Profilbild von Hannah-Lena

Hannah-Lena

Lesejury Profi
offline

Hannah-Lena ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hannah-Lena über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2021

Konnte mich nicht ganz überzeugen

Der Blutkünstler
0

Tom Bachmann kehrt aus privaten Gründen aus den USA nach Deutschland zurück.
Nachdem er beim FBI seine Fähigkeiten als Profiler mehrfach erfolgreich unter Beweis stellen konnte, bietet das BKA ihm die ...

Tom Bachmann kehrt aus privaten Gründen aus den USA nach Deutschland zurück.
Nachdem er beim FBI seine Fähigkeiten als Profiler mehrfach erfolgreich unter Beweis stellen konnte, bietet das BKA ihm die Leitung einer Sondereinheit an.
Gemeinsam mit seinem neuen Team setzt sich Tom Bachmann auf die Spur des "Blutkünstlers", der seine Opfer nach ausgiebiger Folter tötet und als ein "Kunstwerk aus Fleisch und Blut" darstellt.
Die Suche nach dem Serienmörder gestaltet sich schwierig und führt Tom zurück in seine Vergangenheit und in die tiefen Abgründe seiner eigenen Seele.

Der Klappentext des Buches hat mich sofort angesprochen und ich habe mich neugierig in die Geschichte gestürzt.
Der flüssige und angenehm zu lesende Schreibstil sowie die ersten vielversprechenden Kapitel haben mich zunächst gespannt an die Handlung gefesselt, jedoch lies diese Spannung für mich im weiteren Verlauf recht schnell nach.

Die Geschichte wird in unterschiedlichen Handlungssträngen und aus der Sicht verschiedener Personen erzählt.
Der Teil, der die Morde darstellt und die Kapitel, die uns mit in Tom Bachmanns Vergangenheit nehmen, sind detailliert, spannend und fesselnd geschrieben und konnten mich richtig mitreißen.

Die Handlung um die Ermittlungen und das Profiling konnten mich jedoch nicht überzeugen.
Tom Bachmann war mir leider von Anfang an unsympathisch, weder sein Auftreten, sein Verhalten oder seine Gedanken haben ihn mir näher gebracht.
Leider konnte er mich auch nicht mit seinem außergewöhnlichem Profiling überzeugen, zumal die Auflösung des Falles letztendlich nicht Tom Bachmann zu verdanken ist.

Die Idee zum Buch, der Schreibstil und der Part um die Morde an sich haben mich voll überzeugt.
Die einzelnen Figuren und hier besonders Tom Bachmann wünschte ich mir jedoch mehr ausgearbeitet, um mich besser einzufühlen und um mitfiebern zu können.
Daher vergebe ich 3,5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.07.2021

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat mich die Geschichte doch mitgerissen.

SCHULD! SEID! IHR!
0

Ein toter Obdachloser, ein pensionierter Kommissar, Strychnin und eine Tarotkarte...
Hauptkommissar Degenhardt und seine neue Kollegin Jana Liebisch entdecken eigentlich nur durch Zufall einen Zusammenhang ...

Ein toter Obdachloser, ein pensionierter Kommissar, Strychnin und eine Tarotkarte...
Hauptkommissar Degenhardt und seine neue Kollegin Jana Liebisch entdecken eigentlich nur durch Zufall einen Zusammenhang zwischen zwei Todesfällen.
Doch plötzlich finden sie sich bei einem Wettlauf gegen die Zeit und einen grausamen Racheplan wieder.

Ich habe einige Kapitel benötigt, um richtig im Buch anzukommen.
Den Wechsel zwischen aktuellen Ereignissen und Rückblicken, sowie zwischen verschiedenen Erzählperspektiven finde ich grundsätzlich immer sehr informativ, spannend und fesselnd.
Hier waren mir die einzelnen Abschnitte zu Beginn des Buches jedoch etwas zu kurz und der schnelle Wechsel hat es mir schwer gemacht mich auf die Geschichte einzulassen.

Nach und nach lassen dann erste Zusammenhänge ein nebulöses Bild erahnen und ich wurde von der Story mitgerissen.
Die Handlung nimmt an Tempo zu, die Anzahl der Todesfälle steigt und mit weiteren Informationen zeigt sich ein schockierendes Gesamtbild mit überraschenden Offenbarungen.
Machtgierig und Angst haben zu einem Fehlverhalten geführt, welches weitreichende und am Ende auch tödliche Folgen hat.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten vergebe ich für diese Rachegeschichte 4 ⭐️⭐️⭐️⭐️.

Veröffentlicht am 15.07.2021

Eine raffiniert und gut durchdachte Geschichte

No Way Out - Es gibt kein Entkommen
0

Ein Hausbrand, zwei Kinderleichen und ein verschwundenes Elternpaar...
Kein leichter Fall für DI Adam Fawley.
Erst als eine weitere Leiche geborgen wird und DI Fawley immer tiefer in die Vergangenheit ...

Ein Hausbrand, zwei Kinderleichen und ein verschwundenes Elternpaar...
Kein leichter Fall für DI Adam Fawley.
Erst als eine weitere Leiche geborgen wird und DI Fawley immer tiefer in die Vergangenheit der Familie eintaucht, ergibt sich langsam ein Bild der schockierenden Vorgänge in der Tatnacht.

"No Way Out" ist der dritte Teil aus der Reihe um Di Fawley, kann jedoch problemlos eigenständig gelesen werden.
Ich bin erst mit diesem Band in die Serie eingestiegen und hatte keinerlei Probleme der Handlung zu folgen.
Im Gegenteil, ich bin so begeistert, dass ich mir die beiden Vorgängerbände bereits gekauft habe.

Cara Hunter beschert uns mit dem Perspektivwechsel beim Erzählen zwischen einigen Mitgliedern des Ermittungsteams einen guten Einblick in den Stand der polizeilichen Arbeit.
Zusätzlich taucht der Leser in Rückblicken in die Vergangenheit der Familie Esmond ein.
Mit der Kombination aus Vergangenheit und Gegenwart gewinnt der Leser zuweilen den Eindruck er wisse mehr als die Ermittler, um dann zu erkennen, dass die Autorin ihn mit erzählerischer Raffinesse immer wieder auf falsche Fähren führt.

Ein Geflecht aus Geheimnissen und Lügen, überraschende Wendungen und schockierende Entdeckungen halten den Spannungsbogen konstant hoch und haben mich gebannt weiterlesen lassen.

Wer rasante Action und blutige Szenen erwartet ist in dieser Reihe allerdings fehl am Platz.
Cara Hunter punktet mit einer raffiniert und gut durchdachten Handlung, mit solider Ermittlungsarbeit, Dramatik und einer unerwarteten Auflösung.

Auf die eingeflochtenen Zeitungsberichte und Protokolle hätte ich jedoch gut verzichten können. Diese haben meinen Lesefluß eher gestört.

Für dieses fesselnde Leseerlebnis vergebe ich gerne 4,5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.06.2021

Die Jagd nach einem Geist...

Das Labyrinth des Blutes
0

In diesem Teil wird Agentin Paula Tennant auf die Jagd des "Ghosts" angesetzt.
"Ghost", selbst ein brutaler Serienkiller, hat es sich zur Aufgabe gemacht andere Serienmörder zu töten.
Seine bevorzugte ...

In diesem Teil wird Agentin Paula Tennant auf die Jagd des "Ghosts" angesetzt.
"Ghost", selbst ein brutaler Serienkiller, hat es sich zur Aufgabe gemacht andere Serienmörder zu töten.
Seine bevorzugte Beute sind Männer, die Kinder zu ihrer eigenen Befriedigung missbrauchen und umbringen.
Paulas unkonventionelle Denkweise bringt sie näher an den "Ghost" heran als es einem anderen Ermittler bisher gelungen ist.
Als der Killer mit Paula in Kontakt tritt kommt sie ihm immer näher, wird aber auch mit neuen Fragen und Geheimnissen konfrontiert

Ich hatte das Vergnügen direkt nach Beendigung des ersten Teiles die Reihe mit diesem Folgeband fortführen zu können.
Ich bin sofort wieder tief in die Ermittlungsarbeit mit Agent Tennant eingetaucht und habe jede Buchseite gespannt umgeblättert.
Die detailliert beschriebenen Schauplätze haben mir das Gefühl gegeben Paula bei ihren Ermittlungen hautnah zu begleiten.

Zwischen nächtlichen Verfolgungsjagden, persönlichem Kontakt mit dem "Ghost" und weiteren bestialischen Morden stellt das Autorenduo die kontroverse moralische Frage nach einer möglichen Win- Win- Situation durch die Selbstjustiz des "Ghost" Killers in den Raum.
Paula muß all ihre Instinkte einsetzten, sich von allen üblichen Schemata lösen und querdenken, um dem Killer auf die Schliche zu kommen und uns Lesern ein packendes und raffiniert durchdachtes Lesevergnügen zu bescheren.

Ich bin schon sehr gespannt wie sich die weitere Jagd entwickelt und ob sich der schleichende Verdacht bezüglich der Auflösung, der sich nach und nach immer deutlicher herauskristallisiert, bewahrheitet oder sich als eine Finte des Autorenduos herausstellt.

Somit vergebe ich gerne in gefesselter Erwartung auf den nächsten Teil 4 Sterne.

Veröffentlicht am 18.06.2021

Spannend und fesselnd...ein überzeugender Reihenauftakt!

Die Tränen der Kinder
0

Paula Tennant, Agentin der International Security Agency, kurz ISA, kommt immer dann zum Einsatz, wenn es um besonders brutale Verbrechen geht und die Ermittler vor Ort auf der Stelle treten.
Als bei einem ...

Paula Tennant, Agentin der International Security Agency, kurz ISA, kommt immer dann zum Einsatz, wenn es um besonders brutale Verbrechen geht und die Ermittler vor Ort auf der Stelle treten.
Als bei einem Erdbeben in der Nähe von Rom im "Sacro Bosco" ein Massengrab frei gelegt wird, in dem man die Überreste enthaupteter Frauen findet, ermittelt Agent Tennat undercover.
Sie kommt bald einem mysteriösen und blutigen Geheimnis auf die Spur.
Eine vermisste Ordensschwester und Recherchen in alten Vatikanschriften bringen Paula zum Zeichen einer stilisierten Lilie und rücken die Agentin damit in den Fokus eines brutalen Serienmörders.

Mit diesem Reihenauftakt hat das Autorenduo Alex Thomas mit Agentin Paula Tennant eine interessante Charaktere ins Rennen gebracht.
Obwohl Paula sich sehr unnahbar gibt und wir nur sehr wenig über ihr Privatleben erfahren, konnte ich mich dennoch gut in diese Figur hinein finden.
Paula ist sehr auf ihre Arbeit fokussiert und hält die meisten Menschen auf Abstand, hat aber andererseits ein besonderes Gespür für die Denkweise anderer Menschen, kann sich in sie hinein fühlen und setzt sich unnachgiebig auf ihre Spur.

Unterstützung erhält Agent Tennant von ihrem Vorgesetzten Bernstein, der Paula protegiert seit er sie "entdeckt" hat.
Beide umgibt eine gewisse Düsternis, Geheimnisse und Rätsel, zu denen der Leser mit Andeutungen gefüttert wird, so dass die Neugierde natürlich nur noch mehr steigt.

Ebenso geheimnis- und unheilvoll setzt das Autorenduo das Setting in Szene.
Recherchen in unterirdischen Tunneln, Spurensuche in einem verlassenen Haus und blutige Mordschauplätze halten die Geschichte ständig in Bewegung und den Spannungsbogen hoch.

Ich freue mich schon auf den zweiten Teil der Reihe, der griffbereit auf mich wartet und vergebe für diesen spannenden und fesselnden Thriller gerne 4 Sterne.