Profilbild von Vanessa04

Vanessa04

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Vanessa04 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vanessa04 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2021

Eine überzeugende Geschichte die für mich ein Highlight ist

The Story of a Love Song
0

[Ich hatte einfach so ein Gefühl, dass du der Richtige bist - mein Brieffreund. Mein Dad sagt immer, dass man auf seinen Bauch vertrauen soll. Mein Bauch mag Lakritz. Und mein Bauch sagt mir, dass wir ...

[Ich hatte einfach so ein Gefühl, dass du der Richtige bist - mein Brieffreund. Mein Dad sagt immer, dass man auf seinen Bauch vertrauen soll. Mein Bauch mag Lakritz. Und mein Bauch sagt mir, dass wir Freunde sein werden, Griffin. Ich hoffe wirklich, dass du mir zurückschreibst.]

𝙸𝚗 𝚍𝚎𝚖 𝙱𝚞𝚌𝚑 𝚐𝚎𝚑𝚝 𝚎𝚜 𝚞𝚖:
Luca die nach einem schrecklichen Ereignis Angst vor Menschenmengen hat und mit Panikattacken kämpft. Sie stand lange mit Griffin einem Brieffreund in Kontakt doch nach dem Ereignis zog Luca sich zurück... Als sie plötzlich einen Brief von Griffin findet entscheidet sie sich wieder Kontakt aufzunehmen doch Griffin ist Sänger in einer bekannten Band...

𝙳𝚒𝚎 𝙷𝚊𝚗𝚍𝚕𝚞𝚗𝚐: Gefällt mir sehr gut.
Anfangs lernen wir Luca und den Doc (Chester) kennen die zusammen nach Manhattan fahren, wo Luca alte Briefe und darunter auch ungeöffnete Briefe von Griffin findet. Sie erfährt Dinge die sie nicht wusste, nicht geahnt hat und beschloss daraufhin Griffin zurück zu schreiben. So fing das Briefe schreiben der beiden wieder an und wir sehen was für ein persönliches Verhältnis die beiden haben.
Luca will Griffin kennenlernen, persönlich und so beginnt eine Reise aus der sie aus ihrer Komfort-Zone muss. Im Laufe der Geschichte passiert das öfter und der Auslöser dafür, dass sie es versucht ist jedesmal Griffin und der Doc der sie unterstützt.
Das Ende lässt sich in ein paar Emojis beschreiben: 😭🤧🥺😍

𝙳𝚎𝚛 𝚂𝚌𝚑𝚛𝚎𝚒𝚋𝚜𝚝𝚒𝚕:
Es ist abwächselnt aus Lucas und Griffins Sichtweise in der ich Form und sehr angenehm und fließend geschrieben.

𝙳𝚒𝚎 𝙲𝚑𝚊𝚛𝚊𝚔𝚝𝚎𝚛𝚎:
Zu Luca und Griffin konnte ich eine gute Verbindung aufbauen und mit Luca auch einen gewissen Bezug.
Sie leidet unter Panikattacken und der ständigen Angst überhaupt eine zu bekommen.
Das Buch beschäftigt sich damit wie es ist damit zu leben und auch wie es für andere ist, was sehr Realitätsnah rüber gebracht wird (ohne einen zu sehr zu bedrücken).
Luca ist eine liebevolle Frau doch eine Beziehung zu ihr ist natürlich etwas anders und kann schwierig sein.
Griffin bietet einen wunderbaren Bookboyfriend er fordert sie heraus, ist für sie da, kämpft für ihre Beziehung und lässt ihr gleichzeitig Freiraum wenn sie ihn braucht.
Er ist Humorvoll und wirklich süß im Umgang mit Luca.

Auch die Nebencharaktere besonders den Doc habe ich unglaublich ins Herz geschlossen. Er und seine Liebe zu vögeln.
Die Charaktere haben alle eine schöne tiefe bekommen und sind gut ausgearbeitet worden.

Die einzigen von denen wir so gut wie nichts hatten waren Griffins Band Mitglieder, die sind etwas kurz gekommen aber sie haben nicht gefehlt .

𝙳𝚊𝚜 𝙲𝚘𝚟𝚎𝚛: nicht auffallend aber auch nicht hässlich oder doof.
Es ist schön schlicht gehalten.

Fazit: 5⭐/5⭐
Das Buch war für mich ein Highlight und konnte mich vollends überzeugen.
Ich liebe Luca mit ihren Ängsten, mit ihrem Hausschein Hortencia... Ja richtig Luca hat ein Hausschwein!
Ich liebe Griffin wie er einfach er ist und ich liebe den Doc, der absolut begeistert von Vögeln ist und immer einen offenes Ohr für Luca hatte und sie unterstützte.
Das Ende wird einen nicht so schnell loslassen.
Ich kann einfach nur sagen ich liebs!
Das ist wieder eine klare Leseempfehlung, ich kann es euch nur ans Herz legen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.03.2021

My beloved Kitsune

My beloved Kitsune
0

[Bitte, du musst mir helfen, Sakura. Auch wenn du Kiba nicht kennst, eure Schicksale sind bereits seit Langem miteinander verbunden. Du hast also gar keine andere Wahl, als ihn zu befreien...]

𝙸𝚗 𝚍𝚎𝚖 ...

[Bitte, du musst mir helfen, Sakura. Auch wenn du Kiba nicht kennst, eure Schicksale sind bereits seit Langem miteinander verbunden. Du hast also gar keine andere Wahl, als ihn zu befreien...]

𝙸𝚗 𝚍𝚎𝚖 𝙱𝚞𝚌𝚑 𝚐𝚎𝚑𝚝 𝚎𝚜 𝚞𝚖: Sakura und Kiba dessen Schicksale schon eine lange Zeit verbunden sind.
Sakura lebt in Deutschland als sie anfängt komische Wesen wahrzunehmen außerdem sucht eine Frau immer wieder ein Gespräch mit ihr. Sakura solle nach Japan und Kiba helfen doch sie kennt diesen Kiba doch gar nicht. Wird sie nun verrückt weil sie Dinge sieht die es nicht geben sollte?

𝙳𝚒𝚎 𝙷𝚊𝚗𝚍𝚕𝚞𝚗𝚐:
Die Handlung ist anfangs noch sehr langsam und immer Mal wieder etwas schwächer, dass gibt uns allerdings auch die Zeit die Charaktere und ihre Lebensweise nach und nach kennenzulernen.
Zur Mitte hin wird die Geschichte immer besser und schreitet voran.
Nach einem Unfall den Sakuras Großmutter erlitt machten sich Sakura und ihre Mum auf nach Japan um ihr unter die Arme zu greifen.
Sehr bald lernen wir dann auch schon Kiba kennen und die Umstände unter denen er lebt.
Das erste Treffen der beiden ist auch nicht weit entfernt.
Die Geschichte ist sehr interessant da es um Mystische Wesen (Japans) geht und das Schicksal zweier Menschen eine große Rolle spielt.

𝙳𝚎𝚛 𝚂𝚌𝚑𝚛𝚎𝚒𝚋𝚜𝚝𝚒𝚕:
Ist in der Erzähler Perspektive wodurch wir einen gewissen Abstand zu den Charakteren haben.
Außerdem ist er flüssig und leicht lesbar. Es kommen ein paar Japanische Wörter vor die allerdings in einem Glossar auch erklärt werden, mich haben sie keines Falls im Lesefluss gestört. Bestimmte ausdrücke könnten aber gewöhnungsbedürftig sein wie zum Beispiel: 'haha' was die Bezeichnung für die eigene Mutter ist.
Da musste ich mich Anfangs erstmal dran gewöhnen da ich das so noch nie gehört/gelesen habe.

Kommen wir jetzt noch einmal auf die 𝙲𝚑𝚊𝚛𝚊𝚔𝚝𝚎𝚛𝚎 zu sprechen:
Sakura ist anfangs das typische Teenager Mädchen, wirkt noch sehr jung ist aber auch ein fleißiges und nettes Mädchen.
Kiba hat sein Herz verschlossen...
Er begann die Menschen zu verachten und hat nicht das beste Verhältnis zu seiner Familie.
Die Charaktere sind alle schön ausgearbeitet, auch wenn einige nur kurze Auftritte hatten fügte sich alles wie im realen Leben gut zusammen.
Ich bin schon sehr gespannt mehr von Akito und Satoshi zu lesen, sie sind beide sehr spannende Charaktere die nur kurze Auftritte bisher hatten.

𝙳𝚊𝚜 𝙲𝚘𝚟𝚎𝚛: ist mega schön geworden und auch so passend zur Geschichte! Wie die Farben zusammen treffen ist ein totaler Hingucker und hält meinen Blick Gefangen.
Zusatz Info: es gibt auch ganz schicke Kapitel Zierden im Inneren zu finden🤭.

Fazit: 5⭐/5⭐
Ich finde der Auftakt ist wunderbar Geworden.
Es ist eine Geschichte die mich erstmal nicht loslassen wird. Bisher haben wir noch nicht sooo viel erfahren aber genug um in die Welt reingezogen zu werden und bleiben zu wollen.
Für Japan/ Anime/ Manga Fans ist es einfach nur absolut empfehlenswert aber auch ohne das ist die Geschichte weiterzuempfehlen.
Das setting ist einfach sehr schön und angenehm.
Ich bin was das angeht absolut in Love with it😍.

Also Leute lasst euch von dem 'normalen' Anfang nicht abhalten in die Welt ab zu tauchen, sie hat noch so viel zu bieten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2021

Valla - Zwischen Hölle und Fegefeuer

Valla - Zwischen Hölle und Fegefeuer
0

[Valla gegen Elijah. Nachwuchsdämonin gegen Teufelsanwärter.]
.
𝙸𝚗 𝚍𝚎𝚛 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎 𝚐𝚎𝚑𝚝 𝚎𝚜 𝚞𝚖 Valla eine Dämonin und um Elijah einen Teufelsanwärter. Gemeinsam machen sie sich auf dem Weg um Silvania, Valla's ...

[Valla gegen Elijah. Nachwuchsdämonin gegen Teufelsanwärter.]
.
𝙸𝚗 𝚍𝚎𝚛 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎 𝚐𝚎𝚑𝚝 𝚎𝚜 𝚞𝚖 Valla eine Dämonin und um Elijah einen Teufelsanwärter. Gemeinsam machen sie sich auf dem Weg um Silvania, Valla's beste Freundin im Fegefeuer zu suchen und müssen sich dabei nicht nur gefahren sondern auch ihren Gefühlen stellen...

𝙳𝚎𝚛 𝚅𝚎𝚛𝚕𝚊𝚞𝚏:
Zu Beginn geht es direkt los, wir finden uns in der Schule der Dämonen und Teufelsanwärtern in der Hölle wieder und lernen Valla kennen die nach außen hin Taff und stur wirkt doch gleichzeitig macht sie sich viele Gedanken darüber was andere über sie Denken. Dank Elijah ist ihr Ruf auch noch kaputt und Valla versucht alles um es ihrer Familie die auch darunter leiden muss einfacher zu machen.
Zwischen den beiden herrscht deshalb kein einfaches Verhältnis, ständig müssen sie sich in die Haare kriegen.
Zu den Charakteren selbst habe ich zwar keine innige Bindung aufgebaut sie waren mir aber dennoch sympathisch und ich konnte ihre Entscheidung nachvollziehen.

Als Valla's einzige Freundin entführt wird, sollen Valla und Elijah sie zusammen zurück holen, dafür müssen sie ins Fegefeuer doch kann das funktionieren? Schaffen sie es Silvania zurück zu bekommen?

Die Geschichte ist mit ca.200 Seiten schnell gelesen und behält von Anfang bis Ende Spannung.
Die Welt ist außerdem total interessant und hätte auch etwas mehr noch erläutert werden können war so wie es ist aber auch okay.
Mich hat die Geschichte mit ihrer Entwicklung vollkommen überzeugen können.

𝙳𝚎𝚛 𝚂𝚌𝚑𝚛𝚎𝚒𝚋𝚜𝚝𝚒𝚕 ist direkt und aus der Sichtweise von Valla und Elijah in der ich Form geschrieben. Dadurch wissen wir bei beiden was in ihnen vorgeht.
Am Anfang habe ich kurz gebraucht um in die Geschichte zu finden doch das war dann schnell überwunden.
Am Ende hat man dann auch einen kleinen Schock Moment aber ich hatte vollkommenes vertrauen das die Geschichte den besseren Weg einschlagen wird.

𝑭𝒂𝒛𝒊𝒕: 5⭐/5⭐ Eine wunderbare Geschichte mit einer Mischung aus Fantasy und Romance.
Hinter Elijah steckt mehr als man am Anfang denkt und Valla macht eine schöne Entwicklung durch.
Die Idee der verschiedenen Rassen sowie von Gott und Teufel sind sehr spannend.
Die Geschichte ist definitiv etwas für Fantasy Fans die nichts gegen eine Liebesgeschichte haben.

Was war das besondere an der Geschichte?
Hallo?! Engel, Dämonen, Teufelsanwärter, Teufel und Gott?😱
Mehr muss ich glaube ich nicht sagen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Nach dem Schauspiel

Nach dem Schauspiel
0

["Komm dazu!", rief er.
"Ich bin doch nicht wahnsinnig!"
"Dann sei einfach Mal wahnsinnig!" ]

𝙸𝚗 "𝙽𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚎𝚖 𝚂𝚌𝚑𝚊𝚞𝚜𝚙𝚒𝚎𝚕" 𝚐𝚎𝚑𝚝 𝚎𝚜 𝚞𝚖 Sofie die ihr Leben immer auf das der anderen anpasst, an ihre Erwartungen. ...

["Komm dazu!", rief er.
"Ich bin doch nicht wahnsinnig!"
"Dann sei einfach Mal wahnsinnig!" ]

𝙸𝚗 "𝙽𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚎𝚖 𝚂𝚌𝚑𝚊𝚞𝚜𝚙𝚒𝚎𝚕" 𝚐𝚎𝚑𝚝 𝚎𝚜 𝚞𝚖 Sofie die ihr Leben immer auf das der anderen anpasst, an ihre Erwartungen. Doch was passiert wenn jemand ihr die Augen öffnet?
Sofie muss sich entscheiden, lebt sie ihr Leben so weiter wie zuvor oder beginnt sie ehrlich zu sich selbst zu sein?

𝙸𝚖 𝚅𝚎𝚛𝚕𝚊𝚞𝚏 𝚍𝚎𝚛 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎 gehen wir auf eine Reise mit Sofie, lernen ihr Leben kennen und begegnen Nick dem Schauspieler.
Wir sehen wie schwer es Sofie fällt für sich selbst einzustehen, lieber spielt sie selbst eine Rolle die sie nicht ist.
Die Geschichte ist nah an der Realität angelehnt in der nicht alles immer so perfekt ist, wie es scheint.
Die Thematik der Geschichte ist sehr tiefgehend kommt im Buch, aber doch eher sehr sachte rüber.
Zu Beginn der Kapitel erfahren wir immer ein Stück von Nicks Vergangenheit und lernen ihn dadurch ein bisschen besser noch kennen.

Mir hat persönlich ein bisschen was gefehlt was die Geschichte spannender macht Beziehungsweise ihr mehr Würze gibt.
Es ist also ein eher ruhiges Buch in dem es darum geht für sich selbst einzustehen aus der Sichtweise von Sofie in der sie Form.

Zum Schluss komme ich noch einmal kurz auf 𝚍𝚊𝚜 𝙲𝚘𝚟𝚎𝚛 zusprechen was ich schön und passend zur story finde.
In meinen Augen ist es eher schlicht gehalten aber dennoch ein Blickfang.

𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝: 3,5-4⭐/5⭐ Für mich ist die Geschichte eher ein Lesesnack gewesen. Ein super Buch für zwischendurch mit einer sanften liebesgeschichte und einer ruhigen Handlung auch wenn es sehr ergreifende Themen mit einbeziehen wie Selbstfindung, Stress, Unfruchtbarkeit...


𝚆𝚊𝚜 𝚠𝚊𝚛 𝚍𝚊𝚜 𝚋𝚎𝚜𝚘𝚗𝚍𝚎𝚛𝚎 𝚊𝚗 𝚍𝚎𝚛 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎?
Ich würde sagen die Thematik die allerdings in einem dann doch sehr sanften Umfang Übermittelt wurde.

𝙺𝚄𝚁𝚉 𝚄𝙽𝙳 𝙺𝙽𝙰𝙲𝙺𝙸𝙶 𝚆𝙰𝚂 𝙸𝙲𝙷 𝚅𝙾𝙽 𝙳𝙴𝙼 𝙱𝚄𝙲𝙷 𝙷𝙰𝙻𝚃𝙴:
Eine schöner Lesesnack mit einer sanften Liebesgeschichte und ergreifenden Themen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2021

Tolles Fantasy Buch über Werwölfe!

Under the Moon
0

[Er hatte mich gekauft wie ein einfaches Stück Vieh.
Er hatte mich als seine persönliche Sklavin gefangen gehalten.
Er hatte mich geschlagen.
Und er hatte mich ... ]
.
𝙸𝚗 𝚄𝚗𝚍𝚎𝚛 𝚝𝚑𝚎 𝙼𝚘𝚘𝚗 - 𝙶𝚎𝚏𝚊𝚗𝚐𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚑𝚝 ...

[Er hatte mich gekauft wie ein einfaches Stück Vieh.
Er hatte mich als seine persönliche Sklavin gefangen gehalten.
Er hatte mich geschlagen.
Und er hatte mich ... ]
.
𝙸𝚗 𝚄𝚗𝚍𝚎𝚛 𝚝𝚑𝚎 𝙼𝚘𝚘𝚗 - 𝙶𝚎𝚏𝚊𝚗𝚐𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚑𝚝 𝚎𝚜 𝚞𝚖 eine Welt in der die Fellfarbe über die Rasse und somit den Rang eines jeden Werwolfs bestimmt. Mit Ausnahme von Maya Black sie Scheint keiner der Rassen anzugehören...

𝙳𝚊𝚜 𝙲𝚘𝚟𝚎𝚛 passt einfach total gut zur Geschichte und es gibt auch sehr schöne Kapitel Zierden.

𝙳𝚎𝚛 𝚅𝚎𝚛𝚕𝚊𝚞𝚏 𝚍𝚎𝚛 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎:
Zu Beginn hat mich direkt der Prolog schon total gepackt.
Vieles konnte man nicht erahnen und so blieb das Buch von Anfang bis Ende spannend.

𝙼𝚊𝚢𝚊 haben wir schnell kennen und lieben gelernt. Sie ist eine Starke unabhängige junge Frau mit einem starken Gerechtigkeitssinn. Doch aus 𝙴𝚝𝚑𝚊𝚗 wird man eine ganze Weile nicht schlau.
Was steckt hinter diesem Jungen Mann der ein einziger Wiederspruch zu sein scheint?

𝙳𝚒𝚎 𝙸𝚍𝚎𝚎 𝚞𝚗𝚍 𝚍𝚒𝚎 𝚄𝚖𝚜𝚎𝚝𝚣𝚞𝚗𝚐 𝚍𝚎𝚛 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎 haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte Spielt in einer düsteren, kalten und brutalen Welt die super umgesetzt und rübergebracht wurde.
Die Geschichte hat außerdem Sinn ergeben und war gut durchdacht geschrieben.
Ein kleines Rätsel bleibt und ich bin sehr froh darüber, dass wir noch mehr Bücher von der reihe erwarten dürfen.

𝙳𝚎𝚛 𝚂𝚌𝚑𝚛𝚎𝚒𝚋𝚜𝚝𝚒𝚕 war flüssig und Fesselnd aus der Sichtweise von Maya geschrieben so das wir ihr Handeln und denken Wunderbar Nachvollziehen konnten.

Fazit: 5⭐/5⭐ Ein tolles Werwolf, Fantasy Buch und definitiv ein Must read!
Es ist Düster was mir besonders gefallen hat.
Die Welt wird nicht verharmlost in der Maya und die anderen Werwölfe leben müssen sondern es wird deutlich gemacht wie brutal und kalt es dort zu geht.
Noch dazu ist es eine sehr spannende & fesselnde Geschichte!

𝙳𝚊𝚜 𝚋𝚎𝚜𝚘𝚗𝚍𝚎𝚛𝚎 𝚊𝚗 𝚍𝚎𝚛 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎 𝚠𝚊𝚛𝚎𝚗 die wunderbar ausgebauten Charaktere und die sehr gut durchdachten Geschichte, die noch dazu definitiv nicht 0815 ist.


𝙺𝚄𝚁𝚉 𝚄𝙽𝙳 𝙺𝙽𝙰𝙲𝙺𝙸𝙶 𝚆𝙰𝚂 𝙸𝙲𝙷 𝚅𝙾𝙽 𝙳𝙴𝙼 𝙱𝚄𝙲𝙷 𝙷𝙰𝙻𝚃𝙴:
Eins der Besten Bücher über Werwölfe die ich kenne!
Und daher auch definitiv eine Empfehlung an Fantasy Fans die es gerne etwas Düster haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere