Platzhalter für Profilbild

Leseratte-bummi

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Leseratte-bummi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Leseratte-bummi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.05.2021

Einfach klasse...

Verhängnisvolles Lavandou
0

Verhängnisvolles Lavandou ist der 7. Fall von Dr. Leon Ritter, seiner Lebensgefährtin Isabelle, ihrer Tochter Lilou ( mittlerweile 17 Jahre alt und will das Leben erkunden!) in Zusammenarbeit mit seinem ...

Verhängnisvolles Lavandou ist der 7. Fall von Dr. Leon Ritter, seiner Lebensgefährtin Isabelle, ihrer Tochter Lilou ( mittlerweile 17 Jahre alt und will das Leben erkunden!) in Zusammenarbeit mit seinem „Gegenspieler“ Commandant Zerna und der karrierebewussten Kommissarin Lapierre. Mir sind sie schon ans Herz gewachsen! Es geht um ein brandaktuelles Thema: Kindesmisshandlung. Remy Eyssen schafft es einen hochexplosiven Spannungsbogen zu kreieren, so dass ich den Krimi ( leider) in einem Rutsch durchlesen musste. Man kann sich sofort in die herrliche Landschaft hineinträumen, auf der einen Seite Le Lavandou, das Küstenstädtchen mit seinen Bistros, die idyllische Landschaft der Provence und die verlassenen Wege mit seinen verfallenen Bauernhöfen auf der anderen Seite. Einfach klasse. Am Ende werden alle losen Enden verknüpft und ich freue mich und bin (wie immer) gespannt auf die Fortsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Lust auf mehr!

Nordwesttod
0

Kommissarin Anna Wagner, die auf Vermisstenfälle spezialisiert ist, und nach ihrer Scheidung in München einen Tapetenwechsel braucht, nimmt die Ermittlungen im Fall der Vermissten Nina Brechtmann in St. ...

Kommissarin Anna Wagner, die auf Vermisstenfälle spezialisiert ist, und nach ihrer Scheidung in München einen Tapetenwechsel braucht, nimmt die Ermittlungen im Fall der Vermissten Nina Brechtmann in St. Peter-Ording , im hohen Norden, auf.
Von Beginn an hat mich der Krimi, der erst gar nicht so erkennbar war, in seinen Bann gezogen. Das Ambiente von SPO ist wunderschön und zum Eintauchen beschrieben. Man bekommt sofort Lust hinzufahren. Svea Jensen versteht es meisterhaft einen Spannungsbogen zu setzen, der immer wieder dann Fahrt aufnimmt, wenn man denkt, gleich ist der Fall gelöst. Die Protagonisten außer Anna Wagner, allen voran der Dienststellenleiter Hendrik Norberg mit seinem ganz persönlichen traumatischen Umfeld, sind liebevoll beschrieben und sehr realitätsbezogen, man kann sich perfekt in sie hineinveretzen und ich freue mich auf die Fortsetzungen um das "Ermittlerduo".

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Fesselnde Familiengeschichte

Wo wir Kinder waren
0

Mit viel Einfühlungsvermögen und Spannung erzählt Kati Naumann in ihrem Roman „Wo wir Kinder waren“ von den Lebensgeschichten ihrer Protagonisten. In der Gegenwart von den Cousinen Eva und Iris und ihrem ...

Mit viel Einfühlungsvermögen und Spannung erzählt Kati Naumann in ihrem Roman „Wo wir Kinder waren“ von den Lebensgeschichten ihrer Protagonisten. In der Gegenwart von den Cousinen Eva und Iris und ihrem Cousin Jan, ein Teil der Erbengemeinschaft der Puppenfabrik Langbein, und in der Vergangenheit von ihren Vorfahren, den Gründern der Puppenfabrik und ihren direkten Angehörigen. Mit viel Leidenschaft und Details wird die Entwicklung der damaligen Spielzeugfabrik beschrieben und ich hatte öfter ein seliges Lächeln im Gesicht. Das Buch spielt im Wechsel von Gegenwart mit Vergangenheit. In dem diese „aufgearbeitet“ wird, durch Fundstücke im alten „Stammhaus“ der Familie Langbein erwacht die Vergangenheit und die gemeinsame Geschichte der drei zum Leben und ihre anfängliche Distanz zueinander wird immer weniger. Dieser Roman hat mich total in seinen Bann gezogen und ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Erstes Lesehighlight des Jahres 2021.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Sehr bewegend

Das letzte Licht des Tages
0

Kristin Harmel entführt uns in eine Zeit, die Einblicke in die Geschichte des II. Weltkriegs in Frankreich gibt, aus der Sicht aller Einheimischen, seien es Franzosen oder Juden, die ums nackte Überleben ...

Kristin Harmel entführt uns in eine Zeit, die Einblicke in die Geschichte des II. Weltkriegs in Frankreich gibt, aus der Sicht aller Einheimischen, seien es Franzosen oder Juden, die ums nackte Überleben gekämpft haben. Sie nimmt uns mit auf eine emotionale Reise, mit den Protagonisten Liv (Olivia), die Enkelin von Edith (..), der Großmutter, die mit ihr, nach einer Trennung, in die Champagne reist. Liv ahnt nicht, dass sich ihre Großmutter auf eine Reise in ihre eigene Vergangenheit begibt. Es ist ein Roman über Freundschaft, Liebe, Mut und Kraft zum Loslassen. Die Geschichte hat mich zutiefst berührt, aber sie hat mir auch gezeigt, dass man den Glauben an das Leben nicht verlieren soll. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil mich die Story einfach gefesselt und zum Nachdenken angeregt hat. Klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2020

Luc´s 4. Fall - Spannung pur

Baskische Tragödie
1

Die Baskische Tragödie ist der 4. Fall von Luc Verlain, einem liebenswerten Kommissar, der sich von Paris nach Aquitaine hat versetzen lassen, da sein Vater schwerkrank geworden ist. Der Autor schafft ...

Die Baskische Tragödie ist der 4. Fall von Luc Verlain, einem liebenswerten Kommissar, der sich von Paris nach Aquitaine hat versetzen lassen, da sein Vater schwerkrank geworden ist. Der Autor schafft es einen hochexplosiven Spannungsbogen zu setzen, so dass ich den Krimi in einem Rutsch lesen musste. Man fühlt sich sofort hineinversetzt in die herrliche Landschaft im Südwesten von Frankreich, eine traumhafte Kulisse. Luc hat seine „Traumfrau“ Anouk gefunden, privat und beruflich läuft grade alles nahezu perfekt. Doch dann wird Kokain am Strand angespült, ein kleiner Junge probiert es und fällt ins Koma, das Schicksal nimmt seinen Lauf und führt den Kommissar an den Rand seiner Kräfte. Der Autor schafft es mitreißend die Zerrissenheit von Luc darzustellen und am Ende alle losen Fäden miteinander zu verknüpfen. Klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere