Profilbild von Lese-Kerstin

Lese-Kerstin

Lesejury Star
offline

Lese-Kerstin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lese-Kerstin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2020

Nette Unterhaltung

Strandkorbliebe
0

Wer Lust auf einen sommerlichen Liebesroman, gepaart mit Nordsee und Bayern hat, sollte zu diesem Buch greifen.

Man sollte über die ein oder andere schwäche des Buches und auch der beiden Protagonisten ...

Wer Lust auf einen sommerlichen Liebesroman, gepaart mit Nordsee und Bayern hat, sollte zu diesem Buch greifen.

Man sollte über die ein oder andere schwäche des Buches und auch der beiden Protagonisten hinwegsehen können. Antje und Michael haben als Teenager ein Urlaubsflirt und auch nach 15 Jahren fühlen sie sofort das sie füreinander bestimmt sind. Jedoch scheint Kommunikation nicht die stärke der beiden zu sein, so dass es scheint, dass aus der wiederauferlebten Romanze kein happy End folgen wird.

Nette Story, gute Idee, aber zeitweise etwas unrealistisch, da man wahrscheinlich nicht immer so handeln würde, nämlich mit weglaufen, wie es die beiden tun. Aber für seichte Lesestunden genau das Richtige.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2020

Liebe zu Afrika

Die ferne Hoffnung
0

Das erste Buch der Hansen-Saga hat mich absolut gefesselt und ich habe es innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Die in Hamburg lebende Familie Hansen, bestehend aus drei Brüdern und ihrer Familien bangen ...

Das erste Buch der Hansen-Saga hat mich absolut gefesselt und ich habe es innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Die in Hamburg lebende Familie Hansen, bestehend aus drei Brüdern und ihrer Familien bangen um ihren ganzen Bestitz nach dem Tod des Famiilienoberhauptes und Großvaters. Das Kaffeekontor ist verschuldet und um nicht alles zu verlieren müssen neue Wege gegangen werden.

Der ältese Bruder bleibt mit seiner Familie in Hamburg und soll von dort die Geschäfte leiten. Der mittlere geht mit seiner Familie nach Afrika und wird dort eine Kakaoplantage führen, von ihm und seiner Familie mit seinter Tochter Luise erfahren wir am meisten.

Der jüngste Bruder sucht und findet sein Glück in Wien.

Als Familienmitglieder wachsen einem ans Herz und besonders die jüngste Tochter Luise die ihr Herz in Afrika verliert wird zu seiner liebgewohnen Person. Zwar hofft man mit allen aber mit hr und alles was passiert leidet man am meisten.

Der Auftakt der Serie behandelt viele Themen die Ende des 19 Jahrhunderts sehr bewegend waren. Die Liebe zu einem anderen Mann oder einem afrikanischen Einwohner. Aber nicht nur Liebe sondern auch Rache, Eifersucht und Betrug spielen hier eine große Rolle.

Das Buch ist ein muss für jeden der historischen Geschichten mit Liebe und Spannung gewürzt mögen. Für mich ist der 2. Teil ein absolutes muss!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Wer sagt die Wahrheit

Achtzehn
0

Ein spannender Thriller der nach einer Fortsetzung ruft. Das Buch an sich endet nicht so, dass man als Leser damit zu 100% zufrieden ist, da es nicht alle Fragen vollständig klärt und das Ende neue aufwirft. ...

Ein spannender Thriller der nach einer Fortsetzung ruft. Das Buch an sich endet nicht so, dass man als Leser damit zu 100% zufrieden ist, da es nicht alle Fragen vollständig klärt und das Ende neue aufwirft.
Jedoch ist das Buch zu empfehlen und lesenswert für alle die es spannend, nicht so blutrünstig aber politisch mögen. Es ist ein skandinavischer Thriller und schon deshalb mitreißend.

Axel ist Journalist und einem Serienkiller auf der Spur. Das er mit seiner Recherche in ein Wespennest sticht ist schnell klar. Er bekommt viel Wiederstand nicht nur aus der Politik. Axel setzt nicht nur einmal sein Leben und das seiner Freunde aufs Spiel. Auch trifft er auf eine Geheimgesellschaft aus dem Mittelalter die noch heute vieles Lenken und Leiten.
Bis zum Schluss fragt man sich, was ist Wahrheit und wem kann man bzw. Axel trauen.

Ein Buch das wirklich lesenswert ist. Und ich hoffe sehr das wir nicht all zu lange auf eine Fortsetzung warten müssen. Zu gerne würde ich erfahren wir es mit Axel und der "18" weitergeht.

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
Veröffentlicht am 02.05.2020

Rätselspaß für die ganze Familie

Ravensburger Exit Room Rätsel: Gefangen im Hotel
0

Genialer Rätselspaß für die ganze Familie.
Ohne Hilfe war es jedenfalls nicht möglich. Wir hatten aber viel Spaß und das ist die Hauptsache.

Die Rätsel sind aufjedenfall alle lösbar und die Aufmachung ...

Genialer Rätselspaß für die ganze Familie.
Ohne Hilfe war es jedenfalls nicht möglich. Wir hatten aber viel Spaß und das ist die Hauptsache.

Die Rätsel sind aufjedenfall alle lösbar und die Aufmachung des Buches genial. Wir waren über viele Einfälle und gerade über den Einband sehr überrascht. Die Rätsel sind tatsächlich alle unterschiedlich, nichts wiederholt sich und man muss auch manchmal als Erwachsener 2x nachdenken und etwas auf die Sprünge helfen.
An sich ist das Buch in zwei 2 Räume aufgeteilt, so dass man nicht alles aufeinmal lösen muss, sondern das ganze auf zweimal aufteilen kann ohen das man das Gefühl hat zwischendrin aufgehört zu haben.
Was uns weniger gefallen hat, daher auch "nur" 4 Sterne. Das der 2. Raum anders begonnen wird als der 1. Raum, da wird irgendwie die "Theorie" des Buches nicht fortgeführt. Da mussten sogar wir mal schnell in den Lösungen schauen, wie nun weiter zu verfahren ist.
Auch die "letzte" Seite des Buches fanden wir etwas enttäuschend. Hier könnte man etwas verändern.
Aber im großen und ganzen für verregnete Tage genau das Richtige!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 24.04.2020

Super Psychothriller

Dunkelspiel
0

Ein super Psychothriller!
Die Psychotherapeutin Nina Kolodziej eröffnet in ihrer Heimat, nach privaten Problemen nur doch eine neue Praxis. Sie weiß das es nicht einfach werden wird, aber igendwann muss ...

Ein super Psychothriller!
Die Psychotherapeutin Nina Kolodziej eröffnet in ihrer Heimat, nach privaten Problemen nur doch eine neue Praxis. Sie weiß das es nicht einfach werden wird, aber igendwann muss sie sich der Vergangenheit stellen. Hilfe scheint sie direkt zu finden und Uwe bringt sie gleich mit einem neuen Freundeskreis zusammen. Dazu zählt auch Friederike und Pierre. Aber was stimmt mit diesem Paar nicht. Friederike wird Ninas erste Klientin und entpuppt sich als gute Freundin. Die beiden müssen erst gemeinsam rausfinden was mit den Männern in ihren Leben stimmt oder auch nicht. Wem können Sie überhaupt vertrauen und wie hängt die Vergangenheit der Männer mit all dem zusammen.

Das Buch ist ab der ersten Seite super spannend. Ständig ergeben sich neue Hinweise und man ist nicht sicher, wem man trauen kann. Ich habe dieses Buch innerhalb zwei Tage veschlungen und war einfach nur begeistert. Es hat von allem etwas dabei, bissel brutalität, viel Psycho und sogar eine kleine Liebesgeschichte.

Ich hoffe sehr das die Autorin hier einen Auftakt einer Serien begonnen hat, da ich gerne weiteres mit Nina lesen würde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere