Profilbild von Jaz_reads

Jaz_reads

Lesejury-Mitglied
offline

Jaz_reads ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jaz_reads über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.04.2021

Traumhaftes Buch mit Wohlfühlcharakter

Back To Us
1

Cover
Zu Beginn fällt bei dem Buch natürlich das Cover auf. Es ist in zarten Pastelltönen gehalten und mit goldenen Aspekten versehen. Durch die Schlichtheit, und doch mit den vorhandenen Highlights, weckt ...

Cover
Zu Beginn fällt bei dem Buch natürlich das Cover auf. Es ist in zarten Pastelltönen gehalten und mit goldenen Aspekten versehen. Durch die Schlichtheit, und doch mit den vorhandenen Highlights, weckt dieses Cover eine gewisse Eleganz. Im Nachhinein finde ich, dass das Cover die Charaktermerkmale der Protagonisten widerspiegelt. Die eine so strahlend und glitzernd und die andere eher unscheinbar und zurückhaltend. Zusammen ergibt es ein großes Ganzes.

Inhalt
Fleur, oder auch Lilas, war in ihrer Kindheit mit Aaron befreundet. Doch um diese Freundschaft hat sie sehr lange gekämpft. Aus Freundschaft wurde dann ein Gefühl, von dem beide noch nicht genau wussten, was es bedeutet ( klar, als Kind ist das natürlich auch schwer einzuordnen ). Doch dann verloren sie sich, aufgrund eines Vorfalls, schlagartig aus den Augen. Nach 16 Jahren trafen sie sich, aufgrund eines Zufalls, wieder und Fleur traut ihren Augen kaum. Doch Aaron scheint sich weder an Sie, noch an ihre gemeinsame Zeit, zu erinnern. Ab da versucht Fleur alles erdenkliche, um den stillen und zurückhaltenden Aaron zurück in ihr Leben zu holen und dieses wieder zum Strahlen zu bringen.

Eigene Meinung
Ich finde, dass die Geschichte der beiden schon sehr ans Herz geht. Von ihrer Vergangenheit, bis hin in das Hier und Jetzt, merkt man diese Nähe zu den Charakteren und die Emotionen. Durch die Einblicke in die Geschichte, welche sie als Kinder erlebt haben, wünscht man sich nur, dass die beiden wieder zueinander finden.

Total witzig und innovativ an dem ganzen Buch war, dass Morgane Moncomble sich von K-Dramen hat leiten lassen. Sie hat die Charaktere immer in die unmöglichsten Situationen und schamhaften Momente gebracht, wo ich teilweise echt laut losgelacht habe. Ich persönlich hatte mich nie mit K-Dramen auseinandergesetzt. Und ich muss sagen, durch diese Geschichte, wurden sie mir näher ans Herz gelegt.
Auch ihre Andeutungen auf Miraculous und Animal Crossing fand ich einfach zum dahinschmelzen... O-)

Doch es war nicht immer so, dass ich lachen musste. Im Kontrast dazu standen die einzelnen Probleme der Charaktere. Jeder hatte sein eigenes kleines Päckchen zu tragen und doch waren es alles samt wichtige Themen, die nicht selbstverständlich sind!
Trotz alledem werden die Menschen immer bei ihren Miseren und Problemen im Leben von jemanden unterstützt und dazu ermutigt, an seine eigenen Träume und Prinzipien zu glauben.
Es werden Themen, wie zum Beispiel Adoption, Homosexualität, Mobbing und Feminismus angesprochen. Aber auch über so ganz alltägliche Ängste wurde gesprochen.
Es war für mich wirklich ein Highlight, dass die Autorin sich mit jedem dieser Themen intensiv auseinander gesetzt hat, um es in eine wirklich authentische und vor allem realistische Geschichte umzusetzen.

Ein paar Schwächen hat die Geschichte jedoch aus meiner Sicht. Zum einen fand ich, dass ein paar der Nebencharaktere ein bisschen zu kurz gekommen sind. Beispielsweise das Prozedere, welches bei Eleanor ablief.
Teilweise empfand ich auch einiges an Handlungen der Hauptcharaktere ein bisschen unplausibel, zum Beispiel als Aaron erfahren hat, dass Lilas eigentlich Fleur ist.
Außerdem hat mir ein bisschen das echte Gefühl gefehlt. Man hat zwar gemerkt, dass die beiden füreinander geschaffen sind, doch hätte ich gedacht, dass dies mehr dargestellt wird.
Ebenfalls war der Anfang auch ein bisschen langatmig, doch nachdem das überwunden war, musste ich mich immer zügeln, nicht alles auf einmal zu verschlingen.

Highlight
Ganz klar, dass dieses Buch mal nicht nur so "Standardthemen" behandelt, sondern mit einer Authentik daherkommt, die das Herz der nerdigen Seite von mir höher schlagen lässt.

Fazit
Für mich ist dieses Buch in allen Punkten absolut stimmig. Es hat immer wieder für Überraschungen gesorgt und hat mich bei der der Liebesgeschichte wirklich mitfiebern lassen. Es war zwar wie ein K-Drama aufgebaut, jedoch konnte man dort nicht schon den Verlauf der Story erahnen. Es werden wirklich wichtige Themen der heutigen Zeit aufgefasst. Man wird am Ende mit einigem konfrontiert, was einen wirklich ins Grübeln bringt. Mit witzigen, wunderschönen und herzergreifenden Botschaften hat dieses Buch seine eigene Anziehungskraft, bei der man getrost über die paar Schwächen hinwegsehen kann. Es ist einfach ein tolles Buch mit Wohlfühlcharakter!



  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl