

Mydworth - Mord beim Maskenball
0

Lady Lavinia feiert Ihren jährlichen Maskenball auf Mydworth Manor. Es ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen und alle Welt ist eingeladen. Bekannte, Freunde, Familie und ...

Lady Lavinia feiert Ihren jährlichen Maskenball auf Mydworth Manor. Es ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen und alle Welt ist eingeladen. Bekannte, Freunde, Familie und natürlich die Leute aus dem Dorf. Während der Feier wird einer der Gäste am See des Anwesens tot aufgefunden wird. Man vermutet einen Herzinfarkt. Die Feier geht aber weiter. Aber Harry und Kat vermuten, dass der Tote ein Opfer eines Mörders geworden ist. Lady Lavinia bittet ihren Neffen den Mörder zu finden.

Wieder ein gewohnt netter Kriminalroman. Man darf mitraten, leider gibt es etliche falsche Spuren. Harry und Kat sind ein glamouröses Ermittlerpaar, man fühlt sich gut in die Zeit zurückgesetzt. Der einzige Einwand, das Buch ist relativ kurz.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2020

Heiliger Orden der Magischen Erleuchtung

Hex Files - Hexen gibt es doch
1

Helen Harper kenne ich durch die Blood Destiny Reihe. Diese Reihe fand ich toll.

Hier nun geht es um eine sehr bequeme faule Hexe. Ivy wird Opfer einer vertauschten Identität. Sie muss nun für eine lange ...

Helen Harper kenne ich durch die Blood Destiny Reihe. Diese Reihe fand ich toll.

Hier nun geht es um eine sehr bequeme faule Hexe. Ivy wird Opfer einer vertauschten Identität. Sie muss nun für eine lange Zeit für den Arkanen Zweig, der Ermittlungsbehörde des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung tätig sein. Allein dieser Name ist so bombastisch und urkomisch. Es stellt sich heraus, das Ivy faul sein mag, aber trotzdem gut in der Hexerei ist und sehr durchsetzungsfähig. Ihr ungewollter Partner, Adeptus Exemptus Raphael Winter, wird im Laufe des Buches immer sympathischer.

Ein sehr schönes Buch mit ein bisschen Luft nach oben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Erwartungen

Die Feder eines Greifs
0

Ich bin voller Erwartungen an diese Geschichte gegangen. Den 1. Band habe ich noch nicht gelesen.

Die Einführung und Beschreibung des Tales mit ihren so unterschiedlichen Bewohnern war wunderschön.

Was ...

Ich bin voller Erwartungen an diese Geschichte gegangen. Den 1. Band habe ich noch nicht gelesen.

Die Einführung und Beschreibung des Tales mit ihren so unterschiedlichen Bewohnern war wunderschön.

Was mich störte war die Unmenge an magischen Wesen. Die vielen Namen! Und für die Geschichte waren sie auch nicht wesentlich. Da hat sich Frau Funke detailverliebt ausgetobt. Dann die ständigen Hinweise auf die Umweltverschmutzung.

Irgendwann begann jedoch das Abenteuer. Wunderschön beschrieben und ich konnte mir alles bildlich vorstellen. Einen Haker hatte ich dann doch noch. Ich habe darüber nachgedacht warum? Vielleicht waren es die magischen Wesen, die so agierten, als wären es Menschen. Da wäre etwas Anderes mehr nach meinem Geschmack gewesen.

Die Sprüche am Anfang jedes Kapitels sind wunderbar. Die Zeichnungen sind sehr schön.

Fazit: einwunderbares Kinderbuch mit kleinen Mängeln!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Lecker!

Staats‘ Geheimnisse – Mediterrane Rezepte und Storys von den Jachten der Superreichen
0

Ich war ein bisschen erschüttert über dieses Kochbuch. Es ist sehr schwer und das Format ist unhandlich. Aber so kommen die schönen Fotos und Zeichnungen besser zur Geltung. Und in der Küche kann ich besser ...

Ich war ein bisschen erschüttert über dieses Kochbuch. Es ist sehr schwer und das Format ist unhandlich. Aber so kommen die schönen Fotos und Zeichnungen besser zur Geltung. Und in der Küche kann ich besser die Rezepte benutzen.

Die Rezepte sind wunderbar, gut erklärt und in allen Schwierigkeitsgraden vorhanden. Das Buch ist nach den unterschiedlichen Ländern des Mittelmeerraums aufgebaut. Zu jedem Land findet man sehr leckere Rezepte.

Nach einigen Rezepten wird jeweils die Lebensgeschichte von Stephan Staats weitererzählt. So erfährt man warum er als Koch auf den Yachten gelandet ist, seine Träume und wie schwierig die Verwirklichung doch war.

Leider wird mir zu wenig von den Schiffseignern erzählt, aber Herr Staats möchte ja weiter in dem Metier arbeiten... Ja, ich verstehe es!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere