Profilbild von Kruemmelkeks

Kruemmelkeks

Lesejury-Mitglied
offline

Kruemmelkeks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kruemmelkeks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2021

Re-Power - eine Anleitung zum gesünderen und glücklicheren Leben

Re-Power
0

In dem Buch "Re-Power" werden in vier Kapiteln unsere wichtigsten Organe (Darm, Schilddrüse und Herz, Nebennieren, Hormone) beleuchtet und jeweils genau erklärt wie diese funktionieren, warum sie ggf. ...

In dem Buch "Re-Power" werden in vier Kapiteln unsere wichtigsten Organe (Darm, Schilddrüse und Herz, Nebennieren, Hormone) beleuchtet und jeweils genau erklärt wie diese funktionieren, warum sie ggf. aus der Balance geraten sind und wie man diese Balance wiederherstellen kann. Neben nützlichen Tipps, gibt es Yogaübungen, Achtsamkeitmatras und Entspannungsvorschläge, sowie ein 28-Tage-Programm, in dem jedes der vier Organe in einer Woche zu seiner Power zurückfinden soll.

Da ich selbst an Haschimoto erkrankt bin und hin und wieder Probleme mit meiner Verdauung habe, war ich sehr gespannt auf das Buch und sein Wissen.
Beim Lesen des Buches habe ich dann meine eigenen Ernährungsweisen viel reflektiert und konnte hier und da Verbesserungsvorschläge für mich mitnhemen. Insbesondere der Hinweis, dass bei einer Schilddrüsenerkrankung Weizen weggelassen werden sollte war mir neu und ich versuche dies nun auch nach und nach in meinem Alltag wegzulassen. Zudem wurde in fast allen Kapiteln das Intervallfasten (18:6) positiv hervorgehoben. Hierzu hätte ich mir persönlich aber noch eine kleine Anleitung, wie man am besten dabei vorgeht, gewünscht. Denn es wird zwar erwähnt was das Intervallfasten ist und wie man es für welches Organ am besten macht (Schulddrüse: z.B. nicht das Frühstück, sondern das Abendessen weglassen), aber es wird dann nicht weiter in die Tiefe gegangen. Teilweise haben sich die Vorschläge auch widersprochen: bei den Nebennieren wird kein Intervallfasten empfolen, bei den anderen Organen aber schon; bei der Schulddrüse soll definitiv Weizen wegelassen werden, bei der Nebenniere gehört es dann aber zu den Ernährungsvorschlägen hinzu.

Die typischen Ernährungstrends weniger Zucker, Superfoods, mehr Bewegung, ausgewogener essen, kein Alkohol werden auch in diesem Buch behandelt. Dies war für mich nicht unbekannt, dennoch finde ich es schwierig dabei von einer ausgewogenen Ernährung zu sprechen, die dann auch glücklich macht.

Das 28-Tage-Programm ist in der Buchmitte meiner Meinung nach nicht ganz richtig angesiedelt, denn es behandelt schließlich alle vier Organe, obwohl man sich erst mit den ersten beiden beschäftigt hat. Leider kommt es auch etwas zu kurz in seiner Beschreibung und ich fand es schwierig die vier Flussdiagramme zu verstehen und mit dem zuvor angepriesenen Intervallfasten in Einklang zu bringen.

Alles in allem fand ich das Buch aber gut, ansprechend und leicht verständlich geschrieben. Besonders gut haben mir die Tipps zu Yoga- und Entspannungsübungen gefallen, wobei nicht alle Yogaübungen für Anfänger geeignet sind und daher dann doch eher schwierig zu integrieren sind. Dennoch hat es mich dazu motiviert wieder mit dem Yoga anzufangen und dies regelmäßiger in Angriff zu nehmen. Über das Intervallfasten werde ich mich noch spezieller informieren und nehme diese Idee und das Weglassen des Weizens für mich mit.

Ich kann das Buch empfehlen, wenn schon Ernährungshintergründe bekannt sind und spezielle Bereiche des Körpers in Angriff genommen werden wollen, jedoch ist es wichtig für sich das mitzunehmen was einem gut und sinnvoll erscheint und nicht alles Schlag auf Schlag umsetzten zu wollen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Thema
  • Umsetzung
Veröffentlicht am 04.05.2020

Die Aufs und Abs des Lebens

Konfetti im Herz
1

Ihr Ehemann Alex verkündet Anne nach einem knappen Jahr der Trennung, dass er sich endgültig von ihr scheiden lassen will. Als wäre das nicht genug sucht er sich dafür genau ihren 10. Hochzeitstag aus. ...

Ihr Ehemann Alex verkündet Anne nach einem knappen Jahr der Trennung, dass er sich endgültig von ihr scheiden lassen will. Als wäre das nicht genug sucht er sich dafür genau ihren 10. Hochzeitstag aus. Alexs Entscheidung trifft sie völlig unvorbereitet und als er ihr auch noch eröffnet, dass sie mit ihren Kindern aus ihrem Haus ausziehen muss bringt es das Fass zum Überlaufen...

Mit Hilfe ihrer besten Freundin Melli und ihren guten Nachbarinnen schafft Anne es das Beste in dieser Situation zu erkennen und macht sich daran ein neues Leben für sie und ihre drei Kinder aufzubauen.
Neben Kindererziehung, ihrer Stelle als Lehrerin in einer Hauptschule schleicht sich langsam aber sicher auch die Liebe wieder in ihr Leben. Das geschieht in Form des jungen Refrendars Hanno und ihres charmanten neuen Nachbarn Tom. Doch so einfach und unkompliziert ist es dann leider nicht eine neue Liebe fürs Leben zu finden. So stolpert Anne von eine Fettnäpfchen ins andere und schafft es immer wieder diese um Haaresbreite zu verpassen.

Mich hat das Buch sehr begeistert, denn es hat Spaß gemacht es zu lesen und ich konnte es kaum mehr aus der Hand legen. In manchen von Annes Situationen findet man sich als Frau wieder und kann diese nur bestätigen und kommt so manches Mal auch ins Grübeln. Hauptsächlich bringt das Buch einen aber zum Schmunzeln und ich habe mich immer wieder dabei ertappt wie ich grinsend damit da saß.

Alles in allem kann ich es nur empfehlen dieses Buch zu lesen, denn es bringt eindeutig etwas Konfetti ins Leben.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.04.2020

Ein Buch zum Träumen

Denn das Leben ist eine Reise
0

Aimée Thaler wuchs gemeinsam mit ihrer alkoholkranken Mutter in einer kleinen Kommune auf. Diese Zeit ist für sie alles andere als einfach, denn um so älter sie wird, desto mehr versucht sie die Verantwortung ...

Aimée Thaler wuchs gemeinsam mit ihrer alkoholkranken Mutter in einer kleinen Kommune auf. Diese Zeit ist für sie alles andere als einfach, denn um so älter sie wird, desto mehr versucht sie die Verantwortung für ihre Mutter zu übernehmen. Nur durch die anderen Kommunenmitglieder erhält sie eine Stütze in dieser Zeit.
So ist es aber kein Wunder, dass Aimée sich mehr und mehr nach einem geregelten Leben in einem festen Haus sehnt und ihre Chance ergreift, als sie eines Tages dem charmanten Per gegenüber steht.

Für ihn verlässt sie ihr bisheriges zu Hause und lässt ihr bisheriges Leben mehr und mehr hinter sich. Gemeinsam bekommen sie ihren Sohn Len. Mit der Zeit merkt Aimée immer mehr, dass sie und Len immer wieder anecken.

Nach sechs Jahren bemerkt sie, dass Per seine Geheimnisse vor ihr hat und so entscheidet sie sich dazu ein neues Leben gemeinsam mit Len zu beginnen.
Doch es ist nicht immer einfach so ein neues Leben fernab der gewohnten Spuren aufzubauen. Wird es Aimée gelingen wieder glücklich zu werden? Was ist mit Daniel, ihrem alten Freund aus der Kommune? Können sie das was früher gewesen war hinter sich lassen und sich wieder näher kommen?

Das Buch ist sehr schön geschrieben und man kann sich sehr leicht darauf einalssen und in seinen Seiten versinken. Mit den Figuren des Buches, besonders mit Aimée und Len, konnte ich mich gut identifizieren. All das führte dazu, dass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte und wollte.
Für mich war es die perfekte Lektüre zum Träumen und ich kann es daher nur von Herzen weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzähstil
  • Figuren