Profilbild von I-absolutely-heart-books

I-absolutely-heart-books

Lesejury Star
offline

I-absolutely-heart-books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit I-absolutely-heart-books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.07.2021

Heiss auf Eis 😂

Ice Knights - Mr Perfect für eine Nacht
0

Ich liebe Avery Flynn Schreibstil, Witz, die frechen/kecken Dialoge und die tollen Protas in ihren Stories.



Eishockey an und für sich war bei mir als Sport nie ein Thema, daher war auch die ganze Ice ...

Ich liebe Avery Flynn Schreibstil, Witz, die frechen/kecken Dialoge und die tollen Protas in ihren Stories.



Eishockey an und für sich war bei mir als Sport nie ein Thema, daher war auch die ganze Ice Knights Atmosphäre zu Beginn Neuland, aber hier bei diesem Band der Reihe war vieles schon vertrauter.

Toll ist, dass zwar Personen aus den anderen Büchern vorkommen, aber jedes Buch in sich abgeschlossen ist. Man muss die anderen nicht lesen, aber ich persönlich fände es schade wenn nicht 😉



Auch Ian's und Shelby Geschichte liest sich leicht, fluffig. Ein klarer Aufbau mit unglaublich witzigen Elementen.



Die beiden Protas gefallen mir sehr, da sie beide Ecken und Kanten haben. Ian, der grummlige, verletzte Eishockeyspieler, der trotz seines Platzes im Team das Gefühl hat, immer nur im Schatten seines perfekten Vaters zu stehen, plötzlich konfrontiert mit einem unehelichen Bruder. Und das nur wegen Shelby. Puh, ganz grosse Gefühlsimplosion.

Shelby die sehr selbstsicher wirkt, es dennoch nicht wirklich ist. Eine Bloggerin mit Talent. Und dennoch ist sie aufgrund ihrer Vergangenheit selbstkritisch und wirkt unsicher. Vor allem wenn so ein grosser, grummliger Typ wie Ian so gar nicht gut auf sie zu sprechen ist.



Zu viel sei hier nicht verraten, lest selbst 😋 Ich habs geliebt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

War nicht meins

The Story of a Love Song
0

Ich hab vom Autorenduo VI Keeland und Penelope Ward ein paar Bücher gelesen (z. B. die One Promise Reihe) und die fand ich echt gut. Jetzt kommt das Aber...

Die Story um Luca und Griffin - oje Oje Oje, ...

Ich hab vom Autorenduo VI Keeland und Penelope Ward ein paar Bücher gelesen (z. B. die One Promise Reihe) und die fand ich echt gut. Jetzt kommt das Aber...

Die Story um Luca und Griffin - oje Oje Oje, das war leider nicht meins.
Nicht falsch verstehen, ich bin nicht prüde und an und für dich sind ein paar gut positionierte, gewürzte Szene total OK, aber hier hat es also sehr überhand genommen. Vielleicht hätte ich es nicht so krass empfunden, wenn der Originaltitel - Dirty letters-übernommen worden wäre. Dann wär ich gar nicht erst auf eine "falsche Fährte" gekommen. Anhand der Annotation hatte ich eine tolle Liebesgeschichte die auf einer alten Brieffreundschaft basiert erwartet. Das sich aber schon nach zwei, drei Briefen ständig alles nur um Sex dreht, da hatte ich mich dann schon sehr drüber gewundert..

Weder Luca noch Griffin konnten mich überzeugen, ich fand keinen Zugang zu den beiden. So schade!

Die Basis für eine Story mit Tiefe wäre doch da gewesen, die Brieffreundschaft und Lucas Agoraphobie - hier wurde das Potential absolut nicht genutzt und so war ich wirklich enttäuscht.

Ja, der Stil ist leicht und man kommt schnell voran. War ok, aber dennoch...Ich hoffe das nächste Buch wird wieder besser.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2021

Band 2

Alaska Love - Single-Dad zu vergeben
0

Da ich den ersten Band der Reihe bereits gelesen hatte, fand ich mich in der Kleinstadt in Alaska also gut zurecht. Es war schön, zurück zu kommen und alte Bekannte anzutreffen und endlich mal diese unglückliche ...

Da ich den ersten Band der Reihe bereits gelesen hatte, fand ich mich in der Kleinstadt in Alaska also gut zurecht. Es war schön, zurück zu kommen und alte Bekannte anzutreffen und endlich mal diese unglückliche Liebe zu begleiten, die im ersten Band immer wieder als Nebengeschichte angedeutet wurde.

Der Stil war wie schon im Vorgängerband sehr angenehm zu lesen – fluffig und flüssig. Mir gefielen die Charakteren hier auch besser, sie waren tiefer gezeichnet und hatten mehr Ecken und Kanten als in Band 1.
Einzig was mir nicht so gefiel, war dieses Hin und Her. Klar, Tank möchte seine Tochter schützen, was wenn es mit Cassie nicht klappen könnte… Aber dieses über Jahre hinweg auf Distanz-, aber dennoch in der Nähe-Halten ist auch Cassie gegenüber nicht fair. Dass dann natürlich auch noch die Ex mitmischen muss… Einige Fragen, fand ich persönlich, blieben offen. Wie geht es mit Cassies Geschäft weiter? Wie sind die Reaktionen im Ort? Wie geht es weiter? Naja, vielleicht gibts darauf Antworten in Band 3…

Alles in allem ein schöner Folgeband, in dem auch Cassie eeeeendlich mal ihr langersehntes Happy End bekommt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Wow

Between Your Words
0

Ich wusste nicht so genau was mich wohl erwarten würde, aber ich war dann doch sehr überrascht, im positiven Sinn.



Die Idee an und für sich war sehr interessant und mal so ganz was anderes, keine College ...

Ich wusste nicht so genau was mich wohl erwarten würde, aber ich war dann doch sehr überrascht, im positiven Sinn.



Die Idee an und für sich war sehr interessant und mal so ganz was anderes, keine College Geschichte oder Wallstreet Guy meets girl next door. Es ist eine wirklich „neue“ Idee in dem ganzen Mainstream Universum in dem Genre. (Sorry, empfind ich mittlerweile einfach so...)



Thea wirkt zu Beginn ein bisschen trostlos und grau, aber das ist hier so perfekt auf sie Situation angepasst, so dass es sich beim Lesen einfach auch richtig anfühlt. Eine Prota, die mir wirklich sofort ans Herz gewachsen ist und mich emotional voll geflasht hat. Talentiert und eigentlich lebensfroh, abenteuerlich und hoffnungsvoll. Eine unglaubliche Entwicklung between these pages. 😉



Jim ist einfach so sympathisch. Er kämpft für sie, im übertragenen Sinn, und sieht etwas, was die anderen schon aufgegeben haben - Thea. Er macht eine unglaubliche Wandlung durch. Unglaublich lieber Kerl, der viel stärker ist, als er selbst meint.



Ich muss unbedingt mehr von dieser Autorin lesen, denn die Sprache, der Schreibstil und die Kreativität.. Ich mein, wie kommt man drauf, dass jemand Botschaften in Bilder reinschreibt und dabei nach Hilfe ruft? Das ganze so, dass es auch noch wie normale Kunst aussieht, authentisch und nicht abstrakt?



Tolles Buch, das mich emotional echt geflasht hat!



Kleiner Spoiler: Ganz so realistisch ist die Wunderheilung nicht, aber die Autorin vermerkt dies ja auch in ihrem Nachwort. Kreative Freiheit sollte man ihr also schon zugestehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Cosy Crime im Altenheim

Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1)
0

Ich hab im Vorfeld schon viel positives von diesem Titel gehört, und da ich im Moment einige Cosy Crime Reihen lese, höre und schaue, war ich gespannt. Britischer Cosy Crime, yay.



Ehrlich gesagt war ...

Ich hab im Vorfeld schon viel positives von diesem Titel gehört, und da ich im Moment einige Cosy Crime Reihen lese, höre und schaue, war ich gespannt. Britischer Cosy Crime, yay.



Ehrlich gesagt war ich dann aber schon ein bisschen enttäuscht und verstehe den Hype um das Buch nicht ganz... Sorry.



Die Story für sich war okay, aber an einigen Stellen ein bisschen zu stark in die Länge gezogen. Der Schreibstil ist mit der Wahl des Präsens nicht ganz meins, auch die kurzen Sätze, die auch beim Hörbuch heraus zu hören sind.

Die Protas sind OK, aber da hab ich schon pfiffigere Ermittlerteams in Büchern angetroffen. Da hat die Frische gefehlt.



Die männliche Erzählstimme gefiel mir wirklich gut, mit der Stimme von Joyce konnte ich nichts anfangen. Im Print ist es sicher ein tolles Element, aber hier beim Audio hat es mich gestört.



War ok, aber ich bleib lieber bei "Tee? Kaffee? Mord." oder "MacTavish & Scott".

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere