Profilbild von Ella151284

Ella151284

Lesejury Star
offline

Ella151284 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ella151284 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.02.2020

leider enttäuschend

Alles, was wir sind
0

Inhalt/ Klappentext:

Der Kalte Krieg zieht auf, und Worte werden zu Waffen. Olga Iwinskaja, Geliebte des großen Boris Pasternak, wird verhaftet. In Moskau will man verhindern, dass Pasternaks Roman Doktor ...

Inhalt/ Klappentext:

Der Kalte Krieg zieht auf, und Worte werden zu Waffen. Olga Iwinskaja, Geliebte des großen Boris Pasternak, wird verhaftet. In Moskau will man verhindern, dass Pasternaks Roman Doktor Shiwago erscheint, doch Olga hält an ihrer Liebe zu Boris fest.
Zugleich will die CIA mit einer einzigartigen Waffe den Widerstand in der Sowjetunion wecken – mit Literatur, mit Doktor Shiwago. Für die Mission wird die junge Irina angeworben und von der Agentin Sally ausgebildet. Es beginnt eine gefährliche Hetzjagd auf ein Buch, das den Lauf der Welt verändern soll.

Meinung:

Dies war das erste Buch der Autorin für mich und ich wurde leider doch etwas enttäuscht.

Es gibt mehrere Erzählstränge,wobei es mir ein paar zu viel waren.
Am einigen Stellen fehlte mir der historische Nachweis und vieles wird leider nur angedeutet.

Es kam mir so vor,dass für dieses Buch nur lieblos bis gar nicht recherchiert wurde.

Dr. Schiwago klang für mich total interessant und gerne hätte ich das Buch beendet aber ich könnte mich leider nur bis knapp zur Hälfte durchringen.

Leider hat mich dieses Buch überhaupt nicht gepackt,einzig und allein der Schreibstil war ganz angenehm.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2020

tolle neue Reihe

Shadowscent - Die Blume der Finsternis
0

Inhalt:

Die junge Rakel hat eine ganz besondere Gabe,sie kann Düfte voneinander unterscheiden wie kein anderer und möchte unbedingt Dufthüterin werden.

Am Blütenmond passiert dann die absolute Katastrophe: ...

Inhalt:

Die junge Rakel hat eine ganz besondere Gabe,sie kann Düfte voneinander unterscheiden wie kein anderer und möchte unbedingt Dufthüterin werden.

Am Blütenmond passiert dann die absolute Katastrophe: Der gerade erst angekommene Kronprinz liegt vergiftet am Boden.

Ash, Leibwächter des Prinzen, und die junge Rakel haben nun die schier unlösbare Aufgabe,das Gegenmittel zu finden,dass den Kronprinzen retten kann.

Es beginnt ein Abenteuer der besonderen Art...

Meinung:

Das Cover und der Klappentext haben mich so fasziniert,dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Die Idee mit den Düften fand ich von Anfang an einfach grandios.

Der Einstieg war etwas holprig und ich bräuchte einige Seiten,bis ich richtig im Geschehen drin war.

Abwechselnd erfährt man einiges aus dem Leben von Rakel und Ash. Beide sind wunderbar gelungene Persönlichkeiten.

Aramtesch wird gut beschrieben,jedoch habe ich mir leider kein allzu detailgetreues Bild davon machen können,deswegen hoffe ich im Nachfolger auf viele weitere Details.

Im Laufe der Geschichte ergeben sich einige Fragen,von denen jedoch nicht viele beantwortet werden.

Es gibt spannende Entwicklungen und unerwartete Wendungen,die dieses Buch zu einem guten Auftakt machen.

Fazit:
Nicht perfekt aber allemal ein toller Auftakt zu einer neuen Reihe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

absolut empfehlenswert!

Der Mensch ist böse
0

Inhalt:
Julian Hannes erzählt in diesem diesem Buch von wahren Kriminalfällen,die einen zum Teil auch sehr bekannt sind.
Diese Fälle stammen aus verschiedenen Teilen der Welt und sind zum Teil noch ungeklärt.

Meinung:
Das ...

Inhalt:
Julian Hannes erzählt in diesem diesem Buch von wahren Kriminalfällen,die einen zum Teil auch sehr bekannt sind.
Diese Fälle stammen aus verschiedenen Teilen der Welt und sind zum Teil noch ungeklärt.

Meinung:
Das Cover ist absolut passend zum Inhalt,der Schreibstil ist sehr angenehm und zügig zu lesen.
Man kommt schnell in jedem einzelnen Fall rein und hat das Buch schnell durch aber trotzdem bleibt einem alles gelesene im Gedächtnis.

Die Fälle sind kurz und präzise zusammengefasst und sehr gut recherchiert.
Jeder Fall ist auf seine eigene Art spannend und auch Angst einflößend,sodass man echt Gänsehaut bekommt.

Es wird trotz der Kürze sehr detailliert beschrieben,einiges von den Bekannten Fällen wusste ich so noch nicht.

Fazit:
Ein absolut spannendes und empfehlenswerte Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2020

würdiger Nachfolger

Bülent Rambichler und der störrische Karpfen
0

Inhalt:

Bülent Rambichler,Hauptkommissar wider Willen,möchte bis zur Pension eigentlich hinter seinem Schreibtisch bleiben.
Diese Rechnung hat er allerdings ohne seinen Chef gemacht,denn Bülent wird ...

Inhalt:

Bülent Rambichler,Hauptkommissar wider Willen,möchte bis zur Pension eigentlich hinter seinem Schreibtisch bleiben.
Diese Rechnung hat er allerdings ohne seinen Chef gemacht,denn Bülent wird Leiter der Spezialeinheit "Landfrieden" und findet sich bezüglich eines Mordes in Politkreisen in seiner Heimat Strunzheim wieder.
Opfer ist der zweite Bürgermeister und Fischerkönig,der seinen letzten Streit mit Erkan Rambichler hatte,der somit natürlich als Hauptverdächtiger gilt...

Meinung:
Das Cover sticht wieder einmal aus der Menge heraus,wie auch schon beim ersten Fall für Bülent.
Der Schreibstil ist locker und einfach geblieben,was das Lesen erneut angenehm gemacht hat.

Auch der Humor kommt wieder nicht zu kurz.
Man erfährt in kleinen Brocken Details aus dem Vorgänger,die mir aber schon bekannt waren.

Man muss den ersten Fall nicht zwingend kennen,empfehlen würde ich es dennoch,gerade weil man dann Bülent und seine vegane Kollegin Astrid besser und von Anfang an kennenlernt.

Das Wiedersehen mit den Wälder Zwillingen war sehr amüsant,wie erwartet.

Auch blieb der Täter wieder lange geheim,man konnte erneut sehr gut miträtseln,wer es war.

Die Spannung kommt nicht zu kurz,ist aber mit blutigen Krimis auch nicht vergleichbar.

Fazit:
Ein amüsanter Provinzkrimi und würdiger Nachfolger!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2020

deutsche Geschichte

Der Lehrmeister
0

Ich habe das Buch gelesen,ohne den Vorgänger zu kennen,das werde ich nachholen.

Enttäuscht wurde ich zum Glück nicht. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben, man kann sich gut in sie hineinversetzen. ...

Ich habe das Buch gelesen,ohne den Vorgänger zu kennen,das werde ich nachholen.

Enttäuscht wurde ich zum Glück nicht. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben, man kann sich gut in sie hineinversetzen. Sehr gut fand ich, dass einem auch reale Personen begegnen,die man durch die deutsche Geschichte kennt.

Die damalige Zeit war keine einfache,dennoch wird sie gut beschrieben und wirkt schon irgendwie sehr lebendig.

Der Schreibstil ist für einen historischen Roman angemessen aber ich hatte doch leichte Schwierigkeiten,in die Geschichte reinzukommen.
Vielleicht lag es daran,dass ich den Vorgänger nicht kannte.

Die Mischung aus Realität und Fiktion ist hier dennoch gelungen und man hat einige unterhaltsame Lesestunden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere