Platzhalter für Profilbild

Lara0604

Lesejury-Mitglied
offline

Lara0604 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lara0604 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.06.2022

Eine Reise der Gefühle

Feel me forever
0


Die Liebesgeschichte rund um Megan und Nate hat mit sehr gut gefallen. Besonders der Einstieg mit den Chatverläufen zwischen den beiden hat optimal gepasst und war der perfekte Beginn.
Die Autorin hat ...


Die Liebesgeschichte rund um Megan und Nate hat mit sehr gut gefallen. Besonders der Einstieg mit den Chatverläufen zwischen den beiden hat optimal gepasst und war der perfekte Beginn.
Die Autorin hat das Talent sehr detailliert zu schildern ohne zu langweilen- im Gegenteil; das Buch war sehr angenehm zu lesen und ich konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen.
Oftmals gab es Buchstellen, die ziemlich klischeehaft und eher unrealistisch waren aber auch das hat irgendwie gut ins Buch gepasst.
Das Ende war für mich ebenfalls ein Highlight auf das man gespannt sein kann.
Insgesamt ein wirklich gut geschriebenes Buch für Romantik-Liebhaber!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2022

Heftige Handlung, super spannend!

Der Heimweg
0

Das Buch hat mir sehr sehr gut gefallen. Ich mag die Thriller von Sebastian Fitzek sowieso sehr gerne, aber das war bis jetzt das Beste, das ich gelesen habe. Das Thema, Missbrauch und extreme Gewalt in ...

Das Buch hat mir sehr sehr gut gefallen. Ich mag die Thriller von Sebastian Fitzek sowieso sehr gerne, aber das war bis jetzt das Beste, das ich gelesen habe. Das Thema, Missbrauch und extreme Gewalt in der Ehe, ist zwar sehr extrem und sicherlich nichts für schwache Nerven. Es wird nichts beschönigt und es gab schon einige Stellen an denen ich erstmal schlucken musste. Dennoch fand ich die Thematisierung und die Eingliederung in die Handlung äußerst gelungen. Besonders die sehr überraschende Wendung hat mir gut gefallen. Ganz besonders das ist es, was mich an Fitzeks Büchern so fasziniert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2022

Super spannende und gut geschriebene Geschichte mit vielen Cliffhangern

Frische Wunden
0

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Schon das Cover finde ich sehr ansprechend, da es gleich die richtige, düstere Stimmung rüberbringt. Auch der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. ...

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Schon das Cover finde ich sehr ansprechend, da es gleich die richtige, düstere Stimmung rüberbringt. Auch der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Durch das Wechseln der Charaktere, um aus ihrer jeweiligen Sicht zu erzählen, bekommt der Leser einen viel besseren Eindruck von jedem einzelnen. Die Handlung ist ebenfalls sehr gelungen, auch weil sie ein nicht so typisches Thema für Krimis behandelt, dass man noch nicht so oft in dieser Buchkategorie gelesen hat. Es blieb auch bis zum Schluss spannend, sodass man nicht gleich von Anfang an wusste wer der Täter ist und es bis zum Ende interessant blieb. Ehrlicherweise war ich anfangs etwas skeptisch, da ich bereits vor diesem Buch einen anderen Thriller von Kirsten Nähle gelesen habe, von dem ich zugegebenermaßen recht enttäuscht war. Umso schöner finde ich, wie gut ihr dieses Buch gelungen ist:)

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 18.03.2022

Nicht ganz überzeugend

Vertraute Qualen
1

In einer Klasse einer Würzburger Realschule verschwinden Jungen. Einer davon ist der 16-jährige Leon. Was ist mit ihm und den anderen passiert? Ist ihnen etwas zugestoßen oder sind sie weggelaufen? Diese ...

In einer Klasse einer Würzburger Realschule verschwinden Jungen. Einer davon ist der 16-jährige Leon. Was ist mit ihm und den anderen passiert? Ist ihnen etwas zugestoßen oder sind sie weggelaufen? Diese Frage stellen sich auch Viktoria Stahl, Ermittlerin der Kriminalpolizei Würzburg und ihre Kollegen. Ihr geht dieser Fall besonders nahe, denn: Leon ist der Freund ihrer Tochter.

Das Cover des Buches hat mir insgesamt gut gefallen. Es ist düster gestaltet und nimmt dem Leser nichts vorweg, sodass man mit seiner eigenen Vorstellungskraft in die Geschichte eintauchen kann.
Auch der Titel des Buches ist sehr passend gewählt.
Am Anfang des Buches passiert sehr viel auf einmal und durch den ständigen Wechsel der Erzählperspektiven habe ich mich wie ins kalte Wasser geworfen gefühlt. Im Laufe des Buches hat mir dieser Perspektivenwechsel jedoch immer besser gefallen. Man konnte die Gefühle und auch Handlungen der einzelnen Personen viel besser nachvollziehen.

Tatsächlich hat mir das Buch auch sehr lange sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach wurde es ab der Mitte des Buches etwas langatmig. Es war so gar kein Ende in Sicht und es gab auch nur wenig Indizien, die zum Täter geführt haben. Die Auflösung kam jedoch dann relativ früh und plötzlich und kam mir sehr an den Haaren herbeigezogen vor. Wie als hätte das Buch schnell ein Ende finden müssen. Realistisch war das leider nicht. Wirklich schade, denn am Anfang hatte ich hohe Erwartungen an das Buch und habe mich sehr darauf gefreut. Dadurch, dass die Auflösung so früh kam, war das Ende des Buches dann auch nicht mehr wirklich spannend.

Was ich an der Stelle aber wirklich loben muss, ist der Erzählstil der Autorin. Er hat mich direkt abgeholt und ich war direkt auch emotional in der Geschichte. Durch die verschiedenen Perspektiven wusste ich manchmal nicht ganz, auf wessen Seite ich stehen soll aber gerade das hat es mich nochmal ein wenig mehr am Lesen gehalten. Ich wollte immer wissen, was mit der nächsten Person ist, wie sie denkt oder reagiert.

Insgesamt ein Buch mit grundsätzlich guter Story, die allerdings eher mittelmäßig umgesetzt wurde und bei dem das Ende ziemlich vorhersehbar und unrealistisch erscheint.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 20.02.2022

Schöne und einzigartige Liebesgeschichte

Sweet On Me
0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Allein schon das Cover finde ich sehr ansprechend und auch der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. In dem Buch gut es um Blaire, die sich ihren großen Wunsch eines ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Allein schon das Cover finde ich sehr ansprechend und auch der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. In dem Buch gut es um Blaire, die sich ihren großen Wunsch eines eigenen Cupcake und Cocktail-Ladens erfüllt. Ihre Begeisterung schwindet allerdings schnell als sie auf den Nachbarn ihres Ladens, Ronan, trifft. Er scheint keine Rücksicht auf sie zu nehmen und renoviert lautstark seinen Pub. Im Laufe des Buches lernen sich die beiden aber besser kennen und haben die Idee gemeinsam arbeiten zu können statt gegeneinander.
Die Story des Buchs hat mir sehr gut gefallen, weil sie mal etwas anderes ist. Sie erzählt von Konkurrent und Liebe und man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Auch die Charaktere haben mir sehr gefallen. Blaire, die sehr extravagant und selbstsicher ist und ihr gegenüber Ronan, der auch ein großes Ego hat aber viel weicher ist als er sich nach außen hin gibt.
Helena Huntings „Sweet on me“ ist meiner Meinung nach ein Buch, das man gelesen haben MUSS wenn man Liebesromane mag!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere