Cover-Bild Back To Us
(66)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 26.03.2021
  • ISBN: 9783736314474
Morgane Moncomble

Back To Us

"Du könntest mein Herz in tausend kleine Stücke zerbrechen. Ich würde sie immer wieder aufheben und in deine Hände legen."

Als Kinder haben sich Aaron und Fleur geschworen, einander ewig zu lieben - bis ihnen das Leben einen grausamen Strich durch die Rechnung machte und sie von einem Tag auf den anderen trennte. Nun, sechzehn Jahre später, stehen sie sich erneut gegenüber - und Fleur erkennt den Jungen, der ihr an seinem achten Geburtstag ihren ersten Kuss gab, nicht wieder. Aaron ist kühl und abweisend, in seinem Leben zählt nichts anderes als sein Job. Für Fleur, die jegliches Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeiten als Autorin verloren hat, fühlt es sich an, als hätten sie die Rollen getauscht. Und doch stürmen die Gefühle von damals augenblicklich wieder auf sie ein. Nur dass Aaron sich an keines der Versprechen, die sie sich einst gegeben haben, zu erinnern scheint ...

"Es gibt nicht genügend Worte, um zu beschreiben, wie wunderschön, aber auch gleichzeitig herzzerreißend dieses Buch ist." JANINE.UK über BAD AT LOVE

Weitere Romane von Morgane Moncomble bei LYX:

1. Never Too Close
2. Never Too Late
3. Bad At Love

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.05.2021

Herrliches Spiel mit Klischees

0

Es hat mich von Anfang bis Ende fasziniert und gefesselt.
Dieses Buch spielt herrlich mit Klischees. Ich liebe es und es hat mich mehrmals zum schmunzeln gebracht. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen😍 ...

Es hat mich von Anfang bis Ende fasziniert und gefesselt.
Dieses Buch spielt herrlich mit Klischees. Ich liebe es und es hat mich mehrmals zum schmunzeln gebracht. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen😍
Morgane Moncomble ist sowieso eine meiner liebsten Autorinnen, ich liebe ihren Schreibstil und die Art wie sie immer wieder einzigartige Charaktere erschafft.
Fleur und Aaron haben mich begeistert. Ihre gemeinsame Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen 😊 Back to us war nicht so emotional wie ihre anderen Bücher, aber fast noch unterhaltsamer 😂 ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen 😁 und ich bin richtig traurig, dass es schon wieder vorbei ist.
Ich hoffe sehr, dass es bald neuen Lesestoff von Morgane Moncomble geben wird 😊

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Spannend süss

0


Ich habe es fertig.. innerhalb 24 std.. wollte garnicht aufhören.. 1. Den Wechsel des Schreibens bezüglich Aaron und Fleur war sehr gut..auch die Rückblende hatte etwas niedliches.. es lässt eigene Gedanken ...


Ich habe es fertig.. innerhalb 24 std.. wollte garnicht aufhören.. 1. Den Wechsel des Schreibens bezüglich Aaron und Fleur war sehr gut..auch die Rückblende hatte etwas niedliches.. es lässt eigene Gedanken bzw Fragen im Kopf erscheinen zb. Wieso kam es dazu? Warum sagt sie nichts? Ect... 2. Ich habe gehofft,gemeckert und gebangt..all dies brauch ich um etwas weiter lesen zu wollen..über die Sturheit,des Verhalten und derem Gewohnheiten..aber ich habe auch geschmunzelt.. 3. Die Handlung ist mal was anderes und hatte mich überrascht,auch um persönliches eventuell mit zu nehmen.. 4. Die Tipps,Songs ect finde ich gut..kann man mehr nach vollziehen wie es zur Story kam..es bezieht Leser ein..auch die Trigger Warnung ist gut..

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Hammer mit ernsten Themen

0

Ich liebe den Schreibstil von der Autorin. Ich kam super in das Buch rein und habe mich direkt verliebt.

Ich fand die Story einfach fantastisch. Ich habe so oft lachen und schmunzeln müssen. Es war wirklich ...

Ich liebe den Schreibstil von der Autorin. Ich kam super in das Buch rein und habe mich direkt verliebt.

Ich fand die Story einfach fantastisch. Ich habe so oft lachen und schmunzeln müssen. Es war wirklich lustig, nachdenklich und auch ernst.

Die Autorin schafft es wieder ein ernstes Thema in einem Buch zu verwirklichen sodass es einfacher zu verstehen ist und kein Ratgeber wird. Es war toll die Entwicklung der Protagonisten mit diesen Thema zu sehen. Es gibt einige die Solche Probleme abschreckt und die Protagonistin ist offen drauf zu gegangen und wollte helfen. Das fand ich extrem gut.

Ich habe mich in dem Buch extrem wohlgefühlt. Es war locker zu lesen und auch auch ernsten Themen wurden einfach beschrieben. Aber auch die positiven Themen fand ich toll. Ich fand es toll die Entwicklung von ihr bei der Gaming Firma zu verfolgen und mit zu verfolgen wie lange es dauert ein Spiel zu entwickeln.

Wen ich nicht mochte war seine Mutter. Aber wenn ich jetzt hier mehr schreibe werdet ihr gespoilert.

Dafür mochte ich ihre Väter um so mehr. Allein schon das sie egal was war so offen zu ihren Kindern waren fand ich extrem wichtig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

ein überraschendes und inspirierendes YA-Buch

0

Cover:
Ich mag, wie der in dunkelblau gedruckte Titel das Highlight des hellblauen Covers ist. Kein zusätzliches Bild oder irgendwelche Illustrationen. Lediglich ein paar weiße und goldene Akzente, so ...

Cover:
Ich mag, wie der in dunkelblau gedruckte Titel das Highlight des hellblauen Covers ist. Kein zusätzliches Bild oder irgendwelche Illustrationen. Lediglich ein paar weiße und goldene Akzente, so als hätte jemand mit ganz wenig Aufwand einen ästhetischen Hintergrund erschaffen wollen.

Inhalt:
Als Kinder waren Fleur und Aaron unzertrennlich, bis Aaron wegzog und sich die beiden aus den Augen verloren...
16 Jahre später trifft Fleur bei einem Vorstellungsgespräch für ihren neuen Job erneut auf Aaron. Doch der Mann der ihr gegenübersteht sieht zwar wie Aaron aus, verhält sich aber nicht so wie ihr Freund aus Kindheitstagen, der ihr versprochen hatte sie für immer zu lieben.

Erzählstil:
Gleich am Anfang überrascht das Buch mit einer Besonderheit – kleinen Zettelbotschaften, die Fleur und Aaron im Alter von fünf bis acht, ausgetauscht haben. Diese tauchen auch immer mal wieder als Rückblenden zwischen den einzelnen Staffeln und Folgen auf und haben mir sehr gut gefallen. Auch die Bezeichnung der Buchkapitel ist etwas Besonderes. Die Autorin beschreibt bereits im Vorwort, dass dieses Buch für Sie ein „im alltägliche Leben angesiedeltes K-Drama“ ist, welche Ihrer Meinung nach in der Regel „klischeehaft und sentimental“ sind und immer ein Happy-End enthalten. Wie passend, dass diese Beschreibung auch oft auf die Bücher im Young-Adult-Genre zutrifft. Wie für Morgane Moncomble macht auch für mich aber genau dies den Reiz dieser Bücher aus.
So ist es nicht verwunderlich, dass Fleur und Aaron sich im Laufe des Buches näherkommen und dabei vom ein oder anderen Nebencharakter unterstützt werden. Auch der obligatorische Wendepunkt, an dem die noch frische Beziehung zu zerbrechen droht, wurde in diesem Buch nicht vergessen. Dennoch war der Grund dieses Mal ein für mich gänzlich unerwarteter.
Ein absolutes Highlight sind zudem die ganzen wunderbaren Botschaften und beachtenswerten Nebenthemen die die Autorin im Buch versteckt hat. Diese reichen von einem gleichgeschlechtlichen Elternpaar, über das Leben mit fremden Kulturen, bis dahin an sich selbst und seine Talente zu glauben.

Charaktere:
Aus den kleinen Briefchen die sich Aaron und Fleur als Kinder geschrieben haben, kann man erkennen, dass Fleur als kleines Mädchen sehr selbstbewusst und zielstrebig war. Sie ist es, die nicht lockerlässt, Aaron zu ihrem Freund zu machen, welcher selbst sehr schüchtern und ängstlich ist. Mit den Jahren vertauschen sich die Rollen der beiden. So leidet Fleur, zu Beginn der Story, unter starken Selbstzweifeln insbesondere bezüglich ihrer Qualitäten als Autorin. Aaron hingegen ist zu einem kühlen und distanzierten Menschen geworden, der sich nur für seinen Job interessiert. Im Laufe der Geschichte findet Fleur, durch ihre neue Arbeit zu ihrem alten Selbstbewusstsein zurück und es wird deutlich, dass Aarons abweisende Art eine Fassade ist um seine Unsicherheit zu verstecken.

Fazit:
Natürlich war es eine Liebesgeschichte die der üblichen Storyline des Young-Adult-Genres gerecht wurde, dennoch waren viele neuartige Elemente in diesem Buch vorhanden, sodass es nicht zu vorhersehbar wurde.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 25.04.2021

Ein grandios romantisches und schicksalsreiches Buch!

0

Es ist mein erstes Buch gewesen, dass ich von der Autorin gelesen habe und ich habe mich definitiv von ihr in den Bann ziehen lassen!

Das Buch ist eine Mischung aus Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Schicksalsschlägen, ...

Es ist mein erstes Buch gewesen, dass ich von der Autorin gelesen habe und ich habe mich definitiv von ihr in den Bann ziehen lassen!

Das Buch ist eine Mischung aus Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Schicksalsschlägen, Geheimnissen und vielen Wendungen.

Man konnte zwar vermuten, da es eine Anlehnung an ein K-Drama ist, dass es zu einem Happy End kommt, aber wie das genau aussehen wird, war bis zum Ende hin nicht bekannt und daher hat man bis zum Ende hin mitgefiebert.

Außerdem fand ich die Entwicklung der Charaktere, welche das Buch auch ganz besonders gemacht haben.

Ich kann das Buch definitiv weiterempfehlen, vor allem an Leser, die romantische, aber nicht extrem kitschige Bücher mögen!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl