Profilbild von Hannah-Lena

Hannah-Lena

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Hannah-Lena ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hannah-Lena über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.05.2019

Glaube an Dich selbst !

Write me a Lovesong
1

3,5 Sterne
Klappentext:

Ein Songwriter. Eine Sängerin.
Der Soundtrack eines Lebens.

Wer Nicoletta auf der Tanzfläche beobachtet oder sie als »Leonita« auf der Bühne singen hört, würde nie darauf kommen, ...

3,5 Sterne
Klappentext:

Ein Songwriter. Eine Sängerin.
Der Soundtrack eines Lebens.

Wer Nicoletta auf der Tanzfläche beobachtet oder sie als »Leonita« auf der Bühne singen hört, würde nie darauf kommen, dass die lebensfrohe junge Frau Depressionen hat.
Nur ihre engsten Freunde wissen davon.
Zu ihren wenigen Vertrauten gehört auch der Songwriter Elias.
Über der täglichen Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Album kommen sie sich näher – aber als sie sich in ihn verliebt, droht diese Freundschaft zu zerbrechen.
Nici wird sich entscheiden müssen, ob sie sich wieder hinter ihren Masken versteckt, oder ehrlich zu Elias ist, um die Liebe ihres Lebens zu finden.

M. E. Pandura greift in ihrem Buch ein sehr wichtiges, aber oft unverstandenes Thema auf.
Sehr intensiv und gefühlvoll läßt sie uns an Nicis Leben im Klammergriff der Depression teilhaben.

Große Teile der Geschichte beinhalten Chatgespräche zwischen Nici und Elias.
In diesen Gesprächen wird das Auf und Ab in Nicis Gefühlswelt zwar besonders deutlich, mir war diese Form der ständigen wörtlichen Rede jedoch auf Dauer zu langatmig und zu anstrengend zu lesen.

Dem letzten Teil des Buches mit deutlich weniger Chatverlauf und mehr Fließtext konnte ich mich wieder viel leichter und intensiver zuwenden.
Hier hat mich die Autorin mit unerwarteten Wendungen und einem dramatischen Ereignis überrascht.
Einige Handlungen und Ereignisse waren für mich jedoch nicht ganz schlüssig und sinnvoll, aber der Epilog hat mich noch einmal sehr positiv gestimmt.
Die Autorin hebt Nicis Stärke hervor und zeigt wie wichtig Familie und Freunde an unserer Seite sind, aber auch, wie wichtig der Glaube an uns selbst, an innere Stärke und an Hoffnung ist.
Für diese musikalische Reise in Nicis Welt vergebe ich 3,5 Sterne.

Veröffentlicht am 12.06.2019

Ein sehr emotionales und intensives Lesevergnügen !

With your Eyes
0

Sutton liebt das Zeichnen und Malen.
Sie bringt ihre Gedanken und Gefühle in Bildern zum Ausdruck.
Ein Kunststudium steht vor der Tür.
Dann erfolgt die niederschmetternde Diagnose:
Sutton wird ihr Augenlicht ...

Sutton liebt das Zeichnen und Malen.
Sie bringt ihre Gedanken und Gefühle in Bildern zum Ausdruck.
Ein Kunststudium steht vor der Tür.
Dann erfolgt die niederschmetternde Diagnose:
Sutton wird ihr Augenlicht unaufhaltsam verlieren und plötzlich ist ihr ganzes Leben in Frage gestellt.
Einzig bei Blake, gefangen in seinem eigenen Verlust, schöpft sie Mut und Zuversicht.
Gemeinsam begeben sie sich auf eine farbenfrohe Reise, um gemeinsam Erinnerungen zu sammeln.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin, aber sicherlich nicht das letzte.
Schon mit den ersten Seiten bin ich tief in die Geschichte eingetaucht und ich war bisher selten emotional so ergriffen wie von diesem Buch.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Sutton und Blake erzählt, was uns ihre Gefühle und Gedanken sehr nahe bringt.
Allerdings ist Sutton weitaus mitteilsamer und es ist sehr schön zu lesen, wie sie mit Blakes Hilfe mutiger, stärker und selbstbewußter wird.
Sehr einfühlsam hebt die Autorin hervor, wie wichtig es ist jeden Tag intensiv zu erleben und als wertvoll zu betrachten, denn man weiß nie was das Morgen für einen jeden von uns bereit hält.

Ich habe das Ende mit einem lachenden und einem weinenden Auge erlebt, voll schockierender Endgültigkeit und hoffnungsvoller Zukunft.
Für dieses sehr emotionale und außergewöhnliche Lesevergnügen vergebe ich gerne 5 Sterne.

Veröffentlicht am 11.06.2019

Ein fesselnder und atemberaubender Thriller !

Als Grace verschwand
0

18 Jahre nachdem ihre sechs Monate alte Tochter verschwand taucht ein Mädchen bei Simone Porter auf und behauptet ihre Tochter zu sein.
Im Gepäck trägt sie ein kleines Plüschtier bei sich, welches dem ...

18 Jahre nachdem ihre sechs Monate alte Tochter verschwand taucht ein Mädchen bei Simone Porter auf und behauptet ihre Tochter zu sein.
Im Gepäck trägt sie ein kleines Plüschtier bei sich, welches dem ähnelt, was Simones Tochter bei sich hatte als sie verschwand.
Grace bittet Simone um Hilfe und behauptet einen Mord begannen zu haben.
Kurz darauf ist sie wieder verschwunden.
Ist Grace nur wieder eine Schwindlerin wie so viele zuvor oder hat Simone ihre Tochter zum zweiten Mal verloren?
Simone hat als Nachrichten- Reporterin einige Erfahrung im Sammeln von Informationen.
Nach und nach kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, welches sich weit aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart erstreckt.

Kathryn Croft hat mich mit diesem Thriller sehr beeindruckt und mich von der ersten Seite an in dessen Bann gezogen.
Es gelingt ihr mühelos den Spannungsbogen konstant hoch zu halten, indem sie den Leser mit überraschenden Wendungen immer wieder auf falsche Fährten führt und ihn bis zum Schluß mit rätseln und hoffen läßt.
Einzelne Handlungsstränge bewegen sich aufeinander zu, verweben sich miteinander, offenbaren jedoch erst ganz zum Schluß das gesamte erschütternde Ausmaß des Geheimnisses.

Für dieses fesselnde Lesevergnügen vergebe ich gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️.

Veröffentlicht am 09.06.2019

Ein spannendes und aufregendes Finale!

Dark Age 2: Hoffnung
0

„Dark Age 2: Hoffnung“ ist der finale Teil einer Dilogie, der sich an das Ende des ersten Buches anschließt.

Mit den zurückgewonnenen Erinnerungen stellen sich bei Liz quälende Schuldgefühle gegenüber ...

„Dark Age 2: Hoffnung“ ist der finale Teil einer Dilogie, der sich an das Ende des ersten Buches anschließt.

Mit den zurückgewonnenen Erinnerungen stellen sich bei Liz quälende Schuldgefühle gegenüber Samuel ein.
Den Luxus sich diesen hinzugeben oder in Ruhe zu verarbeiten bleibt Liz jedoch nicht.
Die Freunde kämpfen nun an zwei Fronten...nach außen gegen die immer schwerer aufzuhaltenden Angriffe der Dunklen und nach innen gegen die Intriganten, die ihnen immer mehr Steine in den Weg legen.
Wird es den Freunden gelingen die Feinde aufzuhalten?
Bekommen Liz und Nick die Chance auf eine gemeinsame Zukunft?

Nach dem eher etwas ruhigeren ersten Teil bin ich von der Action in dieser Geschichte voll geflashed.
Die Handlung schreitet zügig voran und der Spannungsbogen wird konstant gehalten.
Sabine Schulter läßt den Leser kaum zu Atem kommen, denn ein aufregendes Ereignis jagt das nächste.

Parallel zu den Kämpfen und Intrigen schreitet die süße Liebesgeschichte zwischen Liz und Nick fort.
Die Autorin geht sehr einfühlsam mit den Emotionen der beiden um und läßt den Leser intensiv daran teilhaben.

Sowohl der finale Showdown als auch der gefühlvolle Epilog bringen die Geschichte zu einem erfolgreichen Ende.
Selbstverständlich kann auch Eremos nicht unerwähnt bleiben, denn für mich ist er der heimliche Held der Geschichte, der immer im rechten Moment zum Kuscheln, Trösten und Retten zur Stelle ist. ?

Für dieses spannende und aufregende Lesevergnügen vergebe ich gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️.

Veröffentlicht am 01.06.2019

Emotional...mitreißend...hoffnungsvoll !!!

Nayra und Jo
0

Nayra und Jo lernen sich auf einem Musikfestival kennen.
Sie verleben wunderschöne Stunden miteinander....ausgelassen, wild, voller Leben, voller Musik, voller Gefühl !
Dann verlieren sie sich aus den ...

Nayra und Jo lernen sich auf einem Musikfestival kennen.
Sie verleben wunderschöne Stunden miteinander....ausgelassen, wild, voller Leben, voller Musik, voller Gefühl !
Dann verlieren sie sich aus den Augen und eine gegenseitige Suche beginnt....sehnsuchtsvoll,chaotisch, voller Hoffnung, voller Musik, voller Gefühl !

Dies ist mein erstes Buch der Autorin, aber sicherlich nicht das letzte.
Ich persönlich bin nie auf einem Musikfestival gewesen, habe aber mit dieser Geschichte nun das Gefühl mittendrin gewesen zu sein.
Der sehr emotionale und mitreißende Schreibstil hat mich die Bässe fühlen und die Musik hören lassen.

Anke Weber benennt im Buch viele Lieder und Textzeilen, die auf dem Festival gesungen werden.
Ich habe mir eine „Herzpogo“ Playlist mit diesen Liedern erstellt, sie während des Lesens gehört und mit Nayra und Jo gefeiert und gelacht, gesucht und geweint und mich der Sehnsucht und der Hoffnung hingegeben, dass am Ende alles gut wird und die Liebe einen Weg findet.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Nayra und Jo erzählt und ich konnte somit regelrecht in ihre Köpfe und Herzen schauen.
Ganz, ganz schnell und intensiv war ich wieder 17 Jahre alt und habe sowohl die Schmetterlinge im Bauch als auch den bittersüßen Schmerz der ersten großen Liebe gespürt.
Ich habe den gefühlvollen und mitreißenden Festival Sommer mit Nayra und Jo sehr genossen und vergebe gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Mit einer klaren Leseempfehlung.