Platzhalter für Profilbild

LeAcc

Lesejury Profi
offline

LeAcc ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeAcc über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.03.2024

ein Single-dad zum verlieben und endlich die Story von Nora

Flirting with Forever
0

Flirting with forever ist Band 4 der Dating Desasters Reihe von Claire Kingsley.

Inhalt nach Klappentext:

Nora Lakes ist kultiviert, erfolgreich und glücklicher Single. Sie liebt ihr Leben so, wie es ...

Flirting with forever ist Band 4 der Dating Desasters Reihe von Claire Kingsley.

Inhalt nach Klappentext:

Nora Lakes ist kultiviert, erfolgreich und glücklicher Single. Sie liebt ihr Leben so, wie es ist, auch wenn es mit der Karriere nicht ganz rund läuft. Ihre besten Freundinnen starten gerade mit Hochzeit, Baby und Eigenheim in einen neuen Lebensabschnitt, doch das ist nicht das, was Nora will. Auch Dex St. James, der unfreundliche Typ von nebenan, Tattoo-Künstler und Single Dad eines Teenagers, passt so gar nicht in ihre Welt. Irgendwie kreuzen sich jedoch ständig ihre Wege. Und plötzlich ist da diese unglaubliche Chemie zwischen ihnen und dann dieser eine Kuss, der Noras Welt zum Schwanken bringt. Dex sucht sein Forever-Match, Nora etwas Unverbindliches. Doch wenn diese Unterschiede aufeinandertreffen, sprühen die Funken ...

Rezension:

OMG ich habe dieses Buch einfach nur geliebt. Nora ist ein Charakter, der schon in den anderen Teilen der Reihe auftaucht und ich muss sagen, dass sie stets zu meinen Lieblingscharakteren gehörte. Das liegt vor allem an ihrer überwiegend starken und unabhängigen Art, die humorvolle aber auch direkte Gespräche initiiert. Schade fand ich es, dass ihre besten Freundinnen nur wenige Auftritte hatten, denn vor allem die Freundschaft zwischen den drei/vier Frauen war in den anderen Büchern der Reihe etwas, das mich total begeistert hat. In den wichtigen Momenten waren sie natürlich trotzdem da.

Dex ist alleinerziehender Vater und hat einfach die wundervollste Tochter (Riley) die es gibt. Ihm fällt es etwas schwer sich in sie hineinzuversetzen, aber dies gelingt Nora umso besser. Sie und Riley entwickeln eine sehr enge Freundschaft, was ich einfach herzerwärmend fand. Zwischenzeitlich hatte ich immer mal wieder dass diese Freundschaft mehr im Mittelpunkt steht als die Beziehung zwischen Dex und Nora. Das hat mich aber gar nicht so gestört, denn Riley war definitiv ein wichtiger Charakter in dem Buch.

Das Cover passt zu den anderen der Reihe und gefällt mir ganz gut. Den Schreibstil von Claire Kingsley finde ich wie immer fantastisch und kann das Buch daher nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2024

Geheimnisse und die große Liebe

Doctor Not Perfect
0

Doctor Not Perfect von Louise Bay ist Band 2 der Reihe "Doctor".

Inhalt nach Klappentext:

Für alle scheint Dr. Zach Cove perfekt zu sein: gut aussehend und charmant, ein brillanter Arzt und fürsorglicher ...

Doctor Not Perfect von Louise Bay ist Band 2 der Reihe "Doctor".

Inhalt nach Klappentext:

Für alle scheint Dr. Zach Cove perfekt zu sein: gut aussehend und charmant, ein brillanter Arzt und fürsorglicher Sohn und Bruder. Doch für seine Praxishilfe Ellie Frost ist er alles andere als Doctor Perfect, denn Zach verhält sich ihr gegenüber total abweisend. Aber Ellie ist auf den Job angewiesen, und so bringt sie ihm selbst im größten Sturm wichtige Dokumente auf eine abgelegene schottische Insel. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, ist, plötzlich mit ihrem attraktiven Boss eingeschneit zu sein, und dabei eine Seite an Zach kennenzulernen, die sie ihren Vorsatz, keinen Mann mehr in ihr Leben zu lassen, gewaltig überdenken lässt ....

Rezension:

Louise Bay ist eine meiner Lieblingsautorinnen, da ich ihrne Schreibstil einfach unfassbar toll finde. Dieser ist nicht nur humorvoll, sondern bringt Gefühle der Protagonisten ziemlich gut rüber, sodass ich stets das Gefühl habe mittendrin zu sein. Das gilt auch für dieses Buch.

Dr. Zach Cove konnte ich zu Beginn der Geschichte jedoch nicht so gut einschätzen. Irgenwie kam er mir "komisch" vor, so als verstecke er etwas. Relativ schnell wurde dann auch klar was dies ist und je besser man ihn kennengelernt hat, desto überzeugter war ich von ihm. Ähnlich ging es mir auch bei Ellie Frost, die ich teilweise auch etwas impulsiv fand. Daher ist es mir schwer gefallen, in die Geschichte hineinzukommen. Mit etwas Geduld hat mich die Handlung und dieCharaktere doch noch überzeugt.

Alles in allem ist es eine leichte Lovestory, die man definitiv gut lesen kann. Und die Charaktere passen wirklich gut zusammen. Man hat richtig gemerkt, dass sie einander guttun, was ich immer schön zu lesen finde

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2024

Single-Mom und die große Liebe

Perfect Player
0

Perfect Player ist ein Roman von Vi Keeland, Penelope Ward.

Inhalt nach Klappentext:

Single-Mom Presley Sullivan kehrt in ihr Heimatstädtchen zurück, als ihr kleiner Sohn Alex die Hälfte eines Bed & ...

Perfect Player ist ein Roman von Vi Keeland, Penelope Ward.

Inhalt nach Klappentext:

Single-Mom Presley Sullivan kehrt in ihr Heimatstädtchen zurück, als ihr kleiner Sohn Alex die Hälfte eines Bed & Breakfast von seinem Urgroßvater erbt. Die andere Hälfte geht an Alex’ Onkel, den berühmten Quarterback Levi Miller. Doch der Neustart steht unter keinem guten Stern, denn Presley und Levi sind wie Hund und Katz und können sich einfach nicht einigen, wie es mit dem Palm Inn weitergehen soll. Schließlich lassen sich die beiden auf eine Wette ein, die über die Zukunft der Pension entscheiden soll. Aber dabei wird immer deutlicher, dass sie die Anziehung zwischen ihnen nicht mehr ignorieren können.

Rezension:

Die Geschichten der beiden Autorinnen haben mich bereits in der Vergangenheit oftmals sehr mit den Protagonist*innen Mitfiebern lassen. Daher hatte ich auch hohe Erwartungen an diesen Roman und kann sagen, dass mir die Geschichte ebenfalls sehr gut gefallen hat.

Presley kam mir direkt super sympathisch rüber und ich konnte viele ihrer Entscheidungen nachvollziehen. Um für ihren Sohn zu sorgen ist sie zurück in ihre Heimatstadt gezogen und hat dort das Palm Inn renoviert. Obwohl sie viel durchgemacht hat, hat sie sich nicht unterkriegen lassen und ist eine starke Frau. Als sie dann Levi begegnet fängt es sofort an zwischen den beiden zu knistern. Was mir besonders gut an dem Schreibstil der Autorinnen gefällt ist, dass er nicht nur viele Emotionen herüberbringt, sondern auch humorvoll ist. Dazu zählt z. B. auch das erste Treffen der Protagonisten, welches mich sehr zum Schmunzeln gebracht hat.

Levi und Presley versuchen zunächst der Anziehung, die zwischen ihnen besteht zu entgehen, schaffen dies aber nicht. Ich fand es bemerkenswert, dass Alex (Presleys Sohn) nichts davon mitbekommen hat. Aber er war einfach zuckersüß und eine Bereicherung für das Buch.

Alles in allem kann ich dieses Buch sehr empfehlen, wenn ihr eine spannende Lovestory lesen wollt. Einige Plottwists fand ich auch etwas überraschend, aber das macht die Geschichte nun mal auch spannend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2024

Phänomenaler Romantasyroman mit einen tollen Magiesystem und unvorhersehbaren Wendungen

Cast in Firelight - Magie der Farben
2

Cast in Firelight - Magie der Farben ist Band 1 der Reihe "Firelight-Dilogie" von Dana Swift

Inhalt nach Klappentext:

Adraa ist die Thronerbin des Landes Belwar: eine talentierte Magierin, die sich ihrem ...

Cast in Firelight - Magie der Farben ist Band 1 der Reihe "Firelight-Dilogie" von Dana Swift

Inhalt nach Klappentext:

Adraa ist die Thronerbin des Landes Belwar: eine talentierte Magierin, die sich ihrem Volk beweisen will. Jatin wird einmal der König des Nachbarlandes Naupure werden. Die beiden wurden einander als Kinder versprochen, doch als nun Kriminelle in Belwar plötzlich nach der Macht greifen, kreuzen sich ihre Wege schon früher als geplant. Jedoch erkennen sie einander nicht, weil sie sich zu ihrem eigenen Schutz als jemand anders ausgeben. Maskiert und unter falschen Namen schließen sie sich zusammen, um unerkannt ihre Länder zu retten. Und während sie ihre wahren Identitäten voreinander verbergen, müssen sie lernen, dem anderen zu vertrauen, wenn sie das wahre Übel besiegen wollen ...

Rezension:

Die Geschichte von Adraa und Jatin entführt uns in eine wirklich besondere Welt. Nicht nur kulturell, sondern auch was das Magie-System betrifft. Ich habe bisher noch keine Geschichte gelesen, die sich dieser Art des Magie-System ähnelt, was für mich ein ganz großer Pluspunkt ist. Die Handlung sowie das Setting haben mich einfach die ganze Zeit begeistert und es war so schwer das Buch aus der Hand zu legen. Wenn ihr Fantasy oder Romantasy liebt, dann schnappt euch dieses Buch – und wenn nicht lest es trotzdem, ihr werden danach vielleicht dieses Genre lieben lernen.
Dana Swift kannte ich als Autorin noch nicht, muss aber sagen, dass mich ihr Schreibstil richtig begeistert hat. Die Szenen wurden so detailgenau dargestellt, dass ich direkt Bilder vor Augen hatte, wie alles aussieht. Die Geschichte ist außerdem sowohl aus Adraas, wie auch aus Jatins Sicht geschrieben und ich muss sagen, dass mich vor allem Jatins Sicht ziemlich gefesselt hat. Man konnte die Charaktere beide richtig gut kennenlernen und wusste stets, was sie bewegt, was mich persönlich immer total anspricht bei Büchern.
Zu den Charakteren:
Adraa ist einfach cool, total Loyal und warmherzig. Sie ist so eine starke Frau, die nicht nur für sich, sondern für ihr ganzes Land kämpft. Sie überlegt nicht zweimal, sondern stürzt sich in jede Gefahren, um die die sie liebt zu beschützen. Und dabei ist sie trotzdem total bedacht. Sie setzt ihre Magie immer genau richtig ein und hat mit der Erfindung des Firelight der ganzen Bevölkerung helfen wollen. Dass dieses dann verschwindet, setzt ihr richtig zu. Ein Glückt bekommt sie zur Lösung des Problems Hilfe von Jatin, denn zusammen sind sie ein richtig gutes Team.
Jatin hat ein weiches Herz, was vor allem in den Kapiteln, die aus seiner Sicht geschrieben sind auffällt. Er ist aber auch witzig und stark und kämpft für die Guten. Auf seinen Schultern lastet einiges, denn er muss später das Land anführen und sich noch beweisen, dass er dies auch gut macht. Dabei hat er viele große Visionen, die das Wohl der Bürger verbessern sollen. Auf der anderen Seite verliebt er sich in eine starke Frau und weiß zunächst nicht, dass dies seine jahrelange Verlobte ist. Er gerät in einen Zweispalt und wünscht sich Freiheit, bemerkt dann aber, dass er doch alles haben kann, was er sich wünscht und kämpft mit ganzem Herzen um ein Happy End.
Ich kann euch die Geschichte wirklich nur ans Herz legen. Die Handlung ist so phänomenal und ich bin wirklich zu 100% begeistert. Der Schreibstil, das Cover, die Charaktere… es passt einfach alles und ich freue mich schon sehr auf Band 2.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 23.02.2024

fesselnde Lovestory

Park Avenue Prince
0

Park Avenue Prince ist Band 2 der Kings-of-New-York-Reihe von Louise Bay.

Inhalt nach Klappentext:

Sam Shaw hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und sich aus dem Nichts ein millionenschweres Vermögen ...

Park Avenue Prince ist Band 2 der Kings-of-New-York-Reihe von Louise Bay.

Inhalt nach Klappentext:

Sam Shaw hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und sich aus dem Nichts ein millionenschweres Vermögen aufgebaut - weshalb er noch nie Zeit für Beziehungen hatte. Auch als er die Galeriebesitzerin Grace Astor kennenlernt, scheinen die Spielregeln klar: eine Nacht, nicht mehr. Egal wie sehr sie ihm unter die Haut geht. Doch als Grace mitten in der Nacht Sams Wohnung ohne ein weiteres Wort verlässt und sich nicht mehr meldet, ist sein Ehrgeiz geweckt. Er will der hübschen Prinzessin von Manhattan beweisen, wer in den Schlafzimmern der Park Avenue den Ton angibt - auch wenn er dabei riskieren muss, sein Herz zu verlieren.

Rezension:

Sam's Geschichte hat mich einfach total begeistert. Trotz allem oder vielleicht genau weil er so viel erlebt hat, ist er ein richtig erfolgreicher und starker Mann geworden, der sein Herz am rechten Fleck hat. Dies sieht man vor allem in den Szenen mit seiner besten Freundin, die ihn stets unterstützt und den richtigen Weg weisen möchte. Seine Vergangenheit hat jedoch einige Spuren hinterlassen, die nicht so leicht zu bekämpfen sind. Die Geschichte zeigt wieder, dass die Liebe sehr viele Wunden heilen kann.

Grace ist total sympathisch. Sie besitzt eine Galerie und ist manchmal auch etwas impulsiv. Mit Kunst kenne ich mich zwar gar nicht aus, aber ihre Begeisterung, wenn sie über Gemälde etc. gesprochen hat war einfach total schön zu lesen und hat auch etwas abgefärbt.

Alles in allem finde ich die Charaktere ansprechend und auch zueinander passend. Die Chemie zwischen ihnen stimmt definitiv, was Louise Bay durch ihren Schreibstil einfach einzigartig rüberbringen kann. Definitiv eine Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere