Cover-Bild Back To Us
(31)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 26.03.2021
  • ISBN: 9783736314139
Morgane Moncomble

Back To Us

"Du könntest mein Herz in tausend kleine Stücke zerbrechen. Ich würde sie immer wieder aufheben und in deine Hände legen."

Als Kinder haben sich Aaron und Fleur geschworen, einander ewig zu lieben - bis ihnen das Leben einen grausamen Strich durch die Rechnung machte und sie von einem Tag auf den anderen trennte. Nun, sechzehn Jahre später, stehen sie sich erneut gegenüber - und Fleur erkennt den Jungen, der ihr an seinem achten Geburtstag ihren ersten Kuss gab, nicht wieder. Aaron ist kühl und abweisend, in seinem Leben zählt nichts anderes als sein Job. Für Fleur, die jegliches Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeiten als Autorin verloren hat, fühlt es sich an, als hätten sie die Rollen getauscht. Und doch stürmen die Gefühle von damals augenblicklich wieder auf sie ein. Nur dass Aaron sich an keines der Versprechen, die sie sich einst gegeben haben, zu erinnern scheint ...

"Es gibt nicht genügend Worte, um zu beschreiben, wie wunderschön, aber auch gleichzeitig herzzerreißend dieses Buch ist." JANINE.UK über BAD AT LOVE

Weitere Romane von Morgane Moncomble bei LYX:

1. Never Too Close
2. Never Too Late
3. Bad At Love

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2021

Emotionale Geschichte, hat mir gut gefallen

0

Fleur und Aaron wachsen gemeinsam auf. Sie haben ihre Jugend miteinander verbracht. Von Aaron hat Fleur den ersten Kuss bekommen. Die beiden stehen sich nah, bis ein einschneidendes Ereignis alles verändert. ...

Fleur und Aaron wachsen gemeinsam auf. Sie haben ihre Jugend miteinander verbracht. Von Aaron hat Fleur den ersten Kuss bekommen. Die beiden stehen sich nah, bis ein einschneidendes Ereignis alles verändert. Erst Jahre später treffen sie erneut aufeinander und nun ist guter Rat teuer.



Der Schreibstil hat mir gut gefallen, man findet sofort in die Geschichte hinein und kann es nahezu an einem Stück lesen. Es ist mitreißend, spannend und auch dramatisch. Ich mochte die Protagonisten gern, sie haben sofort einen Weg in mein Leserherz gefunden.

Die Autorin hat ein sehr ernstes Thema in die Geschichte verpackt, ohne dabei zu übertreiben oder etwas zu beschönigen. Sie ist beim Thema geblieben und die Geschichte drum herum entwickelt. Das war absolut gekonnt und hat mir in dieser Art gut gefallen.

Man trifft außerdem auf interessante Nebenfiguren, die mir ebenfalls sehr gut gefallen haben. Eigentlich hätten alle eine spannende Geschichte zu erzählen, was Hoffnung auf viele weitere spannende Werke macht. Das Buch ist stellenweise schon traurig und ich musste tatsächlich alles erst einmal verdauen, bevor ich mich an die Rezension gewagt habe. Normalerweise mache ich das nicht, sondern schreibe diese direkt nach dem Beenden eines Buches, damit alle Informationen noch frisch sind. Hier ist mir das tatsächlich gar nicht gelungen und ich brauchte die Pause.

Insgesamt eine schöne Geschichte, mit einigem Auf und Ab. Emotional schon sehr bewegend, aber auch tiefgründig und informativ. Eine sehr gute Mischung, ich habe das Buch gerne gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2021

Ein sehr berührendes Werk

0

Meine Meinung:

Es gibt Bücher, die mich immer wieder überraschen. Eines davon ist definitiv "Back to us". Ich mochte bereits bei dem vorigen Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, den Schreibstil ...

Meine Meinung:

Es gibt Bücher, die mich immer wieder überraschen. Eines davon ist definitiv "Back to us". Ich mochte bereits bei dem vorigen Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, den Schreibstil und die Emotionen, die sie rüberbringt und umso gespannter war ich auf diese neue Geschichte.

Anfangs scheint eigentlich alles ganz klar. Fleur, eine junge Frau, die sich in gewissen Bereichen nicht viel zutraut, ergattert eher unerwartet einen Job bei einer Firma für die Entwicklungen von Computerspielen. Es erscheint ihr eher sinnlos, sich dort zu versuchen, zumal sie als Autorin eigentlich denkt, dort nicht reinzupassen. Dass das ein Irrtum ist, brauche ich nicht zu sagen, oder? Doch noch spannender wird es, als sie in ebenjener Firma plötzlich dem Mann begegnet, der als Junge ihr bester Freund war, den sie jedoch unter tragischen Umständen aus den Augen verlor. Der Gag an der Sache: während sie ihn sofort erkennt, bemerkt er nicht mal ansatzweise, wer sie ist...

Die Autorin hat hier eine unwahrscheinlich emotionale Geschichte geschaffen. Es schien eigentlich alles ganz logisch zu sein, doch man merkt bald, dass hier weit mehr dahinter steckt. Es geht hier nicht nur um eine junge Frau, die in einem ihr fremden Metier Fuß fasst und lernen muss, ihre Stärken zu entdecken. Nein, hier geht es um viel mehr.
Ich muss sagen, dass Aaron ein weitaus spannenderer Charakter war, als ich erwartet hatte. Er entpuppt sich als ziemlich arroganter und grummeliger Zeitgenosse, bei dem man sich nicht vorstellen kann, dass da irgendwo Nettigkeit verborgen ist. Doch er ist die wohl größte Überraschung des ganzen Buches, denn je mehr man über seine Geschichte erfährt, umso dramatischer wird das Ganze. Ich hätte nie damit gerechnet, dass es sich auf diese Art und Weise entwickeln würde und es hat mich unwahrscheinlich berührt, das Ganze zu entdecken. Vor allem war es in vielerlei Hinsicht vollkommen authentisch.

Die Beziehung zwischen Fleur und Aaron ist nicht gerade einfach, sie geraten oft aneinander und es braucht lange, bis sie seine harte Schale anknackst. Aber doch spürt man sofort, dass sie mehr verbindet, als man anfangs ahnt. Ich musste dennoch oft lachen, weil es oftmals auch sehr lustige Szenen gibt, die das Ganze auflockern und ziemlich erheiternd sind. Auch die romantischen Elemente kommen nicht zu kurz, auch wenn der Weg dahin ein langer ist.
Ich finde es toll, wie die Autorin ein sehr ernstes Thema (zu dem es übrigens die entsprechende Triggerwarnung gibt) in einer unwahrscheinlich packenden und berührenden Geschichte verpackt hat. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen und es hat mich absolut fasziniert. Die positiven Erfahrungen mit dem anderen Werk, das ich von ihr gelesen habe, konnten sich hier wiederholen und ich hoffe sehr, bald noch mehr von der Autorin zu lesen.

Fazit:
★★★★★
Ich liebe diese Geschichte! Sie ist tiefgründig, emotional und verbirgt einige dunkle Geheimnisse. Dafür vergebe ich sehr gerne die vollen 5 Sternchen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2021

Totale Leseempfehlung!

0

Bevor ich mit dem Lesen dieses Buches begann, habe ich schon viel über die Autorin gehört - viele große Worte und auch einige weniger begeisterte. Nun war ich natürlich gespannt auf meine eigene Meinung!
Die ...

Bevor ich mit dem Lesen dieses Buches begann, habe ich schon viel über die Autorin gehört - viele große Worte und auch einige weniger begeisterte. Nun war ich natürlich gespannt auf meine eigene Meinung!
Die Charaktere haben mir von Beginn an gefallen. Fleur ist intelligent, talentiert und hat wunderbare Freunde und Familie - Problem hierbei ist, dass sie sich dessen nicht vollkommen bewusst ist. Die vielen stolzen Worte ihrer Väter (ich liebe die beiden!) nimmt sie nicht so wahr wie sie sollte und auch generell redet sie sich schlechter als sie ist. Auch wenn ich sie am liebsten manchmal geschüttelt hätte um ihr die Realität vorzuhalten konnte ich mich gut mit ihrem mangelnden Selbstbewusstsein identifizieren. Auch Aaron finde ich toll. Er scheint nicht annähernd der Junge zu sein an den Fleur sich erinnert. Seine abweisende Art hat mich auf gewisse Weise fasziniert, denn mir war klar, dass es bestimmt eine gute Story dafür gibt, weshalb sich die Dinge so verändert haben..
Beide machen im Laufe des Buches eine gute Entwicklung durch, nicht aber nur stets Bergauf, sondern auch mit Stolpersteinen im Weg. Fleurs Mitbewohnerinnen und die Arbeitskollegen sind mir größtenteils ebenfalls sympathisch, mit sehr stark ausgeprägten Charaktereigenschaften.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Ich wollte abends eigentlich nur kurz rein lesen vor dem Schlafen gehen und schwupps war ich bei 17% des Buches... Ich konnte mich einfach nie von dem Buch los reißen, da es einfach zu fesselnd war.
Das Setup ist Neuland für mich gewesen. Ich habe noch nie zuvor ein Buch mit Schauplatz Paris gelesen und auch die K-Pop Aspekte waren mal etwas vollkommen anderes. Ich fand es cool, dass auch Koreanisch verwendet wurde (natürlich mit Übersetzung) und auch die vielen Flashbacks fand ich super als Ergänzung damit man die Handlung nachvollziehen kann.
Langsam beginnend hat sich der Plot schnell gesteigert und mich nach und nach mit unerwarteten Wendungen vom Hocker gehauen. Kombiniert einer kleinen Portion Klischee und einem Haufen Emotionen hat mich die Geschichte überzeugen können und ich kann es nur weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Jahreshighlight

0

"Es ist deine Seele...Deine Seele ist die eines Engels..." - dieses Zitat ist eines von vielen wundervollen Worten, die morgane moncomble hier zu Papier gebracht hat...

Nach Bad at Love, wo ich kein Fan ...

"Es ist deine Seele...Deine Seele ist die eines Engels..." - dieses Zitat ist eines von vielen wundervollen Worten, die morgane moncomble hier zu Papier gebracht hat...

Nach Bad at Love, wo ich kein Fan der Protagonistin war, hatte ich etwas Bauchschmerzen...Aber da mich der Klappentext sofort ansprach, musste das Buch bei mir einziehen...Und ich bereue es nicht...Denn dieses Buch ist der in Begriff von so vielem...Wahre Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt und der Glaube an sich selbst - all dies wird unter anderem in diesem Buch thematisiert...

Die Autorin hat das Buch wie ein K-Drama aufgebaut...Und dies ist so wundervoll einzigartig...Das Buch las ich innerhalb eines Tages aus...Meine anderen Bücher schauten mich zwar böse an, aber ich konnte nicht anders...Es war wie in einem Sog...Ich wollte immer mehr...Ich war gefesselt...

Aaron und Fleur sind 2 Protagonisten, die sich sofort in mein Herz geschlichen haben...Die Geschichte der Beiden rührt zu Tränen...Ich denke, dass hier kein Auge trocken bleiben wird...Macht euch allerdings auf viel Kitsch gefasst...Denn dieses Buch lebt durch den Aufbau der K-Dramen, die die Autorin zu diesem Buch inspiriert hatten...

Die Beziehung entwickelt sich langsam, allerdings in keinem langweiligen Tempo...So wie es ist, ist es für mich perfekt und einfach realistisch...Die Gefühlsachterbahn fuhr auf und ab...In einer Minute emotional, in der nächsten Minute einfach zum schmunzeln...

Die Geschichte spielt zwar in der Gegenwart, aber hier und da erhält der Leser auch Rückblenden in die Jugend der Beiden...Und als zum Ende hin die gesamte Geschichte ans Licht kommt, war bei mir kein halten mehr...Die Triggerwarnung am Ende des Buches spoilert...Daher solltet ihr euch vorab bewusst sein, ob ihr euch überraschen lasst oder doch lieber vorgewarnt sein wollt...Denn die Geschichte ist keine leichte Kost...

An dieser Stelle möchte ich noch anbringen, dass ich ein Fan von Aaron bin...Er ist nicht nur einfach der Good Guy von neben an...Er verkörpert so viel mehr...Er scheint unscheinbar, aber doch strahlt er so viel aus...

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung...Haltet die Taschentücher bereit...Euch erwartet eine einzigartige Liebesgeschichte, die sich für mich zum Jahreshighlight entwickelt hat...Und mir erneut zeigt, dass man einen Autor noch nicht abschreiben sollte, wenn einem ein Buch nicht so gefallen hat...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

Eine etwas andere Geschichte

0

Fleur tritt durch einen Zufall eine Stelle in einem erfolgreichen Spieleentwickler an und trifft dort auf ihre Jugendliebe Aaron. Da ihr Chef sie den neuen Kollegen nur als Lilas vorstellt, kommt Aaron ...

Fleur tritt durch einen Zufall eine Stelle in einem erfolgreichen Spieleentwickler an und trifft dort auf ihre Jugendliebe Aaron. Da ihr Chef sie den neuen Kollegen nur als Lilas vorstellt, kommt Aaron nicht auf die Idee, dass es sich um Fleur handelt, weshalb er sehr kühl und unverschämt ihr gegenüber ist. Doch Fleur gibt die Hoffnung nicht auf und versucht, sich mit Aaron anzufreunden.

Wird sie es schaffen, Aaron´s Erinnerungen an sie zu wecken? Und warum ist Aaron so kühl gegenüber Fleur und seinen Mitmenschen?

Fleur ist jung und schreibt und zeichnet gerne. Sie wohnt gemeinsam mit ihren besten Freundinnen zusammen, die sie immer auffangen und ermutigen weiterzumachen. Als sie auf Aaron trifft, ist sie zunächst völlig geschockt und verwirrt. Aaron hingegen ist zielstrebig, ehrgeizig und versteckt sich hinter einer Mauer vor seinen Gefühlen. Als er herausfindet, dass Lilas Fleur ist, ist er geschockt, doch er freut sich seine Jugendliebe wiedergefunden zu haben.

Der Klapptext hat mich wieder neugierig werden lassen und das Cover passt mit der großartigen Farbkombination perfekt zur Story. @morganemoncomble hat es wieder mit ihrem Schreibstil und der Spieleindustrie geschafft, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Sie schafft es immer wieder, ihre Leser an ihre Bücher zu fesseln und mitfiebern zu lassen, sodass der Leser nicht aufhören kann zu lesen.

Wieder ein gefühlvolles und fesselndes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere