Profilbild von sabineschuett

sabineschuett

Lesejury-Mitglied
offline

sabineschuett ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sabineschuett über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2021

Ein weiteres Highlight!

Redemption. Nachtsturm (Revenge 3)
0

Redemption ist der dritte Teil der Revenge-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Ich glaube ich kann nicht oft genug betonen, wie sehr ich die Lux liebe!
Dieses Buch war wieder mal ein Highlight für mich – ...

Redemption ist der dritte Teil der Revenge-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Ich glaube ich kann nicht oft genug betonen, wie sehr ich die Lux liebe!
Dieses Buch war wieder mal ein Highlight für mich – und hat mir tatsächlich wieder besser gefallen als Rebellion. Zwischen dem Beenden des Buches und dem Schreiben dieser Rezension sind 5 Tage vergangen, denn ich musste die ganzen Geschehnisse erstmal sacken lassen.
Die Charaktere muss ich ja nicht großartig erklären – wer das hier liest sollte besser schon Teil 1&2 kennen, sonst garantiere ich nicht, dass ihr hier gespoilert werdet :*
Evie macht in diesem Teil eine große Entwicklung durch und gemeinsam mit Luc findet sie mehr über sich, ihre Vergangenheit und ihre Fähigkeiten heraus. Luc ist wie ein Pilz, wenn er einem bisher noch nicht ans Herz gewachsen ist, dann am Ende dieses Buches definitiv!
Der Schreibstil von JLA ist einsame Spitze – sie schafft es so unglaublich viel Spannung einzubauen, haut mich mit einigen extrem unerwarteten Twists vom Hocker und hat soo viele Emotionen in mir hervorgerufen. Egal ob Hass, Liebe, Angst, Verzweiflung – was auch immer – es war alles da…
Ich sterbe für das Erscheinungsdatum von Teil 4 – aber es wird wohl nicht in annähernd naher Zukunft in greifbarer Nähe sein :/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2021

Ein neues Highlight für mich!

Celestial City - Akademie der Engel
0

Wow. Einfach nur wow. Dieses Buch ist definitiv ein Jahreshighlight und ein gelungener Auftakt für mich und ich weiß jetzt schon, dass alle Bände dieser Reihe bei mir einziehen dürfen.
Das Setup ist außergewöhnlich: ...

Wow. Einfach nur wow. Dieses Buch ist definitiv ein Jahreshighlight und ein gelungener Auftakt für mich und ich weiß jetzt schon, dass alle Bände dieser Reihe bei mir einziehen dürfen.
Das Setup ist außergewöhnlich: Die Welt, wie wir Sie eigentlich kennen wurde durch den Kampf zwischen Himmelswesen und Dämonen verändert – als diese nämlich auf die Erde kamen, wurden Teile ihrer Kräfte auf die Menschen übertragen. Diese Kräfte sind dann bis man mit 18 an der Erweckungszeremonie teilnimmt unterdrückt.
Ich fand es ganz interessant mir die Stadt Los Angeles wie ich sie eigentlich kenne plötzlich geteilt vorzustellen – Demon City mit der Tainted Academy und Angel City mit der Fallen Academy.
Und darum geht es dann auch: Brielle, unsere Protagonistin ist eigentlich von vorherein für die Tainted Academy bestimmt, da ihre Mutter ihre Seele an die Dämonen verkauft hat, aber das Schicksal will es anders mit ihr.
Brielle gefällt mir sehr gut. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, ist mutig zeigt Stärke. Auch die weiteren Charaktere finde ich super, es passt für mich einfach gut zusammen und an heißen Typen scheint es an der Fallen Academy definitiv nicht zu mangeln ;). Natürlich gibt es auch an der Fallen Academy – so wie es sich gehört – eine richtige Zicke, die versucht Brielle das Leben dort zu erschweren.
Ehe man sich versieht befinden sich Brielle und ihre Freunde mitten im Geschehen und setzen sich mit Dämonen auseinander und trainieren für die Jahresabschlussprüfung.
Ich bin super froh Teil 2 bereits bereit zu haben, denn das Ende schreit nach mehr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2021

Cooler Auftakt!

Night Rebel 1 - Kuss der Dunkelheit
0

Der erste Band dieser Trilogie war zudem mein erstes Buch von Jeaniene Frost. Bereits bei der Widmung habe ich gemerkt, dass es anscheinend ein Spin-Off oder ähnliches zu einer anderen Reihe ist – die ...

Der erste Band dieser Trilogie war zudem mein erstes Buch von Jeaniene Frost. Bereits bei der Widmung habe ich gemerkt, dass es anscheinend ein Spin-Off oder ähnliches zu einer anderen Reihe ist – die ich also nicht kenne. Kurzer Blick in die Weiten des Internets bestätigt: Ja, es gibt eine andere Reihe, aber man kann diese hier eigenständig lesen.
Die Geschichte würde ich direkt als Urban-Fantasy kategorisieren. Anfangs befinden wir uns in Osteuropa und dann schnell an bekannten Orten wie dem New Yoker Central Park.
Die beschriebenen Szenen haben besonders dort meine Fantasie angekurbelt, da man die Orte zum Teil kennt. Es geht direkt mit der Mission von Veritas, der Protagonistin, los – wer sie ist und was sie kann erfährt man erst nach und nach. Da ich die Welt hinter dieser Geschichte noch nicht kannte waren es einige neue Eindrücke die ich erstmal sortieren musste.
Der Schreibstil der Autorin ist im Wesentlichen sehr Flüssig gewesen und zum Teil faszinierend direkt, was super mit den Protagonisten Ian und Veritas harmoniert. Dennoch kam die Spannung für mich erst im letzten Drittel so richtig auf. Die beiden Vampire sind ziemlich alt und haben gefühlt schon alles erlebt – dementsprechend nehmen Sie die meisten Dinge locker auf und ich bin begeistert, wie gut der Sarkasmus und der trockene Humor zu den beiden passte.
Die anfänglichen Rivalen müssen sich Verbünden, denn sonst scheinen ihre Missionen zu scheitern – der dabei entstehende Wiederspruch und die zu lüftenden Geheimnisse sind super. Es gab auch einige spannende Twists die mich überzeugen konnten.
Das Ende ist offen gehalten, was mich aber diesmal nicht weiter stören soll, da Teil 2 ja quasi vor der Tür steht (15.02.2021).

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2021

Vielversprechender Auftakt!

Midnight Chronicles - Schattenblick
0

„Midnight Chronicles – Schattenblick“ ist das erste Buch, dass ich von Bianca Iosivoni und/oder Laura Kneidl gelesen habe und bin überzeugt, dass es nicht das letzte war!
Diese Urban-Fantasy Geschichte ...

„Midnight Chronicles – Schattenblick“ ist das erste Buch, dass ich von Bianca Iosivoni und/oder Laura Kneidl gelesen habe und bin überzeugt, dass es nicht das letzte war!
Diese Urban-Fantasy Geschichte hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich meine, der erste Satz sagt ja schon mal alles: „Ich liebte Essen. Schokolade. Pasta. Cottage Pie. Eintopf. Pizza. Scones. Eiscreme. Essen machte einfach alles besser“. Sorry not Sorry, falls Ihr jetzt auch Appetit bekommen habt :D
Dieses Buch ist ein toller Auftakt einer meiner Meinung nach sehr vielversprechenden Reihe.
Ich hatte Bedenken, dass der Schreibstil und der Lesefluss etwas darunter leiden, dass das Buch von zwei Autorinnen geschrieben wurde, aber mit dem Gedanken habe ich meine Zeit verschwendet. Die ganze Story ist super interessant und mitreißend und weist einige gute Twists auf die mich echt vom Hocker gehauen haben. Die Geschichte liest sich aus zwei Ich-Perspektiven: Roxy und Shaw, was teils ein interessanter Wechsel ist. Zwischendurch habe ich mich immer wieder ertappt, wie ich Fragmente der Story mit anderen Büchern verglichen habe, da für mich parallelen sichtbar waren.
Roxy, unsere Protagonistin hat es faustfest hinter den Ohren- sie ist Schlagfertig und stark und zieht trotz Ihres Schicksals kein Mitleid auf sich. Ihr Schicksal verleiht der ganzen Geschichte noch eine bedeutendere Spannung.
Der mysteriöse Shaw gefällt mir auch sehr gut – genau wie alle anderen Personen wurde sein Charakter sehr schön gestaltet und fügt sich ideal in die Geschichte ein. Generell würde ich behaupten, dass alle Charaktere auf ihre eigene Weise ziemlich besonders sind.
Ich habe die Auf‘s und Ab‘s sehr genossen und hoffe in den folgenden Büchern auch etwas mehr über die Vergangenheiten der Charaktere zu erfahren.
Nachteil – Band 6 erscheint erst am 24.08.2022 :o
Naja erstmal siegt die Vorfreude auf Band 2 am 24.02.2021 – ich habe schon mal in die Leseprobe reingeschaut und strecke sehnsüchtig meine Hände nach diesem Buch aus!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2021

Schön zu lesen!

Finding us - Verfallen
0

„Finding us – Verfallen“ ist der Auftakt einer Trilogie und das erste Buch welches ich von Audrey Carlan gelesen habe.
Der lockere Schreibstil der Autorin konnte mich aber überzeugen und ich mir sicher, ...

„Finding us – Verfallen“ ist der Auftakt einer Trilogie und das erste Buch welches ich von Audrey Carlan gelesen habe.
Der lockere Schreibstil der Autorin konnte mich aber überzeugen und ich mir sicher, auch noch weitere Bücher von ihr lesen zu wollen.
Aspen und Hank, die Protagonisten, könnten nicht verschiedener sein. Sie ist eine High-Society Schönheit aus New York City und er ist ein Cowboy aus Texas (hier hätte ich echt gerne die Originalversion gelesen für den Slang). Aber wie sagt man so schön: Gegensätze ziehen sich an. Das einzige was die Beiden anfangs auf eine Ebene zu heben scheint ist, dass beide ihre Unternehmen eigenständig aufgebaut haben – also schien das ganze für mich recht aussichtslos und obwohl im Klappentext die Rede von Liebe ist, hatte sich in meinem Kopf schon der Gedanke gebildet, dass das nichts werden kann und da nicht mehr als Sex bei raus kommen kann (mal auf gut Deutsch gesagt).
Tatsächlich handelte sich meinem Erachten nach grob das erste Drittel des Buches nur um Sex oder den Gedanken daran und mir fehlte eindeutig etwas Tiefgründigkeit – auch einen der Kosenamen fand ich etwas too much (ohne Spoiler hier nicht mehr).
Die Geschichte ist aus den Ich-Perspektiven von Aspen und Hank geschrieben, was mir sehr gut gefällt, da man so von beiden Seiten alle Gedanken und Gefühle mit erleben kann. Beide der Protagonisten machen im Laufe der Geschichte eine teils auch unerwartete charakteristische Wandlung durch bzw. entwickeln sich, was mir sehr gefallen hat.
Mein absoluter Liebling ist definitiv Oliver – Aspens bester freund und Assistent ist einfach ein Traum!
Die Leseprobe von Band zwei, welche netterweise am Ende des Buches abgedruckt wurde, konnte mich bereits überzeugen und ich freue mich mehr zu erfahren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere