Platzhalter für Profilbild

Lealile

Lesejury-Mitglied
offline

Lealile ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lealile über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.01.2020

Ein Weihnachtsbuch mit kleinen Hürden

Echo Lake - Zweimal heißt für immer
0

"Echo Lake- Zweimal heißt für immer"- ist ein Buch, was mich direkt angesprochen hat.
Es geht um Josie, die aufgrund eines plötzlichen Krankenhausaufenthaltes ihres Vaters nach 10 Jahren zurück in ihre ...

"Echo Lake- Zweimal heißt für immer"- ist ein Buch, was mich direkt angesprochen hat.
Es geht um Josie, die aufgrund eines plötzlichen Krankenhausaufenthaltes ihres Vaters nach 10 Jahren zurück in ihre Heimat kommt. Hier hat sie damals nicht nur ihre Eltern zurück gelassen, sondern auch Ethan inklusive eines gebrochenen Herzens. Das Wiedersehen verluft natürlich holprig und immer schwebt die Frage im Raum, können die Zwei die Vergangenheit überwinden und hinter sich lassen?

Das Cover verspricht Romantik und Liebesgeschichte pur. Es wäre mir in nicht ganz so bunt lieber gewesen, aber trotzdem überzeugt es.
Der Schreibstil der Autorin hat mich recht schnell überzeugt. Sie schreibt flüssig und was mir wichtig ist, mit viel Witz.
Die Geschichte rund um den Freizeitpark von Josies Vater gefllt mir recht gut, allerdings ist sie nicht so ausgeschmückt wie ich es mir gewünscht hätte. Es dümpelt so vor sich hin, ist sehr vorhersehbar und damit für mich eher schnell langweiig geworden.
Die Charaktere sind unterschiedlichst ausgefüjhrt. Josies Charakter gefällt mir gut, vielschichtig und gut ausgebaut. Sie zweifelt an sich, hadert mit ihren Entscheidungen und ist trotzdem taff und steht zu ihrem Handeln.
Ethan dagegen ist für mich zuviel Fähnchen im Wind. Ich hätte mir mehr Wut in seinem Charaketr gewünscht, denn immerhin hat Josie ihn damals einfach so stehen lassen ohne einne Erklärung. Er gibt sich zuviel Mühe meiner Ansicht, sie wieder rum zu bekommen.
Ich habe ein Manuskript zum Lesen erhalten und fand es so cool, das Buch mal als Manuskript zu lesen. Hat richtig Spaß gemacht und würde ich sofort wieder machen. Vielen Dank dafür!

Alles in allem muss ich sagen, dass ich das Buch gerne gelesen habe, es aber sehr vorhersehbar war und mich wenig überrascht hat.

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Geschichte
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2019

Gefühlschaos zum Serienauftakt

Love You Tonight
0


Worum geht es?

"Love you tonight" bringt Aufregung in das kleine beschauliche Örtchen Bluelick. Nachdem Dr. Ellie Schwan ihre Praxis dort eröffnet hat, trifft sie alte Bekannte, denn hier ist sie zur ...


Worum geht es?

"Love you tonight" bringt Aufregung in das kleine beschauliche Örtchen Bluelick. Nachdem Dr. Ellie Schwan ihre Praxis dort eröffnet hat, trifft sie alte Bekannte, denn hier ist sie zur Schule gegangen. Auch ihr ehemaliger Schwarm Roger ist wieder im Ort und Ellie möchte nichts unversucht lassen, um ihn diesmal für sich zu gewinnen. Die Gerüchteküche brodelt und man erzählt sich, dass Roger sexuell sehr experimentierfreudig ist. Gut, dass sich die Gelegenheit bietet, einen Gefallen bei Bluelicks heißestem Junggesellen einzufordern: So erhält Ellie Nachhilfestunden bei Tyler Longfoot. Doch so richtig kann sie sich nicht konzentrieren, wenn er vor ihr steht. Jetzt die schwierige Frage: Bleibt sie bei ihrem ursprüglichen Plan?

Meine Meinung:
"Love me tonight" hat mir schon in der Leseprobe sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll. Ich habe mehrfach laut gelacht, was für ein Buch, meine Meinung nach, immer etwas besonderes ist. Die Charaktere sind gut beschrieben, sodass mann schnell einen Eindruck von ihnen bekommt. Bei Ellie und Tyler geht es in die Tiefe und beide haben eine nicht einfache Kindheit, die auch ernste Töne zwischen den beiden anklingen lässt.
Es ist spannend zu sehen, wie Tyler sich einerseits nach Außen präsentiert und andererseits seine inneren Werte kennenzulernen, die klar machen, dass er Erwachsen geworden ist. Leider will dies scheinbar niemand sehen. Seine Entwicklung gefällt mir sehr gut und man schließt ihn sofort ins Herz- natürlich verfehlt auch der beschriebene Sexappeal nicht seine Wirkung.
Die Nebencharaktere werden angerissen und ich bin gespannt auf deren Geschichten in den Nachfolgebänden.
Serienbücher mag ich immer sehr gerne, da man auch nach Abschluss des Buches noch etwas über die ehemaligen Hauptdarsteller erfährt. Das Alltagsleben kann auch nochmal Herausforderungen mit sich bringen und es spannend machen.

Der Spannungsbogen des Buches baut sich, meines Empfindens nach, gut auf. Man erkennt, dass Ellie für sich ein klares Ziel hat und dies sehr strebsam verfolgt. Tyler ist das ein wenig zu straight. Er möchte Ellie nicht vor den Kopf stoßen oder sogar das Klischee über ihn bestätigen. Ich fand es schön, dass es mal anders herum war als in den meisten Romanen. Meistens hadert der Mann, kann nicht zu seinen Gefühlen stehen oder hat eine Bindungsphobie. Hier kristallisiert es sich etwas anders heraus und das hat mich positiv überrascht.

Das Ende kommt mir leider zu plötzlich. Der Spannungsbogen ist abrupt weg und für mich ging es definitiv zu schnell. Ich hätte lieber noch 50 Seiten mehr gelesen und nicht so ein übereiltes Ende.
Das tut dem Buch aber nur bedingt Abbruch, denn es hat mich schon bis zur Mitte so überzeugt, dass man lächelnd drüber hinweg sieht.
Ich kann das Buch absolut empfehlen, wenn man einen Kleinstadtroman lesen möchte, in dem sich eine Ärztin sexuell fortbildet, um ihren Traumman zu bekommen! Die Erlebnisse werden mit Witz und Charme erzählt, was es so wundervoll macht!

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Erzählstil