Profilbild von Hexchen2000

Hexchen2000

Lesejury-Mitglied
offline

Hexchen2000 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hexchen2000 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.08.2018

Spannend aber ausbaufähig

Das Morpheus-Gen
0

David Berger ist ein aufstrebender junger Anwalt mit tschechischen Wurzeln, der in New York mit seiner Freundin Sarah in einer Wohnung lebt und sie auch bereits um ihre Hand gebeten hat. Sein Leben wird ...

David Berger ist ein aufstrebender junger Anwalt mit tschechischen Wurzeln, der in New York mit seiner Freundin Sarah in einer Wohnung lebt und sie auch bereits um ihre Hand gebeten hat. Sein Leben wird auf den Kopf gestellt, als er durch seinen besten Freund Alex Tabletten bekommt, die einen wach halten sollen. Das Chaos beginnt, als in David´s und Sarah´s Wohnung eine tote Frau mit Bissspuren am Hals aufgefunden wird. Als dann auch Davids bester Freund Alex stirbt, ist die Jagd auf David eröffnet. Geht es wirklich um diese Wachmachertabletten oder steckt noch ein weiteres Geheimnis hinter Davids plötzlicher Schlaflosigkeit? Als sich auf seiner Flucht Nina zu David gesellt, scheint es so als hätte er endlich eine Vertraute auf seiner Seite, aber ist es auch wirklich so? Am Beginn des Buches gelingt der Spannungsaufbau sehr gut, gegen Ende flaut es leider etwas ab. Die Idee mit der Schlaflosigkeit finde ich sehr gut und ich habe das Buch auch vor der angegebenen Zeit fertig gelesen. Für mich gibt es die eine oder andere Wendung bei der ich etwas Erklärung vom Autor gewünscht hätte. Warum passiert jenes so? Alles in allem ein fast stimmiges Buch bei dem ich aber nicht sagen kann in welche Sparte ich es einreihen würde: Krimi/Verschwörung/etwas SciFi...

  • Cover
  • Geschichte
  • Spannungsbogen
  • Thema
  • Umsetzung
Veröffentlicht am 13.11.2017

Rasant, wendungsreich, Dan Brown in guter Form!

Origin
0

Der Beginn der Geschichte ist schon äußerst spannend! Robert Langdon wird nach Bilbao eingeladen um der Präsentation seines ehemaligen Studenten und Freundes Edmund Kirsch beizuwohnen. Doch bevor der seine ...

Der Beginn der Geschichte ist schon äußerst spannend! Robert Langdon wird nach Bilbao eingeladen um der Präsentation seines ehemaligen Studenten und Freundes Edmund Kirsch beizuwohnen. Doch bevor der seine neueste Entdeckung mit den geladenen Gästen seines Galaabends und via Liveschaltung auch der Weltöffentlichkeit teilen kann, wird Kirsch auf der Bühne von einem Attentäter erschossen. Robert Langdon wird noch kurz vor der Tat von Winston (Kirsch´s künstliche Intelligenz) gewarnt und versucht das Attentat noch zu verhindern, aber es ist zu spät. Edmund Kirsch kann nicht mehr gerettet werden. Da bei der Präsentation auch die zukünftige spanische Königin Ambra Vidal anwesend ist, ist auch die Guardia Real zum Schutz vor Ort und verdächtigt nun Langdon in das Attentat verstrickt zu sein. So wird Langdon mit Ambra Vidal in eine spannende Schnitzeljagd verstrickt. Ambra und Robert haben den gleichen Wunsch mit Hilfe von Kirsch´s Phablet und der Unterstützung von Winston doch noch einen Weg zu finden Edmund Kirsch´s Präsentation der Weltöffentlichkeit zu zeigen. Ab nun wird es rasant und spannend, denn nicht nur der Attentäter auch die Guardia Real und die spanische Polizei heften sich an die Fersen von Ambra und Robert. Aber finden die zwei den 47 Zeichen langen Gedichtvers der die Präsentation von Edmund doch noch starten kann?
Mit "Origins" führt uns Dan Brown wieder auf eine spannende Reise! Es geht zwar auch (wieder) um die Kirche bzw. Religionen aber im Vordergrund steht für mich dieses Mal der technisierte Weg und die Möglichkeiten und Risiken für die Menschheit. Die Geschichte wurde wieder mit viel Liebe zum Detail erschaffen. Die Schilderungen zum Guggenheim-Museum und zur Sagrada Familia machen Lust sofort die Koffer zu packen und die Orte selbst zu besuchen. Mit Ambra Vidal hat Robert Langdon erneut eine starke Frau an seine Seite gestellt bekommen, die sich nicht so leicht einschüchtern lässt.
Das Ende ist aus meiner Sicht etwas utopisch und lässt einige Fragen für mich offen. Vielleicht entdecke ich beim nächsten Lesen noch mehr Antworten für mich?

  • Cover
  • Spannung
  • Tempo
  • Atmosphäre
  • Lesespaß