Profilbild von Josia-Jourdan

Josia-Jourdan

Lesejury Profi
offline

Josia-Jourdan ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Josia-Jourdan über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.06.2020

Romantisch, humorvoll, erfrischend

Das Rosie-Projekt
0

Don sucht seine Traumfrau mit Hilfe seines Fragebogens und dieser ist so ausführlich, dass es wohl schwierig wird, eine passende Frau zu finden. Als er dann Rosie begegnet, ist er geschockt. Sie ist absolut ...

Don sucht seine Traumfrau mit Hilfe seines Fragebogens und dieser ist so ausführlich, dass es wohl schwierig wird, eine passende Frau zu finden. Als er dann Rosie begegnet, ist er geschockt. Sie ist absolut ungeeignet und er fragt sich, wie man so leben kann. Aber Rosie will sich gar nicht als seine Ehefrau bewerben, in ihrem Leben gibt es genügend andere Probleme und auch noch ihr Projekt ihren biologischen Vater zu finden. Don beschliesst ihr zu helfen und plötzlich verbringt er ganz viel Zeit mit Rosie. Dabei lernt Don die Welt durch neue Augen zu sehen.
Don besitzt eindeutige Merkmale für das Aspergersyndrom, das merkt man als Leser ziemlich schnell und obwohl Don sonst sehr schnell Situationen zu analysieren weiss, ist ihm diese Tatsache wohl nicht bewusst. Dass er zu Beginn des Buches auch gleich einen Vortrag darüber hält, macht die Situation fast schon absurd. Don ist sicherlich teilweise ein sehr anstrengender Mensch und die fehlende Empathie lässt ihn öfters mal unsympathisch wirken, aber man kann gar nicht anders, als ihn zu mögen. Er setzt sich so für seine Freunde und seine direkte Art ist herrlich. Selten habe ich einen Protagonisten so schnell gemocht. Aber auch Rosie ist eine grandiose Protagonistin! Sie lässt sich von Don nicht unterkriegen, nimmt seine Schrägheit meist relativ gelassen und ist mit ihren Ecken und Kanten sofort sympathisch.
Die Geschichte beschäftigt sich vor allem mit dem Projekt Rosies leiblichen Vater zu finden. Dafür tun die beiden wirklich alles und da Don Professor für Genetik ist, stehen ihnen auch die Möglichkeiten zur Verfügung eindeutige Ergebnisse zu erlangen. Dafür wechselt der Autor nicht nur die Settings, sondern auch die Gefühlslage. Zwischen Don und Rosie gibt es die witzigsten Szenen, bei denen ich gar nicht aufhören konnte zu lachen. Es gibt aber auch traurige Szenen und vor allem Rückblicke in Dons Vergangenheit. Ein Streit zwischen den beiden darf auch nicht fehlen. Aber dann es auch immer wieder diese romantischen Momente, in welchen einem das Herz aufgeht und trotz Dons jeweilige Analyse der aktuellen Lage, berühren diese Szenen doch immer wieder.
Hörbuchstimme:
Da ich das Hörbuch gehört habe, möchte ich das gerne in meine Rezension einfliessen lassen: Robert Stadlober liest das Rosie Projekt angenehm, gibt den einzelnen Figuren ihre eigene Stimme und haucht der Geschichte regelrecht Leben ein. Es ist ein wahres Hörvergnügen! Wer also lieber hört als liest, der sollte unbedingt zu der Hörbuchversion des Argon Verlags greifen.
Fazit
Graeme Simsion hat mit das Rosie Projekt eines meiner Lieblingsbücher geschrieben. Ein Buch, welches zeigt, wie falsch Vorurteile sein können und dass man Menschen eben auch eine zweite Chance geben sollte.
Don zählt zu meinen liebsten Buchfiguren überhaupt und seine Geschichte ist humorvoll, berührend und unterhaltsam. Ich kann euch Dons Geschichte nur ans Herz legen, wenn ihr sie noch nicht kennen solltet. Entdeckt mit Don die Welt von Rosie, der Liebe und erlebt ein Abenteuer der besonderen Art. Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 03.06.2020

Ganz grosses Highlight!

Licht und Schatten
0

Eines der besten Fantasybücher, die ich 2019 gelesen habe. Wunderschön geschrieben, düster, farbenfroh und einfach magisch!

Eines der besten Fantasybücher, die ich 2019 gelesen habe. Wunderschön geschrieben, düster, farbenfroh und einfach magisch!

Veröffentlicht am 03.06.2020

Ein Schlichtungsversuch!

Alte weiße Männer
0

Was ist ein alter weisse Mann? Wer ist ein weisser alter Mann? Wie kann ich verhindern, dass ich einer werde?
Sophie Passmann hat sich einen Sommer lang mit einflussreichen Männern getroffen und genau ...

Was ist ein alter weisse Mann? Wer ist ein weisser alter Mann? Wie kann ich verhindern, dass ich einer werde?
Sophie Passmann hat sich einen Sommer lang mit einflussreichen Männern getroffen und genau darüber gesprochen. Feminismus, Sexismus und alles was halt sonst dazu gehört. Daraus ist dieses Buch entstanden, welches Passmann unterhaltsam geschrieben hat und auch wenn sie jeweils schreibt, was sie von ihren Gesprächspartnern hält, gibt sie den LeserInnen viel Raum um sich eine eigene Meinung zu bilden. Das gelingt ihr, weil sie zwar ihre Haltung vertritt, ihrem Gegenüber aber auch immer die Möglichkeit gibt sich zu erklären. Ganz einfach: Sophie Passmann hört zu. Sie lässt sich überraschen. Lässt sich auf Gespräche mit Menschen ein, welche vielleicht eine andere Meinung haben oder nichts von Feminismus halten.
Als Untertitel steht «Ein Schlichtungsversuch» und ich denke, das passt gar nicht schlecht. Denn alle Seiten kommen zu Wort, Sophie Passmann versucht nicht einen Streit anzufangen und doch bleibt es letzten Endes doch nur ein Versuch. Zu ähnlich sind sich die interviewten Männer. Nicht von ihren Standpunkten her. Alle sind wie Sophie Passmann aus den Medien bekannt oder haben als Politiker eine grosse Medienpräsenz. Wobei es natürlich Ausnahmen gibt. Trotzdem hätte ich mir persönlich vielleicht noch den ein oder anderen einflussreichen Mann gewünscht, der nicht sowieso schon oft in den Medien präsent ist.
Hörbuchstimme: Sophie Passmann hat ihr Buch selbst eingelesen und ich mag ihre Stimme zwar sehr gerne und höre ihr auch gerne zu, aber teilweise habe ich meine Schwierigkeiten gehabt zu erkennen, wer gerade spricht. Mehr Differenzierung zwischen den einzelnen Stimmen hätte ich mir gewünscht.
Da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, wirkt das Hörbuch nochmals anders. Gelungene Umsetzung!
Fazit
Feminist hin oder her, Sophie Passmann hat ein Buch geschrieben, welches zum Nachdenken herausfordert. Wie privilegiert bin ich? Was kann ich tun, um kein alter weisse Mann zu werden?
Zudem bietet das Buch ein breites Spektrum an Meinungen, das Verhalten und Auftreten der einzelnen Personen beschreibt Passmann so gekonnt, dass man das Gefühl hat, mit im Raum zu sein. Jedoch hätte ich mir eine breitere Auswahl gewünscht und nicht nur Männer aus der Medienbranche oder sowieso schon mit viel Medienpräsenz.
Ich bin ehrlich überrascht, wie gut mir dieses Buch gefallen hat. Es hat Witz, ist intelligent und befasst sich mit wichtigen Themen, ohne das eine Meinung dominiert. Wobei Frau Passmann natürlich schon eine sehr starke Meinung hat. Aber das ist auch okay. Schliesslich ist es ihr Buch. Ich vergebe 4,5 von 5 Sterne und kann euch das Buch empfehlen, wenn ihr euch für das Thema interessiert oder eben auch wenn ihr das Thema nervig findet. Ein Schlichtungsversuch, der Spass macht.

Veröffentlicht am 03.06.2020

Sehr interessant!

Hätte ich das mal früher gewusst!
0

Aufgeteilt in fünf Abschnitte schreiben die beiden YouTube-Stars über lebenswichtige Themen, welche in der Schule kaum oder überhaupt nicht thematisiert werden. Sei es Mindset und wie das unser Leben beeinflusst, ...

Aufgeteilt in fünf Abschnitte schreiben die beiden YouTube-Stars über lebenswichtige Themen, welche in der Schule kaum oder überhaupt nicht thematisiert werden. Sei es Mindset und wie das unser Leben beeinflusst, beziehungsweise wie wir unser Mindset positiv verändern können.
Der interessanteste und auch längste Part ist der rund um die sozialen Beziehungen. Nebst einem Dialog zwischen Chris und Joyce über die Unterschiede von Mann und Frau, das Verhalten der anderen
Gerade der Part rund um die Energievampire hat mich sehr fasziniert und zum Nachdenken angeregt. Denn wir sollten uns wirklich Gedanken darüber machen, mit wem wir Zeit verbringen, wie uns diese Personen beeinflussen und ob sie uns auch guttun. Aber auch wie wir auf andere Wirken, beziehungsweise ob wir nicht etwas an uns ändern sollten.
Kritisch ist das Buch die ganze Zeit über. Unkonventionell die Meinung von Joyce und Chris, aber vielleicht auch nicht. Denn sie haben sich mit Themen befasst, zu denen die wenigsten wirklich etwas sagen können. Das Buch schafft es, dass ich mich nach dem Lesen noch intensiver mit einzelnen Themen befassen wollten und alleine daher, hat sich das Lesen für mich schon gelohnt. Danke Joyce und Chris, dass ihr eure Reichweite nutzt um über solche Themen zu sprechen.
Das Buch ist in einer Sprache geschrieben, die einerseits zur Zielgruppe passt, andererseits aber auch anspruchsvoll ist, da die aufgegriffenen Thematiken teilweise doch ganz schön komplex sind. Trotzdem hat mir der Schreibstil leider weniger zugesagt. Begriffe wie Nice und Cool mag ich in Büchern weniger, auch wenn es zu den beiden passt.
Das direkte Ansprechen der LeserInnen und die damit verbundene Aufforderung über gewisse Themen nachzudenken gefiel mir dann wieder sehr gut.
Fazit
Joyce Ilg und Chris Halb12 haben mit “Hätte ich das mal früher gewusst” ein Buch geschrieben, welches nicht wie viele andere Bücher von YouTubern einfach ein Buch für Fans oder ein Mitmachbuch ist. Es ist ein Buch, welches den Anspruch hat, seinen LeserInnen Wissen zu vermitteln. Das schafft es auch. In einer direkten, provokativen Sprache erzählen die beiden von persönlichen Erlebnissen in Verbindung mit dem, was sie uns LeserInnen mitgeben wollen. Inhaltlich stimmt ich vielleicht nicht überall hundertprozentig zu, trotzdem regt das Buch zum Nachdenken an und das Lesen lohnt sich allemal. Ich möchte aber keine Sternebewertung abgeben, da ich zu wenig über die Materie informiert bin und nicht fünf Jahre Recherche in Frage stellen möchte. Abgesehen von dem Schreibstil kann ich das Buch wirklich empfehlen!
Ich danke dem Rowohlt Verlag für mein Exemplar!

Veröffentlicht am 03.06.2020

Schönes Buch von Viola Shipman

So groß wie deine Träume
0

Da ich nicht das Buch gelesen, sondern als Hörbuch gehört habe, bewerte ich auch die Hörbuchstimme.
Eva Gosciejewicz hat eine passende Stimme und gibt den einzelnen Charakteren einen eigenen Klang. Gerade ...

Da ich nicht das Buch gelesen, sondern als Hörbuch gehört habe, bewerte ich auch die Hörbuchstimme.
Eva Gosciejewicz hat eine passende Stimme und gibt den einzelnen Charakteren einen eigenen Klang. Gerade Mattie, welche kaum noch eine Stimme hat, ist passend gesprochen. Ich habe richtig gerne zugehört und da ich das Hörbuch jeweils vor dem Schlafen gehört habe, bin ich immer ziemlich schnell eingeschlafen, da die Stimme so angenehm ist. Ich kann euch die Hörversion echt empfehlen!
Kurzrezension und Fazit
Viola Shipman hat mit «So gross wie deine Träume» ein emotionales Buch geschrieben, welches die Geschichte einer Frau erzählt, welche ihr Leben lang, ihre Träume gelebt hat oder versucht hat zu leben. Die Handlung zeigt auf, dass nicht immer alles nach Plan läuft und es Dinge gibt, die uns aus der Bahn werfen. Gleichzeitig zeigt sie aber auch, dass wenn man versucht sein Leben so zu leben, wie man sich es wünscht, man trotz Rückschlägen glücklich sein kann. Mattie ist eine faszinierende Frau und die Kapitel aus ihrer Vergangenheit haben mir sehr gut gefallen. Rose und ihre Tochter sind mir persönlich bisschen zu blass geblieben, wobei ich trotzdem sagen muss, dass mir alle Charaktere extrem sympathisch waren.
Viola Shipman thematisiert wie in ihren anderen Büchern auch hier Familie und für einmal eben nicht die blutsverbundene Familie, sondern die Familie, welche aus den Menschen besteht, die man liebt. Egal ob verwandt oder nicht. Ein Wohlfühlbuch mit vielen anregenden Gedanken, unterhaltsamen Situationen und vor allem viel Gefühlen. Denn Matties gesundheitlicher Zustand hat mich sehr berührt und ich bin froh, dass sie so viele gute Menschen um sich herum hatte, in diesen letzten Monaten ihres Lebens.
Ich vergebe 4 von 5 Sterne für diese schöne Geschichte, welche mich sehr gut unterhalten hat und mit sehr sympathischen Charakteren überzeugt hat. Das Buch empfehle ich allen Fans von Lori Nelson Spielman, Ava Reed und Cecelia Ahern.
Ich danke dem Fischer Verlag für mein Exemplar!