Profilbild von Emmas_Bookhouse

Emmas_Bookhouse

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Emmas_Bookhouse ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Emmas_Bookhouse über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2019

Tolles Buch

Zombie Zone Germany: Blutzoll
0

Blutzoll – Matthias Ramtke
Zombie Zone Germany
Verlag: Amrum
Taschenbuch: 8,50 €
eBook: 2,99 €
ISBN: 978-3-95869-269-5
Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2018
Genre: Horror / Zombies
Seiten: 204
Inhalt:
Eden. ...

Blutzoll – Matthias Ramtke
Zombie Zone Germany
Verlag: Amrum
Taschenbuch: 8,50 €
eBook: 2,99 €
ISBN: 978-3-95869-269-5
Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2018
Genre: Horror / Zombies
Seiten: 204
Inhalt:
Eden. Einst eine Stadt, gegründet von zwei Brüdern im gemeinsamen Wunsch auf einen friedlichen Neubeginn.
Heute herrscht eine strikte Teilung in zwei Bezirke, die Brüder sind verfeindet. Eine Seite erblüht, die andere ist dem Untergang geweiht.
Als der Winter kommt und die Nahrung knapp wird, scheitern alle Versuche auf eine friedliche Vereinigung.
Der Kampf ums Überleben beginnt und wandelt Wagemut in Wahnsinn, Hoffnung in Verzweiflung.
Denn nicht nur die Menschen haben Hunger …
Zombie Zone Germany: Unsere Städte wurden Höllen.
Sie kamen über Nacht. Ihr Hunger war unstillbar. Sie fielen wie Heuschreckenschwärme über die Lebenden her. Zerrissen sie, fraßen, machten aus ihnen etwas Entsetzliches. In den Straßen herrscht verwestes Fleisch. Zwischen zerschossenen Häusern und Bombenkratern gibt es kaum noch sichere Verstecke.In Deutschland ist der Tod zu einer seltenen Gnade geworden.
Hohe Stahlbetonwände sichern die Grenzen. Jagdflieger und Kampfhubschrauber dröhnen darüber. Es wird auf alles geschossen, was sich (noch) bewegt.
Deutschland wurde isoliert – steht unter Quarantäne.
Die wenigen Überlebenden haben sich zu Gruppen zusammengeschlossen, oder agieren auf eigene, verzweifelte Faust. Gefangen unter Feinden. Im eigenen Land.
Doch ist der Mensch noch des Menschen Freund, wenn die Nahrung knapp wird und ein Pfad aus kaltem Blut in eine Zukunft ohne Hoffnung führt?
Mein Fazit:
Zum Cover:
Hier haben wir ein sehr passendes Cover, es passt so perfekt zur Geschichte. Die Farben sind düster gewählt, alles andere hätte hier auch nicht gepasst. Für mich ein sehr schönes Cover.
Zum Buch:
Ben und Niklas sind Brüder, die unterschiedlicher nicht sein können. Während in der einen Hälfte wo Niklas lebt, die Menschen alles in Saus und Braus haben, regiert bei Ben die Armut. Anstatt sie sich nach der Zombieapokalypse gemeinsam etwas aufbauen, muss eine Stadt zweigeteilt werden.
Ben ist immer noch auf der Suche nach seiner Frau Victoria und wird davon von den meisten belächelt und sogar für psychisch krank gehalten.
Es gibt ja schon einige Novellen zur Zombie Zone Germany, allerdings war dies meine erste die ich gelesen habe. Mir hat sie sehr gut gefallen.
Der Schreibstil gefiel mir und ich kam schnell voran, natürlich fühlte ich mich ein wenig in the Walking Dead versetzt, aber das war überhaupt nicht schlimm. Es ist ruhig und ohne Hektik geschrieben und trotzdem passieren hier ein paar harte Dinge, aber liest selbst.
Die Protagonisten sind klar dargestellt und ich bin ehrlich, ich mochte keinen der beiden Brüder, dafür hat das Buch starke Nebencharaktere. Siggi zum Beispiel, kam meiner Meinung viel zu kurz, ihn fand ich richtig toll.
Die bildliche Darstellung war gut, wobei ich wie gesagt, the Walking Dead vor Augen hatte, aber das hat dem lesen keinen Abbruch getan. Ich fand das Buch echt toll und empfehle es gern weiter.
Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und würde gern noch mehr davon lesen.

Veröffentlicht am 09.10.2019

Super spannend

Schwimmen Tote immer oben?
0

Schwimmen Tote immer oben? - Michael Tsokos
Die häufigsten Irrtümer über die Rechtsmedizin
Verlag: Droemer
Taschenbuch: 14,99 €
eBook: 12,99 €
ISBN: 978-3-426-27764-5
Erscheinungsdatum: 2. September 2019
Genre: ...

Schwimmen Tote immer oben? - Michael Tsokos
Die häufigsten Irrtümer über die Rechtsmedizin
Verlag: Droemer
Taschenbuch: 14,99 €
eBook: 12,99 €
ISBN: 978-3-426-27764-5
Erscheinungsdatum: 2. September 2019
Genre: Sachbuch
Seiten: 176
Inhalt:
Die häufigsten Irrtümer über die Rechtsmedizin – das neue Sachbuch von Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner.
Leider sind es oft Klischees, die unsere Vorstellung von der Rechtsmedizin beherrschen. Keiner weiß das besser als Michael Tsokos, der vielfache Bestseller-Autor. Er erläutert die teils groben Fehler und informiert unterhaltsam und spannend über die Mittel und Methoden der Rechtsmedizin, seine Arbeit am Seziertisch im Obduktionssaal und die neuesten Entwicklungen in der Forensik.
Die Szene aus dem Fernseh-Krimi kennt jeder: Ein Toter im Pool, auf der Wasseroberfläche auf dem Rücken treibend, mit dem Gesicht nach oben. Michael Tsokos entlarvt diese Darstellung als dramaturgischen Kniff, und erklärt, warum Ertrunkene auf den Grund sinken oder unter der Wasseroberfläche treiben, und zwar in Bauchlage, mit dem Gesicht nach unten.
Auch die anderen Irrtümer über die Rechtsmedizin, die Michael Tsokos aufklärt, sind bekannt aus Krimis aller Art. Unter anderem geht es um die Frage, wie lang es dauert, bis ein Leichnam vollständig mumifiziert ist; ob verwesende Leichen explodieren können und auf welche Weise ein Rechtsmediziner Stich- und Schnittverletzungen voneinander unterscheidet. In diesem, seinem zweiten Buch zu den Irrtümern über die Rechtsmedizin stellt Michael Tsokos auch die gängigsten Irrtümer über die Arbeit in der Rechtsmedizin richtig. Etwa dass eine virtuelle Obduktionen mit Hilfe der Computertomographie keineswegs eine klassische Obduktion ersetzen kann, dass Rechtsmediziner und ermittelnde Kriminalbeamte keineswegs ein festes Team sind und dass Phantombilder keineswegs aufgrund von DNA-Analysen möglich sind.
Mein Fazit:
Zum Cover:
Das Cover passt hier sehr gut zum Titel und der Stil der Zeichnung zieht sich auch durch das ganze Buch. Mir gefällt es ganz gut.
Zum Buch:
Dafür das dies eher ein Sachbuch ist, liest es sich aber super flüssig und schnell, hier wurde, auch wenn es ein sehr ernstes Thema ist, mit ein wenig Witz alles ein wenig aufgelockert.
Es war spannend zu lesen, welchen Irrtümern wir hier auferlegen sind. Vieles wird durch die Fernsehindustrie schön geredet oder aber eben verfälscht und was die nicht verfälschen, machen die Krimis und Thriller die wir lesen..
Ich fand es sehr interessant, welchen Irrtümern wir auferlegen sind und bei manchen dachte ich mir auch, das kann nicht sein, aber doch es ist so.
sehr spannend fand ich auch den Irrtum, wo über Autoerotik geschrieben wurde, faszinierend, dass mehr Männer dies betreiben als Frauen. Oder aber auch den Irrtum über die Totenstarre, wirklich sehr interessant.
Ich werde demnächst wohl jeden Film, Serie oder Buch mit anderen Augen sehen bzw. lesen.
Ich hatte das Glück und konnte einmal zum Meet & Greet mit Tsokos und habe da einiges kennen gelernt in der Rechtsmedizin, was total spannend ist bzw. war.
Dies war sozusagen mein drittes Buch von ihm, ich habe bisher leider nur „Abgeschnitten“, „Abgeschlagen“ und jetzt „Schwimmen Tote immer oben“ gelesen, aber alle drei haben mich vollkommen überzeugt. Ich werde gern noch die Reihe von Tsokos lesen, aber das muss ich mir erst einmal die Bücher kaufen, ja, leider besitze ich diese noch nicht. So genug von anderen Dingen, zurück zu diesem Buch.
Ich empfehle es sehr gern weiter, wenn ihr wissen wollt, wie es wirklich ist, dann greift zu diesem Buch. Hier werden wir über Dinge aufgeklärt, wie sie wirklich sind und nicht wie es uns überall weiß gemacht wird.
Viel kann man zu einem Sachbuch auch nicht wirklich sagen, nur das es mir sehr gut gefallen hat.
Ich gebe hier definitiv 5 von 5 Sternen und hoffe, mir bald endlich mal die Reihe zu kaufen (Zerschunden, Zerbrochen und Zersetzt)

Veröffentlicht am 01.10.2019

Ich kam mit dem Schreibstil nicht zurecht

Der Fremde im Haus
0

Der Fremde im Haus – Ruth Rendell
Verlag: blanvalet
Gebundene Ausgabe: 18,00 €
eBook: 14,99 €
ISBN: 978-3-7645-0584-4
Erscheinungsdatum: 26. August 2019
Genre: Krimi
Seiten: 302
Inhalt:
Er war der perfekte ...

Der Fremde im Haus – Ruth Rendell
Verlag: blanvalet
Gebundene Ausgabe: 18,00 €
eBook: 14,99 €
ISBN: 978-3-7645-0584-4
Erscheinungsdatum: 26. August 2019
Genre: Krimi
Seiten: 302
Inhalt:
Er war der perfekte Untermieter. Doch dann zeigt er sein wahres Gesicht, und du kannst ihm nicht entkommen ...

Zum ersten Mal in seinem Leben verläuft für Carl alles nach Plan. Sein Romandebüt wird veröffentlicht, er hat ein Haus in Londons Stadtmitte geerbt, und er ist glücklich verliebt. Um jetzt noch für den nötigen Geldfluss zu sorgen, sucht er sich einen Untermieter, den er für einen wahren Glücksfall hält. Doch der vermeintlich zuvorkommende Dermot streift nachts durchs Haus, taucht im Dunkeln hinter Türen auf und durchwühlt Schränke und Schubladen. Als er schließlich von einem tragischen Unglück in Carls Bekanntenkreis erfährt, setzt dies eine Kette verhängnisvoller Ereignisse in Gang ...

Mein Fazit:
Zum Cover:
Das Cover passt zum Buch, wir sehen hier einen Hauseingang und darum geht es ja im Buch. Um einen Untermieter, der sich zu seinem Nachteil entwickelt. Die Farben passen gut zueinander und es ist stimmig.
Zum Buch:
Ich möchte hier gleich einmal auf den Schreibstil eingehen, der lag mit leider überhaupt nicht. Die Sätze waren mir zu abgehackt, es passierte wenig im Buch und allgemein fand ich es zu langgezogen. Ich habe durchgehalten, aber es fiel mir recht schwer.
Die Charaktere sind ok, aber auch hier leider nicht sehr viel aussagend, Carl erbt das Haus und mit dem Haus auch die Medikamentensammlung seines Vaters, keiner weiß, warum er sie nicht entsorgt, nein er gibt davon sogar seiner besten Freundin Stacey welche, bzw. verkauft er sie ihr. Stacey überlebt das aber nicht. Das allein fand ich schon merkwürdig an Carl. Dann kommt noch der Untermieter Dermot, anfangs ein angenehmer Geselle, entpuppt sich später aber als etwas völlig anderes.
Für mich kam hier leider keine Spannung auf, was aber dem Schreibstil geschuldet ist, wenn die Sätze grundsätzlich so abgehackt erscheinen, kann man damit nicht warm werden, also ich zumindest nicht. Für mich zog sich damit das ganze Buch in die Länge und ich hatte wirklich überlegt es abzubrechen, aber da ich das nicht wirklich mag, habe ich mich durchgebissen, in der Hoffnung, das Ende macht alles wieder gut. Leider war auch dies enttäuschend für mich.
Aber bitte bedenkt dabei immer, dies ist nur meine Meinung und euch kann das Buch ja sehr gut gefallen.
Im Großem und Ganzen ist es ein ruhiges Buch, es passiert nicht allzu viel, was natürlich auch den Spannungsbogen sehr gering hält. Für mich sehr schade, denn ich hab mir beim Klappentext wirklich mehr vorgestellt.
Ich gebe hier 3 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 01.10.2019

Mal was neues

Sieben Arten Dunkelheit
0

Sieben Arten Dunkelheit – Christian von Aster
Verlag: Thienemann
Gebundenes Buch: 17,00
eBook: 14,99 €
ISBN: 978-3-522-20261-9
Erscheinungsdatum: 12. August 2019
Genre: Jugendbuch / Fantasy
Seiten: 338
Inhalt:
Das ...

Sieben Arten Dunkelheit – Christian von Aster
Verlag: Thienemann
Gebundenes Buch: 17,00
eBook: 14,99 €
ISBN: 978-3-522-20261-9
Erscheinungsdatum: 12. August 2019
Genre: Jugendbuch / Fantasy
Seiten: 338
Inhalt:
Das Vielnachtamulett schützt seinen Träger vor der Magie der Finsternis. Als Schüler eines Nachtzähmers tragen David und Ayumi diesen Talisman. Doch im Dunkel braut sich etwas zusammen, so finster, dass kein Amulett der Welt dagegen etwas ausrichten kann …
Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover hat mir auf dem ersten Blick gefallen, es ist dunkel und düster gehalten, was hier sehr gut zur Geschichte passt. Es glänzt ganz wunderschön wenn man es ins Licht hält.

Zum Buch:

Wenn Licht und Dunkel sich treffen, was wird passieren?
Krigk und Rhee durchlaufen die sieben Höhlen der Dunkelheit, bzw. versuchen sie es. Doch in der dritten Höhle passiert etwas,was nicht hätte passieren dürfen und damit nimmt die Geschichte ihren Lauf. Auch für David, der große Angst vor der Dunkelheit hat, ändert sich alles, nachdem er Ayumi kennen lernt.

Wir haben hier zwei Handlungsstränge die zueinander laufen und das hat mir hier besonders gut gefallen. Der Autor hat mich hier direkt am Anfang schon abgeholt und das ging auch das ganze Buch so weiter. Es ist jugendlich geschrieben, was aber hier wirklich schön passt und dadurch liest es sich auch recht schnell.
Hier gilt es viele Abenteuer zu bestehen, sowohl für die Geschwister wie auch für David und Ayumi.

Wir lernen hier Wesen aus der Dunkelheit kennen, so wie die Schattenhamster oder aber die Finsterlinge. Sie sind so toll dargestellt, das ich immer wieder darauf wartete, das sie in der Geschichte erscheinen.
Enge Vertraute spielen ein faklsches Spiel und sogenannte Feinde, entpuppen sich als etwas völlig anderes. Eine Geschichte, erzählt wie ein Märchen.

Die Protagonisten sind sehr lebendig erzählt, David seine Wandlung hat mir besonders gut gefallen, doch auch Ayumi ist ein starker Charakter. Was wird aus den Geschwistern Kringk und Rhee, werden sie es schaffen, Nachtzähmer zu werden? Viele Fragen gibt es hier zu beantworten und ich kann euch eins sagen, sie werden beantwortet.
Besonders gut hat mir das beschreiben der Geschichte in der Dunkelheit gefallen, ich habe einfach mal zwischendurch die Augen zu gemacht und meiner Fantasie freien Lauf gelassen. Ich war völlig gefangen in der Geschichte. Wirklich sehr gut geschrieben.

Das Thema Angst wird hier groß geschrieben und es wird schön beschrieben, wie damit umgegangen wird. Auch Mobbing ist ein Thema, aber mehr am Rande. Allgemein wird hier auf einige Jugendliche Themen eingegangen, was das Buch so erfrischend macht.

Dieses Buch ist definitiv ein Buch für Jung und Alt und nicht nur für Jugendliche.
Ich empfehle dieses Buch gern weiter, wer Fantasy mag und auch mal ein neues Thema möchte, ist hier gut beraten.

Ich gebe 5 von 5 Sternen und werde mit Sicherheit noch weiteres von Christian von Aster lesen.

Veröffentlicht am 21.09.2019

Die Vorgeschichte

Chilling Adventures of Sabrina: Hexenzeit
0

Chilling Adventures of Sabrina - Sarah Rees Brennan
Hexenzeit - Die offizielle Vorgeschichte zur Netflix-Serie
Verlag: heyne fliegt
Taschenbuch: 12,00 €
Ebook: 9,99 €
ISBN: 978-3-453-27254-5
Erscheinungsdatum: ...

Chilling Adventures of Sabrina - Sarah Rees Brennan
Hexenzeit - Die offizielle Vorgeschichte zur Netflix-Serie
Verlag: heyne fliegt
Taschenbuch: 12,00 €
Ebook: 9,99 €
ISBN: 978-3-453-27254-5
Erscheinungsdatum: 12. August 2019
Genre: Dark Fantasy / Jugendbuch
Seiten: 317
Inhalt:
Nur noch einen Sommer hat Sabrina Spellman bis zu ihrem 16. Geburtstag. Dann wird alles anders werden: Sie wird in den dunklen Hexenzirkel aufgenommen werden und allen normalsterblichen Menschen entsagen müssen. Ihren Freundinnen und ihrer großen Liebe Harvey. Wird sie das schaffen? Und liebt Harvey sie überhaupt so sehr wie sie ihn? Um das herauszufinden, lässt sich Sabrina von ihrem Cousin Ambrose zu einem gefährlichen Plan überreden: Sie wendet einen Zauber bei Harvey an. Etwas, was ihre beiden Tanten, ebenfalls Hexen, Sabrina absolut verboten haben. Nicht ohne Grund, denn plötzlich ist mehr als nur ein Leben in großer Gefahr ...
Mein Fazit:
Zum Cover:
Das Cover passt toll zur Geschichte, gerade das auffällige Rot gefällt mir sehr gut. Was mich hier ein wenig stört ist der Netflix Sticker.
Zum Buch:
Die Geschichte spielt ja vor der Serie und da belegt Sabrina Harvey mit einem Liebeszauber, doch irgendwie erzielt der nicht das gewünschte Ergebnis. Zudem erlebt sie noch ein paar sehr gefährliche Abenteuer.
Der Schreibstil ist hier sehr angenehm und flüssig, hier ist nichts unnötig in die Länge gezogen. Es ist jugendlich geschrieben und es liest sich schnell. Für mein Empfinden passiert recht wenig hier im Buch, aber eins merkt man ganz deutlich, Familie und Freundschaft stehen an erster Stelle bei Sabrina.
Die Protagonisten sind gut dargestellt und erzählt und da wir sie ja auch schon kennen, liest es sich noch ein Stück leichter. Sabrina schlägt hier ein wenig über die Stränge, was Harvey angeht und bereut es auch, das liest man hier sehr schön raus. Die unheimlichen Schwestern sind auch hier nicht sehr sympathisch und die Tanten zicken sich auch hier an. Aber ich mag sie!
Die bildliche Darstellung ist auch sehr gut gelungen, gerade was im Wald passiert, ist wirklich schön erzählt, hier konnte ich mich gut in die Szene hineinversetzen. Die Szenen wurden sehr detailliert beschrieben, was richtig Spaß machte beim lesen.
Wer die Serie mag, oder aber auch wer sie noch sehen möchte, dem empfehle ich das Buch sehr gern weiter, aber auch allen anderen natürlich.
Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und bin gespannt, ob noch ein Buch erscheinen wird. Ich wäre jedenfalls nicht abgeneigt.