Profilbild von Joulya

Joulya

Lesejury Star
offline

Joulya ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Joulya über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.04.2021

Tolle Geschichte für zwischendurch

Feels like Love
0

Cover:
Das Cover ist wirklich schön und zieht einen quasi dazu hin, dieses Buch in die Hände zu nehmen und es zu lesen. Es ist auch perfekt.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist mehr als nur angenehm. Er ...

Cover:
Das Cover ist wirklich schön und zieht einen quasi dazu hin, dieses Buch in die Hände zu nehmen und es zu lesen. Es ist auch perfekt.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist mehr als nur angenehm. Er ist leicht, flüssig und sehr gut zu verstehen. Ich tauchte ab in eine Welt, die mich nur zu verschlingen schien!

Meine Meinung:
Die Autorin ist hier unter einem anderen Namen tätig, als bei ihren anderen Büchern. Sie schrieb „What if we drawn“ zum Beispiel und einige kennen sie sicherlich. 
Hier war sie mir Komplett fremd und ich war wirklich gespannt was da auf mich zukommen wird.
Mila mochte ich vom ersten moment an, sie war eine wirklich starke junge Frau und würde für die Menschen, die sie liebt, alles stehen und liegen lassen. Sie war einfach wunderbar, auch wenn sie recht naiv und kindlich in manchen Situationen rüber kam.
Leo mochte ich von Anfang an, er hatte alles geplant gehabt und dann kam das Leben dazwischen und änderte alles. Er war authentisch und seine lockere Art mochte ich sehr! Ich habe mit ihm oftmals mitgefühlt!
Ich bin eigentlich kein großer Fan von deutschen Schauplätzen in Bücher, aber die Geschichte klang wirklich gut und daher war ich regelrecht Gespannt darauf, was passiert.
Die Chemie zwischen den beiden Protas stimmte. Das Setting, die Handlung alles war super und auch die Wendung, die uns quasi angedeutet wurde im laufe des Buches.

Fazit:
Sarah Heine erschuf eine Welt, in der Man mit den Protagonisten mitfühlte, mit lebte und alles durchlebt. Zusammen.
Eine wirklich tolle Geschichte für zwischen durch!
4/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

super Fortsetzung !!

Die Tiermagierin – Sturmseele
0

Cover:
Fangen wir mit dem Cover an. Wie immer ein unglaubliches Cover! Es harmoniert perfekt im Einklang mit dem Inhalt! Und nicht nur das, es macht sich auch wunderbar neben dem ersten Band. Die Farbgebung, ...

Cover:
Fangen wir mit dem Cover an. Wie immer ein unglaubliches Cover! Es harmoniert perfekt im Einklang mit dem Inhalt! Und nicht nur das, es macht sich auch wunderbar neben dem ersten Band. Die Farbgebung, die Schwingen einfach alles macht es so magisch

Schreibstil:
Auch hier war der Schreibstil wieder detailtreu, ausdrucksstark und unbeschreiblich.
Ich habe jedes Wort in mich aufgezogen, tauchte leicht in die Welt ab und habe ihre unglaublichen Schreibstil geliebt.
Ich verschlang die Seiten regelrecht.

Meine Meinung:
Endlich geht es weiter mit deer Tiermagier Trilogie! Es ist genau so spannend wie Band 1 und ich habe jede Seite verschlungen.
Leena und Noc sind natürlich auch wieder dabei, so wie viele weitere Charaktere und entführen in ihre wunderbare und spannende Welt, voller Tierwesen, Magie und natürlich Intrigen.
Wir erhalten antworten und erfahren auch mehr aus Nocs Vergangenheit, welcher mehr im Mittelpunkt steht, während es im ersten Band mehr um Leena ging. Und es war super mehr von ihm zu erfahren!
Die Spannung war nonstop vorhanden, das Setting auch wieder super toll und dann auch die Wendungen die mich teilweise echt überrascht haben!
Nicht nur das war alles super, sondern auch, dass das gesamte Buch so viel Stärker war, als der vorherige Band!

Fazit:
Maxim M. Martineau hat eine starke, mitreißende, spannende und magische Fortsetzung geschrieben, die mich ab der ersten Seite in ihren Bann gezogen hat.
Ich warte Sehnsüchtig auf den finalen Band der Reihe!
5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

schwächer als Band 1

Sweet at heart
0

Cover:
Das Cover ist so wundervoll! Auch diesmal ist es wieder zauberhaft und neben den anderem sieht es einfach wunderschön aus!

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, einfach ...

Cover:
Das Cover ist so wundervoll! Auch diesmal ist es wieder zauberhaft und neben den anderem sieht es einfach wunderschön aus!

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, einfach und leicht zu lesen.

Meine Meinung:
Ich fand schon Band 1 ganz gut und daher war ich gespannt was dieses Buch mit sich bringen würde. Leider war dieses nicht so gut wie der vorherige Teil. Eher durchschnittlich gut, etwas für zwischendurch.
Diesmal haben wir ganz andere Protagonistinnen, Madison und Patrick.
Ich kam schnell wieder in die Geschichte hinein, vor allem weil die Funken zwischen den beiden Sprühen.
Die Geschichte glänzt mit lustigen Szenen und Dialogen, jedoch war die Geschichte an sich nicht fesselnd. 
Es kam mir eher langweilig vor. Es fehlte mit ein bisschen, was ich nicht genau benennen kann. Es war einfach ein Buch das man lesen kann, falls man nichts greifbar hat.
Das gemütliche Gefühl, dass ich in Band 1 hatte, war hier leider nicht so vorhanden.
Zumindest für mich nicht sonderlich.

Fazit:
Leider schwächer als der vorherige Band, jedoch gut für zwischendurch zu lesen.
3/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2021

Jahreshighlight und eine muss für Sarah J Maas Fans!

Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen
0

“You're an absolutely stunning, murderous little creature.”

Cover:
Ich liebe es! Ich bin glücklich, dass Heyne sich dafür entschlossen hat, dass Cover aus dem Englischen zu übernehmen. Es ist wunderschön ...

“You're an absolutely stunning, murderous little creature.”

Cover:
Ich liebe es! Ich bin glücklich, dass Heyne sich dafür entschlossen hat, dass Cover aus dem Englischen zu übernehmen. Es ist wunderschön und ein eyecatcher, mit wunderbaren Details und genau dem, was das Buch ausmacht.
Leider hätte ich mir dennoch ein Hardcover gewünscht.

Schreibstil:
Der Schreibstil hier ist etwas anders als wie von den anderen Büchern von Jennifer L Armentrout. Und nur weil er anders ist, heißt es nicht, dass er schlecht ist - ganz im Gegenteil!!! Ich liebe ihn! Er passt perfekt zur Geschichte. Er zog mich tiefer und tiefer und bevor ich mich versah, vergingen Stunden des Lesens. Detailgetreu, magisch und mit einer Prise der Abhängigkeit.

“That was very naughty,” Hawke chided, snatching the sword out of my hand as if I hadn’t been holding onto it. “You are so incredibly violent.” He dipped his chin and whispered, “It still turns me on.”

Meine Meinung:
Ich bin ohne irgendwelche Erwartungen an dieses Buch herangegangen und was mich dann jedoch erwartet hat, ist unbeschreiblich.
Die Charaktere die Jennifer L Armentrout hier erschaffen hat, sind einfach super. Poppy war mir sofort sympathisch. Sie ist stark, draufgängerisch, weiß was sie will und versucht dennoch ihrer Rolle so gerecht zu werden, wie nur Möglich. Und trotz allem, möchte sie nur eins: Leben. Sie möchte Erfahrungen sammeln, die ihr verwehrt bleiben. Die Aufgaben die auf ihr Haupt drücken, lasten schwer auf ihr und dann gibt es auch einige Steine, die sie überwältigen muss.
Hawke ist dagegen ein Mann, der weiß was er tut und was für eine Ausstrahlung er auf Frauen hat. Er ist aufmerksam, ruhig und gut in dem was er kann: töten.
Hawke ist super Bookboyfriend material - er macht sich einfach super als Bad Boy. Er liebt es Poppy zu necken und das auf eine Art und weise, dass es schwer ist, das Knistern und die Spannung zwischen den beiden zu ignorieren.
Er hat mich direkt in seinen Bann gezogen, mich verzaubert und ich konnte nicht genug von ihm bekommen. Aber auch die anderen Charaktere waren super ausgearbeitet. Jeder hatte seine Rolle, die er erfüllen musste. Vikter darunter hat mir besonders gefallen und wurde auch sowas wie eine Vaterfigur für Poppy.
Und auch Thawny war nicht nur irgendeine Kammerzofe, sondern eine wirkliche Freundin, die Poppy stets zur Seite stand.
Aber nur um ein paar erwähnt zu haben, gibt es natürlich wiederum ein paar nicht so tolle Charaktere, die wir gemeinsam mit Poppy zu hassen lernen.
Aber kommen wir zurück zur Geschichte. Die Geschichte und die Handlung dahinter ist einfach super aufgebaut und verständlich.
Das Setting ist neu und einzigartig etwas, womit ich nicht gerechnet hatte.
Die Wesen die wir hier kennenlernen sind auch ganz anders - angehaucht an Wölfen und Vampiren. Einfach alles ist anders und genau deswegen, ist es einfach super gut!
Es gab Wendepunkte, die mich sprachlos zurück ließen und nicht nur das, sondern auch Actionszenen, die einen mitfiebern und auch kämpfen lassen wollen.
Die tiefe und auch die Erfahrungen, die Poppy sammeln tut, sind für die junge Frau etwas sehr intimes. Zudem füllt Jennifer L Armentrpout das Buch mit einer sexiness, die greifbar und spürbar ist.
Die Atmosphäre in diesem Buch ist einfach zum verlieben.

Fazit:
From Blood and Ash ist ein Meisterwerk und ein phänomenales Fantasy Buch rund um Action, Gefahren, Geheimnissen und Liebe. Es bringt dein Herz zum schmelzen mit nur einem Wort: Hawke. Es hat mich zum weinen und mein Herz zum stillstand gebracht.
Für Jennifer L Armentrout und Sarah J Maas Fantasy Fans ein absolutes MUSS.
Ein Absolutes Jahreshighlight!
5/5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Willkommen zurück!

New Horizons
0

Cover:
Die Cover passen alle so wundervoll zusammen und auch dieses sieht wieder wunderschön aus! Die Farben harmonieren besonders gut, vor allem mit dem Glitzer! Es ist einfach nur wunderschön! Die Details ...

Cover:
Die Cover passen alle so wundervoll zusammen und auch dieses sieht wieder wunderschön aus! Die Farben harmonieren besonders gut, vor allem mit dem Glitzer! Es ist einfach nur wunderschön! Die Details und auch die Harmonie werden einfach super wiedergegeben.

Schreibstil:
Lilly Lucas schreibt so leicht und flüssig, dass man das Buch einfach nur lieben kann. Es besitzt einfach eine wärme, die einen Willkommen heißt! Man taucht ab, verliebt sich und verschlingt es. Das ganze Buch gibt ein Heimatgefühl wieder, dass man nicht beschreiben kann.
Das ganze wird auch wie in den vorherigen Bänden aus der Sicht der Hauptprotagonisten geschrieben und aus der Ich Form

Meine Meinung:
Hach, endlich wieder Green Valley! Ich bin so froh, dass auch nach diesem Band noch einer folgen wird. Ich kann gar nicht Genug hiervon bekommen!
Die Autorin schafft es auch hier wieder, mich in ihre Welt hinabtauchen zu lassen.
Sowohl Annie als auch Cole haben wir kennengelernt. Cole bereits in Band 2 und Annie finden wir in Band 3 wieder.
Super finde ich, dass wir mit Annies Rückkehr, auch einiges neues erfahren und was sich in der Zwischenzeit getan hat - dadurch auch einen guten Einblick zu den vorherigen Charakteren/Bänden.
Bereits in Band 2 hat Cole mein Herz für sich gewonnen und hier war das nicht anders.
Das Annie es schwer getroffen hat mit ihrem Schicksalsschlag - nimmt einen als Leser mit. Sie ist tapfer, stark und entschlossen! Sie ist mir sofort sympathisch gewesen!
Und auch das Cole kein Unbekannter in Green Valley ist, wissen wir auch. Er ist ein Netflix Star und auch er braucht seine Zeit, um Menschen an sich heran zu lassen.
Der idyllische Ort - das Setting - die Handlung einfach alles war auch hier wieder wunderbar und hat einen in seinen Bann gezogen. Dieser einfache erfundene Ort Green Valley, bedeutet für mich ein willkommenes Zuhause. Ein Zuhause wo ich mich Wohlfühlen tue und tolle Geschichten erfahre. Würde es die Stadt in Wirklichkeit geben, wäre ich schon hin geflogen!


Fazit:
Ich habe alle Bände verschlungen und geliebt. Sie sind einfach etwas besonderes, mit Gefühle, Geschichte und einer Stadt, die mich verzaubert hat. Und auch dieser Band ist hier nicht anders.
Ein super Lesehighlight, mit einem Willkommensgefühl, dass nur Green Valley erschaffen kann. Mehr als nur zu empfehlen!
5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere