Profilbild von Ella151284

Ella151284

Lesejury Star
offline

Ella151284 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ella151284 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.06.2020

leichte Lektüre für zwischendurch

Sylt oder Sahne
0

Inhalt:
Nele hat ein Problem sich so zu akzeptieren,wie sie ist.
Und Schuld daran ist ihr Gewicht,denkt sie.
Die meldet sich zu einer Fastenkur auf Sylt an,dort soll ihr Körper resettet werden und die ...

Inhalt:
Nele hat ein Problem sich so zu akzeptieren,wie sie ist.
Und Schuld daran ist ihr Gewicht,denkt sie.
Die meldet sich zu einer Fastenkur auf Sylt an,dort soll ihr Körper resettet werden und die ein komplett neues Lebensgefühl bekommen.
Doch auf Sylt ändert sich alles,Nele schließt Freundschaften und begreift,dass es total egal ist,wie man aussieht...

Meinung:die
Das Cover verspricht eine abenteuerliche Geschichte,der Schreibstil ist sehr angenehm und zügig zu lesen.
Sylt wird wunderbar beschrieben und Hauptprotagonistin Nele ist einem sofort sympathisch.
Man leidet absolut mit ihr mit,egal,ob man das gleiche Problem hat wie sie oder nicht.
Die Autorin schafft es mit Humor aufzuzeigen,dass man sich selbst so akzeptieren sollte,wie man ist und das jeder seine Stärken hat.

Fazit:
Eine humorvolle,leichte Lektüre für zwischendurch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

fesselnde Geschichte

Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss
0

Inhalt:

Erin ist keine gewöhnliche Collegestudentin, die im Dienste von Hades als Rachegöttin unterwegs.
Sie ist einen Pakt mit dem Gott eingegangen und dazu verdammt worden, jungen Männern mit einem ...

Inhalt:

Erin ist keine gewöhnliche Collegestudentin, die im Dienste von Hades als Rachegöttin unterwegs.
Sie ist einen Pakt mit dem Gott eingegangen und dazu verdammt worden, jungen Männern mit einem Kuss die Seele zu rauben und sie damit zu Untertanen von Hades zu machen.
Erin darf sich niemals verlieben, doch genau das gestaltet sich schwierig, als sie auf einer Verbindungsparty auf Arden trifft...

Meinung:

Die Idee zu diesem Buch fand ich total super, Seelenraub und griechische Mythologie ist einfach eine tolle Kombination.

Erin scheint zu Beginn eher unsympathisch, dies bessert sich aber im Verlauf der Geschichte.
Einige andere Charaktere fand ich auch sehr gelungen und hoffe im Nachfolger auf weitere Infos zu ihnen.

Sehr gut gefallen hat mir, dass aus Sicht von Erin und Arden erzählt wird, so könnte man sich in beide sehr gut hineinversetzen.

Es gibt unerwartete Wendungen und das Ende erwartet man so keines Falls!

Fazit:
Eine fesselnde Geschichte mit spannenden Höhepunkten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

brutal,düster,krass

Hate is all I feel
0

Inhalt:

Die Elite an der Rydeville Highschool besteht aus den Gründerfamilien von Rydeville und Abby ist eine von ihnen.
Mittlerweile hat sie aber keine Lust mehr, sich an die Gesetze und Regeln zu halten ...

Inhalt:

Die Elite an der Rydeville Highschool besteht aus den Gründerfamilien von Rydeville und Abby ist eine von ihnen.
Mittlerweile hat sie aber keine Lust mehr, sich an die Gesetze und Regeln zu halten und will flüchten.
Eines Nachts begeht sie jedoch einen folgenschweren Fehler und gerät zwischen die Fronten, was sie so niemals wollte...

Meinung:

Das Cover verrät schon, dass es sich hier um Dark Romance handelt und gleich zu Beginn gibt es den Hinweis, dass dieses Buch erst ab 18 Jahren ist.

Wer hier Zärtlichkeiten und glückliche Beziehungen erwartet, sollte dieses Buch besser nicht lesen, denn hier geht es voll zur Sache.

Es wird sehr düster und brutal, jedoch kommt Abby zum Glück als starke Frau rüber.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet worden und trotz der Brutalität kann man sie mögen.

Es handelt sich hierbei nur um eine Geschichte, trotzdem muss man das Genre schon sehr mögen.

Ich war von Anfang an total gefesselt, der Spannungsbogen ist absolut konstant und man kommt von einem Geheimnis zum nächsten.

Das Ende, ein absoluter Cliffhanger, lässt auf einen genauso spannenden Nachfolger hoffen, der zum Glück schon erschienen ist!

Fazit:

Absolut empfehlenswert für Leser, die Dark Romance mögen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2020

der Weg zum Glück

Aufgetaut
0

Inhalt:

Urga war mit einem kleinen Baby- Mammut über dreiunddreißigtausend Jahre in einem Eisblock unfreiwillig konserviert, bis sie dank der Erwärmung der Erde wieder aufgetaut werden.
Die moderne ...

Inhalt:

Urga war mit einem kleinen Baby- Mammut über dreiunddreißigtausend Jahre in einem Eisblock unfreiwillig konserviert, bis sie dank der Erwärmung der Erde wieder aufgetaut werden.
Die moderne Menschheit ist absolut neu für sie und eigentlich will sie nur noch zurück ins Eis, sie vermisst ihre Lieben und versteht die Welt nicht mehr.
Doch Urga ist, wie auch schon vor vielen Jahren, bevor sie eingefroren wurde, eine Kämpferin und will unbedingt herausfinden, ob sie in dieser, ihr völlig unbekannten Welt, vielleicht doch noch ihr Glück finden kann.

Der erfolglose Felix Sommer und seine elf jährige Tochter Maya sind unterwegs auf einem Schiff und stoßen durch Zufall auf den Eisblock, in dem sich Urga und das Mammut befinden.
Er kontaktiert seine Ex Amanda aus Studienzeiten und beginnen, Urga aufzutauen.

Kapitän des Schiffes ist der grummelige, einundsechzig jährige Lovskar Øyvind, der absolut keine Lust auf das ganze hat.

Ihre Reise führt sie von der Arktis über Bhutan und Indien bis nach Italien.
Das Abenteuer beginnt...

Meinung:
Für mich war dies das erste Buch des Autors und ich war sehr gespannt, wie es sein wird.
Das Cover gefiel mir von Anfang an sehr gut und ließ vermuten, dass es nicht nur eine ernste Geschichte sein wird.

Das Buch beginnt mit der Geschichte um Felix und Tochter Maya, ab
Kapitel 8 gibt es Einblick in Urgas Leben vor über dreißitausend Jahren.

Die Kapitel sind kurz gehalten, ein weglegen ist kaum möglich, weil es auch spannende Passagen gibt.

Der Schreibstil ist total angenehm und lässt sich super lesen, die Charaktere werden gut beschrieben und man kann sich sehr gut mit ihnen identifizieren.

Maya ist ein absolut toughes Mädchen und hinterlässt oft den Eindruck schon wesentlich älter zu sein.

Alle Charaktere machen eine tolle Entwicklung durch, gerade Lovskar und Amanda aber auch Felix Sommer.

Der Humor kommt in diesem Buch überhaupt nicht zu kurz, musste ich doch immer wieder lachen, wenn Urga von Maya neue Wörter beigebracht bekommt.
Super fand ich den Esjuviech oder doch vielleicht "das"?

Traurig wurde es dann doch etwas, als es langsam aufs Ende der Story zuging aber da will ich hier nicht vorgreifen, lest selbst...

Fazit:
Eine rundum gelungene Geschichte über den Weg zum Glück und eine tragische Erkrankung.
Dies war für mich nicht das letzte Buch des Autors!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2020

Phänomene aus dem Babyversum

Mein wasserdichtes Baby
0

Das Cover wurde sehr passend gewählt,der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen trotz wissenschaftlichen Fakten.
In kurzen Kapiteln werden die interessanten Fakten sehr verständlich erklärt.
Einiges kann ...

Das Cover wurde sehr passend gewählt,der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen trotz wissenschaftlichen Fakten.
In kurzen Kapiteln werden die interessanten Fakten sehr verständlich erklärt.
Einiges kann man vorher schon mal gehört haben,anderes wiederum weiß man nicht unbedingt und man kommt ins staunen.

Fraglich ist,ob man für jeden Fakt mindestens drei Studien braucht, die das belegen.

Sehr gut finde ich,dass nichts an den Haaren herbeigezogen wurde!

Da ich im Gesundheitswesen arbeite,waren mir viele Begriffe natürlich nicht neu und ich persönlich habe es sehr gut verstanden.

Das Buch ist absolut interessant und sehr zu empfehlen,wenn man Nachwuchs erwartet oder schon welchen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere