Profilbild von Dorothea

Dorothea

Lesejury Star
offline

Dorothea ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dorothea über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2021

Wirkliche Selbstversorgung

Selbstversorgung
0

Hui, eine Menge Informationen. Ralf Roesberger hat sich sein Wissen wohl jahrzehntelang zugelegt. Nun komme ich als quasi Anfänger um mit einem Hochbeet anzufangen. Aber auch hier hat der Autor Ratschläge ...

Hui, eine Menge Informationen. Ralf Roesberger hat sich sein Wissen wohl jahrzehntelang zugelegt. Nun komme ich als quasi Anfänger um mit einem Hochbeet anzufangen. Aber auch hier hat der Autor Ratschläge parat.

Das Buch liest sich gut und interessant. Man erfährt von Erfolgen und von Rückschlägen. Auch die Feinde eines jeden Gärtners werden kommentiert. Hier reagiert Herr Roesberger aber völlig anders, als ich es machen könnte. Es geht um die Schnecken.... Ich kann nicht mit den Folientunneln arbeiten, das wäre völlig überdimensioniert. Darum teste ich auch gerade ein Hochbeet. Im letzten Jahr habe ich keine Schnecke dort gefunden. Mal schauen wie es dort weiter geht.

Das Buch beschäftigt sich ausgiebig mit allen wichtigen Themen. Düngen, Fruchtwechsel, Schädlinge, Gerätschaften und dann mit Hühnern und Bienen. Dies alles wird gut beschrieben und ist auch sehr verständlich. Sein letztes Thema ging um den Anbau von Weizen. Ich habe gelernt, es ist besser, das den Bauern zu überlassen. Einfach auch, um zu überleben (Mutterkorn). Mit fehlten am Ende aber Hinweise zur Haltbarmachung seiner Produkte. Denn Obst und Gemüse werden ja schlagartig reif und dann muss ich ran.

Es war eine interessante Lektüre, ich werde mir mal seine YouTube Videos anschauen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Düstere Welt

Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger
0

„In der Megastadt Tokito herrscht das Gesetz der Clans. Nur wer für einen der sechs Clanfürsten arbeitet, hat die Chance zu überleben....“

Dieses Szenario ist nicht völlig neu, aber in Zusammenhang mit ...

„In der Megastadt Tokito herrscht das Gesetz der Clans. Nur wer für einen der sechs Clanfürsten arbeitet, hat die Chance zu überleben....“

Dieses Szenario ist nicht völlig neu, aber in Zusammenhang mit dem asiatischen Setting verquickt es sich zu etwas Ungewöhnlichem und Neuem. Erin hat ihre Arbeit bei dem Lotusclan verloren, sie lässt sich einfach nicht alles gefallen. Doch nicht genug, sie gerät in einen Hinterhalt und muss um ihr Leben kämpfen. Als die Lage aussichtslos wird, schließt sie eine Vereinbarung mit einem Dämon und überlebt. Trotzdem muss sie schnellstens wieder in einem Clan unterkommen, einfach um zu überleben.

Die Geschichte geht flott voran, ist sehr actionreich, aber auch sehr brutal. Da stirbt schon einmal der Eine oder Andere... Ich hatte Schwierigkeiten mit den doch fremden ungewöhnlichen Namen. Auf jeden Fall eine sehr düstere ungewöhnliche Welt, in der keiner dem Anderen trauen kann und darf.

Ich bin gespannt auf den Folgeband.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Leidenschaft

Der Klang der Wälder
0

Tomura stammt aus einem einsamen Bergdorf. Er absolviert gerade sein letztes Jahr in einer Schule. Durch Zufall wird er gebeten den Stimmer zu einem Klavier zu bringen. Er kann sich darunter nichts vorstellen, ...

Tomura stammt aus einem einsamen Bergdorf. Er absolviert gerade sein letztes Jahr in einer Schule. Durch Zufall wird er gebeten den Stimmer zu einem Klavier zu bringen. Er kann sich darunter nichts vorstellen, aber er macht es. Dann will er sich zurück ziehen. Aber der Ton des Klaviers und die daraus entstehenden Bilder in seinem Inneren lassen ihn ausharren. Bei ihm ist dadurch der Wunsch entstanden, diesen Beruf zu erlernen.

Der perfekte Ton, das Stimmen eines Klaviers für den jeweiligen Benutzers zieht sich als roter Faden durch das Buch. Das Zweifeln an den eigenen Fähigkeiten, bin ich gut genug? Werde ich je die Fähigkeiten meiner Ausbilder erreichen?

Ein sehr poetisches schönes Buch. Es transportiert Bilder und begleitet Tomura in seiner Entwicklung. Mir hat dieser ruhige Roman sehr gut gefallen. Auch konnte ich sehr viel über Klaviere und deren Geschichte lernen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

Sorry bekommt Hilfe

Akademie Fortuna - Wenn Wahrsagen so einfach wäre
0

"Als Anniversary „Sorry“ Fortune ihren ersten Tag an der Akademie Fortuna, der Schule für Wahrsagerei, hat, wird Großes von ihr erwartet. Sie soll allen zeigen, dass auch sie bedeutende Visionen haben ...

"Als Anniversary „Sorry“ Fortune ihren ersten Tag an der Akademie Fortuna, der Schule für Wahrsagerei, hat, wird Großes von ihr erwartet. Sie soll allen zeigen, dass auch sie bedeutende Visionen haben kann..."

Sorry hat es wirklich schwer in ihrer Familie. Ihre Mutter und ihre Schwester haben es richtig drauf, sie haben weitreichende Visionen. Leider ist Sorrys Talent nicht so dolle. Wenn sie eine Vision hat, passiert das Geschehniss unmittelbar. Und es sind wahrlich kleine Missgeschicke.

Sorry schämt sich deswegen, auch hatte ich das Gefühl, das ihre Mutter sie deswegen verachtet. Sehr unschön.

Sorry kommt nun auf die Akademie Fortuna. Ihre Mutter ist dort die Leiterin. Durch Intrigen muss Sorry zeigen, das sie eine große Seherin ist. Das Schicksal ihrer Familie lastet auf ihren Schultern.

Das Buch ist spannend, Sorry ist ein tolles Mädchen und zum Glück findet sie zwei gute Freunde. Gemeinsam sind sie wirklich stark.

Die Intrigen um den Leitungsposten der Akademie bestimmen die Geschichte. Da agieren die Erwachsenen schlimmer als die Kinder. Ich fand es unglaubhaft.

Auf jeden Fall bin ich neugierig auf den nächsten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2021

Hohe Kunst

Rodin / Arp
0

„Mit der ersten musealen Begegnung von Auguste Rodin (1840–1917) und Hans Arp (1886–1966) in der Fondation Beyeler sowie im Arp Museum Bahnhof Rolandseck treffen zwei Protagonisten der modernen Skulptur ...

„Mit der ersten musealen Begegnung von Auguste Rodin (1840–1917) und Hans Arp (1886–1966) in der Fondation Beyeler sowie im Arp Museum Bahnhof Rolandseck treffen zwei Protagonisten der modernen Skulptur aufeinander, welche die Kunst ihrer Zeit ebenso wie jene nachfolgender Generationen massgeblich geprägt haben. Rodin gilt als der Begründer der modernen Bildhauerei, der die Skulptur des frühen 20. Jahrhunderts wie kein anderer beeinflusst hat.“

Auf den ersten Blick klaffen Welten zwischen diesen beiden Künstlern. Doch durch die Zusammenstellung und Beschreibung der Arbeiten von Rodin und Arp, kann ich Ähnlichkeiten erkennen. Die Themen mit denen sich die Künstler beschäftigten, überlappen sich. Jeder dieser Beiden hat auf seine Art und Weise wahre Kunstobjekte erschaffen. Dieses Buch begleitet die Künstler über ihre Schaffenszeit und stellt die Kunstwerke gegenüber. Die Biografien runden das Buch ab.

Mir hat das Buch sehr gefallen. Ich konnte viel lernen und fand es sehr inspirierend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere