Profilbild von Lesemama1970

Lesemama1970

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lesemama1970 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemama1970 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2017

Bahamas ich komme!

Jagd im Paradies - Bahamas Heartbeat 2
1

Jagd im Paradies - Bahamas Heartbeat 2 ist im Mai 2017 von Romina Gold bei Bookshouse erschienen

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.

Produktinformation
Format: ...

Jagd im Paradies - Bahamas Heartbeat 2 ist im Mai 2017 von Romina Gold bei Bookshouse erschienen

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3876 KB
ASIN: B0725PVJG8

Meine Meinung:
Das war mein erstes Buch dieser Autorin, es hat mich durch das Cover angesprochen weshalb ich mir dann auch den Klappentext durchgelesen habe. Beides zusammen hat mich dazu bewogen dieses Buch zu lesen.
Es ist eine angenehme Lektüre für zwischendurch mit dem gewissen Quäntchen Spannung.
Der Schreibstil von Romina Gold ist spannend und flüssig.
Die Schilderungen von Bahamas sind sehr lebensecht, so dass man teilweise das Gefühl bekam dort zu sein. Die Situationen in denen sich die einzelnen Protagonisten befinden sind realitätsnah beschrieben. Die Schlägereien, Schießereien und die ganze Drogengeschichte geben dem Buch die richtige Menge an Spannung. Auch wenn man dieses Buch unabhängig vom Vorgängerband lesen kann, sollte man es nicht tun. Ich kenne den ersten Teil nicht, weshalb ich manchmal das Gefühl beim Lesen bekam, dass mir ein wichtiges Detail fehlt, welches evtl. im ersten Teil steckt. Die Geschichte hat mich auch einige male zum Lachen gebracht. Der beste Satz für mich in der Geschichte war „Ich kann ja sagen, ich wäre im Verkehr stecken geblieben“. Wenn man das Buch liest weiß man auch gleich warum ich bei diesem Satz herzhaft lachen musste. Die Geschichte Endet für mich mit vielen offenen Fragen, mal sehen ob die im Band 3 beantwortet werden.
Wer also ein Buch mit Urlaubsfeeling, Liebe, Action und Spannung lesen will ist hier genau richtig.

Veröffentlicht am 19.05.2017

Jeder liest eine Geschichte anders!

Wasser, Wind und Weite
1

Wasser, Wind und Weite ist im März 2016 von Katja Fiona Graf bei Books on Demand als Auflage: 5 erschienen.
Produktinformation
Taschenbuch: 180 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 5 (1. März 2016)
Sprache: ...

Wasser, Wind und Weite ist im März 2016 von Katja Fiona Graf bei Books on Demand als Auflage: 5 erschienen.
Produktinformation
Taschenbuch: 180 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 5 (1. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3739204079
ISBN-13: 978-3739204079
Klappentext:
„Papa, ich bin so weit gefahren, bis da kein Land mehr war und es fühlte sich noch immer nicht weit genug an.“
Lenas Welt gerät aus den Fugen, als sie entdeckt, dass Robert sie die ganze Zeit nur belogen hat. Sie flieht vor ihrem alten Leben auf eine kleine ostfriesische Insel und lernt Dierk kennen, ein Mann der irgendwie immer für alles eine Lösung hat, und Lenas Welt droht schon wieder Kopf zu stehen.
Soll sie wirklich alles stehen und liegen lassen und München für immer den Rücken kehren?
Ein Roman über die Wandlungen im Leben und die Veränderungen, die es manchmal braucht, um etwas Neues zu beginnen.
Meine Meinung:
Das Cover ist sehr ansprechend, allerdings hätte ich mir entsprechend der Geschichte, den Leuchtturm von Wangerooge gewünscht, was aber aus lizenztechnischen Gründen ja nicht so einfach geht. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Vom Klappentext her hatte ich eine ganz andere Geschichte erwartet. Lena flüchtet vor sich selbst auf die Insel Wangerooge, dort versucht sie sich klar zu werden was sie von ihrem Leben erwartet. In ihren Überlegungen kommt auf keinen Fall ein neuer Mann vor, doch plötzlich ist da Dierk. Er ist freundlich, witzig, nett, hilfsbereit und kann auch noch gut zuhören also alles was ein Traummann haben sollte. Soll Lena auf der Insel bleiben und noch mal ganz neu anfangen? Da ich 2015 selbst für einige Wochen auf Wangerooge war, erkenne ich einige Orte wieder, weshalb das Buch von mir die fünf Sterne bekommt. Ich konnte dank dieses Buches noch einmal auf die Insel reisen. Natürlich ist nicht alles in Wangerooge so wie in diesem Buch beschrieben, dafür ist es ja schließlich eine ausgedachte Geschichte. Lesen ohne groß nachdenken zu müssen, für zwischendurch also bestens geeignet. Alle haben sich lieb und alles klappt wie gewünscht, wer würde das im realen Leben nicht auch gerne mal haben

Veröffentlicht am 25.03.2017

Leser ermitteln Sie ;-)

Am Ende der Unschuld
1

Am Ende der Unschuld ist im April 2016 von Silke Ziegler bei bookshouse erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.

Produktinformation
Taschenbuch: ...

Am Ende der Unschuld ist im April 2016 von Silke Ziegler bei bookshouse erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.

Produktinformation
Taschenbuch: 394 Seiten
Verlag: bookshouse (27. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9963533175
ISBN-13: 978-9963533176

Klappentext:
Eine Journalistin, die alles aufs Spiel setzt. Ein verurteilter Mörder, der nichts zu verlieren hat. Und ein Auftrag, der sich zu einem wahren Albtraum entwickelt.
Die Journalistin Milla reist für den Auftrag ihres Lebens nach Paris: Sie soll einen Leitartikel über den ehemaligen Enthüllungsreporter Robert Hoffmann verfassen, der seine Verlobte vor fünf Jahren brutal vergewaltigt und ermordet hat.
Bei ihren Interviews verwirrt sie der charismatische Hoffmann jedoch zusehends mit seinem merkwürdigen Verhalten. Ein weiterer Mord, eine bedrohliche E-Mail und beunruhigende Zeugenbefragungen veranlassen Milla schließlich, sich eingehender mit dem Jahre zurückliegenden Mordfall zu befassen. Doch welche Pläne verfolgt der verurteilte Mörder in Wirklichkeit? Kann Milla ihrem Instinkt trauen, der ihr immer stärker signalisiert, dass bei der Verurteilung offensichtlich Fehler begangen wurden? Dass Hoffmann die Wahrheit sagt, wenn er hartnäckig behauptet, unschuldig zu sein? Nach einem brutalen Zwischenfall im Gefängnis trifft Milla eine folgenschwere Entscheidung, die nicht nur Roberts Leben, sondern auch ihr eigenes grundlegend verändert …

Meine Meinung:
Das Cover ist ansprechend, nimmt mir persönlich allerdings etwas die Möglichkeit selbst zu entscheiden wie die Protagonisten aussehen sollen.
Zu Beginn der Geschichte tat ich mich noch recht schwer mit dem lesen, da mir einfach der Zauber fehlte, der mich in die Geschichte zieht. Das wurde allerdings im Laufe des Buches immer besser. Ich kam mir zum Teil wie ein Polizist oder Detektiv vor, da ich richtig mitermittelt habe. Während dem lesen tauchen sehr viele Fragen auf, die sich aber bis zum Ende hin alle auflösen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat, da ich es hasse, wenn ein Buch mit einem Cliffhanger endet.
An manchen Stellen dachte ich mir, wie naiv kann Milla sein, dass sie in vermeintlich Gefährliche Situationen, ohne zu überlegen reinläuft. Mir hat es auch sehr gut gefallen, das nicht nur die Geschichte zwischen Robert und Milla beschrieben wird, sondern auch das Leben von Milla und ihrer Familie in Deutschland. Die Beziehung zwischen ihrem noch Ehemann, ihrer Schwiegermutter und ihrem Vater. Der Schluss ist sehr gut geschrieben, zuerst ist man verwirrt bis fast zum Ende und dann kommt die große Auflösung. Ein sehr gut geschriebenes Buch der Autorin was ich sehr gerne weiterempfehle.

Veröffentlicht am 30.04.2019

Unbedingt lesen

Hunting the Beast. Nachtgefährten
0

Hunting the Beast. Nachtgefährten ist im April 2019 von Cosima Lang bei Dark Diamonds erschienen.

Inhalt:
Dorothy, 10 Jahre alt, und ihre Schwester Alice, 15 Jahre alt, machen mit den Eltern eine Wanderung ...

Hunting the Beast. Nachtgefährten ist im April 2019 von Cosima Lang bei Dark Diamonds erschienen.

Inhalt:
Dorothy, 10 Jahre alt, und ihre Schwester Alice, 15 Jahre alt, machen mit den Eltern eine Wanderung in einem bewaldeten Gebiet. An irgendeiner Stelle sind sie laut Karte falsch abgebogen, und haben sich verlaufen. Als es nun immer dunkler wird, bekommt Dorothy unheimliche Angst und das zu Recht. Aus dem Wald stürmen plötzlich drei riesige Wölfe und greifen die Eltern an. Alice schnappt sich Dorothy und flüchtet mit ihr in den Wald, als sie keinen Ausweg sieht, hilft sie Dorothy auf einen Baum zu klettern und lockt die Wölfe von diesem weg, damit ihre kleine Schwester in Sicherheit ist. Als am nächsten Morgen noch immer keiner ihrer Familie zu sehen ist steigt Dorothy vom Baum runter und sucht nach ihnen. Auf dem Waldweg findet sie ihre toten Eltern zerstückelt und ausgeweidet. Sie schreit in ihrer Verzweiflung so lange nach ihrer Schwester bis sie in Ohnmacht fällt.
Wer nun wissen will wie es weiter geht, muss das Buch lesen.


Meine Meinung:
Was bitte ist das für eine Hammer Geschichte? Das blaue Cover ist schon ein Eyecatcher, ich liebe blau, aber zur Geschichte hätte evtl. auch ein rotes, wegen den Rotkäppchen gut gepasst, mit dem Klappentext zusammen schreit es förmlich „lies mich“. Der Inhalt wird in dem Cover gut wiedergespiegelt, und der Klappentext verrät gerade so viel, um neugierig zu machen. Ich habe erst vor kurzem das Buch „Rabenseele“ von Cosima Lang gelesen, welches mir wahnsinnig gut gefallen hat. Ich konnte mir nicht vorstellen, so kurz nach Erscheinen von Rabenseele, dass mir „Hunting the Beast“ noch besser gefällt, aber es ist so. Wenn ich nicht schon Fan der Autorin wäre, dann wäre ich es spätestens nach diesem Buch. Der Schreibstil ist flüssig, spannend und lässt einen voll mitfiebern. Die Geschichte beginnt schon spannend und steigert sich bis zum Ende hin immer mehr. Ich bin mir echt nicht sicher in welchem Genre man dieses Buch einordnen soll. Es hat Teile von Fantasy, Krimi, Liebesroman aber auch Thriller (finde ich) und bietet somit für eine breite Leserschaft alles was man sich wünschen kann.
An manchen Stellen war es nicht gerade appetitlich und es fließt auch sehr viel Blut, das alles passt aber prima zur Geschichte und gehört da auch hin. Die zwei Hauptprotagonisten Dot und Ben könnten gegensätzlicher nicht sein und doch sind sie sich auch wieder ähnlich. Beide hassen die gegnerische Seite und das auch zu Recht. Dot hasst die Werwölfe, zu denen auch Ben gehört, weil diese ihre Eltern ermordet haben und Ben hasst die Rotkäppchen, da die seinen Vater ins Gefängnis gebracht haben. Dazu muss man sagen, dass die Red, also die Rotkäppchen/Rotkappen, sich alles erlauben können, ohne dafür vom Gesetz belangt zu werden, die Nachtwesen aber nicht. Dorothy findet die Entscheidung der Ältesten, mit den Nachtwesen einen Friedensvertrag zu schließen nicht gut, und wiedersetzt sich mit einigen anderen Reds den neuen Regeln. Anführer dieses kleinen Aufstandes ist Leslie, ein männlicher Red, ich habe den Namen Leslie eher als weiblichen Vornamen gesehen, so geht es auch Ben. Zitat: >>Leslie ist ein Kerl?<< , fragte Benjamin. >>Wenn mich meine Eltern so genannt hätten, würde ich auch Amok laufen und Unschuldige angreifen.<< ©Cosima Lang. Dorothy finde ich eine sympathische wenn auch durchgeknallte (sagt sie selbst von sich) Protagonistin. Was sie mit zehn Jahren alles erlebt hat ist einfach schrecklich, dass sie da psychische Probleme und Albträume hat kann man gut nachvollziehen. Es erscheint nur logisch, da sie von den Reds großgezogen wurde, dass sie auch ein Red sein möchte, um die Wesen zu jagen, welche ihre Familie ermordet haben. Doch haben die Wölfe wirklich ihre ganze Familie ermordet? Sie möchte selbstbewusst und stark rüberkommen, schafft es aber nicht sich Freunde zu suchen und ihr Leben auch mal zu genießen. Ihre psychische Stärke, Ausdauer und Hartnäckigkeit ist zu bewundern, ich weiß nicht ob ich das in ihrer Situation geschafft hätte. Ben muss stark und selbstbewusst erscheinen, da sein Bruder der Alpha der Werwölfe ist seid ihr gemeinsamer Vater im Gefängnis ist. Er wurde, ähnlich wie Dorothy von den Reds, vom Rudel großgezogen und würde alles dafür tun, um es zu beschützen, dass ausgerechnet diese beiden ein Team bilden sollen, um einen Werwolfangriff zu untersuchen, ist für beide schwer nachvollziehbar. Die ganze Ermittlungsarbeit und was alles damit zusammen hängt hat die Autorin zum Teil sehr detailliert beschrieben. Ich hab mich an einigen Stellen gefragt wie krank man sein muss um das zu machen was dort beschrieben wird. Irgendwie fand ich es schrecklich aber gleichzeitig auch wahnsinnig spannend. Dorothy hat einen Satz, den sie zum Ende hin sehr oft sagt, der mich ziemlich genervt hat „Wenn es nicht zu viele Umstände macht“ grrrrr. Das Rotkäppchen aus dem Märchen ist die Gründerin der Reds, die Vorstellung finde ich klasse, auch wenn die Geschichte so überhaupt nichts mehr mit dem Märchen gemein hat. Den Handlungsort der Geschichte in Deutschland, genauer in München, anzusiedeln ist sehr außergewöhnlich, solche Geschichten liest man normalerweise ja meistens aus Amerika, aber toll das Cosima Lang einen anderen Weg gewählt hat wie viele andere Autoren. Viel zu wenige Fantasy Bücher spielen in Deutschland, finde ich zumindest. Diese Geschichte schreit förmlich nach einer Fortsetzung.

Was mir nicht so gut gefallen hat:
Laut Aussage des Verlags auf der Amazon Seite ist dies ein Einzelband was ich nicht verstehen kann. Es sind noch so viele Fragen offen, für mich hört die Geschichte irgendwie (Gefühlt) mittendrin auf. Für ein Verlagsbuch enthält das Buch meiner Meinung nach noch zu viele Fehler. Am meisten habe ich mich darüber geärgert, dass die Geschichte beim E-Book bei 89% zu Ende ist und dann 11 % Werbung kommt, dass finde ich dem Leser gegenüber nicht ok.

Fazit:
LEUTE LEST DIESES BUCH. Ich kann echt jedem empfehlen dieses Buch zu lesen. Die Lesezeit ging viel zu schnell zu Ende, am liebsten hätte ich immer weitergelesen. Man kann so richtig schön in die Geschichte eintauchen und mitfiebern. Ob sich Rotkäppchen ihre Zukunft so vorgestellt hat. Ich finde einfach nicht die richtigen Worte, um dieses Buch nur ansatzweise richtig zu beschreiben, am besten macht ihr euch selbst ein Bild von der Geschichte. Ich bin einfach nur hin und weg.

Produktinformation
Format: Kindle Ausgabe
Verlag: Dark Diamonds (25. April 2019)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07Q6XVGRK
Preis: 3.99 Euro

Klappentext:
*Rache oder Liebe – welche Wahl triffst du?*
Seit Dot vor Jahren bei einem Wolfsangriff ihre Eltern verloren hat, lebt sie für die Rache. Sie gehört der Gilde der »Reds« an, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Nachtwesen aller Art zu jagen. Dass sie sich dabei bisweilen am Rande der Legalität bewegt, nimmt Dot in Kauf. Doch die Zeiten ändern sich. Von einem Tag auf den anderen wird den Reds die Jagd untersagt – und Dot versteht die Welt nicht mehr. Anstatt zu kämpfen, soll sie nun ausgerechnet mit einem Werwolf zusammenarbeiten. Und wenn sie ganz ehrlich zu sich ist, dann ist dieser Ben der coolste Nerd, den sie je getroffen hat…

//Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Veröffentlicht am 30.04.2019

Ab in die Lüneburger Heide Buchweizentorte essen

Spätsommerfreundinnen
0

Spätsommerfreundinnen: Roman ist im September 2018 von Andrea Russo beim MIRA Taschenbuch Verlag erschienen.

Inhalt:
Jette steht kurz vor ihrem 50. Geburtstag, fühlt sich alt, ist bald geschieden und ...

Spätsommerfreundinnen: Roman ist im September 2018 von Andrea Russo beim MIRA Taschenbuch Verlag erschienen.

Inhalt:
Jette steht kurz vor ihrem 50. Geburtstag, fühlt sich alt, ist bald geschieden und mit ihrem Job nicht zufrieden. Da erreicht sie die traurige Nachricht von Thies Tod. Er war in ihrer Kindheit wie ein zweiter Vater für sie. Um ihm die letzte Ehre zu erweisen, reist sie in ihren Heimatort und setzt damit eine Lawine an Ereignissen in Gang, mit denen sie nicht gerechnet hätte.

Meine Meinung:
Wieder einmal eine wunderbare Geschichte aus der Feder von Andrea Russo. Ich kenne mittlerweile einige Bücher von ihr, auch unter ihrem Pseudonym, und bin von ihrem Schreibstil einfach begeistert. Das Cover lässt viel Raum für eigene Überlegungen was der Klappentext noch fördert. Ich war von Beginn an in Jettes Welt eingetaucht. Sie ist so herrlich unkompliziert und natürlich. Wie sie ihre Tochter erzieht und die Scheidung meistert ist vorbildlich, dafür schaltet ihr Hirn aus sobald sie Jan, ihre Jugendliebe trifft. Die Idee, welche die Autorin sich für den Tod des Gastwirts Thies und seines Erbes überlegt hat, ist mal was ganz anderes. Das makabre „Wir sehen uns“ fand ich total klasse. Andrea Russo geht mit dem Thema sterben und was damit verbunden ist so gut um, dass man zu keiner Zeit das Gefühl von Beklemmung verspürt. Die Protagonisten sind hervorragend beschrieben, so dass man sich direkt wohl fühlt und mitten drin ist. Die Beschreibung der Landschaft, rund um Jettes Heimatort, weckt in einem die Sehnsucht, das selbst einmal zu sehen. Ich bin nicht gerne aus der Lüneburger Heide zurück in die Realität gekommen. Der rote Faden zieht sich durch die ganze Geschichte, da es hauptsächlich darum geht, was Jette noch von ihrem Leben erwartet. Es sei mal dahingestellt, ob die Entscheidung welche Jettes Mutter trifft die richtige ist, ich finde es falsch. Warum kann ich hier allerdings nicht sagen, denn dann müsste ich spoilern. Ich weiß nicht was es ist, aber die Geschichte spuckt noch immer in meinem Kopf rum. Ich, für mich persönlich, fand das Ende etwas unbefriedigend, es gibt zwar kein offenes Ende, aber für mich fehlt einfach noch etwas. Es war zu plötzlich fertig und einige Dinge hätte ich gerne noch erfahren. Ich fürchte, dass ich auf keine Fortsetzung hoffen darf, obwohl noch genug potenzial für ein weiteres Buch vorhanden wäre. Die Rezepte am Ende des Buches hören sich alle sehr lecker an, und mit Sicherheit werde ich das ein oder andere ausprobieren. Das Rezept der Buchweizentorte haben wir schon getestet und für gut befunden.

Fazit:
Ich hatte wahnsinnig schöne Stunden mit Jette in der Heide. Fröhliche, aber auch traurige Momente, was ich sehr bei der Autorin schätze, sie nimmt den Leser an die Hand und bekleidet ihn durch jede Lebenslage, so dass man nie das Gefühl hat alleine zu sein. Wer kein Problem damit hat einen Liebesroman mit dem Thema Sterben zu lesen kommt hier voll auf seine kosten.