Profilbild von Ella151284

Ella151284

Lesejury Profi
offline

Ella151284 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ella151284 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2018

spannender Krimi mit Humor und ein heikles Thema

Das Extrawurscht-Manöver
1 0

Inhalt:

Sven Schäfer ist Privatdetektiv,weil er momentan nicht bei der Polizei arbeiten darf und er noch durch das Wiederaufnahme-Verfahren muss.
Von Rebecca Tronthoff bekommt er den Auftrag,ihre Freundin ...

Inhalt:

Sven Schäfer ist Privatdetektiv,weil er momentan nicht bei der Polizei arbeiten darf und er noch durch das Wiederaufnahme-Verfahren muss.
Von Rebecca Tronthoff bekommt er den Auftrag,ihre Freundin und Geschäftskollegin Iris Gulden zu finden,da diese verschwunden ist.

Elsa Dorn ist bei der Sitte und dort wird eine neue Arbeitsgruppe zu einem heiklen Thema gegründet,Unterstützung bekommt sie von einem Kollegen aus Holland,der für Europol tätig ist.

Das Highlight in dem Buch ist ein Mops.

Meinung:

Elsa und Sven kommen sehr authentisch rüber,der Kriminaldirektor ist nach vielen Jahren im Job total abgestumpft und das wird auch sehr gut beschrieben.

Elsas Mutter ist etwas speziell,sie versucht ihre Tochter,trotz vorhandenem Partner,zu verkuppeln,weil sie mit der Männerwahl ihrer Tochter nicht zufrieden ist.Manchmal muss man doch sehr schmunzeln,weil sie partout nicht aufgeben will mit dem verkuppeln.

Der Spannungsbogen ist konstant und fesselt den Leser bis zum Schluss an dieses Buch,denn erst dann erfährt man,wer der bzw. die wahren Täter sind.

Elsa ist zum Glück nicht abgestumpft und zeigt sogar Gefühle bei dem Anblick sehr grausamer Bilder,dass macht sie sehr sympathisch.


Es wird die ein oder andere falsche Spur gelegt,damit der Leser nicht sofort auf den Täter kommt,man fiebert bis zum Schluss mit und hofft,dass Elsa und Sven,die zusammen an dem Fall arbeiten,diesen aufklären können.


Das Cover macht den Eindruck,dass man hier einen Krimi a la Rita Falk bekommt,dies ist jedoch nicht der Fall und man sollte auch keine allzu schwachen Nerven haben.

Es gibt die ein oder andere überraschende Wendung,die den Krimi sehr interessant macht.

Zum Schluss überschlagen sich die Ereignisse nochmal so richtig.

Fazit:

Ein absolut gelungener Krimi,jedoch nichts für schwache Nerven,auch wenn Humor vorhanden ist.

Veröffentlicht am 06.01.2019

Realität im Knast

Gangsterblues
0 0

Joe Bausch arbeitet in der Justizvollzugsanstalt Werl und manch einer kennt ihn vielleicht als Rechtsmediziner aus dem Kölner Tatort.
Er entführt den Leser in eine unbekannte Welt,nämlich dem Knastalltag. ...

Joe Bausch arbeitet in der Justizvollzugsanstalt Werl und manch einer kennt ihn vielleicht als Rechtsmediziner aus dem Kölner Tatort.
Er entführt den Leser in eine unbekannte Welt,nämlich dem Knastalltag.
Beim Lesen stellt man schnell fest,dass es in Gefängnissen anders zugeht,als man es sich vorstellt.
Alle 12 Geschichten,die der Autor hier erzählt,könnten nicht gegensätzlicher sein,Justizirrtum ist nur ein Beispiel.

Wem gelingt es schon,das Vertrauen der Häftlinge zu gewinnen und ihre Geschichten nieder zu schreiben...Joe Bausch hat es geschafft,natürlich unter Wahrung der Identitäten.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und alle Geschichten sind so spannend,ja gar teilweise packend erzählt,sodass man als Leser total an dieses Buch gefesselt wird.

Für mich ein Buch,was ich so vorher noch nicht gelesen,geschweige denn irgendwo schon mal wahrgenommen habe,dass mich aber ab der ersten Seite total überzeugt hat.

Veröffentlicht am 02.01.2019

der Beginn von etwas Neuem

Dein Bild für immer
0 0

Inhalt:
Sophie trauert um ihren Verlobten Maximilian,der vor ihrer Hochzeit bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.
Dann hält Sophie zwei Flugtickets nach Bali in den Händen,die Reise hatte Maximilian ...

Inhalt:
Sophie trauert um ihren Verlobten Maximilian,der vor ihrer Hochzeit bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.
Dann hält Sophie zwei Flugtickets nach Bali in den Händen,die Reise hatte Maximilian gebucht und sollten die Flitterwochen sein.
Sophie ist zuerst skeptisch,beschließt dann aber doch,diese Reise anzutreten.

Im Flugzeug dann der erste Schock,Maximilians Platz wurde neu vergeben und dort sitzt der junge Fotograf Niklas.
Auf Bali begegnen sich Niklas und Sophie erneut und sie beschließt,Niklas auf seiner Tour über die Insel zu begleiten und verteilt überall Fotos von Maximilian.

Langsam beginnt Sophie ihre große Liebe loszulassen und Niklas wird mit jedem Tag wichtiger für sie.

Ist ihr Herz wirklich schon bereit für etwas Neues?

Meinung:
Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht von Sophie und Niklas geschrieben,der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.

Durch die wechselnden Perspektiven bekommt man einen guten Eindruck,wie sich die beiden fühlen.
Die Protagonisten kommen sehr authentisch rüber und man kann sich wunderbar in beide hineinversetzen.
Das Setting wird sehr gut beschrieben und man fühlt sich direkt nach Bali versetzt.

Besonders gut reinversetzen konnte ich mich in die Lage von Sophie,wie sie trauert.

Aber auch Niklas Verlust wird sehr gut beschrieben und man verdrückt bei diesem Buch definitiv nicht nur eine Träne.

Fazit:
Ein sehr gefühlvoller,authentischer Roman,bei dem kein Auge trocken bleibt!

Veröffentlicht am 25.12.2018

Erwartungen übertroffen!

Mitten im Sturm
0 0

Grace lernt Eric kennen,als es so gar nicht in ihr Leben passt.
Er traut und glaubt ihr nicht wirklich,doch in ihrer Gegenwart geht es ihm besser.
Auch Grace fühlt sich irgendwann sehr wohl in seiner ...

Grace lernt Eric kennen,als es so gar nicht in ihr Leben passt.
Er traut und glaubt ihr nicht wirklich,doch in ihrer Gegenwart geht es ihm besser.
Auch Grace fühlt sich irgendwann sehr wohl in seiner Nähe.

Dieses Buch war definitiv eine Überraschung für mich.Ein so tiefgehendes Buch habe ich nicht erwartet.
Der Schreibstil ist einfach und zügig zu lesen,es wird aus Sicht von Grace und Eric erzählt.

Es werden Themen aufgegriffen,die in unserer Gesellschaft leider immer noch viel zu oft totgeschwiegen werden.
Auch erfährt man nach und nach von Schicksalsschlägen,die Eric und Grace erlebt haben.

Mit der Zeit nähern sich die beste den an und entdecken ihre Gefühle zueinander.

Eine wunderschöne Geschichte mit Tiefgang und auch etwas Humor,die definitiv nicht zu den Schnulzen gehört.

Veröffentlicht am 11.12.2018

sehr enttäuschend

Deine letzte Stunde
0 0

Inhalt:

Ein Brautpaar entdeckt beim Fotoshooting eine Leiche im See,schnell ist klar,es ist eine junge Lehrerin aus Novariz.

Raquel zieht mit ihrem Mann German mal wieder um,da sie als Vertretungslehrerin ...

Inhalt:

Ein Brautpaar entdeckt beim Fotoshooting eine Leiche im See,schnell ist klar,es ist eine junge Lehrerin aus Novariz.

Raquel zieht mit ihrem Mann German mal wieder um,da sie als Vertretungslehrerin eine neue Stelle für längere Zeit in Novariz antritt.

Roi und Iago sind Schüler an der Schule,wo Raquel anfängt,dort hat auch die tote Lehrerin unterrichtet,was Raquel zunächst nicht weiß.

Raquel bekommt schon kurz nach antreten ihrer Stelle mysteriöse Nachrichten,man könnte sie auch als Morddrohungen bezeichnen.

Raquel beginnt selbst zu ermitteln,weil sie der Tod der jungen Lehrerin nicht zur Ruhe kommen lässt und sie selbst immer wieder Zettel mit Nachrichten bekommt.

Meinung:
Das Buch beginnt spannend und bleibt es auch bis zum Schluss,man ahnt vom Ausgang dieser Geschichte nichts,was wirklich gelungen ist.

Es gibt einige Wendungen,mit denen man so nicht rechnet.

ABER:
Das Ende habe ich mir definitiv anders vorgestellt,es kommt abrupt und man hat den Eindruck,dass der Autor dieses Buch einfach nur noch fertig haben wollte und einfach irgendwas geschrieben hat,stimmig ist anders.

Die Charaktere,naja was soll ich sagen,ich bin mit keinem richtig warm geworden und der ein oder andere kommt dem Leser sehr naiv vor.

Es werden Drogen thematisiert aber wie dies geschieht,ist mir unbegreiflich und absolut nicht nachvollziehbar.Wenn man das so liest,könnte man denken,Drogen sind wie Smarties.

Am Ende bleibt bei mir,wie scheinbar bei einigen anderen auch ein dickes Fragezeichen,obwohl das Buch wirklich gut angefangen hat.

Fazit:

Ein gutes Buch,wenn man einige Abstriche macht!