Platzhalter für Profilbild

Lesebaer

Lesejury-Mitglied
offline

Lesebaer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesebaer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2019

Lecker kochen

Land & lecker 4
0

Meine Meinung

Da ich ein absoluter Fan von der Sendung "Land und Lecker" bin, durfte auch das dazugehörige Kochbuch in meiner Küche nicht fehlen. Mittlerweile gibt es glaube ich das 5 oder 6 Buch ...

Meine Meinung

Da ich ein absoluter Fan von der Sendung "Land und Lecker" bin, durfte auch das dazugehörige Kochbuch in meiner Küche nicht fehlen. Mittlerweile gibt es glaube ich das 5 oder 6 Buch zur Sendung oder auch mehr, aber man muss sie ja auch nicht alle
besitzen.


Was mir besonders gut gefallen hat, ist das es sich hier nicht um ein herkömmliches Kochbuch handelt.
Das Buch enthält zum einen, eine Vielzahl von leckeren Rezepten die man ohne große Probleme nachkochen kann. Darüber hinaus erfährt man die Familiengeschichte der einzelnen Landfrauen, alles über ihre Produkte, mit denen sie ihre Gäste verwöhnen und wie sie als Team ihren Hof präsentieren.

Besonders gut gefallen haben mir außerdem die vielen schönen Bilder der Landfrauen und natürlich auch die Bilder zu den Rezepten vom Dinnertag.

Finde das Buch einfach klasse.


Veröffentlicht am 01.08.2019

Die Australien-Töchter

Die Australien-Töchter – Wo die Hoffnung dich findet
0

England im 19. Jahrhundert.
In Amerika herscht Bürgerkrieg, das englische Lancashire trifft dies hart, denn die Baumwollversorgung wird gestoppt, die Fabriken stehen still, und es gibt keine Arbeit mehr. ...

England im 19. Jahrhundert.
In Amerika herscht Bürgerkrieg, das englische Lancashire trifft dies hart, denn die Baumwollversorgung wird gestoppt, die Fabriken stehen still, und es gibt keine Arbeit mehr. Auch Cassandra Blake und ihre drei Schwestern wissen nicht wie es um ihre Zukunft bestellt ist.
Ihre Tante macht ihnen zusäzlich das Leben schwer, sie hasst die vier Blake-Schwestern und will sie loswerden, was ihr dann auch gelingt denn sie sorgt dafür das Cassandra entführt wird und ihre Schwestern in das australische Fremantle verschifft werden.Aber Cassandra gibt nicht auf. Allein und mittellos ist sie fest entschlossen nach Australien zu segeln und ihre Schwestern zu finden. Ist sie bereit, den hohen Preis zu zahlen, der von ihr verlangt wird?

Meine Meinung:

Der 1. Teil der Swan-River-Saga von Anna Jacobs hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt so wunderbar verständlich , das es einem schwer fällt das Buch aus der Hand zu legen. Der Klapptext hat mich sofort in seinen Bann gezogen , er gibt einem Einblick in die Geschichte aber lässt trotzdem noch soviele Fragen offen , somit bleibt die Spannung von Anfang bis
Ende garantiert. Ebenso haben mir die gesamten Charakteren gefallen, alle ohne Ausnahme, denn sie haben so wunderbar in die Geschichte gepasst.
Freue mich schon auf den 2. Teil der Blake-Schwestern.

Fazit. Tolles Buch mit einer klaren Leseempfehlung

Veröffentlicht am 02.07.2019

Ein Neubeginn für Maddie

Das kleine Cottage auf dem Hügel
0

Madeline Porter verliert nach einem Skandal ihren Job in einer PR-Agentur.
Sie lässt London hinter sich um auf dem Lande ein Neustart zu wagen.
Ihre neuer Job ist es ein luxuriöses Anwesen als exklusiven ...

Madeline Porter verliert nach einem Skandal ihren Job in einer PR-Agentur.
Sie lässt London hinter sich um auf dem Lande ein Neustart zu wagen.
Ihre neuer Job ist es ein luxuriöses Anwesen als exklusiven Urlaubsort zu vermarkten.Doch was Maddie vor Ort vorfindet, enspricht überhaupt nicht ihren Erwartungen. Das sogenannte Anwesen ist eine Ansammlung alter Cottages, die stark renovierungsbedürfig sind.
Hinzu kommt das Seth, der eigentliche Besitzer, von Maddies Plänen wenig hält, da er für Joy`s Acre ganz eigene Pläne hat.
Doch Maddie braucht den Job .....

Über das Buch:

Ein sehr schönes und nettgestaltes Cover, der Schreibstil ist auch locker, es lässt sich super leicht lesen .
Die Geschichte ansich hat mir auch gut gefallen, aber irgendwie fehlte es an Spannung.
Auch hätte ich mir mehr Einblick in Joy`s Acre gewünscht, einfach mehr Deails über das Anwesen.
Die Charakteren haben mir gut gefallen, man hätte jedoch besser den Perspektivenwechel der Hauptpersonen wählen sollen um sich besser in sie hinein verstzen zu können.
Maddie`s Wandlung wäre dadurch besser zur Geltung gekommen, auch wenn sie am Anfang doch etwas oberflächlich , penibel und nervig war.
Und irgendwie hatte ich am Ende doch gehofft das die Geschichte dann zumindest romantisch endet, aber das war leider dann doch nicht wirklich so der Fall.

Fazit:
Ein kleiner netter Sommer-Roman der sich mal einfach zwischendurch lesen lässt.

Veröffentlicht am 13.06.2019

Sterne zu verteilen

Fünf Sterne für dich
0

Konrad schreibt beruflich Rezensionen fürs Internet. Auch privat bewertet er gerne so alles mögliche mit Sternen, unter anderem auch Pia Flemming, die neue Klassenlehrerin seiner Tochter. Durch ein Missgeschick ...

Konrad schreibt beruflich Rezensionen fürs Internet. Auch privat bewertet er gerne so alles mögliche mit Sternen, unter anderem auch Pia Flemming, die neue Klassenlehrerin seiner Tochter. Durch ein Missgeschick erfährt Pia davon und schwört Rache. Ihr kommt es daher sehr gelegen das Konrad zum neuen Elternvertreter gewählt wird und überlegt sich so einige fiese Aufgaben für ihn.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich hatte jede Menge Spaß damit es zu lesen.
Ein auffallend pink-lilafarbenes Cover mit einem goldenen Stern verziert, der den Titel "Fünf Sterne für dich" trägt.
Der Schreibstil ist locker und gut verständlich zu lesen. Es wird aus der Sicht der Hauptprotagonisten erzählt. Die Personen und Handlungen sind wie maßgeschneidert auf die Geschichte. Die Autorin liefert einiges an Thematik, Mobbing und Ausgrenzung eines Schülers. Auch wenn dies doch ein sehr ernstes Thema ist, hat die Geschichte durchaus humorvolle Einlagen. Dann ist da ja auch noch Konrads Geheimnis um Mathildas Mutter, als Leser wird man regelrecht auf die Folter gespannt, was sich da so tragisches abgespielt hat. Das Geheimnis wird wie wohl erwartet auch erst am Ende gelüftet.

Fazit
Ein sehr schönes, spannendes und gelungenes Werk der Autorin.
5 Sterne

Veröffentlicht am 24.04.2019

Schicksal oder Prophezeihung

Vom Schicksal bestimmt – Blood Dynasty
0

Klapptext:
Barkeeperin Tendra wird eines Nachts in Mission City entführt.Ihr Kidnapper Athan behauptet, ein Vampir zu sein, der sie in Sicherheit bringen will.
Für Tendra klingt es unglaublich, aber athan ...

Klapptext:
Barkeeperin Tendra wird eines Nachts in Mission City entführt.Ihr Kidnapper Athan behauptet, ein Vampir zu sein, der sie in Sicherheit bringen will.
Für Tendra klingt es unglaublich, aber athan gehört tatsächlich einer im Untergund lebenden Vampirgesellschaft an. Und Tendras Schicksal , laut einer Prophezeihung ist es, als Königin dieses Clans zu herrschen - an der Seite seines Bruders. Doch es gibt auch Feinde des Clans, die Tendras Tod wollen.
Auf der gemeinsamen Flucht spürt Athan etwas zwischen ihnen, etwas Berauschendes , Sinnliches.
Er kann nicht anders. Er will Tendra für sich...
Selbst wenn das Hochverrat ist.

Cover:
Finde ich recht ansprechend und auch passend für eine Vampirgeschichte, einzig die Tatsache das Tendra der Frau auf dem Titelbild nicht wirklich ähnlch sieht.

Schreibstil:
flüssig und auch gut verständlich, somit hat sich das Buch fast in einem Rutsch lesen lassen.
Das sooft benutzte Wort "fi...." hätte man bestimmt auch ersetzen können .

Handlung und Charaktere:
Die Autorin beschreibt die Handlungen , Orte und auch die dazugehörigen Personen sehr detailiert. Die Hauptprotagonisten waren mir sehr sympatisch, richtig gut gefallen hat mir Athan mit seiner fürsorglichen und beschützenden Art. Tendra hat mir da einfach alles zu schnell hingenommen, ohne jeglichen Wiederstand. Orginell fand ich übrigens den Vampirclub "BITE". Und natürlich war auch Kater Brex eine geniale Idee der Autorin. Einiges war natürlich etwas übertieben, aber dennoch okay für eine Vamp- Fantasy-Reihe.
Das letzte Drittel war mir dennoch zu abgeflacht, es hielt nicht der Spannung vom Anfang stand.
Irgendwie , so hatte ich zumindest das Gefühl musste alles schneller gehen.

Fazit:
Mir hat das Buch trotz meiner geäußerten Kritik ziemlich gut gefallen. Und ich bin jetzt schon auf Teil 2 der Saga gespannt.