Profilbild von Jaleen2706

Jaleen2706

Lesejury-Mitglied
offline

Jaleen2706 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jaleen2706 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2018

a stranger in the house

A Stranger in the House
0 0

Rezension zu „ A stranger in the house“ von Shari Lapena


Klappentext:
Für deinen Mann bist du ein Engel, für die Polizei eine Mörderin.

Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann ...

Rezension zu „ A stranger in the house“ von Shari Lapena


Klappentext:
Für deinen Mann bist du ein Engel, für die Polizei eine Mörderin.

Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt - es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest. Kurz darauf erwachst du im Krankenhaus. Du hattest einen Unfall - und kannst dich nicht daran erinnern. Als in der Nähe des Unfallortes eine Leiche gefunden wird, glaubt die Polizei an einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen. Dein Mann ist fassungslos angesichts dieser Vermutung. Doch du weißt mehr als dein Mann. Und plötzlich bist du dir nicht mehr sicher, wie abwegig der Verdacht der Polizei wirklich ist .

Meine Meinung:
Letztes Jahr habe ich schon „a couple next door“ gelesen und war ziemlich erfreut als ich gehört habe das die Autorin ein zweites Buch rausbringen wird. Im Rahmen einer Leserunde von Lesejury durfte ich diesen Thriller vorablesen. Wobei ich finde, dass dieses Buch kein Thriller ist sondern eher in die Sparte Drama (?) gehört. (Das ist meine Meinung ? )
Karen Krupp führt ein ganz normales Leben. Bis zu dem Tag des Unfalls! Mit einer Amnesie wacht sie danach im Krankenhaus auf und kann sich an nichts mehr erinnern, was vor dem Unfall geschehen ist. Wieder zuhause geschehen seltsame Dinge, Schubladen werden durchwühlt, Gegenstände stehen an falschen Stellen etc. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang, als in der nähe des Unfallorts eine Leiche gefunden wird. Was geschah tatsächlich in dieser Nacht?
Ich wurde nicht mit jedem Protagonisten warm. Karen wirkt auf mich sehr berechnend und kühl! Ihr Ehemann Tom hingegen ist eher der ruhigere Part in der Beziehung, er wirkt naiv. Trotz der Geschehnisse zwischen ihm und der Nachbarin Brigid empfand ich Sympathie für ihn. Brigid wirkte anfangs noch sehr ruhig und nett auf mich. Im Laufe des Buches aber, zeigte sie ihr wahres Gesicht. Auch sie ist berechnend und erpresst ihren Nachbarn Tom.
Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, zeitweise viel es mir echt schwer in die Geschichte zu finden. Sehr gut hat mir gefallen, dass es ein alter Bekannter in dieses Buch gefunden hat. Detective Rasbach hatte seinen Auftritt auch schon in „the couple next door“ ?
Das Ende hielt einige Wendungen parat, mit denen ich so nicht gerechnet hatte!
Fazit:
Trotz des gewöhnungsbedürftigen Schreibstils ein klasse Buch!
Zum Ende hin eine tolle Wendung!!

4 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 11.06.2018

Truly Madly Guilty

Truly Madly Guilty
0 0

Im Rahmen einer Leserunde von Lesejury durfte ich das Buch Truly Madly Guilty von Liane Moriarty lesen.

>Rezension<
Truly Madly Guilty
Liane Moriarty
25.5.2018
Lübbe
575 Seiten
___

Klappentext:
n ...

Im Rahmen einer Leserunde von Lesejury durfte ich das Buch Truly Madly Guilty von Liane Moriarty lesen.

>Rezension<
Truly Madly Guilty
Liane Moriarty
25.5.2018
Lübbe
575 Seiten
___

Klappentext:
n der Familie ihrer Freundin Clementine fand Erika stets Halt und Geborgenheit, in ihrem eigenen Zuhause nicht. Auch heute ist Clementine ihr Zufluchtsort, und nun hofft Erika in einem delikaten Fall auf Hilfe: Sie und ihr Mann Oliver sind ungewollt kinderlos, und sie möchte die Freundin um einen mehr als großen Gefallen bitten. Als Erika das Thema bei einem gemütlichen Barbecue anspricht, nehmen Ereignisse ihren Lauf, die in eine Katastrophe münden. Ist ihre Freundschaft stark genug, um diese zu überstehen?

___

Meine Meinung:
Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen und das obwohl der Klappentext sehr vielversprechend klang.
In diesem Roman geht es um Liebe, Freundschaft und um einen Grillabend. Dieser Grillabend steht im Mittelpunkt der Geschichte und so werden die Kapitel in ein „vor dem Grillabend“ und „am Tag des Grillabends“ eingeteilt.
Clementine und Sam werden mit ihrem beidem Töchtern von den Nachbarn ihrer Freunde Erika und Oliver zum grillen eingeladen. Tiffany und Vid sind sehr gesellig und offen. Clementine und Sam kommen mit den beiden direkt sehr gut klar und es entwickelt sich zunächst eine leichte Freundschaft. Wohingegen Erika und Oliver immer im Hintergrund sind. Die beiden sind eher zurückhaltend und ruhig, das könnte man auf die schlechte Kindheit zurückführen welche beide hatten. An diesem Abend geschehen so viele Dinge, die die Beziehungen der einzelnen Personen untereinander beeinflussen.
Leider dauert es recht lange, ca bis über die Hälfte des Buches, bis es zur eigentlichen Katastrophe kommt. Diese ist meiner Meinung nach recht unspektakulär und ich hatte mit einer viel schlimmeren Sache gerechnet. (an alle die das Buch schon gelesen haben bzw. noch lesen wollen: natürlich ist das was passiert ist schlimm, jedoch hat man aufgrund des Aufruhrs ein viel schlimmeres Geschehen vor Augen.)
Die Autorin stellt jeden Protagonisten mit seinen Schwächen, Vorlieben und Ängsten äußerst genau vor. Leider waren die Passagen zu langatmig für mich, da ich auf den Grillabend hingefiebert habe, weil ich wissen wollte was an diesem Abend passiert ist.
Liane Moriarty schreibt sehr ausführlich und man bleibt beim lesen auf Distanz, so das ich keinen Protagonisten sympathisch oder unsympathisch finden konnte. Der Schreibstil war anfangs ziemlich anstrengend für mich, so das ich sehr lange gebraucht habe bis ich dann im Buch drin war.
Das Ende jedoch fügt sich schlüssig zusammen.
Trotzdem konnte mich das Buch nicht vollends überzeugen. Oft zu langatmig, zu ausführlich und das Wort „Grillabend“ kam gefühlt in jedem Satz vor.

3 von 5 Sternen