Profilbild von Lienne

Lienne

Lesejury Star
offline

Lienne ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lienne über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

ein wunderschöner, wenn auch langsamer Einstieg in eine interessante und fantastische Welt.

Nur ein Leben - -
0

Inhalt:
Romantische Fantasy: herzergreifend und wunderschön
Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren ...

Inhalt:
Romantische Fantasy: herzergreifend und wunderschön
Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...



Meine Meinung:
Dies ist der erste Band einer Fantasy-Trilogie, die so ganz anders ist, als ich erwartet hätte und bereits bekannt ist! Das Thema der Wiedergeburt der Seelen finde ich interessant und sehr gut umgesetzt.

Der Einstieg geht sehr langsam vonstatten. Die erste Hälfte der Buches zieht sich an der ein oder anderen Stelle ein wenig, da teilweise wenig passiert, aber ich muss auch sagen, dass die Welt und ihre Bewohner sehr ausführlich erklärt und beschrieben werden. Eine Welt voller Drachen und Sylphen (und wer weiß, was da draußen noch so lauert??).
Es wird gut erläutert, wie es den Menschen geht, die bereits seit Tausenden von Jahren leben und immer wiedergeboren werden. Die Autorin hat sich ausführlich mit diesem Thema befasst und dies sehr gut in die Geschichte eingebunden.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und erzeugt eine tolle Atmosphäre, die genau zu dieser Geschichte und der Welt passt!

Ana war mir von vornherein sympathisch! Ich mag ihre Denkweise und ihren Mut. Sie hat eine so wundervolle Persönlichkeit, dass man sie einfach mögen muss. Auch Sam ist mir sehr ans Herz gewachsen! Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist wundervoll und einfühlsam geschrieben.

Die Handlung bleibt in der ersten Hälfte des Buches ein wenig auf der Strecke, da sich vordergründig um das Thema Wiedergeburt gekümmert wird. Doch zum Schluss hin, nimmt die Geschichte an Spannung um ein vielfaches zu und lässt mich erwartungsvoll zurück. Ich kann es gar nicht erwarten Band 2 zu lesen

Fazit:
Der erste Band geleitet den Leser in eine wunderschöne und fantastische andere Welt. Langsamer Einstieg, spannender Schluss!! Ein Buch das zum Nachdenken anregt!

Veröffentlicht am 15.09.2016

"Elemental Assassin 1: Spinnenkuss" von Jennifer Estep - Ich bin begeistert von dem Auftakt zu dieser Reihe!

Spinnenkuss
0

Inhalt:
»Messerscharfe Spannung!« Romantic Times

Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen »Die Spinne«. Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und ...

Inhalt:
»Messerscharfe Spannung!« Romantic Times

Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen »Die Spinne«. Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung - besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine ... Die New-York-Times-Bestsellerreihe endlich auf Deutsch!


Meine Meinung:
Der Auftakt zu der Elemental Assassin - Reihe ist gelungen konnte mich restlos überzeugen!

Der Schreibstil ist angenehm, flüssig, fesselnd und rasant! Ich bin begeistert vom Schreibstil der Autorin, der mich schon bei "Black Blade" und "Frostkuss" überzeugen konnte.

Von der ersten Seite an war ich mitten im Geschehen und der unglaublich interessanten Welt voller Elementarmagier, Vampire, Riesen und Zwerge verfallen. Die unterschiedlichen Wesen geben der Geschichte interessante Wendungen und führen zu einer Menge Spannung. Der Genre-Mix aus Fantasy, New Adult und ein wenig Erotik passt dabei perfekt!

Die Protagonistin Gin ist keine typische Heldin, doch auf ihre Art und Weise hab ich sie sehr ins Herz geschlossen. Sie ist sympathisch und ich hab zu jeder Zeit des Lesens mit ihr mitgefühlt und mitgefiebert. Sie hat ihre Gründe, warum sie so ist, wie sie ist und das tut, was sie tun muss. Der Klappentext lässt vermuten, dass sie eine eiskalte Mörderin ist, doch lasst euch eines Besseren belehren und lest dieses Buch
Caine ist einer der wenigen gerechtigkeitsliebenden und ehrlichen Detectives. Seine Welt und sein ganzer Glaube werden auf die Probe gestellt. Ich bin gespannt, wie er das erlebte und erfahrene in den nächsten Bänden verarbeitet. Auch auf die weitere Entwicklung von Finnegan bin ich sehr gespannt.

Die Handlung ist voller Spannung und interessanter Wendungen! Vorallem der Schluss macht mich sehr neugierig auf den nächsten Band der Reihe "Spinnentanz".

Fazit:
Gelungener Auftakt einer neuen Fantasyreihe! Der erste Band hat mich bereits überzeugt und mich neugierig auf die weitere Reihe gemacht. Lest dieses Buch!

Veröffentlicht am 15.09.2016

"Dark Heroine" von Abigail Gibbs - rasanter und fesselnder Fantasyroman!

Dark Heroine
0

Inhalt:
Hingabe, die in die Dunkelheit führt.
Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige ...

Inhalt:
Hingabe, die in die Dunkelheit führt.
Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeiung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?


Meine Meinung:
"Dark Heroine" hat mich wirklich umgehauen. Die 608 Seiten habe ich innerhalb kürzester Zeit gelesen, da ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte!

Der Schreibstil ist flüssig, verständlich und absolut fesselnd! Ich konnte mich sehr gut in die von der Autorin erschaffene düstere Atmosphäre hineinfinden. Es passt perfekt zur Handlung und zu den Vampiren! Doch es geht um viel mehr als nur Vampire. Es gibt verschiedene Dimensionen, verschiedenste Kreaturen und natürlich die Dunklen Heldinnen. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Lest lieber selbst

Violet ist eine mutige, selbstbewusste und manchmal auch starrsinnige Protagonistin. Sie widersetzt sich desöfteren ihren Kidnappern trotz der vorherrschenden Gefahr! Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und habe sie sehr ins Herz geschlossen und mit ihr mitgefiebert!

Kaspar...Düster und geheimnisvoll würde ich ihn beschreiben. Es dauert sehr lange bis sich die einzelnen Puzzleteile zusammenfügen und mehr über ihn preisgeben.

Ich finde den Perspektivenwechsel sehr schön! Es wird größtenteils aus Violets Perspektive geschrieben, doch zwischendurch gibt es immer wieder Kapitel, die aus Kaspars Blickwinkel erzählen. Wirklich toll!

Die Handlung bleibt durchgehend spannend und hält einige Überraschungen bereit.

Ich freue mich schon den zweiten Teil "Autumn Rose" zu lesen

Fazit:
Ein fesselnder Fantasyroman, den man nicht aus der Hand legen kann. Unbedingt lesen!!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Das Licht der letzten Tage von Emily St. John Mandel

Das Licht der letzten Tage
0

Inhalt:
Niemand konnte ahnen, wie zerbrechlich unsere Welt ist. Ein Wimpernschlag, und sie ging unter. Doch selbst jetzt, während das Licht der letzten Tage langsam schwindet, geben die Überlebenden ...

Inhalt:
Niemand konnte ahnen, wie zerbrechlich unsere Welt ist. Ein Wimpernschlag, und sie ging unter. Doch selbst jetzt, während das Licht der letzten Tage langsam schwindet, geben die Überlebenden nicht auf. Sie haben nicht vergessen, wie wunderschön die Welt war. Sie vermissen all das, was einst so wundervoll und selbstverständlich war, und sie weigern sich zu akzeptieren, dass alles für immer verloren sein soll. Auf ihrem Weg werden sie von Hoffnung geleitet – und Zuversicht. Denn selbst das schwächste Licht erhellt die Dunkelheit. Immer.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat hohe Erwartungen in mir erzeugt und nun nach dem Lesen bin ich hin und hergerissen, wie ich das Buch überhaupt bewerten soll.
Der Schreibstil ist wunderschön und zum Teil sogar poetisch. Erzählt wird es durch mehrere Charaktere in verschiedensten Handlungssträngen durch die man hin und herspringt. Mal ist man in der Gegenwart und mal in der Vergangenheit. Teilweise sieht man den roten Faden der Autorin nicht, doch zum Ende hin passen die vielen einzelnen Puzzleteile zusammen und es erklärt sich einiges. Doch manche Dinge bleiben offen und lassen den Leser auch unzufrieden zurück. Hach ich weiß gar nicht, wie ich das richtig beschreiben soll
Es gibt wirklich absolut spannende Abschnitte und dann wechselt man zu anderen, die sich langatmig ziehen wie Kaugummi und überflüssig erscheinen.
Die Charaktere sind interessant gezeichnet und von manchen mag man mehr lesen und von anderen weniger. Vorallem Kirsten, Jeevan, Miranda und Clark sind mir ans Herz gewachsen und von ihnen hätte ich noch viel mehr lesen wollen.
Ich hatte sehr hohe Erwartungen und diese sind nicht erfüllt, da das Buch ganz anders war, als ich es mir vorgestellt habe. Es bedeutet aber nicht, dass ich das Buch schlecht fand. Ich hab es gern gelesen.

Fazit:
Auf jeden Fall empfehlenswert für alle, die keine Lust mehr auf die typischen Dystopien haben Ich bin hin und hergerissen vom Buch, aber am besten bildet ihr euch eure eigene Meinung!