Profilbild von Lienne

Lienne

Lesejury Profi
offline

Lienne ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lienne über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.09.2017

Dieses Buch regt zum Nachdenken an

Honigtot
1 0

Inhalt:
Wie weit geht eine Mutter, um ihre Kinder zu retten? Wie weit geht eine Tochter, um ihren Vater zu rächen? Wie kann eine tiefe, alles verzehrende Liebe die Generationen überdauern und alte Wunden ...

Inhalt:
Wie weit geht eine Mutter, um ihre Kinder zu retten? Wie weit geht eine Tochter, um ihren Vater zu rächen? Wie kann eine tiefe, alles verzehrende Liebe die Generationen überdauern und alte Wunden heilen?
Als sich die junge Felicity auf die Suche nach ihrer Mutter macht, stößt sie dabei auf ein quälendes Geheimnis ihrer Familiengeschichte. Ihre Nachforschungen führen sie zurück in das dunkelste Kapitel unserer Vergangenheit und zum dramatischen Schicksal ihrer Urgroßmutter Elisabeth und deren Tochter Deborah. Ein Netz aus Liebe, Schuld und Sühne umfing beide Frauen und warf über Generationen einen Schatten auf Felicitys eigenes Leben.(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Der Beginn des Buches hat mir sehr gut gefallen. Doch dann kam quasi die Geschichte in der Geschichte und ich musste mich ein wenig in die Geschehnisse der Vergangenheit hereinlesen. Dies fiel mir anfangs sehr schwer und ich fand, dass die Ereignisse ein wenig zu langatmig erzählt wurden. Doch im Laufe des Buches wurde ich immer mehr gefesselt. Ich konnte das Buch ab der Hälfte nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin berührt, bewegt, aufgewühlt und sehr nachdenklich gestimmt.Der Schreibstil ist flüssig, ausdrucksstark und sehr bewegend. Man kann sich den Worten nicht entziehen.
Sehr beeindruckend fand ich die historisch genaue Rahmenhandlung!
Die Charaktere sind so unglaublich real gezeichnet (Einige Charaktere sind nach den Vorbildern von damals gezeichnet), dass ich mitgelitten und mitgefiebert habe. Es ist so furchtbar und grausam, was zur damaligen Zeit geschehen ist!

Fazit:
Dieses Buch regt zum Nachdenken an und wirkt noch sehr lange nach! Das war definitiv nicht das letzte Buch, das ich von Hanni Münzer gelesen habe!

Veröffentlicht am 03.09.2017

Lost Souls Ltd., Blue Blue Eyes von Alice Gabathuler – Spannender Reihenauftakt!

Lost Souls Ltd. 1: Blue Blue Eyes
1 0

Inhalt:
Lost Souls Ltd. – So nennt sich die Untergrundorganisation um den jungen Fotografen Ayden, den kaputten Rockstar Nathan und den charmanten Verwandlungskünstler Raix. Sie alle haben als Opfer von ...

Inhalt:
Lost Souls Ltd. – So nennt sich die Untergrundorganisation um den jungen Fotografen Ayden, den kaputten Rockstar Nathan und den charmanten Verwandlungskünstler Raix. Sie alle haben als Opfer von schweren Verbrechen überlebt und dabei einen Teil ihrer Seele verloren. Nun verfolgen sie nur ein Ziel: Jugendliche in Gefahr aufzuspüren und zu versuchen, sie zu retten. Dabei kämpfen sie gegen Entführer, Mörder, das organisierte Verbrechen – und gegen die Dämonen ihrer Vergangenheit. Ihre neuste Mission: Kata Benning. 18 Jahre alt. Augen so blau wie das Meer. Tief in sich ein Geheimnis, das sie vor sich weggeschlossen hat. Ein Bombenanschlag auf ihre Adoptiveltern zerstört ihre Zukunft, stellt ihre Gegenwart infrage und führt sie in eine Vergangenheit, in der nichts war, wie es schien. Sie gerät mitten in einen schmutzigen Krieg um gestohlene Daten. Ihr Leben wird zum Pfand mächtiger und gefährlicher Feinde. Doch sie hat starke Verbündete an ihrer Seite: Lost Souls Ltd

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich absolut überrascht! Ich hätte nicht gedacht, dass ich es innerhalb kürzester Zeit verschlingen würde!
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, sodass die Seiten nur so dahinfliegen! Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen und wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und was hinter allem steckt! Dem Bombenanschlag und den Hintergründen. Es weckte meine Neugier und ich vermochte das Buch nicht aus der Hand zu legen!
Die Charaktere sind interessant und geheimnisvoll. Verlorene Seelen, die anderen verlorenen Seelen helfen und sie aus gefährlichen Situationen befreien. Jeder hat sein eigenes Geheimnis über das man nur behutsam etwas erfährt. Man muss sich also ein wenig in Geduld üben, aber dafür hat man ja schließlich noch drei weitere Bände der Lost Souls Ltd.-Reihe Zeit. Ich bin sehr gespannt über alle Charaktere noch viel mehr zu erfahren und sie besser kennenzulernen!
Die Handlung blieb für mich durchgehend spannend und hatte überraschende Wendungen zu bieten, mit denen ich nicht gerechnet hätte!

Fazit:
Ich bin wirklich positiv überrascht von diesem Buch und freu mich schon auf den zweiten Teil „Black Rain“. Allen Fans von Jugend-Thrillern kann ich „Lost Souls Ltd.,Blue Blue Eyes“ nur ans Herz legen. Lest es!

Veröffentlicht am 13.01.2017

Gelungener Abschluss einer Trilogie!

Everflame - Verräterliebe
1 0

Inhalt:
Freund oder Feind, Zukunft oder Untergang. Lily hat ihre Macht angenommen und macht weit im Westen eine bedeutsame Entdeckung. Doch kann sie Außenländer, Hexenzirkel und Stadtrat gegen die Armee ...

Inhalt:
Freund oder Feind, Zukunft oder Untergang. Lily hat ihre Macht angenommen und macht weit im Westen eine bedeutsame Entdeckung. Doch kann sie Außenländer, Hexenzirkel und Stadtrat gegen die Armee des Westens vereinen und gleichzeitig einen Bürgerkrieg mit den 13 Städten verhindern? Ein fast aussichtsloser Kampf. Welche ihrer Freunde werden ihr dabei treu zur Seite stehen und wer wird überleben? Lily muss lernen, ihren Verbündeten zu trauen und am Ende ihrem Herzen zu folgen.


Meine Meinung:
Ein gelungener Abschluss der Everflame-Reihe! Ich muss gestehen, dass diese Reihe nicht an meine Lieblingsbuchreihen heranreicht. Dennoch fand ich alle drei Bände gelungen und habe auch den letzten sehr gern gelesen. Wenn ihr die ersten beiden Bände der Reihe gelesen habt, dann wird euch der Schreibstil keine Überraschungen bereiten. Es entsteht ein toller Lesefluss und man hat bei vielen Beschreibungen direkt die Bilder im Kopf. Die Geschehnisse knüpfen dort an, wo Band 2 aufgehört hat und es geht fast nahtlos weiter. Immer wieder gibt es Rückblenden und Erinnerungen. Ich mag Lily sehr gern und auch alle anderen Charaktere sind toll beschrieben und gezeichnet. Mir kommt jedoch die Beziehung zu Lilys Familie und auch zu Rowan ein wenig zu kurz. Da hätte ich gehofft, dass diese eine größere Rolle spielen würde.
Die Handlung überschlägt sich ab einem gewissen Punkt fast. Es ist spannend und wird noch spannender mit jeder Seite, die man liest. Das Ende war mir ein wenig zu kurz geraten, ich hätte es mir ein wenig anders gewünscht. Aber dennoch ist die Geschichte um Lily gut abgeschlossen worden.


Fazit:
Ein gelungener Abschluss der Everflame-Trilogie. Eine Reihe, die mich nicht zu 100 % überzeugen kann, die ich jedoch trotzdem sehr gern gelesen habe.

Veröffentlicht am 13.12.2016

Super interessante Thematik und toller Handlungsort - Hamburg!

Anonym
1 0

Inhalt:
Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. ...

Inhalt:
Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr... Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...

Meine Meinung:
Dies ist das erste Buch, welches ich vom Autorenduo Ursula Poznanski und Arno Strobel lese. Der Handlungsort konnte mich schon einmal begeistern - Hamburg Der Schreibstil ist wirklich toll - schön flüssig und angenehm, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Ich habe nicht gemerkt, dass zwei unterschiedliche Autoren am Werk waren, denn es passte alles wunderbar zusammen. Einzig die Perspektivenwechsel haben an der ein oder anderen Stelle irritiert, bis man dann endlich wusstte, aus welcher Sicht gerade erzählt wurde. Die beiden Hauptprotagonisten sind mir sehr sympathisch, beide mit ihren Ecken und Kanten, was sie sehr realistisch macht. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Die Thematik fand ich einfach klasse! Super interessant und eine wirklich tolle Idee. Zwischendurch wurde jedoch die Handlung ein wenig langatmig, wenn wieder ein wenig zu viel von Ninas Beziehungen erzählt wurde. Deshalb leider einen Punkt abzug. Das Ende war völlig überraschend und sehr rasant! Ich hoffe das Autorenduo Poznanski und Strobel werden noch einige Bücher gemeinsam veröffentlichen

Fazit:
Eine interessante Thematik, ein toller Handlungsort und ein spannendes Ende! Lest selbst und bildet euch eure eigene Meinung dazu

Veröffentlicht am 19.04.2018

Einfach nur Wow!

Cyberempathy
0 0

Sicherheit, Gleichheit und Einigkeit;

Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität

Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft – es verbindet die Empfindungen der Menschen. Kybernetik, Genetik ...

Sicherheit, Gleichheit und Einigkeit;

Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität

Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft – es verbindet die Empfindungen der Menschen. Kybernetik, Genetik und Holografie sorgen für ein langes Leben voller Gesundheit, Kraft und Schönheit. Die Welt scheint endlich Frieden gefunden zu haben und die Menschheit bereit, in das Universum vorzudringen.

Der renommierte Erinnerungskonstrukteur Leon lebt in den oberen Ebenen der vertikalen Stadt Skyscrape und schon bald wird er mit seiner großen Liebe Janica verheiratet sein. Doch die fatalen Folgen eines dubiosen Auftrages werden ihm zum Verhängnis. Er wird zum Spielball der Mächtigen und sein bisher so von Erfolg beschienenes Leben liegt innerhalb kürzester Zeit in Scherben.

Als er schließlich in die unteren Ebenen der Stadt abgeschoben wird, erlebt er eine Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeit. Der menschliche Körper ist nur eine austauschbare Puppe und die dort fehlende Verbindung zum Cybernet stellt sein gesamtes Sein als Mensch infrage.

Doch ausgerechnet an diesem gefühlskalten Ort berührt jemand unerwartet sein Wesen – und das intensiver, als es die künstliche Empathie jemals hätte ermöglichen können.
Ist der vermeintliche Segen vielleicht doch ein Fluch oder nur der logische Schritt der Evolution?

Meine Meinung:
Der Autor E.F.v.Hainwald hat es zum wiederholten Male geschafft mich mit einem seiner Werke zu faszinieren. Diesmal geht das Genre mehr in Richtung Science Fiction und Dystopie. Dabei hat der Autor eine Welt geschaffen, die zugleich interessant und düster wirkt. Ob so die Städte der Zukunft aussehen?

Der Schreibstil ist locker, angenehm und baut einen schönen Lesefluss auf, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen mochte. Ich bin immer noch beeindruckt von der geschaffenen Atmosphäre. Einerseits entwickelt sich eine Faszination für die Errungenschaften der Technik und man fühlt sich wohl, doch andererseits wird Angst und Furcht geschürt, als Leons Leben in Scherben fällt und er in die Unterstadt abgeschoben wird. Das Lesen dieser Geschichte war Kino in meinem Kopf, die Bilder sind vor meinen Augen abgelaufen und es war sehr leicht sich die beschriebenen Dinge, Orte und Charaktere bildlich vorzustellen.

Der Hauptprotagonist Leon ist mir schnell sympathisch gewesen und ich habe unglaublich mit ihm mitgefiebert und mitgelitten. Aus dieser scheinbar so perfekten Welt der Stadt Skyscrape entrissen und in die düstere Unterstadt abgeschoben zu werden, wurde so real dargestellt, dass ich zunächst einmal geschockt war. Dort lernt er jedoch weitere interessante Charaktere kennen, die mir unglaublich ans Herz gewachsen sind. Mehr mag ich dazu eigentlich gar nicht verraten, lest am besten selbst .

Der Autor vermag es in diese Welt zu entführen und beim Lesen viele Emotionen auszulösen. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle gepaart mit einigen Schockmomenten. Die Handlung ist voller Spannung und unglaublichen Wendungen, die überraschen. Der Mittelteil ist ein wenig ruhiger, doch die Ereignisse überschlagen sich zum Ende hin. Dieser Schluss des Buches ist absolut unerwartet! Ein Buch welches definitiv zum Nachdenken anregt!
Auch wenn "Cyberempathy" als Einzelband gedacht ist, könnte ich mir sehr gut eine Fortsetzung vorstellen, denn Potential für weitere Bücher ist auf jeden Fall da.

Fazit:
Danke für dieses geniale Buch, welches mir unglaubliche Lesestunden beschert und mich zum Nachdenken angeregt hat!