Profilbild von Vanessa04

Vanessa04

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Vanessa04 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vanessa04 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2021

Tolles Romantasy Buch voller Spannung und Gefühl

Das erste Gesetz - die Ordnung (Band 1 der gefühlvollen Romantasy-Trilogie)
0

In "Das 1 Gesetzt - Die Ordnung" geht es um Katalina welche nicht glauben kann das ihr Vater ihre Mutter einfach betrogen hat, sie beginnt mit Nachforschungen doch sie weiß nicht wie gefährlich die Wahrheit ...

In "Das 1 Gesetzt - Die Ordnung" geht es um Katalina welche nicht glauben kann das ihr Vater ihre Mutter einfach betrogen hat, sie beginnt mit Nachforschungen doch sie weiß nicht wie gefährlich die Wahrheit wirklich ist...
Severin scheint mehr darüber zu wissen doch er stößt Katalina von sich doch Mister Grießkram lässt Katalina einfach keine Ruhe und sie gibt nicht auf mehr herauszufinden.

Die Handlung war genau nach meinem Geschmack sie hatte unglaublich viel Gefühl wobei es aber auch sehr um Gefühle in diesem Buch geht. Severin ist sehr empfindsam dennoch bemüht er sich so sehr für Katalina die beiden sind einfach süß und die Beziehung entwickelt sich sanft aber auch entschlossen. Auch die Nebencharaktere sind mehr oder weniger sympathisch werden wohl auch im 2 Teil wieder auftauchen und eine Rolle spielen.
Anfangs bin ich gut ins Buch gekommen wobei es sich dann aber auch von Kapitel zu Kapitel immer mehr gesteigert hat so das man immer tiefer in die (Gefühls)Welt eingetaucht ist. Es ist nie langweilig geworden und hat stets seinen Spannungsbogen gehalten. Band 2 verspricht dadurch auch schon sehr spannend weiter zu gehen. Ich bin aufjedenfall schon sehr gespannt wie sich die Charaktere noch entwickeln werden und in welche Richtung sie gehen werden. Eine Welt in der es Geheimnisse gibt die durch Gesetze gewahrt werden. Doch alles hat 2 Seiten. Manchmal gibt es keine richtige wahl...
Der Schreibstil ließ sich flüssig lesen und beschrieb alles sehr gut.
Die Geschichte selbst ist aus Katalinas Sichtweise in der ich Form was perfekt war da man ihr so wirklich nah war und super ihren Gedanken und emotionen folgend konnte.

Suchtfaktor: 5/5 Die Geschichte macht einfach süchtig und ich brauche mehr von Severin und Katalina!

Fazit:5/5⭐-> Empfehlung!
Eine Romantasy Geschichte voller Gefühl und Spannung.
Wie sie sich wohl noch entwickeln wird?



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2021

Nicht ganz mein Geschmack

Laura und Emilio
0

[ Dein Herz schlägt so schnell“, (...)
„Daran bist du schuld!“, (...). ]

In Laura und Emilio geht es wie der Titel schon verrät um Laura und Emilio. Laura ist in ihrem letzten Schuljahr und und eigentlich ...

[ Dein Herz schlägt so schnell“, (...)
„Daran bist du schuld!“, (...). ]

In Laura und Emilio geht es wie der Titel schon verrät um Laura und Emilio. Laura ist in ihrem letzten Schuljahr und und eigentlich mit Emilios Cousin zusammen als Emilio dann jedoch wieder kommt von einem Auslandsjahr kommen alte Gefühle wieder hoch und Lauras Freund gefällt gar nicht das Emilio wieder da ist.

Die Handlung war ehrlich gesagt nicht ganz meins zwischen Laura und Marco haben mir von Anfang die Gefühle gefehlt und bei Lauras Gedanken hat man sich sowieso gefragt wieso sie mit ihm zusammen ist. Das hatte zwar seinen Grund und ihr Verhalten passte vor allem in ihrem noch Recht jungen Alter sehr gut, dennoch hätte man sich als Leser gewünscht sie bemerkt früher das da keine richtigen Gefühle sind und das sie sich das auch wirklich eingesteht.
Ehe sie sich darüber wirklich im klaren war, war das Buch schon fast am Ende und dann ging alles sehr schnell.
An sich konnte ich die Handlung zwar voll nachvollziehen aber sie hat mich eben nicht so richtig ansprechen können. Ehe die Geschichte an Fahrt aufgenommen hat dauerte es. Umso mehr finde ich hier aber die Messages im Buch toll (die die Laura für sich entdeckt hat und auch die wir Leser mitnehmen können).
Zum einen wird sich Laura zum Beispiel bewusst das sie mit Marco nicht so glücklich ist und auch keine Zukunft mit ihm sieht zum anderen merkt man das man sich niemals gezwungen fühlen sollte in einer Beziehung zu sein. Das man ehrlich mit seinen Freunden und Familien sein sollte, weil sie einen helfen kann.
Deshalb finde ich, ist das Buch vor allem für Teenager (da die Protagonistin ja selbst auch eine ist) sehr gut geeignet.

Emilio hat mir als Charaktere sehr gut gefallen und auch seine Schwester war der Hammer. Bei Laura fand ich die Entwicklung sehr schön. Und um auch kurz einmal noch zu Marco zu kommen ich konnte ihn von Anfang an nicht leiden aber am Ende wird einem auch klar man kann ihn gar nicht leiden. Was er sich da teilweise erlaubt hat ging gar nicht.
Mit den Charakter konnte ich mich persönlich nicht identifizieren weshalb sie mir auch nicht so nahe gingen aber sie und das setting waren dennoch sehr gut ausgearbeitet!

Die Geschichte selbst ist aus Emilios und Lauras Sichtweise in der ich Form.

Suchtfaktor: 2-3/5⭐
Für mich war die Handlung vorhersehbar und konnte mich nicht soooo sehr Fesseln aber es hatte dennoch etwas an sich das man wissen wollte wie es weiter geht.
Aber naja allein der Titel Spoilert ja schon 😂. Im Nachhinein denke ich es wäre vielleicht besser gewesen das Laura und Emilio aus dem Titel zu streichen.

Fazit: 3/5⭐->Für mich war es okay<-
Das Buch ist okay. Es haut einen nicht von den Socken aber es hat eine Message. Ich würde das Buch tatsächlich eher Teenagern empfehlen da ich denke das sie die Thematik als erstes etwas angeht/anspricht und sie sich auch gut in die jungen Protagonisten reinfühlen können.
Natürlich ist das Buch aber auch für ältere gut und kann genauso ansprechend sein!
In meinen Augen beschreibt:
•Young adult
•toxische Beziehung
•herausfinden was will ich eigentlich
Das Buch sehr gut.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2021

Sanft ehrlich und harmonisch

Right Here (Stay With Me)
1

In right here stay with me geht es um Lucy seit ihrer Kindheit steht sie gerne auf dem Eis doch ihre Eltern wollen einen anderen Weg für sie.
Deshalb haben sie eine Abmachung wenn sie bei dem nächsten ...

In right here stay with me geht es um Lucy seit ihrer Kindheit steht sie gerne auf dem Eis doch ihre Eltern wollen einen anderen Weg für sie.
Deshalb haben sie eine Abmachung wenn sie bei dem nächsten Turnier gewinnt darf sie weiter machen.
Doch wenn nicht wartet ein Studium auf sie, auf das sie gar nicht wirklich Lust hat.

Wo soll ich nur Anfangen? Ich hab das Buch geliebt. Es war wie ein angenehmes warmes Bad.
Die Charaktere im Buch waren alle sehr harmonisch und passten gut zusammen.
Und genau davon lebte das Buch. Von Verständnis. Vom Über sich hinauswachsen. Von Freundschaft und vertrauen.
Die Nebencharaktere Eiza und Hannah haben mir sehr gut gefallen zum einen weil sie beide selbst eine Geschichte zu erzählen hatten und zum anderen weil sie einfach total liebenswürdig waren und auch genau das was Lucy brauchte.
Mika und Jules waren traumhaft. Ihre Bindung zu einander war herzereißend und Jules ist ein toller großer Bruder und ein genauso süßer bookBoyfriend.
Mit Lucy konnte ich mich sehr gut identifizieren und ich habe ihre Gedanken Gänge geliebt weil sie so ehrlich und wunderschön geschrieben wurden.

Die fast 500 Seiten haben sich eher so angefühlt wie 200. Und dabei ist eigentlich gar nicht so viel passiert und dennoch hat es sich nie gezogen oder langweilig angefühlt. Es war einfach nur angenehm. Lucy's und Jules Beziehung ist sanft, ohne Drama und schreitet in einem vorsichtigen Tempo voran.

Die Geschichte selbst ist aus Lucys Sichtweise in der ich Form.

Suchtfaktor:4,5/5⭐ Auch wenn das Buch einen eher geringen Spannungsbogen hat Fesselt die Geschichte und der Schreibstil einen total man rutscht praktisch durch das Buch durch und ist schneller am Ende als gedacht.

Fazit: 5/5 ⭐ Für alle die auf der Suche nach einer sanften Liebesgeschichte sind und dennoch ein bisschen tiefe vollen.
Die Geschichte ist voller schöner Worte, sanft und lässt einen Atmen.
Es ist ein Wohlfühlbuch zum abtauchen, ankommen und aufatmen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.10.2021

Wertvolle und wichtige message

Friends of Death
0

["Wieso wird dein Bruder sterben?"
"Weil ich gestorben bin."]

In "Friends of Death" geht es um Lia und Jay, Lia die als Blue Angel im Krankenhaus arbeitet und einen Patienten verliert, Jay der seinen ...

["Wieso wird dein Bruder sterben?"
"Weil ich gestorben bin."]

In "Friends of Death" geht es um Lia und Jay, Lia die als Blue Angel im Krankenhaus arbeitet und einen Patienten verliert, Jay der seinen Bruder verliert.
Johnny führte die beiden zusammen und es war genau das richtige.
Oder doch nicht? Wird ihr beider schmerz sie noch mehr kaputt machen oder können sie für sich beide eine Stütze sein?
Mir hat die Handlung gut gefallen sie ging zwar ziemlich flott voran aber das tat ihr keinen allzu großen Abbruch die Gedanken kamen bei mir dennoch gut an. Das Buch war zum lachen, zum schmunzeln aber auch zum weinen und staunen.
Lia ist ein wunderbarer Mensch wie sie mit Jay umgeht aber auch wie sie lernte mit sich selbst umzugehen.
Die Trauer die Jay verspürt war für mich zum Greifen nah aber auch Lias Gefühle waren greifbar.
Ihre Beziehung entwickelte sich schnell, welche so im Nachhinein betrachtet ruhig etwas langsamer und ihre Gefühle für einander greifbarer hätte sein können.
Was sie für einander waren konnte man aber gut nachvollziehen.

Die Nebencharaktere haben dem Buch einen gewissen Charme verliehen.
Das Ende ist für manche wahrscheinlich Geschmackssache ich fand es aber eigentlich ganz cool umgesetzt ohne hoffentlich zu viel zu Spoilern oder zu wenig zu sagen es hatte supernatural vibes. Dennoch fand ich das es nicht unbedingt hätte sein müssen und vielleicht auch nicht so gut in die Geschichte passte. Aber da der Anteil eher klein war und es für mich ein guter Abschluss war fand ich es stimmig.
Der Schreibstil war ernst und ehrlich mit klaren Messages die das Buch vermitteln wollte.
Die Geschichte ist aus Lias und Jays Perspektive in der ich Form.

Suchtfaktor: 4/5 besonders am Anfang konnte ich das Buch nicht aus der Handlegen zum Ende hin hat es teilweise etwas nach gelassen dann.

Man sollte unbedingt beachten das es in dem Buch um Tod, Verlust und Depressionen geht das ist alles andere als leicht und es dreht sich wirklich sehr präsent darum, um die Gefühle und das Verhalten dabei.

Fazit: 4,5-5/5⭐-> Empfehlenswert
Lia und Jay scheinen beide gebrochen doch nichts ist schließlich so kaputt das es nicht mehr repariert werden kann. Oder?
Das Buch entführt uns auf eine emotionale Reise nimmt uns mit auf Jays und Lias Entwicklung, wie sie mit ihrem Verlust Umgehen und wie sie für einander da sind, sich näher kommen und eine Bindung zu einander aufbauen.



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2021

Nicht 100% meins aber dennoch eine schöne Geschichte

Anker der Erinnerung
0

In Anker der Erinnerung geht es um Matteo (Teo)
An dem Tag vor seinem 18. Geburtstag trifft er auf Elisa und ihre Freunde. Sie verbringen die Zeit zusammen in Hamburg essen, reden, tanzen, trinken und ...

In Anker der Erinnerung geht es um Matteo (Teo)
An dem Tag vor seinem 18. Geburtstag trifft er auf Elisa und ihre Freunde. Sie verbringen die Zeit zusammen in Hamburg essen, reden, tanzen, trinken und singen gemeinsam. Sind ausgelassen.
Doch irgendetwas verheimlicht Elisa.
Und wie alle schönen Ereignisse hat auch dieses sein Ende...

Das Buch war ehrlich gesagt ein wenig anders als gedacht aber konnte mich dann doch überzeugen, weil es so richtig aus dem Leben gegriffen wirkte.

Mit Teo können sich Introvertierte gut identifizieren und Elisa versprühte eine angenehme Art weshalb man sie sympathisch findet.
Gleichzeitig hatte ich allerdings auch den Eindruck das die Charaktere etwas weit weg bleiben. Man hat sie nur kurz begleiten können. Es war wie ein kurze Erzählung von jemandem der über eine Situation aus seinem Leben erzählte die ihn sehr geprägt hat so wie Teo die Begegnung eben mit Elisa prägte.

Den Ausgang der Geschichte hätte ich mir auch anders vorgestellt, dieser hier ließ mich etwas wehmütig werden. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu verwöhnt worden im romance Bereich und hätte es mir deshalb anders gewünscht xD.

Der Schreibstil geht teilweise in die poetische Richtung was sehr schön war und gut zu Teos und Elisas Charakter passte.
Die Geschichte ist in der ich Perspektive aus Teos Sichtweise.

Fazit: 3,5/5⭐ Gut.
Ein Buch für alle die eine Geschichte wie aus dem Leben gegriffen haben wollen.
Mir hat das Buch gefallen hat aber dann teilweise nicht ganz meinen Geschmack getroffen gehabt

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere