Profilbild von Lienne

Lienne

Lesejury Star
offline

Lienne ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lienne über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.07.2020

Ein solider Auftakt

Spiel der Macht (Die Schatten von Valoria 1)
0

Inhalt:
Als Tochter des ranghöchsten Generals von Valoria hat die siebzehnjährige Kestrel nur zwei Möglichkeiten: der Armee beizutreten oder jung zu heiraten. Aber Kestrel hat fürs Kämpfen wenig übrig; ...

Inhalt:
Als Tochter des ranghöchsten Generals von Valoria hat die siebzehnjährige Kestrel nur zwei Möglichkeiten: der Armee beizutreten oder jung zu heiraten. Aber Kestrel hat fürs Kämpfen wenig übrig; für sie ist die Musik das kostbarste Gut. Einem plötzlichen Impuls folgend ersteigert sie den Sklaven Arin, der sie auf unerklärliche Weise fasziniert. Schon bald muss sie sich eingestehen, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie sollte. Doch er hat ein Geheimnis – und der Preis, den sie schließlich für ihn zahlt, wird ihr Herz sein …

Romantisch, mitreißend und brillant erzählt – »Spiel der Macht« ist der erste Band der Fantasy-Serie »Die Schatten von Valoria«.

Alle Bände der international erfolgreichen Serie:

Spiel der Macht (Band 1)
Spiel der Ehre (Band 2)
Spiel der Liebe (Band 3) (erscheint am 05.10.2019)

© Carlsen


Meine Meinung:
Dieses Cover ist ein absoluter Hingucker! Ich liebe es! Auch der Klappentext hat regelrecht “Lies mich” gerufen. Es war also nicht leicht meinen hohen Erwartungen gerecht zu werden. Leider konnte mich “Spiel der Macht” auch nicht zu 100 Prozent überzeugen, denn ich fühlte mich durchgehend wie eine Außenstehende. Ich hatte das Gefül keine Verbindung zu den Charakteren aufbauen zu können und auf Distanz gehalten zu werden.

Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, der flüssig durch die Geschichte führt. Die Beschreibungen der Umgebung und die Konstruktion der Welt ist gut gelungen und macht definitiv neugierig auf die weiteren beiden Bände der Reihe.

Die Charaktere konnten mich leider nicht erreichen und auf ihre Reise mitnehmen. Dabei hat Kestrel alles, was eine gute Protagonistin meiner Meinung nach ausmacht. Sie ist klug, mutig, strategisch und auch tough. Doch an manchen Stellen kann ich ihre Handungsweise einfach nicht nachvollziehen. Arin ist sehr geheimnisvoll und nach und nach lüften wir das Geheimnis. Er ist mir sympathisch, auch wenn man weiß, dass er irgendetwas verbirgt.

Die Handlung empfand ich an der einen oder anderen Stelle als langatmig und hätte für mich etwas mehr Tempo haben können. Jedoch glaube ich, dass es für die Geschichte und den Beziehungsaufbau zwischen den Charakteren notwendig war. Es gibt einige überraschende Wendungen und auch das Ende macht sehr neugierig auf den 2. Band.


Fazit:
Ein solider Auftakt mit Luft nach oben. Die Geschichte hat noch viel Potential, was hoffentlich in den beiden Folgebänden ausgeschöpft wird. “Spiel der Macht” sorgt für gute Unterhaltung, konnte mich aber nicht vollends packen und mit auf die Reise nehmen. Ich bin aber trotzdem sehr gespannt, wie es mit Kestrel und Arin weitergehen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2020

Schöner Liebesroman für Zwischendurch

Unexpected Love
0

Inhalt:

*Herz über Kopf*
Sophies Leben scheint perfekt: Sie jobbt in einer kleinen Bäckerei, möchte demnächst ihre eigene Social-Media-Agentur gründen und kann sich auf ihren geregelten Tagesablauf ...

Inhalt:

*Herz über Kopf*
Sophies Leben scheint perfekt: Sie jobbt in einer kleinen Bäckerei, möchte demnächst ihre eigene Social-Media-Agentur gründen und kann sich auf ihren geregelten Tagesablauf verlassen. Als jedoch all ihre säuberlich aufgebauten Strukturen auf einen Schlag zusammenbrechen, sieht sie sich gezwungen ihre Koffer zu packen und zu dem einzigen Verwandten zu ziehen, der sie nie im Stich gelassen hat: zu ihrem Großvater an die Nordsee. Alles, was sie dort will, ist wieder festen Boden unter den Füßen zu spüren, und dafür scheint Großvaters gemächliches Leben genau richtig. Doch statt der erwarteten Rentner-WG trifft Sophie dort auf einen jungen Mitbewohner, der sie – aber auch ihr Herz – zum Rasen bringt …

Nordsee-Liebesgeschichte
Zwischen Nordseebrise, weichen Knien und heißer Schokolade. Die ideale Liebesgeschichte für alle Perfektionisten und diejenigen, die es niemals werden wollen.

//»Unexpected Love« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

© Impress [Carlsen]


Meine Meinung:

“Unexpected Love” von Emma S. Rose hat mich vorrangig aufgrund des Covers auf sich aufmerksam gemacht. Ich liebe das Meer und den Strand! Das süße, sich küssende Paar im Vordergrund und im Hintergrund die Nordsee – einfach wunderschön und perfekt! Das sorgt für Urlaubsfeeling und Lust aufs Lesen.

Gute Unterhaltung ist garantiert dank eines angenehmen und lockeren Schreibstils. Flüssig lenkt die Autorin den Leser durch die Geschichte. Sehr gut gelungen sind die Beschreibungen der Schauorte. Ich hatte häufig das Gefühl genau vor Ort zu sein und konnte mir alles bildlich vorstellen. Die Atmosphäre versprüht ein Sommerfeeling und macht gute Laune. Manche Szenen sind so witzig beschrieben, dass ich loslachen musste.

Sophie ist eine sympathische Protagonistin, mit der ich vorallem zu Beginn sehr mitgefühlt habe. Ihr strukturierter Tagesablauf verpufft einfach aufgrund einiger Ereignisse und somit macht sie sich auf die Suche nach sich selbst und dem was sie wirklich im Leben machen möchte. Ob ihr der Neuanfang gelingen wird? Lest selbst 😉 Jedoch hätte ich ihr so manches Mal auch gern den Kopf zurechtgerückt, da sie manches Mal für mich nicht ganz so nachvollziehbar reagiert hat.

Sebastian, der sexy Tierarzt, hat es mir besonders angetan. Ich finde ihn einfach großartig beschrieben – ein wirklich toller Charakter!

Die Handlung ist interessant, wobei sie an der einen oder anderen Stelle leider etwas dahinplätschert. Wie in den meisten Liebesromanen ist das Ende vorhersehbar, jedoch insgesamt rund und stimmig.



Fazit:

“Unexpected Love” ist ein schöner Liebesroman für Zwischendurch. Der Schreibstil ist angenehm, sodass der Leser mit einem guten Tempo durch die Geschichte schwebt. Man darf nicht viel neues erwarten und das Ende bietet keine Überraschung, dennoch ist es rund und stimmig. Eine nette Geschichte, die gut unterhält.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

"Der Beginn einer Reise ist meist das Ende einer anderen"

Truly
0

Inhalt

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen ...

Inhalt

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere …

“Gefühlvoll, herzerwärmend und emotional — das ist Truly. Ava erschafft Charaktere, mit denen man einfach mitfühlen muss, und überzeugt mit einem Schreibstil, der mir aus dem Herzen spricht.” MariewithWings

Auftakt der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed

© Lyx [Lesejury]


Meine Meinung:

“In meinem Kopf haben sich auf dem Weg zu viele Wenn und Aber gesammelt, haben sich liebevoll umarmt oder voller Hingabe miteinander gekämpft. Und mit mir. Meinen Hoffnungen, Wünschen, Träumen.”

[Zitat aus “Truly” von Ava Reed, s. 15]

“Truly” von Ava Reed ist eins meiner Buchhighlights 2020! Ich liebe das Cover, den Schreibstil, die Charaktere, den Handlungsort – hach, was rede ich denn da drumherum, das Buch ist einfach perfekt!

Ava Reed hat einen wunderschönen Schreibstil! Locker, leicht, humorvoll, aber ebenfalls tiefgründig. An jedem Kapitelanfang gab es tolle Überschriften, die sich gut zum zitieren eignen, die zum nachdenken anregen und vorallem perfekt zum Kapitel passen. Die kreierte Atmosphäre ist voller Emotionen – mal lustig, mal traurig, mal romantisch, je nach Handlung und Stimmung der Charaktere.

Mit Andie als Protagonistin bin ich total glücklich gewesen. Sie ist authentisch, sympathisch, ehrlich – ja einfach der realität entsprungen. Ich konnte mit ihr mitfühlen, mitfiebern und mitleiden. Es fiel mir unglaublich leicht mich in Andie hineinzuversetzen. Die Perspektivenwechsel fand ich klasse, denn so ist mir auch Cooper sehr schnell ans Herz gewachsen, auch wenn er und seine Vergangenheit lange ein Rätsel aufgeben. Und auch die Nebenprotagonisten Mason, June, Dylan, Jake, ja sogar Socke empfand ich als echt. Ich finde sie alle großartig!

Zur Handlung möchte ich gar nicht viel schreiben. Nur so viel: Es wird interessant, humorvoll, spannend und vor allem emotional. Für mich ist “Truly” eine rundum gelungene Geschichte, die mich mitgerissen hat. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht und mochte das Buch nicht aus der Hand legen.

“Am mutigsten sind wir, wenn wir Angst haben. Hab keine Angst vor der Angst, hab keine Angst mutig zu sein. Wenn du die eine Seite des Lebens annimmst, nimm auch die andere an. No hay rosas sin espinas”, wisperte ich “Es gibt keine Rosen ohne Dornen.”

[Zitat aus “Truly” von Ava Reed, s. 170]


Fazit:
Ein Highlight 2020! Lest dieses Buch, lasst euch mitreissen, verzaubern, fesseln. Träumt euch weg und begleitet Andie und Cooper auf ihrem Weg. Ich liebe diese Geschichte und sie wird mir noch lange im Kopf bleiben. Danke Ava Reed für dieses wunderschöne Buch!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.05.2020

Große Vorlesefreude

Ich packe in meinen Beutel ... ein Boot, ein Buch, ein Butterbrot ...
0

Inhalt:
Dieses lustige Pappbilderbuch in Reimen ist wie das beliebte Kofferpacken-Spiel. Känguru, Schweinchen, Bär und Hase packen ihre Siebensachen für ihren großen Ausflug. Haben sie auch wirklich ...

Inhalt:
Dieses lustige Pappbilderbuch in Reimen ist wie das beliebte Kofferpacken-Spiel. Känguru, Schweinchen, Bär und Hase packen ihre Siebensachen für ihren großen Ausflug. Haben sie auch wirklich alles dabei? Immer wieder wird nachgeschaut und Neues dazu gepackt – und alles in den Kängurubeutel. Da werden auch die kleinen Leser mithelfen wollen: Wer gut hinschaut und hinhört, der wird schnell die vielen Sachen mit aufsagen können.

© Carlsen


Meine Meinung:
Ich bin absolut begeistert von diesem süßen Kinderbuch aus dem Carlsen Verlag. Es ist an das Spiel “Ich packe meinen Koffer…” angelehnt und auf zuckersüße Weise umgesetzt.

Zuallererst muss ich die wunderschönen Illustrationen loben. Es macht großen Spaß sich das Buch anzuschauen. Die Ilustrationen und der Text passen perfekt zusammen. Die Reime sind kindgerecht und Dank der Wiederholungen fällt es Kindern leicht sich den Text zu merken und mitzusprechen. Einfach ein rundum gelungenes und süßes Mitmachbuch!

Dieses Pappbuch ist übrigens auch sehr stabil, sodass auch kleine Kinderhände (mein Sohn mit seinen kleinen Patschehändchen) die Seiten gut umblättern können und nichts verknickt .


Fazit:
Wunderschöne Illustrationen, tolle Reime und große Vorlesefreude 😉

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2020

Toller Auftakt!

Melody of Eden 1: Blutgefährten
0

Inhalt:

Ein Vampirroman der ganz besonderen Art!
*Eine Liebe, so tief wie die Nacht*
»Je mehr man in diese Geschichte eintaucht, umso weniger kann man aufhören zu lesen.« (Bloggerstimme von ...

Inhalt:

Ein Vampirroman der ganz besonderen Art!
*Eine Liebe, so tief wie die Nacht*
»Je mehr man in diese Geschichte eintaucht, umso weniger kann man aufhören zu lesen.« (Bloggerstimme von Charming Books)

Vampire – Mythos oder Wahrheit? Diese Frage stellt sich auch die 23-jährige Melody, als sie gemeinsam mit ihrer Freundin die unterirdischen Gänge ihrer Heimatstadt erforscht. Schon immer hat sie sich gefragt, ob es diese Wesen der Nacht tatsächlich gibt. Es wird gemunkelt, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht, und Melody würde nur zu gerne herausfinden, warum. Als sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen und von einem unglaublich anziehenden Mann gerettet wird, ist ihr Wissensdurst nicht mehr zu stillen. Doch schon bald muss Melody herausfinden, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam macht…

//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

//Alle Bände der mitreißenden Vampir-Reihe:
— Melody of Eden 1: Blutgefährten
— Melody of Eden 2: Blutwächter
— Melody of Eden 3: Blutrache
— Melody of Eden: Alle 3 Bände in einer E-Box
— Vampires of Eden: Bluterwachen (Der Spin-off zu Melody of Eden)//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

© Impress (ehemals Dark Diamonds) [Carlsen]


Meine Meinung:

Ich hab schon einige Bücher von Sabine Schulter gelesen und war jedes Mal unglaublich begeistert. Nun habe ich mich nach Ewigkeiten mal an ihre Melody of Eden-Reihe gewagt. Auch mit diesem Auftakt hat mich die Autorin wieder von ihrem Schreibstil und ihren Ideen überzeugen können. Sie schafft es ihren Protagonisten Leben einzuhauchen und hat einfach wunderbare Ideen, die sie gekonnt umsetzt. Klar, es ist ein Vampirroman und davon gibt es eine Menge, da hat sie das Rad mit Sicherheit nicht neu erfunden. Aber dennoch bringt sie neue und interessante Ideen mit hinein und Gefühle spielen ebenfalls eine große Rolle.

Der Schreibstil ist locker und angenehm. Flüssig wird der Leser durch die Geschichte geführt. Dabei ist die Mischung aus Spannung, Action, Emotionen, Fantasy und Romantik perfekt. Die Atmosphäre ist sehr düster, was mit Sicherheit auch daran liegt, dass die Handlung sich vorwiegend bei Nacht abspielt.

Ich bin immer wieder begeistert, wie die Autorin den Charakteren Leben einzuhauchen vermag, sodass diese sehr authentisch wirken. Wobei ich anfangs ein wenig meine Schwierigkeiten mit Mel hatte. Sie war mir ein wenig zu lebensmüde geradezu. Kann man es naiv und gutgläubig nennen? Vielleicht unüberlegt. Egal wie man es nennen möchte, sie hat sich im Laufe der Geschichte großartig entwickelt, auch wenn sie bei all den Geschehnissen deutlich gefasster ist, als man vermuten mag. Eden mag ich sehr gern, genau wie den gesamten Trupp der Nachtpolizei (fast alle^^!). So und jetzt möchte ich gar nicht mehr verraten, sonst spoiler ich euch noch.

Von Beginn an ist Action und Spannung angesagt. Es wird wirklich nicht langweilig. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und bin gespannt, wie es mit Mel, Eden, dem Nachttrupp und Rufus weitergehen wird.


Fazit:

“Melody of Eden 1: Blutgefährten” ist ein gelungener Reihenauftakt, der mich sehr gut unterhalten konnte. Freut euch auf authentische und interessante Protagonisten, Action, Spannung, Romantik, Fantasy, eine düstere Atmosphäre und Vampire. 4 Sterne gibts von mir, da ich mich erst ein wenig mit Mels Lebensmüdigkeit anfreunden musste .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere