Profilbild von JuliesBookhismus

JuliesBookhismus

Lesejury Star
online

JuliesBookhismus ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JuliesBookhismus über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.03.2020

Verdammt, ist das heiß!

Falling Princess
1

Mit diesem Buch bin ich aus meiner Comfortzone herausgekommen und was soll ich sagen?! Ich bin froh, dass ich es getan habe.
Nach den anfänglichen Schwierigkeiten, mit dem ganzen Backround von Lorelai, ...

Mit diesem Buch bin ich aus meiner Comfortzone herausgekommen und was soll ich sagen?! Ich bin froh, dass ich es getan habe.
Nach den anfänglichen Schwierigkeiten, mit dem ganzen Backround von Lorelai, ging es dann endlich zur Sache und wir lernen sie und Alec endlich richtig kennen. Die in Mitleid versinkende Lorelai ist nämlich echt viel gewesen und ich war sehr froh, dass Alec sie aus ihrem Loch geholt hat und sie sich damit auch endlich wieder zu finden beginnt.
„Nur böse Mädchen spielen mit dem Feuer“ ist genau der richtige Titel, denn sie ist vorlaut und hat eine verdammt große Klappe! Eine Raubkatze, die sich nicht bändigen lassen will.
Und ich hoffe, sie muss es auch nicht, denn dies hier ist nur der erste Band einer Reihe und ich bin gerade WIRKLICH erschüttert über das Ende, das mich einfach so zurücklässt. Ich hänge in der Luft und das ist mindestens genauso fies wie genial.
Dieses Buch ist nicht nur „reizend“, es zieht einen auch endlich mal aus dieser perfekten kleinen zur schaugestellten Welt hinaus, die wir alle versuchen so vehement zu wahren, obwohl wir innerlich immer mehr zerbrechen und kaum noch wissen, wer wir wirklich sind. Es ist wild, frech, vorlaut, gewalttätig, verdammt sexy, unfassbar heiß und flucht unheimlich viel, aber Teufel noch eins, DAS ist genau das, was wir manchmal brauchen, um wieder klar zu kommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2020

Keine würdige Fortsetzung!

Mondlichtkrieger
0

Jeder, der die Mondprinzessin gelesen hat, sehnte sich nach dieser Fortsetzung. Frieden für Juri haben wir uns alle gewünscht, da das Ende von Band 1 so unfassbar gemein war. Was habe ich für Tränen vergossen.
Und ...

Jeder, der die Mondprinzessin gelesen hat, sehnte sich nach dieser Fortsetzung. Frieden für Juri haben wir uns alle gewünscht, da das Ende von Band 1 so unfassbar gemein war. Was habe ich für Tränen vergossen.
Und auch bei diesem zweiten Teil, blieben meine Augen nicht trocken. Es dauerte keine 10 Seiten und ich war wieder an Juris Seite und trauerte ebenso um Lynn wie er. Die Trauer um Lynn, das Mitgefühl für Juri, der Hass auf Malik. Es übermannte ich erneut und ich hoffte auf ein gutes Ende, denn mit den Passagen, die Lynn zwischendurch hatte, gab man mir Hoffnung.
Leider hielten die Gefühle nicht lange, denn spätestens bei Jim’s Tod fand ich es übertrieben. Man merkte, dass dieses Buch auf Drängen anderer geschrieben wurde und irgendwie nicht komplett von Herzen kam. Man bekam das Gefühl, die Geschichte sollte so schnell es geht abgeschlossen werden und das hat sich dann ab dem Moment mit Jim auch gezeigt. Es ging Schlag auf Schlag immer schneller dem Finale entgegen und es kam nichts mehr überraschend. Zwar wussten wir alle, wie es ausgehen wird, aber dass es so vorhersehbar geschrieben wurde, fand ich traurig. Da konnte auch der Epilog nichts mehr dran ändern, denn auch das war irgendwie klar…
Was bleibt mir da noch zu sagen, außer, dass es eine nette Ergänzung zum ersten Teil war. Leider konnten die Gefühle vom Anfang nicht bis zum Schluss durchgehalten werden und es ging alles sehr schnell und vorhersehbar. Wirklich schade, denn ich habe unsere 4 Helden wirklich geliebt…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Aufwühlend und spannend bis zum Schluss!

America´s next Magician
0

Nachdem ich Josi die ersten ungefähr 60 Seiten durchgehend schütteln, und ihr eine Backpfeife nach der anderen geben wollte, ging es endlich los und ich konnte endlich entspannt in die Story starten. Meine ...

Nachdem ich Josi die ersten ungefähr 60 Seiten durchgehend schütteln, und ihr eine Backpfeife nach der anderen geben wollte, ging es endlich los und ich konnte endlich entspannt in die Story starten. Meine Güte!
Wie ich mich aufgeregt habe! Immer und immer wieder! Über diese Typen, die Frauen als minderwertig sehen, die Josi als Kind bezeichnen und sich über alle anderen stellen. Ich habe gehasst, geflucht und sogar fast geweint, vor Rührung, Wut und Erleichterung. Ich war erstaunt, gebannt und vor allem super stolz! Stolz auf Josi, wütend auf alle anderen.
Und es hat mich echt unfassbar genervt, dass nicht Rayn der tolle Typ an ihrer Seite sein sollte, sondern Sullivan. Dieser arrogante Wicht, ich kann ihn immer noch nicht leiden, liebe hin oder her. Dafür liebe ich Neves und Sama umso mehr. Außerdem bekomme ich meinen Drachen Herzchenaugen Ich liebe Drachen, auch, wenn er hier als Lindwurm bezeichnet wird, was seine Macht irgendwie schmälert.
Die Geschichte um die Next Magicians hat mit diesem Buch einen grandiosen Abschluss bekommen. Es war unfassbar viel dabei, womit ich nie gerechnet hätte, was am Ende aber alles Sinn ergab und schlüssig war. Meine Emotionen zu zügeln war sehr schwierig, da ich wirklich IN der Story war. Es ist einfach so unglaublich gut geworden und geschrieben. Ich liebe es einfach und es bekommt einen besonderen Platz in meinem Lesearchiv und Kopfkino.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Im Einklang mit sich selbst und der Natur…

Witchery – Entdecke die Hexe in dir
0

Ich wollte schon immer eine Hexe sein, schon als Kind und auch heute fasziniert mich alles rundum Magie, Zauberei und Kräuterkunde, sowie Naturheilmittel. Egal, was für Beschwerden, ich schaue erst nach ...

Ich wollte schon immer eine Hexe sein, schon als Kind und auch heute fasziniert mich alles rundum Magie, Zauberei und Kräuterkunde, sowie Naturheilmittel. Egal, was für Beschwerden, ich schaue erst nach Hausmitteln und Kräutern, bevor die Chemiekeule zum Einsatz kommt.
Da kommt mir dieses Büchlein besonders recht! Natürlich müssen wir an uns selbst glauben und auch daran, dass wir auf uns Acht geben müssen. Magie steckt überall, wir müssen nur daran glauben, damit wir sie auch sehen. Dabei werden wir nicht zu Hermine Granger oder Luna Lovegood aus dem bekanntesten aller magischen Werke.
Mit diesem Buch setzen wir uns viel mehr mit der Natur auseinander. Sei es die Mondphasen, die verschiedensten Hexenfeste, Meditation oder der Moment in der Badewanne. Dabei wird nicht vermittelt, dass du sofort Hexen kannst oder Hellsehen. Nein, dir wird ein Weg bereitet! Dabei werden viele Praktiken für Reinigungen und Stärkungen verschiedenster Arten aufgezeigt.
Am Besten haben mir tatsächlich die vielen Rezepte gezeigt, die Kinderleicht sind und auch vieles aus dem eigenen Garten enthalten. Ob es Bäder, Tee oder Räuchereien sind, hier wird alles erklärt und mit ein wenig Übung ist es gar kein Problem, die Magie in sich zu spüren. Natürlich ist es kein Blitzgewitter oder ein Funkensprühen. Außerdem ist es immer Tagesform abhängig. Dennoch fühlt man sich entspannter, stärker und man ist mehr im Einklang mit sich selbst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2020

Rasante Strudel durch Raum und Zeit…

Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss
0

Vortex hat mich wirklich beeindruckt. Da denkt man, man hätte schon alles gelesen und dann kommt Anna und die Ecke und stellt die Welt einfach auf den Kopf. Sie präsentiert uns hier eine Zukunft, die im ...

Vortex hat mich wirklich beeindruckt. Da denkt man, man hätte schon alles gelesen und dann kommt Anna und die Ecke und stellt die Welt einfach auf den Kopf. Sie präsentiert uns hier eine Zukunft, die im Jahr 2020 ihren Ursprung hat und knappe 80 Jahre später spielt.
Das Cover, der Buchschnitt, einfach der Wahnsinn! Vom ersten Augenblick war ich verliebt, dann kam der Klappentext dazu und es war endgültig um mich geschehen.
Eine völlig neue Zukunftsvision ist hier entstanden, in der wir Menschen und kaum verändert haben. Leider… Wir sind immer noch Machtgierig und verabscheuen alles, was anders ist, grenzen die aus, die anders denken oder sperren sie ein. Wir experimentieren mit ihnen, als wären es keine Lebewesen. Diese Szenerie hat mich durch das ganze Buch begleitet und ich bedaure es zutiefst, dass die Menschen nicht in der Lage waren, sich weiterzuentwickeln.
Es beginnt durch die Umweltverschmutzung, der Ausrottung ganzer Arten und der Zerstörung der Welt. Doch dann kommt er, der Urvortex und verändert alles. Die Welt verändert sich und regeneriert sich. Doch auch Menschen und Tiere verändern sich, verbinden sich mit den Elementen und werden zu einer vermeintlichen Bedrohung für die „normalen“ Menschen. So wird es jedenfalls allen vermittelt, die in den Megacitys aufwachsen. Außerhalb der Zonen, in denen die Vermengten eingesperrt und kontrolliert werden. Bis Elaine, unsere Protagonistin, IHN trifft. Und plötzlich verändert sich alles und ihre Welt gerät aus den Fugen.
Die Grundidee der Geschichte ist wirklich der Hammer! Ich habe dieses Buch an einem Tag verschlungen und es beeindruckt mich immer noch. Allerdings bin ich auch sehr traurig, zu sehen, dass sich nichts verändert hat. Die Menschen sind nach wie vor Egoistisch und Machtgierig. Kompromisse eingehen? Niemals! WIR sind die stärksten und alles was ANDERS ist, wird ausgerottet bis auf’s Letzte.
Ich liebe dieses Buch und freue mich auf die Fortsetzung, denn der Schreibstil, die Story und die Charaktere sind wirklich sehr beeindruckend! Luft nach oben gibt es dennoch, denn vieles bleibt ungeklärt. Wie gut, dass noch 2 Teile kommen werden…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere