Profilbild von Kruems

Kruems

Lesejury Profi
offline

Kruems ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kruems über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2020

Auch im Kloster geht es nicht immer nur heilig zu....

Zwei Schwestern für ein Halleluja
0

Konny ist in arge Schwierigkeiten geraten: Sie hat sich verliebt! Nicht zum ersten Mal und auch nicht zum ersten Mal in ein recht unpassendes Gegenstück. In diesem Fall in einen Pfarrer, Robert, der in ...

Konny ist in arge Schwierigkeiten geraten: Sie hat sich verliebt! Nicht zum ersten Mal und auch nicht zum ersten Mal in ein recht unpassendes Gegenstück. In diesem Fall in einen Pfarrer, Robert, der in ihrer Pension zu Gast ist. Kriemhild ist unterwegs, so bekommt so nur das tränenreiche Finale mit als der Gast wieder ins Kloster zurück kehrt. Wenig später kommt die erschütternde Nachricht das er verstorben ist - für Konny ein ganz klases muss das sie zur Trauerfeier geht! Und schon auf diesem wirklich denkwürdigen Event wird klar: Mit rechten Dingen ist hier eventuell nichts zugegangen... und die K und K Schwestern müssen ihr gesamtes leicht chaotisches Ermittlungsgeschick unter der Tatkräftigen Hilfe von Herrn Hirsch und Co. einsetzen um den unehiligen Vorgängen auf die Spur zu kommen!

Dieses Buch ist großartig - Kopfkino ist angesagt bei ganz vielen lustigen, spannenden und abwechslungsreichen Sequenzen - Langeweile? Fehlanzeige! Ob Kummerkasten oder Nerventrost - immer ist was los und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ein witziger Krimi den ich gerne weiterempfehle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2020

Hawthorne ist gefragt

Mord in Highgate
0

Mord in Highgate - ein weiteres Mal ist das Ermittlungsgeschick von Daniel Hawthorne erneut gefragt. Ein bewusst schlicht gehaltenes Cover stimmt auf den Fall ein der in London spielt.
Da ich den Vorgänger ...

Mord in Highgate - ein weiteres Mal ist das Ermittlungsgeschick von Daniel Hawthorne erneut gefragt. Ein bewusst schlicht gehaltenes Cover stimmt auf den Fall ein der in London spielt.
Da ich den Vorgänger bereits kenne (und liebe) habe ich mich auf dieses Buch sehr gefreut. Vor allem das Anthony Horowith, ein gefragter Drehbuchautor, sich selbst in die Bücher mit einbringt finde ich großartig.
Bei diesem Fall nun handelt es sich um den Mord an dem Prominentenanwalt Richard Pryce der sich als Scheidungsanwalt duchaus den einen oder anderen Feind gemacht haben dürfte. Eine davon ist die Feministin Akira Anno die ihm sein baldiges Ende androht - doch war es wirklich sie die den Mann mit einer sehr erlesenen Flasche Rotwein aus dem Leben gehauen hat? Da ist Fingerspitzengefühl gefrage und daher Hawthorne der richige Mann.
Das Buch hält das andenken an den klassischen englischen Kriminalroman hoch - spannend, auch mit einer gewissen Prise englischen Humors und natürlich dem typischen englischen Lebensstil macht es von der ersten bis zur letzten Seite Spaß zu lesen. Daniel Hawthorne - ich hoffe du ermittelst weiter!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2020

Das Experiment

Raum der Angst
0

Ein unglaublich spannendes Buch - ich konnte es kaum aus der Hand legen! Eigentlich war das Escape-Room Spektakel als harmloses Experiment eines Universitätsprofessors geplant und somit die Teilnehmer ...

Ein unglaublich spannendes Buch - ich konnte es kaum aus der Hand legen! Eigentlich war das Escape-Room Spektakel als harmloses Experiment eines Universitätsprofessors geplant und somit die Teilnehmer auch alle freiwillig mit dabei. Doch die Wendung kommt schnell als jemand anderes die Führung übernimmt und aus Spaß Ernst wird.
Dem Autor ist es gelungen den Nervenkitzel von Beginn bis zum Ende aufrecht zu erhalten . Das gelingt zum einen durch gut dargestellt Charaktere mit denen ich teiweise richtig mitgefiebert habe und andererseits auch durch einige überraschende Wendungen durch die die Spannung wieder neu aufgebaut wurde. Ich fand es interessant einen Thriller in einem Escape Room zu verfolgen denn ich bin ein Fan von Escape Room Spielen und möchte auch sehr gerne mal an einem dementsprechenden Event teilnehmen. Obwohl - jetzt vielleicht doch nicht mehr? Marc Meller weiß wie man mit der Angst der Menschen spielt und von daher empfehle ich dieses Buch sehr gerne weiter!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2020

Eine tolle Abwechslung

Sila's Orientküche
0

Auf das Buch von Sila Sahin war ich sehr neugierig - die orientalische Küche hat bei mir bisher trotz kochbegeisterung noch keinen Einzug gehalten. Darum habe ich dann auch sofort nach Erhalt des Kochbuches ...

Auf das Buch von Sila Sahin war ich sehr neugierig - die orientalische Küche hat bei mir bisher trotz kochbegeisterung noch keinen Einzug gehalten. Darum habe ich dann auch sofort nach Erhalt des Kochbuches (von GU, sehr gute Verarbeitung, da hat man lange Freude dran) eifrig den Herd angeschmissen. Mein erster Eindruck: Da ist für viele Geschmäcker etwas dabei! Man kann die Rezepte teilweise auch noch durch verschiedene Zugeben von Gewürzen eher für Kinder oder auch Erwachsene anpassen. Die Fotos sind durchweg sehr gelungen und machen Appetit, und auch die Rezeptausführungen sind gut gemacht: Einfach nachzuvollziehen, die Angaben auch zur Zeit passen sehr gut. Meiner Familie schmeckt das Essen sehr gut und ich freue mich schon darauf weitere Rezepte zu entdecken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2020

Im Münsterland wird wieder ermittelt....

Rauchland
1

Der Vorgänger Schuldacker ist ein weiterer Band aus der Reihe den ich kenne und da mir dieser sehr gut gefallen hat habe ich mich auf Rauchland sehr gefreut.

Ein neuer Fall für Maik Bertram und sein Team ...

Der Vorgänger Schuldacker ist ein weiterer Band aus der Reihe den ich kenne und da mir dieser sehr gut gefallen hat habe ich mich auf Rauchland sehr gefreut.

Ein neuer Fall für Maik Bertram und sein Team - und auch für Tenbrink, obwohl dieser inzwischen Pensionär ist. Denn der Fall des alten Schaddebuer Harking ist leider nicht so klar wie anfangs erhofft. Als sein Kotten abbrennt wird nämlich beobachtet wie ein Mann, eigentlich nur als Silhouette erkennbar, den Alten aus dem brennenden Haus auf den Hof zieht. Doch warum sollte der vermeindliche Mörder sein Opfer im nachhinein retten? Die Ermittlungen gestalten sich recht schwierig dank der zurückhalten den Bevölkerung und von daher ist es ganz gut das Tenbrink sich einmischt. Richtig gut finde ich auch das Bonnema wieder mit von der Partie ist - ein interessanter Zeitgenosse.

Das Buch ist durchweg spannend geschrieben und die Männer-WG Bertram und Tenbrink ein richtig gutes Duo. Die letztendliche Lösung des Falls war für mich überraschend und schlüssig und von daher auch von mir eine klare Leseempfehlung!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung