Platzhalter für Profilbild

Lesebaer

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lesebaer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesebaer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2020

Annes Leben steht Kopf

Konfetti im Herz
0

Annes Leben steht gänzlich auf dem Kopf, plötzlich alleinerziehend mit drei Kindern, Ex-Mann Alex der die Scheidung will um mit seiner schwangeren Freundin ein neues Leben zu beginnen, ihr Job als Lehrerin, ...

Annes Leben steht gänzlich auf dem Kopf, plötzlich alleinerziehend mit drei Kindern, Ex-Mann Alex der die Scheidung will um mit seiner schwangeren Freundin ein neues Leben zu beginnen, ihr Job als Lehrerin, eine überaus kritische Mutter und Wohnnungssuche machen das Chaos perfekt. Fast, denn Anne wird auch in Sachen Männer nicht verschont, zum einen wäre da der junge und überaus charmante Hannes, Referendar an Annes Schule und dann Tom, der eigentlich nur ihr Nachbar sein sollte...

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, eine Geschichte wie aus dem wahren Leben, denoch auf eine so witzige und humorvolle Art. Man hatte einfach das Gefühl beim lesen ,Teil der Gescichte zu sein. Mir gefiehlen wirklich alle Charaktere, Anne , die Kinder ,... alle passten .
Auch die Spannung hielt sich bis zum Ende konstant und ich hatte keineswegs den Eindruck das es absehbar war, wie die Geschichte endet.

Eine klare Leseempfehlung

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 02.05.2020

Alles hinter sich lassen

Denn das Leben ist eine Reise
1

Im Buch "Denn das Leben ist eine Reise" geht es um eine junge Frau, Aimée Thaler, auf Suche nach einem Neuanfang, ein Platz wo sie und ihr kleiner Sohn Len zu Hause sind. Schon als Kind gab es für sie ...

Im Buch "Denn das Leben ist eine Reise" geht es um eine junge Frau, Aimée Thaler, auf Suche nach einem Neuanfang, ein Platz wo sie und ihr kleiner Sohn Len zu Hause sind. Schon als Kind gab es für sie kein Ort ,dass sie ihr zu Hause nennen konnte, da sie mit ihrer Mutter Marilou im Wohnmobil umherzog. So wuchs Aimée in einer Gruppe einer Kommune von Trödlern auf , was alles andere als enfach war.Konflikte mit der Mutter führten dazu das Aimée in ein anderes zu Hause flüchtete , das mit Per. Doch auch bei Ihm hat sie nicht das Gefühl zu Hause zu sein, er lehnt ihren gemeinsamen Sohn Len ab und auch sonst läuft es in ihrer Partnerschaft alles andere als gut. So fährt sie und Len eines Tages mit Ihrem VW-Bus , der längst vergessen schien und mit ihrem alten Leben abgehakt, in der Garage stand, los.
Ihr Weg führt sie nach St.Ives, eine Küstenstadt in Südengland , wo sie mit Len auf ein neues zu Hause hofft. Wäre da nicht die Vergangenheit- der Aimée sich stellen muss ,und dann ist da auch noch Daniel , ihre Jugendliebe.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, eine berührende manchmal schon fast traurige Geschichte. Der Klapptext war schon sehr aussagekräftig, was den Leser erwartet. Die Autorin hat zudem einen angenehmen Schreibstil, Personen, Orte und Handlungen sind detailiert , man könnte auch sagen bildlich beschrieben.
Es wird aus der Sichtweise Aimée´s erzählt, stets ein Wechsel aus Vergangenheit und Gegenwart. Kapitel für Kapitel erfährt man mehr aus Aimée´s Leben. Der Spannungsbogen bleibt recht konstant, lediglich im letzten Drittel des Buches überschlagen sich die Ereignisse etwas.
Mir persönlich hätte es allerdings besser gefallen , wenn man mehrere Sichtweisen eingebaut hätte, um doch etwas mehr auch über die anderen Charakteren zu erfahren.
Mein letzter Kritikpunkt , Aimée´s Jugendliebe Daniel, irgendwie war mir das zu wenig, nur so beiläufig hinzugefügt. Aber gut vieleicht sollte die große Liebe nicht ganz so ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte sein, sondern nur ob Aimée ihr Ziel , ihr neues zu Hause findet.


  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzähstil
  • Figuren
Veröffentlicht am 07.03.2020

Ratgeber für Frauen, der sie hilfreich durch ihre wichtigste Phase : "Die Lebensmitte einer Frau" begleitet

Midlife-Care
0

Hormone können einem das Leben ganz schön schwer machen.
In der Lebensmitte geraten sie aus dem Takt, werden oft nicht richtig diagnostiziert und es erfolgt deshalb auch keine Behandlung.
Welch ein Dilemma ...

Hormone können einem das Leben ganz schön schwer machen.
In der Lebensmitte geraten sie aus dem Takt, werden oft nicht richtig diagnostiziert und es erfolgt deshalb auch keine Behandlung.
Welch ein Dilemma für die Frau, die unter Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Schlafproblemen und und und leidet.

Und hier kommt das Sachbuch der beiden Autorinnen : Dr. Med Susanne Esche-Belke und Dr. Med Suzann Kirschner-Brouns ins Spiel.
Midlife Care so der Titel ist ein gut verständlich geschriebenes und gelungenes Sachbuch, inhaltlich in 5 Kapitel unterteilt, alle gut strukturiert. Die Autorinnen berichten über eigene Erfahrungen in das ihr fachliches Wissen einfließt, sowie unzählige weitere Informationen und Fakten. Schaubilder veranschaulicht das Thema noch zusätzlich, desweiteren gibt es noch diverse Erfahrungsberichte von Patientinnen und Fragebögen zur Selbsteinschätzung. Alles in allem ein sehr hilfreicher Ratgeber.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es war unglaublich interessant, informativ und zudem hilfreich. Ich kann es nur jeder Frau weiterempfehlen. Was ich ebenfalls sehr gut finde ist am Ende des Buches die Info das die Autorinnen eine Plattform gegründet haben.

  • Cover
  • Thema
  • Umsetzung
  • Wissen
Veröffentlicht am 05.11.2019

Erinnerungen sind einfach wichtig für uns

Die Kunst der guten Erinnerung
0

Inhalt des Buches:
"Die Kunst der guten Erinnerung" von Glücksforscher Meik Wiking basiert auf Daten, Tagebüchern, Interviews, globale umfragen und Studien sowie Experimente aus der Verhaltensforschung ...

Inhalt des Buches:
"Die Kunst der guten Erinnerung" von Glücksforscher Meik Wiking basiert auf Daten, Tagebüchern, Interviews, globale umfragen und Studien sowie Experimente aus der Verhaltensforschung und soll zeigen, wie wir perfekte Momente schaffen können, an die wir uns für immer erinnern werden. Momente die prägen werden, wer wir sind.

Ich konnte für mich viel aus dem Buch mitnehmen.
Das Erscheinungsbild fand ich sehr ansprechend und hochwärtig. Die Seiten sind aus gelblichen Papier, die einfach ganz anders wirken als das künstlich weiße
Papier . Ansonsten gestalten kleinere Zeichnungen und Fotos das Buch stimmig.
Der Autor lässt viele Anregungen und brauchbare Tipps einfliesen, so z.B ( Nimm bei deinem großen Auftritt eine Ananas mit auf die Bühne) bleibt wohl den meisten Lesern gut im Gedächtnis. 8 Kapitel beinhaltet das Buch, die man chronologisch lesen kann aber keineswegs muss. Am Ende gibt es noch die Möglichkeit, mit Hilfe einer Ideenliste Erinnerungen für einen Jahreskalender zu sammeln.

Fazit
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und mir auch bewusst gemacht wie wichtig Erinnerungen sind .
Ob es um Menschen, Orte, Düfte oder Gefühle geht,das alles macht einen Menschen aus und macht ihn damit zu etwas besonderem

  • Cover
  • Gestaltung
  • Thema
  • Information
Veröffentlicht am 05.08.2019

Lecker kochen

Land & lecker 4
0

Meine Meinung

Da ich ein absoluter Fan von der Sendung "Land und Lecker" bin, durfte auch das dazugehörige Kochbuch in meiner Küche nicht fehlen. Mittlerweile gibt es glaube ich das 5 oder 6 Buch ...

Meine Meinung

Da ich ein absoluter Fan von der Sendung "Land und Lecker" bin, durfte auch das dazugehörige Kochbuch in meiner Küche nicht fehlen. Mittlerweile gibt es glaube ich das 5 oder 6 Buch zur Sendung oder auch mehr, aber man muss sie ja auch nicht alle
besitzen.


Was mir besonders gut gefallen hat, ist das es sich hier nicht um ein herkömmliches Kochbuch handelt.
Das Buch enthält zum einen, eine Vielzahl von leckeren Rezepten die man ohne große Probleme nachkochen kann. Darüber hinaus erfährt man die Familiengeschichte der einzelnen Landfrauen, alles über ihre Produkte, mit denen sie ihre Gäste verwöhnen und wie sie als Team ihren Hof präsentieren.

Besonders gut gefallen haben mir außerdem die vielen schönen Bilder der Landfrauen und natürlich auch die Bilder zu den Rezepten vom Dinnertag.

Finde das Buch einfach klasse.