Profilbild von Lesebrille

Lesebrille

Lesejury Profi
offline

Lesebrille ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesebrille über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2021

Davor und danach, ein anderes Leben

Der Morgen davor und das Leben danach
0

Der Morgen davor und das Leben danach von Ann Napoli ist 5/2021 im Diana Verlag erschienen mit 415 Seiten .

Ein Roman, der den Morgen der Passagiere vor einem Flugzeugabsturz zeigt und im kapitelweise ...

Der Morgen davor und das Leben danach von Ann Napoli ist 5/2021 im Diana Verlag erschienen mit 415 Seiten .

Ein Roman, der den Morgen der Passagiere vor einem Flugzeugabsturz zeigt und im kapitelweise Wechsel das Leben des einzigen Überlebenden ,des 12 jährigen Edward. Bei dem Absturz hat er schwer verletzt, seine Eltern und seinen großen Bruder verloren. Er findet nur schwer wieder in ein neues Leben zurück bei seiner Tante und mit Hilfe einer neuen Freundin.

Ein Buch,das sehr berührt , zwischen den traurigen Szenen aber auch immer wieder ein Lächeln hervorruft.

Ein Trauma zu erleben und danach irgendwie weiterleben zu müssen,das braucht viel Rücksichtnahme und Einfühlungsvermögen der Menschen die um einen rum sind.Das ist nicht einfach,auch dieser Aspekt kommt in dem Roman vor. Das der Schmerz zu dem Leben danach für immer gehört,ist sehr gut beschrieben.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2021

Eine starke Frau, die viel dem Glauben opfert

Die Götter der Dona Gracia
0

Peter Prange stellt in dem Buch "Die Götter der Dona Gracia" Gracia Mendes die Jüdin und Herrscherin eines Handelsimperiums in den Mittelpunkt des Romans,der 1528 in Lissabon beginnt.

Es sind sehr viele ...

Peter Prange stellt in dem Buch "Die Götter der Dona Gracia" Gracia Mendes die Jüdin und Herrscherin eines Handelsimperiums in den Mittelpunkt des Romans,der 1528 in Lissabon beginnt.

Es sind sehr viele historische Personen und Ereignisse in Romanform verpackt,und im Anhang sieht der Leser sehr gut,was alles wirklich passiert ist.

Garcia Mendes hat ein Wirtschaftsimperium aufgebaut, unter vielen Widrigkeiten wie einer ungewollten Ehe, mehrfach der Inquisition entronnen. Sie ließ sich zum Schein als Christin taufen, flüchtete mehrfach um ihr Handelshaus zu schützen und verlor sehr viel ,auch weil sie die Liebe und den Glauben zu Gott über ihre eigenen Bedürfnisse und die ihrer Mitmenschen/Familie stellte.

Ihr direkter Gegenspieler ist der fanatische Dominikaner Cornelius Scheppering, der selbst noch schwerstkrank versucht der Mendes Familie zu schaden und die Inquisition ,die Vernichtung der Juden als seine Lebensaufgabe von Gott gegeben sieht.

Das Buch gibt auf spannende Art einen guten Einblick in eine grausame Zeit und stellt die Religionen mit ihren fanatischen Menschen vor,die nicht in Frieden miteinander leben konnten.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2021

Lady Churchill,eine starke Frau

Lady Churchill
0

Lady Churchill von Marie Benedict ist 2021 mit 444 Seiten im Kiepenheuer und Witsch Verlag erschienen. Es ist der zweite Roman der Autorin nach "Frau Einstein" ,der die Frau eines berühmten Mannes als ...

Lady Churchill von Marie Benedict ist 2021 mit 444 Seiten im Kiepenheuer und Witsch Verlag erschienen. Es ist der zweite Roman der Autorin nach "Frau Einstein" ,der die Frau eines berühmten Mannes als Hauptprotagonistin hat und zeigt,wie es hätte sein können in der Beziehung zwischen Clementine und Winston Churchill.

Der Roman beginnt 1908 kurz vor dem Kennenlernen der beiden so außergewöhnlichen Personen und endet auch mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

Hier wird eine Frau gezeigt,die ihren Mann zu 100% unterstützt und ihn vorantreibt im Leben. Auch wenn es ihr oft schwer fällt mit 5 Kindern und dazu schweren Schicksalsschlägen. Clementine stellt aber ihren Mann und sein Leben immer an erste Stelle,auch wenn es sie zeitweise krank macht und sie die Erziehung ihrer Kinder hinten anstellt,diese anderen überlässt.

Sie selbst gönnt sich nur ganz wenige Auszeiten in ihrem Leben und geht voll in der Kariere ihres Mannes auf,dabei vergisst sie nicht ,ihre eigenen politischen Ziele durchzusetzten. Aber sie fühlt sich auch schlecht,das sie ihre Leidenschaft in der Politik und nicht in der Erziehung ihrer Kinder hat.

Der Roman hat mir sehr gut gefallen, besonders die politischen Hintergründe sind gut erklärt. Beim Lesen vergisst man oft, das es nur ein Roman und keine Biographie ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

4 Frauen und ihre Katzen

Das Geschenk eines Regentages
0

Das Geschenk eines Regentages von Makoto Shinkai ist 2021 mit 256 Seiten im Fischer Verlag erschienen. Der Roman spielt in Japan . In vier Abschnitten zeigt die Autorin japanische Frauen, die aus unterschiedlichen ...

Das Geschenk eines Regentages von Makoto Shinkai ist 2021 mit 256 Seiten im Fischer Verlag erschienen. Der Roman spielt in Japan . In vier Abschnitten zeigt die Autorin japanische Frauen, die aus unterschiedlichen Gründen vereinsamt sind. Zu ihnen gesellen sich "zufällig" wilde Katzen und auch sonst verändert sich durch die Tiere ihr Leben sehr . Zum Schluss finden die einzelnen Fäden der Geschichte zusammen.

So ganz gepackt hat mich persönlich dieser Roman nicht. Gut gefallen hat mir das schöne Cover sowie der Wechsel der Sichtweisen,mal erzählen die jeweiligen Frauen und dann wieder die Katzen. Wobei mir die Abschnitte aus der Katzenperspektive viel besser gefallen haben. Es ist eine einfache ,schlichte Sprache,passend zum schlichten Leben der Frauen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Schlecht umgesetzte gute Idee

Die Bücherfrauen
0

"Die Bücherfrauen" von Romanlyn Tilghman , erschienen Februar 2021 im Fischer Verlag mit 384 Seiten.

Das Buch spielt in einer Kleinstadt in Kansas, dort treffen drei ganz unterschiedliche Frauen aufeinander. ...

"Die Bücherfrauen" von Romanlyn Tilghman , erschienen Februar 2021 im Fischer Verlag mit 384 Seiten.

Das Buch spielt in einer Kleinstadt in Kansas, dort treffen drei ganz unterschiedliche Frauen aufeinander. Alle haben ihr Päckchen zu tragen und schwere Schicksalsschläge erlebt. Vordergründig geht es um den Aufbau eines neuen Kulturzentrums nachdem ein Tornado fast die ganze Stadt zerstört hat,bis auf die Fassade der alten Bibliothek.
Angelina will nach 10 Jahren ihre Doktorarbeit fortsetzen und beschäftigt sich mit dem Leben und Wirken ihrer Großmutter . Dabei kommen einige Familiengeheimnisse heraus. Hier fand die die Tagebucheinträge der Großmutter richtig gut.
Gayle hat durch den Tornado alles verloren .
Traci wagt als Künstlerin einen Neuanfang. Ihr Leben fand ich am interessantesten.
Das Buch hat mich vom Titel , Cover und von der Grundidee her sehr interessiert, aber die ganze Geschichte zog sich sehr in die Länge und hat mich nicht gepackt..

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere