Profilbild von Kruems

Kruems

Lesejury Profi
offline

Kruems ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kruems über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2019

Otto

Otto
0

Otto - das Buch spiegelt ein bißchen meine eigene Lebenssituation wieder, denn auch bei mir ist der Vater pfelgebedürftig, das hält ihn jedoch nicht davon ab, immer wieder seinen Sturkopf durchsetzen zu ...

Otto - das Buch spiegelt ein bißchen meine eigene Lebenssituation wieder, denn auch bei mir ist der Vater pfelgebedürftig, das hält ihn jedoch nicht davon ab, immer wieder seinen Sturkopf durchsetzen zu wollen und vor "guten" Ideen nur so zu strotzen. Anstrengend trifft es da nicht im geringsten. Doch nun zu Otto und seiner Familie - natürlich ist es schwer nach einem selbstbestimmten und akriven Leben als Familienoberhaupt diese Rolle nicht mehr selbständig ausüben zu können sondern auch noch bis zu einem gewissen Grad von anderen Familienmitgliedern abhängig zu sein, und das merkt die Familie des jüdischen Sturkopfes sehr schnell. Zum Glück glorifiziert die Autorin hier nichts sondern zeigt die nervenaufreibende Realität, und mehr als einmal möchte man Otto am liebsten ganz weit weg verbannen schickaniert er doch vor allem seine Töchter vom feinsten. Doch immer wieder gelingt es Dana von Suffrin auch durchblitzen zu lassen wie Otto im Laufe seines Abwechslungsreichen und spannenden Lebens zu dem geworden ist der er nun ist.
Ein Buch, bei dem ich auch aus persönlicher Erfahrung oftmals mitgelitten habe und das mich auch dazu gebracht hat meine eigene Einstellung und Situation noch einmal zu reflektieren. Manchmal ist es ein bißchen zu verworren und man verliert sich aber insgesamt ein toller Debütroman der Autorin!

Veröffentlicht am 31.07.2019

Wer anderen schadet....

R.I.P.
0

Die Schriftstellerin nimmt in diesem Thriller ein leider immer und überall präsentes Thema zum Hintergrund: Mobbing. Leider auch oftmals in den Schulen vertreten und ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen ...

Die Schriftstellerin nimmt in diesem Thriller ein leider immer und überall präsentes Thema zum Hintergrund: Mobbing. Leider auch oftmals in den Schulen vertreten und ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen schreibt sie direkt und schonungslos wie es den Opfern ergeht und auch den Tätern - das hat mir sehr gut gefallen und gibt der ganzen Stroy eine aktuelle Brisanz. Das Buch beginnt mit dem Mord an Stella, der sehr verstörend ist und nur langsam immer neue Erkenntnisse an die Oberfläche kommen lässt die einen Hinweis auf den Täter geben könnten - und es bleibt nicht bei diesem Mord!
Die Ermittler wirken sehr authentisch, das gefällt mir sehr gut. Ecken und Kanten geben dem ganzen noch einen besonderen Kick und auch das Beziehnungsgeflecht der in die Ermittlung einbezogenen ist nicht ohne Brisanz. Das Buch hat mir mit wenigen Abstrichen zum Ende hin sehr gut gefallen und ich werde mir definitiv auch noch andere Bücher der Autorin kaufen.

Veröffentlicht am 31.07.2019

Wie erwartet schön gruselig

John Sinclair - Folge 132
2

Der Ghoul der meinen Tod bestellte ist mein erstes Hör-Erlebnis von John Sinclair und ich bin begeistert. Während der ganzen CD kommt nicht das kleinste bisschen Langeweile auf, im Gegenteil, eine Action ...

Der Ghoul der meinen Tod bestellte ist mein erstes Hör-Erlebnis von John Sinclair und ich bin begeistert. Während der ganzen CD kommt nicht das kleinste bisschen Langeweile auf, im Gegenteil, eine Action jagd die andere und man muss schon gut aufpassen um nicht den Anschluss zu verlieren oder wichtige Informationen vom Fortlaufen der Geschichte zu verpassen. Die Stimmen der Erzähler passen sehr gut zu der Story und untersteichen noch die spannende Stimmung. Für John Sinclair-Anfänger würde ich die CD nicht empfehlen da schon ein paar Vorkenntnisse bezüglich der Persönen von Vorteil sind und auch des öfteren auch andere Werke hingewiesen wird im Verlauf. Insegesamt mit super Gänsehautgarantie und nichts für schwache Nerven!

Veröffentlicht am 09.07.2019

Sehr spannende Unterhaltung

Kalte Wasser
0

Das Cover des Buches "Kalte Wasser" finde ich sehr schön - sich wiegendes Seegras, Luftblasen - aber aufgrund der dunklen Gestaltung weckt es schon eine leichte Ahnung das das Buch spannend werden dürfte...
Die ...

Das Cover des Buches "Kalte Wasser" finde ich sehr schön - sich wiegendes Seegras, Luftblasen - aber aufgrund der dunklen Gestaltung weckt es schon eine leichte Ahnung das das Buch spannend werden dürfte...
Die Autorin Melanie Golding war mir bis dato unbekannt was wenig überraschend ist da dieses Buch ihr Erstlingswerk ist - das Buch hat mir dermassen gefallen das ich hoffe, bald weitere Bücher von ihr auf dem Markt zu finden.
Kalte Wasser handelt in erster Linie von Lauren, frisch gebackener Zwillingsmutter, die ein sehr beängstigendes Angebot einer ihr völlig Fremden bekommt: Diese möchte eins ihrer Kinder mit einem von Lauren tauschen. Lauren ist natürlich entsetzt und kann sich und die Kinder in Sicherheit bringen. Aber das ungute Gefühl bleibt. Vor allem da sie nicht beweisen kann was geschehen ist und ihr nur eine Polizistin zur Seite steht die ihren Worten Glauben schenkt.
Der Einstieg in das Buch ist gut gewählt und beginnt an der Basis, der Geburt. Danach schafft es die Autorin immer weiter die Spannung aufzubauen und die Gewühlswelten der jungen Mutter sehr glaubwürdig herüberzubringen. Ich war die ganze Zeit voller Besornis was nun passiert und auch hin und hergerissen ob sich alles tatsächlich so zutrug oder vielleicht doch nur der Einbildung zuzuschreiben ist...
Eine gute Story, den ich aufgrund des flüssigen Schreibstils fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Vier verdiente Sterne und Vorfreude auf das nächste Buch der Autorin!

Veröffentlicht am 04.07.2019

Eine schöne Geschichte

Das kleine Cottage auf dem Hügel
0

Das kleine Cottage auf dem Hügel ist eine schöne Geschichte um Neueanfänge im Leben. Joys Acre liegt fast brach, und Maddie soll neuen Schwung und eine neue Organisation in das geplante Erholungsresort ...

Das kleine Cottage auf dem Hügel ist eine schöne Geschichte um Neueanfänge im Leben. Joys Acre liegt fast brach, und Maddie soll neuen Schwung und eine neue Organisation in das geplante Erholungsresort bringen. der Auftag kommt gerade recht, hat Maddie doch in London mit Schwierigkeiten im Beruf zu kämpfen. Doch manchmal kommt es anders als man denkt und bei Joys Acre mischen viele Meinungen und Sturköpfe mit ...
Das Buch ist ein sommerleichtes Lesevergnügen ohne viel Tiefgang aber perfekt um ein bißchen zu entspannen. Die Geschichte ist nicht überraschend aber gut geschrieben, die Charaktere sind interessant, doch leider wird der sicherlich auch sehr faszinierende Hintergrund von Joys Acre nur am Rande immer mal wieder gestreift, das finde ich sehr schade. Insgesamt hat es Spaß gemcht die Story zu verfolgen und ich habe das Buch auch schon Freundinnen für laue Sommerabende empfohlen.