Profilbild von Joulya

Joulya

Lesejury Star
offline

Joulya ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Joulya über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2021

Avery Shaw Experiment

Das Avery Shaw Experiment
0

Cover:
Das Cover ist wirklich so schön! Ich hab mich direkt darin verliebt und es ist ein Hingucker - aber es war auch nicht anders zu erwarten vom One Verlag!

Schreibstil:
Der Schreibstil von Kelly ...

Cover:
Das Cover ist wirklich so schön! Ich hab mich direkt darin verliebt und es ist ein Hingucker - aber es war auch nicht anders zu erwarten vom One Verlag!

Schreibstil:
Der Schreibstil von Kelly Oram ist einfach und geschmeidig. Ich kenne ihren Schreibstil schon von einigen anderer Bücher und mag ihn.

Meine Meinung:
Nach ihren letzten Büchern, war ich etwas kritisch um ehrlich zu sein, aber tatsächlich hat es mir doch gefallen!
Es ist ein einfaches Buch, auch nicht recht dick, weswegen ich es gut und leicht durchlesen konnte.
Avery mochte ich und auch Grayson war toll. Ich hätte mir zwar mehr Kapitel aus seiner Sicht gewünscht, aber dennoch war es ein super Buch, mit einem tollen Plot, der aber etwas mehr Luft nach oben hätte haben können. Die Idee aber war super.
Am Ende ging es mir etwas zu schnell.

Fazit:
Ein Buch für zwischendurch, welches mir auch gut gefallen hat. Ein Buch für das junge Lesevolk geeignet.
3,5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2021

Green Valley

Find me in Green Valley
0

Cover:
Süß und einfach! Zu der Sehnsuchtsreihe passend, auch wenn ich mir insgeheim schon etwas mehr in die Green Valley Reihe gewünscht hatte.

Schreibstil:
Hach! Wie sonst auch immer, ist der Schreibstil ...

Cover:
Süß und einfach! Zu der Sehnsuchtsreihe passend, auch wenn ich mir insgeheim schon etwas mehr in die Green Valley Reihe gewünscht hatte.

Schreibstil:
Hach! Wie sonst auch immer, ist der Schreibstil von Lilly Lucas einfach fesselnd und wunderschön! Ich tauchte ab und fühlte mich gleich wieder wie zu Hause!

Meine Meinung:
Ich tauchte gleich wieder ab und genoss jede noch zu kurze Seite! Leider war es viel zu Kurz und trotzdem wunderschön.
Eine Geschichte die in mein Herz ging, wie jede andere Geschichte von Lilly Lucas auch.
Die Kulisse der Geschichte ist und bleibt toll!! Sarah war eine super Protagonistin, die mich sofort überzeugen konnte.
Sie ließ sich nicht den Mund verbieten und genoss die Zeit bei ihrer Tante.
Grayson zeigte von Anfang an wirkliches Interesse an Sarah und wollte sie kennenlernen.
Er gefiel mir und liebte nicht nur die Natur, sondern übte auch Aktivitäten in der Richtung aus!
Selbst in den wenigen Seiten, war die Handlung gut ausgearbeitet, tolle Wendungen und auch die Liebesgeschichte war super ausgearbeitet.

Fazit:
Ein letztes Wiedersehen und ein allerletztes mal Green Valley!
Selbst die wenigen Seiten haben sich wieder wundervoll angefühlt.
Eine tolle Kurzgeschichte, die ich jedem Green Valley fan nur empfehlen kann!
5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2021

abermals toll!

Light it up
0

Cover:
Das Cover ist passend zum ersten Band der Reihe gestaltet und sieht auch ähnlich aus. Man weiß definitiv, dass sie zusammen gehören. Die kleinen Details, einfach alles passt perfekt zusammen und ...

Cover:
Das Cover ist passend zum ersten Band der Reihe gestaltet und sieht auch ähnlich aus. Man weiß definitiv, dass sie zusammen gehören. Die kleinen Details, einfach alles passt perfekt zusammen und ist einfach nur wunderschön.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist unfassbar toll! Ab der ersten Seite zieht Stella mich in ihren Bann und ich konnte keine Sekunde aufhören zu lesen.

Meine Meinung:
Humorvoll, fesselnd und romantisch: Das ist Stella Tack.
An den passenden Stellen ist stets Humor, mit einer priese Stella mit drin.
Nach Band 1 der Reihe, habe ich es kaum abwarten können, Xanders Geschichte zu erkunden.
Auch diesmal war ich wieder unfassbar beeindruckt! Nicht nur das mir Xander und Rosie sofort sympathisch waren, nein es gab sogar einen Gastauftritt aus der Green Valley Reihe!!!
Das knistern zwischen Xander und Rosie merkte man schon sehr schnell.
Da man Xander schon etwas im ersten Teil kennenlernt, war ich auch sehr gespannt auf Rosie. Da die Kapitel auch abwechselnd aus beider Sichtweisen erzählt werden, fiel mir nicht schwer, auch Rosie bald ins Herz zu schließen.
Die Wendungen, die Szenen und auch das drum herum, war wieder toll! Ich liebe es einfach nur.

Fazit:
Wieder ein unglaubliches Buch von Stella Tack, dass mich wieder einmal überzeugen konnte! Ich freue mich schon auf ihre weiteren Bücher!
Sehr empfehlenswert!
5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2021

Ein wirklich toller Reihenauftakt

Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity
0

Cover:
Ich liebe es! Ich bin normalerweise kein Fan von Gesichtern auf Cover, aber dieses passt so perfekt zu dem Buch! Es fängt eine gewisse Ästhetik ein, die das Buch noch mehr fesseln tut!

Schreibstil: ...

Cover:
Ich liebe es! Ich bin normalerweise kein Fan von Gesichtern auf Cover, aber dieses passt so perfekt zu dem Buch! Es fängt eine gewisse Ästhetik ein, die das Buch noch mehr fesseln tut!

Schreibstil:
Der Schreibstil ist locker und einfach! Ich tauchte gleich ab in die Geschichte und genoss jede Seite! Vom Aufbau bis hin zum Spannungsfaktor, einfach alles war toll!

Achtung kann mögliche Spoiler enthalten.

Meine Meinung:
Ich liebe Göttergeschichten jeglicher Art, daher war ch auch ganz gespannt auf dieses Buch!
Die Protagonistin ist ein wohl behütetes junges Mädchen und benimmt sich recht reif für ihr alter.
Ihre Freunde sind wahre Freunde, das habe ich sofort erkennen können. Ein Pärchen, die einen nicht links liegen lassen? Vor allem als beste Freunde? Einfach wunderbar.
Die neuen Mitschüler Philemon und Cyrian waren so unterschiedlich und einfach so toll!
Cyrian hatte auch mich sofort in seinen Bann gezogen und ich muss zugeben, auch ich bin ihm verfallen.
Philemon ist das komplette Gegenteil von Cyrian. Während dieser eher deer ruhige, konzentrierte und sich im schatten halten Typ ist, ist Philemon dagegen die Sonne höchstpersönlich. Auch wenn ein leichter. Schatten manchmal über ihn zu schweben scheint.
Die Charakter fand ich echt gut ausgearbeitet und auch handlungsfähig super eingesetzt.
Leider habe ich aber auch zwei kleine Kritikpunkte. Durch eine eher längere Zweisamkeit mit Cyrian, ist Nayla plötzlich ganz hin und weg von ihm. Das war mir zu schnell und zu plötzlich. Das hätte ich mir gerne anders gewünscht.
Und auch der Streit mit ihren Freunden war für mich recht… unnötig. In dem einen Moment mochten sie die Jungs und im nächsten nicht mehr. Daraus entstand dann ein unnötiges Drama.
Aber ansonsten fand ich, dass das Buch wirklich toll fand. Wendungen die ich habe kommen sehen, aber auch welche die nicht so vorhersehbar waren. Spannung an den richtigen Stellen und auch der Götter Teil war bisher echt super.

Fazit:
Götter, heiße Typen und eine Liebe, die nicht sein darf - was gibt es besseres?
Ein wirklich gelungener Reihenauftakt, den ich weiter empfehlen kann.
4,5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Eine kleine Leseempfehlung

Chasing Dreams
0

Cover:
Es ist wunderschön in der Aufmachung, hat genau das was ein Cover ausmacht und ist wunderschön mit seinen Pastellfarben.

Schreibstil:
Der Klappentext hatte mich ja schon angesprochen und ich war ...

Cover:
Es ist wunderschön in der Aufmachung, hat genau das was ein Cover ausmacht und ist wunderschön mit seinen Pastellfarben.

Schreibstil:
Der Klappentext hatte mich ja schon angesprochen und ich war wirklich gespannt, was da auf mich zukommen würde. Ihr Schreibstil war einheitlich, flüssig und man flog nur durch die Seiten. Er war verständlich und schaffte es perfekt Szenen wiederzugeben, mit genau das, was der Leser haben möchte.

Meine Meinung:
Es war tatsächlich das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe. Es wird auch wahrscheinlich nicht das letzte sein.
Die Charaktere wurden super ausgearbeitet und die Atmosphäre rund um das College und der Ranch war wirklich super.
Yuna verfolgt ihren großen Traum und landet sogar an einem der besten Colleges mit Tanz und Schauspiel.
Miles hat eine harte Vergangenheit und lebte in Pflegefamilien. Er hat eine große Leidenschaft zu der Kunst, was ich echt schön finde.
Der Anfang der Geschichte gefiel mir und baute sich auch schön auf. Aber im Laufe wurde es zu schnell, zu vorhersehbar und nicht fesselnd genug. Es war recht blass und diese Chemie zwischen Yuna und Miles war für mich an manchen punkten ein Rätsel.
Es fehlte mir aber eindeutig an mehr. Für mich ist das eine Geschichte für zwischendurch, aber keine die im Gedächtnis bleibt. Leider. Es fehlte mir da doch dann die Gefühle.


Fazit:
Chasing Dreams ist eine schöne Geschichte für zwischendurch, man sollte aber nicht mit hohen Erwartungen an das Buch rangehen.
Eine kleine Leseempfehlung meinerseits.
3/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere