Platzhalter für Profilbild

Elea123

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Elea123 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Elea123 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.09.2021

Tolles Buch

Durch die kälteste Nacht
0

Es geht um Kennedy, die nach einem tragischen Verlust mit ihrer Trauer zu kämpfen hat. Ihr Ehemann kann allerdings keinerlei Verständnis für sie aufbringen und betrachtet sich lediglich als Wrack, mit ...

Es geht um Kennedy, die nach einem tragischen Verlust mit ihrer Trauer zu kämpfen hat. Ihr Ehemann kann allerdings keinerlei Verständnis für sie aufbringen und betrachtet sich lediglich als Wrack, mit dem er nichts anzustellen weiß.
Kurzerhand geht Kennedy zu ihrer Schwester, die sie mit offenen Armen aufnimmt und ihr die Möglichkeit gibt, neu anzufangen. Neue Stadt, neues Leben und doch alte bekannte Gesichter. Ihr bester Freund aus Kinderjahren läuft ihr über den Weg und möchte sie zuerst von sich wegstoßen. Bis er erkennt, dass sie mehr verbindet, als er glauben kann.

Dieses Buch ist wundervoll. Ich liebe es. Es ist total emotional und konnte mich von Beginn an in seinen Bann ziehen. Ich habe die Worte verschlungen und konnte unglaublich gut die einzelnen Emotionen nachempfinden. Die Charaktere finde ich total toll ausgearbeitet und der Schreibstil ist einfach ein Traum. Sowohl Kennedy als auch Jax haben ihre Vergangenheit und Probleme, können sich aber in den dunkelsten Momenten beistehen und einander unterstützen. Der Verlust, die Heilung und die Unterstützung wurden toll dargestellt und können einem sicher viel mit auf den eigenen Weg geben. Es war wunderschön, herzzerreißend, aufwühlend und an den richtigen Stellen romantisch, ohne zu kitschig zu sein.

Das Buch bekommt auf jeden Fall eine große Leseempfehlung und 5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2021

Tolle Geschichte

99 Tage mit dir
0

In dem Buch geht es um Emma und Nathan, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Sie ist zurückhaltend, schüchtern und arbeitet in eine Bibliothek. Er hat die ganze Welt bereist, ist offen und liebt es ...

In dem Buch geht es um Emma und Nathan, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Sie ist zurückhaltend, schüchtern und arbeitet in eine Bibliothek. Er hat die ganze Welt bereist, ist offen und liebt es aus dem Flugzeug zu springen. Doch das Schicksal führt sie zusammen. Im Krankenhaus lernen sie sich kennen und unterstützen einander als völlig Fremde. Doch welche Diagnose erhalten sie und was sieht das Leben für sie vor?

Das Buch hat eine absolut rührende und wundervolle Geschichte. Die Charaktere waren mir sofort sympathisch und der tolle und realitätsnahe Schreibstil hat es mir nicht schwer gemacht, vollkommen in der Handlung abzutauchen.
Die Geschichte zeigt, dass man jeden Moment nutzen sollte und dass man das tun soll, worauf man Lust hat. Angst bringt einen im Endeffekt schließlich nicht weiter.
Es hat total viel Spaß gemacht, in Emmas und Nathans Geschichte zu versinken, auch wenn sie mich an der ein oder anderen Stelle zum Weinen gebracht hat. Schließlich hat auch im wahren Leben nicht jede Geschichte ein Happy End.

Das Buch bekommt wundervolle 4,5/5⭐️ von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2021

Super süß

Mia Raloris
0

In dem Buch geht es um die junge Mia, die in den Ferien zu ihrer Oma fährt und somit dem Wohnheim entfliehen kann. Dort findet sie eine Kette, legt sie sich um und wird in eine andere Welt gezogen. In ...

In dem Buch geht es um die junge Mia, die in den Ferien zu ihrer Oma fährt und somit dem Wohnheim entfliehen kann. Dort findet sie eine Kette, legt sie sich um und wird in eine andere Welt gezogen. In die Welt der Elfen und Oger. Sie wird augenblicklich in ein Abenteuer geworfen und muss unterschiedliche Disziplinen erlernen und den Elfen und Oger helfen, um wieder nach Hause gehen zu können.

Das Buch ist zwar ein Kinderbuch und somit nicht unbedingt meine Altersklasse aber trotzdem war es total schön zu lesen. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und ich konnte mich gut in die Handlung hineinfühlen. Auch die Charaktere und die Entwicklung fand ich sehr schön zu beobachten. Zudem wurden auch wichtige Themen, wie Umweltschutz, Geduld und Selbstdisziplin angesprochen, was mir sehr gefallen hat. Ich denke für jüngere ist das ein wundervolles Buch, was einem auch wichtige Dinge mit auf den Weg gibt.

Ich gebe dem Buch 4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2021

Tolle Idee

Der Zirkel
0

In dem Buch geht es um Hexen in der heutigen Zeit, die aufgrund eines neuen Präsidenten auf der gesamten Welt verfolgt, eingesperrt und ermordet werden. Und die meisten Menschen ziehen einfach mit, da ...

In dem Buch geht es um Hexen in der heutigen Zeit, die aufgrund eines neuen Präsidenten auf der gesamten Welt verfolgt, eingesperrt und ermordet werden. Und die meisten Menschen ziehen einfach mit, da sie Angst vor den Hexen haben.
Dann entdeckt die 19jährige Chloe ihre magischen Kräfte und alles soll sich verändern. Ihre Kräfte sind stärker, als die der gewöhnlichen Hexen und sie soll die Erlöserin sein. Mit der Entdeckung ihrer Kräfte, muss sie fliehen und trifft auf Adelita und Ethan, die aus einem Hexengefängnis ausgebrochen sind, und mit Chloe zusammen die Hexen auf der ganzen Welt befreien wollen. Ob es ihnen gelingen wird gegen die restlichen Menschen anzukämpfen?

Die Idee finde ich unglaublich gut und spannend. Eine Hexenjagd in die heutige Zeit zu setzen und somit unterschiedliche Zeiten miteinander zu verbinden, finde ich unglaublich cool. Allerdings konnte mich das Buch leider nicht vollkommen überzeugen. Es hat sehr lange gedauert, bis ich mit den Charakteren wirklich warm wurde und in die Geschichte gezogen wurde. Irgendwie konnte mich der Schreibstil nicht so ganz packen. Die Handlung war zwar interessant und auch gut aufgebaut, aber mir hat zu oft einfach die Emotion gefühlt, weshalb ich nicht richtig mitfiebern konnte. Sehr schade.
Gegen Ende wurde es dann besser und die letzten paar Kapitel habe ich dann auch endlich eine richtige Verbindung zu den Charakteren spüren können, hätte mir das allerdings schon von Anfang an gewünscht.

Alles in allem kann ich dem Buch leider nur 3/5⭐️ geben, da die Umsetzung von der tollen Idee mich leider nicht so ganz überzeugen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2021

Tolles Buch

Die Sternenbucht
0

Es geht um Lady Veronica Standish, die 1943 in einem kleinen Dorf namens Teynham wohnt. Das Dorf wird Requiriert und für den Krieg genutzt, weshalb alle Anwohner das Dorf verlassen müssen. Diese Gelegenheit ...

Es geht um Lady Veronica Standish, die 1943 in einem kleinen Dorf namens Teynham wohnt. Das Dorf wird Requiriert und für den Krieg genutzt, weshalb alle Anwohner das Dorf verlassen müssen. Diese Gelegenheit möchte Veronica nutzen, um ihren gewalttätigen Ehemann zu verlassen und ein neues Leben zu starten. Doch dann steht ihre große Liebe vor der Tür, die sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat und alle Pläne werden aus der Bahn geworfen. Schafft sie es zu entkommen?
Im Wechsel dazu erfährt man etwas über Melissa, die 2018 mit ihrem Freund nach Dorset in den Urlaub fährt. Ihre Beziehung steht in den Trümmern und als das Dorf Teynham als Museum geöffnet wird, begegnet Melissa dort dem Historiker Guy. Sie entdeckt etwas merkwürdiges über Lady Veronica Standish und begibt sich gemeinsam mit Guy auf die Mission herauszufinden, was mit Lady Veronica 1943 geschehen ist.

Mir hat das Buch einfach unglaublich gut gefallen. Der Schreibstil war total schön und auch die Handlung einfach ein Traum. Dieser Wechsel zwischen 1943 und 2018, die zwei Geschichten, die „parallel“ ablaufen und die unterschiedlichen Dramen haben das Buch total spannend gestaltet. Ich wollte es kaum aus der Hand legen und musste wissen, was als Nächstes passiert. Es waren sozusagen zwei Handlungen in Einer und beide konnten mich total catchen.
Sowohl Lady Veronica, die mit Anna und Freddie ihre Flucht vor ihrem Ehemann plant, als auch Melissas und Guys Suche nach Hinweisen, war unglaublich interessant. Alle Charaktere haben mir total gut gefallen und ich konnte mich in die Handlung hineinversetzen. Und ich habe selten jemand in einem Buch so sehr gehasst, wie Veronicas Ehemann, Albert Standish. Der hat mich wirklich zur Weißglut gebracht.
Das Buch erhält auf jeden Fall eine große Empfehlung von mir.

Ich gebe dem Buch 5/5⭐️ und liebe es einfach.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere